BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 37 ErsteErste ... 511121314151617181925 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 363

Was Kroatien für die Welt getan, entdeckt, etc. hat

Erstellt von leosladen, 01.07.2008, 23:32 Uhr · 362 Antworten · 30.438 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von Koma

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    21.136
    wem gehörte serbien unter osmanischer herrschaft?

  2. #142

    Registriert seit
    21.09.2007
    Beiträge
    899
    Ab 1459 war Serbien ein Teil des osmanischen Reiches.

  3. #143
    Dzek Danijels
    also nikola tesla war ethnischer serbe, der im königreich der serben, kroaten und slowenen aufgewachsen und geboren wurde, übrigens dieses königreich hatte einen serbischen könig, sein vater war orthodoxer Pope..........

    Marco Polo wird mit c geschrieben und ist ethnischer italiener ( venezianer)...
    ganz ehrlich diese wikipedia scheiße könnt ihr nicht als ernsthafte quelle sehen...
    wie wärs mal mit nen paar guten geschichtsbüchern würde euch mit sicherheit helfen euren kroaten größenwahn abzulegen, betrifft überwiegend leosladen

  4. #144

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Semberac Beitrag anzeigen
    also nikola tesla war ethnischer serbe, der im königreich der serben, kroaten und slowenen aufgewachsen und geboren wurde, übrigens dieses königreich hatte einen serbischen könig, sein vater war orthodoxer Pope..........

    Marco Polo wird mit c geschrieben und ist ethnischer italiener ( venezianer)...
    ganz ehrlich diese wikipedia scheiße könnt ihr nicht als ernsthafte quelle sehen...
    wie wärs mal mit nen paar guten geschichtsbüchern würde euch mit sicherheit helfen euren kroaten größenwahn abzulegen, betrifft überwiegend leosladen
    wie wärs mal mit nen paar guten geschichtsbüchern
    wie wäre es wenn du damit anfängst. Schrecklich was hier einige von sich geben.

    Nikola Tesla wurde in Kroatien geboren, damals besetzt von der Kuk Monarchie und nicht im Königreich Jugoslawien !

    Das Königreich Jugoslawien kam viel später. Ich hoffe ,du hast dein Wissen etwas auffrischen können.

  5. #145

    Registriert seit
    21.09.2007
    Beiträge
    899
    Der "ich-poste-lieber-anti-serben-bilder-anstatt-zu-schreiben" hat recht!
    das Königreich SHS gabs erst seit 1918!

  6. #146
    cro_Kralj_Zvonimir
    Marco Polo war Kroate im Dienste Veneziens.
    In Venedig waren zu dieser Zeit viele Juweliere,Händler,Dichter und Denker aus Kroatien oder im Dienste der Venzianischen Republik.

    PS: Die Stadt Venedig wurde auf kroatischem Holz aus Dalmatien gebaut damit meine ich die ganzen Holzpfosten unter den Häusern.

  7. #147

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von delija_rs Beitrag anzeigen
    Der "ich-poste-lieber-anti-serben-bilder-anstatt-zu-schreiben" hat recht!
    das Königreich SHS gabs erst seit 1918!

    bilder sagen mehr, als..und 99 % der Bilder wurden Dank serbischer Unterstützung gespostet........wobei auf dem Pass Königreich Slav.Dalmatien verzeichnet ist


  8. #148
    cro_Kralj_Zvonimir


    Andrija Mohorovičić
    [ˈaːndria ˈmɔhɔrɔʋitʃitɕ] (* 23. Januar 1857 in Volosko bei Opatija; † 18. Dezember 1936 in Zagreb) war ein kroatischer Meteorologe und Geophysiker. Ihm gelang 1909 erstmals, mit Bebenwellen die Trennfläche zwischen Erdkruste und Mantel zu erfassen.



    Mohorovičić studierte 1875-1879 in Prag Mathematik und Physik, unter anderem bei Ernst Mach. Anschließend war er Lehrer an einer Oberschule und an der Seemannsschule in Bakar bei Rijeka. Dort gründete er 1887 ein meteorologisches Observatorium. 1891 wurde er in Zagreb (Agram) Professor an der Technischen Hauptschule und Direktor der Landesanstalt für Meteorologie und Geodynamik. 1892 promovierte er mit einer meteorologischen Arbeit an der Universität Zagreb.
    Seit 1900 galt aber sein Hauptinteresse der Seismologie, weil auf der Balkanhalbinsel Erdbeben häufig sind. Das Observatorium hatte nach einem Beben 1880 einen Seismografen erhalten, der aber recht unvollkommen war. Nach einem starken Beben im Jahre 1901 gelang die Anschaffung leistungsfähigerer Instrumente und eines astatischen Pendels von Emil Wiechert. 1910 entdeckte Mohorovičić an Seismogrammen des Bebens von Pokupsko nahe Zagreb vom 8. Oktober 1909, dass einige P- und S-Bebenwellen später eintrafen als erwartet. Er schloss daraus, dass sie an einer Grenze in etwa 54 km Tiefe gebeugt wurden [1]. Spätere Untersuchungen bestätigten diese Grenzfläche als ein weltweites Phänomen: In einer Tiefe von 30-50 km beginnt der Erdmantel mit einer Temperatur um die 600°C.
    Diese Trennfläche wurde später Mohorovičić-Diskontinuität genannt und wird heute in den Geowissenschaften oft mit „Moho“ abgekürzt. Innerhalb der Lithosphäre, der äußeren Schale der Erde, trennt diese Grenzfläche die Erdkruste von der äußeren Schicht des oberen Erdmantels. Zehn Jahre nach diesem Höhepunkt seiner Tätigkeit als Seismologe trat Mohorovičić 1921 in den Ruhestand. Nach seinem Tod wurde er auf dem Mirogoj-Friedhof in Zagreb beigesetzt. Nach ihm ist auch der Asteroid (8422) Mohorovičić benannt.

  9. #149
    cro_Kralj_Zvonimir




    Miroslav Krleža (* 7. Juli 1893 in Zagreb; † 29. Dezember 1981 in Zagreb) war ein bedeutender jugoslawischer und kroatischer Schriftsteller.
    Krleža war ein produktiver Schreiber. Im Laufe von 66 Schaffensjahren verfasste er über 50 Monographien vieler Genres, von Poesie und Polemik über Romane und Dramen bis zu Reiseerzählungen und politischer Publizistik.
    Werkliste Krležas [Bearbeiten]

    · Legenda, 1914· Maskerata, 1914· Zarathustra i mladić, 1914· Pan, 1917· Tri simfonije, 1917· Pjesme, 1918· Lirika, 1918· Saloma, 1918· Pjesme, 1918-19 (3 Bde.)· Michelangelo Buonnarroti, 1919· Eppur si muove, 1919· Tri kavalira gospodjice Melanije, 1920· Hrvatska rapsodija, 1921· Magyar kiralyi honvéd novela-Kraljevsko-ugarska domobranska novela, 1921· Golgota, 1922· Hrvatski bog Mars, 1922 (dt. Der kroatische Gott Mars, 1964)· Galicija, 1922· Adam i Eva, 1922· Novele, 1923· Vučjak, Stück in 3 Akten 1923 (dt. Die Wolfsschlucht, 1977)· Vrazji otok, 1923· Izlet u Rusiju, 1926· Gospoda Glembajevi, Drama 1928 (dt. Die Glembays, 1963)· Leda, Komödie 1930 (dt. Leda. Komödie einer Karnevalsnacht, 1964)· U agoniji, Drama 1931 (dt. In Agonie, 1964)· Knjiga pjesama, 1931· Moj obračun s njima, 1932· Knjiga Lirike, 1932· Eseji, 1932· Glembajevi, 1932· Povratak Filipa Latinovicza, Roman 1932 (dt. Die Rückkehr des Filip Latinovics, 1961); Dramatisierung 1970· Balade Petrice Kerempuha, Balladenzyklus 1936 (dt. Die Balladen des Petrica Kerempuh, 1972)· Deset krvavih godina, 1937· Na rubu pameti, Roman 1938 (dt. Ohne mich. Eine einsame Revolution, 1962); Dramatisierung 1963· Banket u Blitvi, 1939 (dt. Bankett in Blitwien, 1963)· Dijalektički antibarbarus, 1939· Djetinjstvo u Agramu godine 1902-1903, Erinnerungen 1952 (dt. Kindheit, 1981)· Davni dani, 1956· Aretej, 1959· Eseji, 1961-67 (dt. Essays, 1974)· Der Großmeister aller Schurken. In extremis, Erzählungen dt. 1963· Beisetzung in Teresienburg, dt. 1964· Tausendundein Tod, Erzählungen dt. 1966· Zastave, Roman 1967; Verfilmung: Jugoslawien 1967 (Regie: M. Fanelli, TV)· Requiem für Habsburg, Erzählungen dt. 1968· Izabrana dela, 1969· Galizien, Drama dt. 1971· 99 varijacija, 1972· Djetinjstvo i drugi spisi, 1972· Put u raj, 1973· Miroslav Krleža: Jubilarno izdanje, 1973· Dnevnik, 1977 (5 Bde.)· Königlicher Jahrmarkt, dt. 1993· Illyricum sacrum. Fragmente aus dem Spätherbst 1944, dt. 1996

  10. #150

    Registriert seit
    21.09.2007
    Beiträge
    899
    Was soll mir dieses Bild sagen?
    Hast du vielleicht auch so nen Bild von Momcilo Djujic????
    Er genoß ja auch die Schulbildung in Sibenik.

    Also genau wie Tesla, wurde Djujic in HR geboren und genoß auch die kroatische Schulbildung
    Also ein wachechter Kroate

Ähnliche Themen

  1. Älteste Kirche der Welt in der Türkei entdeckt?
    Von EnverPasha im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.11.2015, 12:49
  2. Größter Mereoritenkrater der Welt entdeckt
    Von papodidi im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 17.07.2012, 19:42
  3. Massengrab in Kroatien entdeckt
    Von Lopov im Forum Politik
    Antworten: 474
    Letzter Beitrag: 13.04.2009, 20:59
  4. Wohl grösster Höhlen-Tropf der Welt entdeckt
    Von Gabrijel im Forum Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.08.2004, 02:00