BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 89

Kroatien & Slowenien Anerkennung vor 20 Jahren

Erstellt von Josip Frank, 16.01.2012, 07:01 Uhr · 88 Antworten · 5.964 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.010
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    . Auf diese 80 000 für den Frieden demonstrierenden Menschen, schossen die Serben. Die schossen, nicht während der Demonstration, sondern ein paar Wochen später, genau gesagt am 01.05.92 auch auf uns in Brčko, erst die Armee und dann auch das Volk. Den wir haben uns gewährt und plötzlich dachten beide Seiten, dass die " anderen " angegriffen haben. ..
    Diesen Abschnitt muss man sich noch einmal vor Augen führen...

    Die Serben haben auf uns geschossen.....und dann haben wir uns gewährt

    und dann dachten beide Seiten....die anderen haben angegriffen......

  2. #72
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.269
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Diesen Abschnitt muss man sich noch einmal vor Augen führen...

    Die Serben haben auf uns geschossen.....und dann haben wir uns gewährt

    und dann dachten beide Seiten....die anderen haben angegriffen......
    Danke, dass du meinen Beiträgen immer wieder Resonanz schenkst...

  3. #73
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.010
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Danke, dass du meinen Beiträgen immer wieder Resonanz schenkst...

    Gern geschehen....deine Kommentare sind so lustig, dass sich Tito schon umgedreht hat im Grabe....

  4. #74
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Wie sagt man so schön: Wichtig is aufm Platz.

    Jetzt noch den EU Beitritt über die Bühne bringen und good bye Mittelalter!
    Ihr "Yugos" könnt euch dann auch weiterhin die Taschen voll lügen, wir haben fertig. ^^

  5. #75
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.958
    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Wie sagt man so schön: Wichtig is aufm Platz.

    Jetzt noch den EU Beitritt über die Bühne bringen und good bye Mittelalter!
    Ihr "Yugos" könnt euch dann auch weiterhin die Taschen voll lügen, wir haben fertig. ^^
    ...ah sei doch nicht so...gib der back to the future fraktion ne chance ...

  6. #76
    Avatar von Komandant Mark

    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    7.590
    Eine Reihenfolge der Geschehnisse


  7. #77
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Allissa, fast alle Kriege fangen dann an, wenn ein oder mehrere Länder finanziell in der Klemme sind. Menschen sind unzufrieden und reagieren labiler auf Propaganda Mitteln die Politiker einsetzen um dadurch an die Macht zu gelangen. Was meinst du warum unsere EU so erbittert um die Rettung der Union und des Euros kämpft? Zitat Altkanzler Kohl: wir müssen alles einsätzen um den Euro zu retten, denn es ist alles besser als ein blutiger Krieg!
    Ich sehe in der heutigen Situation erschreckende Parallelen zu damaligen Situation in YU. Jemand ( USA? ) versucht den Euro zu zerstören um für sich Vorteile zu schaffen und weiß ganz genau was das für fatale Folgen für Europa haben kann...
    Jetzt bin ich vom Thema abgekommen. Auf diese 80 000 für den Frieden demonstrierenden Menschen, schossen die Serben. Die schossen, nicht während der Demonstration, sondern ein paar Wochen später, genau gesagt am 01.05.92 auch auf uns in Brčko, erst die Armee und dann auch das Volk. Den wir haben uns gewährt und plötzlich dachten beide Seiten, dass die " anderen " angegriffen haben. Ab dem Zeitpunkt war der Krieg nicht mehr aufzuhalten, denn jeder blieb auf seiner Seite im Glauben, dass genau er das Richtige tut und dass der Nachbar die ganze Zeit ein Wolf im Schafspelz war. Das dachten nicht nur wir, auch die Serben dachten das Gleiche. Ich kann das behaupten, denn ich habe mich nach jahrelangen unbeschreiblichem Hasses auf die Serben nach und nach auf Gespräche und Meinungsaustausch mit ehemaligen Freunden eingelassen und erfahren, dass die genauso verbittert, verletzt und sich von uns verraten gefühlt haben. Ja solche Geschichten schreibt nur der Krieg...
    nein, ich meinte die demonstration für den frieden in sarajevo am 9 april....

    hör auf es schön zu reden

  8. #78
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Diesen Abschnitt muss man sich noch einmal vor Augen führen...

    Die Serben haben auf uns geschossen.....und dann haben wir uns gewährt

    und dann dachten beide Seiten....die anderen haben angegriffen......
    also das musste ich mir paar mal durchlesen weil ich es nicht fassen konnte.....

    ich schiesse auf dich, du wehrst dich......dann denken wir jeder für sich, ach der andere hat angefangen.....hahhahahahaaaa

  9. #79
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.269
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Gern geschehen....deine Kommentare sind so lustig, dass sich Tito schon umgedreht hat im Grabe....
    Kermit, pssssst

  10. #80
    Avatar von Parker

    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    5.798
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Warum hat der internationale Währungsfond den Geldhahn plötzlich zugedreht, wenn nicht das Ziel war das Land instabil zu machen?
    Es kann nicht im Interesse des IWF sein, einem wirtschaftlich äusserst instabilen Staat mit einer enormen und unverhältnismässigen Aussenverschuldung und einer derartigen Hyperinflation Geld in den Arsch zu schieben. Titos Wirtschafsmodell war grandios gescheitert. Das Zudrehen des Geldhahns ist als Druckmittel anzusehen, grundlegende Wirtschaftsreformen durchzusetzen.

    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Du als Historiker musst es eigentlich wissen, dass es in Jugoslawien zwar immer wieder mal Zankereien gegeben hat die auf der religiöser Basis ausgetragen wurden, aber das alleine hätte nie für einen Krieg gereicht.
    Ach, ist das so? Wir da der 2. WK grosszügig ausgeblendet? Wer will denn wissen, was für einen Krieg ausreicht? Zum bewaffneten Konflikt hat uns niemand getrieben.

    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Eine ökonomische Kriese wiederrum, mit Politikern wie Tudjman, Milosevic, oder Kucan die lautstark Nationalismus propagieren um so den Zorn der Arbeiterbewegung die zu diesem Zeitpunkt in vollem Gange war zu unterbrechen und von ihrer eigenen ökonomischer Inkompetenz abzulenken, war der Krieg und damit der Zerfall Jugoslawiens leicht zu erreichen.
    Dies ökonomische Krise war zu 100% hausgemacht.

    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Und vor allem, warum hat man u.a. in Deutschland so gut wie nichts von den Anti-Kriegs-Demonstrationen in Sarajevo, Brcko, in Belgrad... gezeigt und diese unterstüzt? Wir sind auf die Straßen gegangen ( bei mir in Brcko, Serben, Kroaten und Moslems gemeinsam ) und haben gegen den Krieg und nationalistischen Führer demonstriert, weil wir ALLE diesen Krieg nicht wollten! Was sah man davon im Westen? Nichts, es wurde alles totgeschwiegen. Hätte der Westen ein Interesse gahabt um den Frieden zu retten, hätten die uns ja unterstützen können. Es geht mir hier nicht um Erhalt Jugoslawiens, sondern um die 130 000 Tausend Opfer die man hätte verhindern können und dies in keinster Weise nicht einmal versucht hat. Nein, es war einfacher zuzuschauen wie wir uns gegenseitig abschlachten und ab und zu Hilfegüter für die unzähligen Flüchtlingslager zu schicken, um als ein hilfsbereiter und humanitär orientierter Nachbar da zu stehen. Was ich hier betonen möchte ist, dass ich hier nicht die Deutschen als Volk anspreche sondern nur die politische Führung ihres Landes ( Rühe und Kinkel ), denn die Deutschen haben eine gewaltige Spendierbereitschaft gezeigt weil ihnen die leidende Bevölkerung zbs. Bosniens wirklich leid tat. Deren Regierung dachte aber anders. Jugoslawien weg hieß für sie: endlich mal das Sagen auf dem Balkan zu haben und dadurch am Machteinfluß zu gewinnen.
    Hat man nicht? Ich kann mich an Bilder von Demonstrationen erinnern.

Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.10.2012, 19:08
  2. Slowenien seit 20 Jahren unabhängig
    Von Zmajček im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.06.2011, 17:34
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.03.2008, 13:46
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.02.2008, 09:00
  5. Kroatien hat keine Eile mit Anerkennung
    Von Popeye im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.02.2008, 14:05