BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 14 ErsteErste ... 67891011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 131

Kulla shqipetare

Erstellt von ooops, 27.03.2010, 21:40 Uhr · 130 Antworten · 27.021 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von El Malesor

    Registriert seit
    23.10.2008
    Beiträge
    5.438
    Kulla e Haxhi Zekes


  2. #92

    Registriert seit
    18.09.2011
    Beiträge
    856
    Zitat Zitat von El Malesor Beitrag anzeigen
    Japp.
    Wie ist er gestorben? ist er bei lebendigen leibe verbrannt worden?

  3. #93

    Registriert seit
    18.09.2011
    Beiträge
    856
    Zitat Zitat von El Malesor Beitrag anzeigen
    Kulla e Prek Calit

    Wo ist die?

  4. #94
    Avatar von El Malesor

    Registriert seit
    23.10.2008
    Beiträge
    5.438
    Zitat Zitat von Shqipja e Kastriotit Beitrag anzeigen
    Wie ist er gestorben? ist er bei lebendigen leibe verbrannt worden?
    Ja, die Montis haben ihn mit einer 8.000 köpfigen Truppe angegriffen und steckten sein Haus an.

    Zitat Zitat von Shqipja e Kastriotit Beitrag anzeigen
    Wo ist die?
    In Vermosh.

  5. #95

    Registriert seit
    18.09.2011
    Beiträge
    856
    Zitat Zitat von El Malesor Beitrag anzeigen
    Ja, die Montis haben ihn mit einer 8.000 köpfigen Truppe angegriffen und steckten sein Haus an.



    In Vermosh.
    A mos e ka djeg veten ky?

    Por, s’ din Shkjau me mbajtë miqsí!
    Doch zu halten treue Freundschaft, /
    Das versteht niemals der Slawe.

    Aman, Zot, kur duel Serdari,
    Helf’ uns Gott! Als durch die Furt kam

    Se ç’ kje ndezë Vranina zhari!
    Der Serdar, wie ward Vranina

    Aman, Zot, kur mrrîni Pera,
    Da getaucht in Feuersgluten! /
    Helf uns Gott! Als Pera eintraf,

    395
    Se shum krisi atbotë potera!
    Wie erdröhnte da der Schlachtlärm!

    Por kur rán Shkjét e Vraninës
    Aber als Vraninas Slawen

    Shum u krisi plumja shpinës!
    Stürmten an, da krachten Kugeln /
    Den Albanern in den Rücken!

    Porsi shé, qi m’ nji natë gjâmet
    Wie ein Wildbach im Gebirge, /
    Der in einer grausen Sturmnacht

    Rritet turr e del prej âmet
    Anschwillt und mit wilden Wogen

    400
    Tuj ushtue - e tue shkumue,
    Tritt aus dem gewohnten Bette,

    Shkaperderdhet nper zallina,
    Donnernd, schäumend, übertretend /
    Über seine sand’gen Ufer,

    Ashtû u derdh Shkjau te Vranina,
    Just so strömten her die Slawen, /
    Bei Vranin’ mit ihren Wogen

    N’ valë Shqyptarët krejt tue i pershî.
    Die Shqiptaren gang verschlingend.

    S’ lufton ndryshe e rrebtë kulshetra
    Die Kulshedra kämpft nicht anders, /
    Furchtbar kämpft sie, die Kulshedra,

    405
    E me dhâmbë edhè me kthetra,
    Kämpft mit Zähnen und mit Klauen,

    Zjarm e surfull tue flakrue,
    Speiend Feuer, speiend Schwefel,

    Kur drangojt t’ a kenë rrethue;
    Weil Drangues sie umzingeln;

    Si i qindron sod Shkjaut Shqyptari
    Wie dem Slawen heute standhält /
    Der Shqiptar für seine Heimat,

    Per dhé t’ amel, qi i la i Pari:
    Für die traute Heimaterde, /
    Die ihm hinterließ der Ahne,

    410
    Kâmbë per kâmbë, tuj qitë pá dá,
    Füße gegen Füße stemmend, /
    Schießend ohne Unterlaß:

    Tue korrë krena neper Shkjá.
    Slawenköpfe grimmig mähend,

    U janë ndezun flakë breshânat,
    Wie da die Breshanen flammten,

    U kullojn gjak n’ dorë tagânat,
    Wie die Säbel von dem Blute

    E u kullon gjak edhè zêmra,
    Ihnen in den Händen troffen,

    415
    Veç se vendit s’ u lot thêmra.
    Aber keine Ferse rührte

    Por ç’ dobí: dielli tue lé
    Sich vom Platze. Doch was nützt es?

    - Isht’ tue lé m’ at ditë per Shkjé! -
    Als die Sonn’ aufging, - sie ging heut’ /
    Auf, den Slawen Glück zu bringen! -

    I rán ndore Shkjaut t’ terbuem
    Fielen in die Hand dem Slawen, /
    Ihm, dem wutentbrannten Slawen,

    Tridhjetë t’ vrám e dhetë t’ shituem!...
    Zehn Albaner, die verwundet, /
    Dreißig, die den Tod erlitten...

    420
    O ata t’ lumt, qi dhane jeten,
    Selig, die ihr Leben gaben,

    O ata t’ lumt, qi shkrîne veten,
    Selig, die sich selbst geopfert,

    Qi per Mbret e vend të t’ Parve,
    Die für Vaterland und Herrscher,

    Qi per erz e nderë t’ Shqyptarve
    Die für der Albaner Ehre

    Derdhen gjakun tuj luftue,
    Kämpfend, kühn ihr Blut vergossen,

    425
    Porsi t’ Parët u pa’n punue!
    Just wie einst die Ahnen taten!

    Letë u kjoftë mbí vorr ledina,
    Leicht sei auf dem Grab der Rasen /
    Für die Helden, die drin ruhen,

    Butë u kjoshin moti e stina,
    Lind sei ihnen Wetter, Jahr’szeit,

    Aklli, bora e serotina:
    Eis und Schnee und Sturmgewitter,

    E dér t’ kndoje n’ mal ndo ‘i Zânë,
    Und solang noch einer Zâna

    430
    E dér t’ ketë n’ dét ujë e rânë,
    Holdes Lied tönt in den Bergen, /
    Und solang’ rauscht in dem Meere

    Dér sá t’ shndrisin diell e hânë,
    Wassers Woge, Sandes Fülle, /
    Solang’ leuchten Sonn- und Mondlicht,

    Ata kurr mos u harrojshin,
    Soll’n sie unvergessen bleiben,

    N’ kângë e n’ valle por u kndojshin.
    Mögen sie besungen werden /
    Im Ringtanz, im Heldenliede!

    E njaj gjak, qi kan dikue,
    Und das Blut, das sie vergossen,

    435
    Bân, o Zot, qi t’ jesë tue vlue
    Gib, Gott, dass es weiter siede,

    Per m’ i a xé zêmren Shqyptarit,
    Heiß zu machen der Shqiptaren /
    Kühne Herzen, daß sie schlagen

    Per kah vendi e gjûha e t’ Parit!
    Für der Ahnen schöne Heimat, /
    Für der Ahnen traute Sprache! -

    Po, váll! Osja kû do t’ jetë?
    Wo mag aber Oso stecken?

    Oso Kuka a mos ká mbetë?
    Oso wird doch nicht gefall’n sein?

    440
    N’ Xhebehane ká zatetë!
    Nein, im Pulverturme steckt er,

    Ká zatetë n’ at kullë t’ barotit,
    Hat im Pulverturm verschanzt sich,

    Kû ká bâ êmrin e Zotit,
    Hat geschwor’n beim Namen Gottes,

    Se per t’ gjallë nuk ká m’ e lshue,
    Lebend nicht ihn zu verlassen,

    Shokët e vet per pá i pague
    Eh’ gerächt nicht die Gefährten.

    445
    Tridhetë t’ vrám e dhetë t’ shitue.
    Zehn Albaner, die verwundet, /
    Dreißig, die den Tod erlitten.

    Kur pau Shkjau se pushka mêni
    Als der Slawe merkt, daß nachließ

    Si kah vau, si kah Liqêni,
    Der Gewehre wildes Feuern, /
    An der Furt und auch am Seestrand,

    E se mbetë s’ kisht’ Oso Kuka
    Daß nicht tot war Oso Kuka, /
    Daß er nicht war aufzufinden

    Me tjerë t’ vrám, perjashtë ke suka,
    Unter den Gefall’nen allen, /
    Draußen an dem Fuß der Anhöh’,

    450
    M’ Xhebehane u turr m’ at hera,
    Da begannen sie den Ansturm /
    Auf des Pulverturmes Festung;

    Si, kur t’ lshojë kah Prendvera,
    War so wie zu Lenzes Anfang, /
    Wenn der Lenz schafft neues Regen,

    Vrullet bleta çark njaj zgjonit,
    Wenn rund um die Bienenstöcke /
    Bienen senden ihre Schwärme.

    Tue zukatë si rryma e prronit.
    Summend, wie des Wildbachs Brausen:

    N’ brohorí tue i lutë jetë Knjazit
    Also stürmten hundert Slawen /
    Brüllen “Unser Knjaz soll leben!”

    455
    Njiqind vetë kcyen m’ kulm t’ pullazit,
    Hundert Mannen, die am meisten /
    War’n berühmt ob ihres Mutes;

    Mâ t’ permendunt kah trimnija,
    Sprangen auf den First des Daches,

    Njaq u njiten mbi frangija,
    And’re klettern zu den Fenstern, /
    Zu den kleinen Mauerlöchern,

    Tue thye muret n’ gjak t’ perlyeme:
    Um die Mauern einzubrechen, /
    Die vom Blut besudelt waren!

    - Por ká gioben shpija e thyeme! -
    “Ha! Auf Einbruch in ein Haus steht /
    Schwere Strafe nach dem Kanun, /
    Nach Kanun Lek Dukagjinit!”

    460
    Krisi Osja atbotë si luâni,
    Also schrie da Oso Kuka, /
    Brüllte, wie der Löwe brüllt,

    Mje m’ Cetinë i vojti zâni:
    Bis Cetinje drang sein Rufen:

    “Ah kadalë, Nikollë, t’ vraftë Zoti!
    “Ah! Nur langsam, Knjaz Nikolla! /
    Mög’ der Herrgott dich erschlagen!

    Pse ktû i thonë Oso Baroti:
    Denn ich heiße Pulver-Oso!

    Se s’ ké pá Shqyptár me sy,
    Hast ja niemals noch geschauet, /
    Seit du lebst, mit deinen Augen

    465
    Se djegë vehten edhè tý!”
    Einen Held Albaniens, der sich /
    Selbst verbrennet und dich mit!”

  6. #96
    Avatar von El Malesor

    Registriert seit
    23.10.2008
    Beiträge
    5.438
    Zitat Zitat von Shqipja e Kastriotit Beitrag anzeigen
    A mos e ka djeg veten ky?
    Nuk e di. Aber das wäre möglich.
    Wo hast du den Text her?

  7. #97
    Avatar von Johnny Cash

    Registriert seit
    22.02.2010
    Beiträge
    10.663

  8. #98

    Registriert seit
    18.09.2011
    Beiträge
    856
    Zitat Zitat von El Malesor Beitrag anzeigen
    Nuk e di. Aber das wäre möglich.
    Wo hast du den Text her?
    wegen dem hier

    Se djegë vehten edhè tý!”
    Einen Held Albaniens, der sich /
    Selbst verbrennet und dich mit!”

    Robert Elsie: Albanische Stimmen

  9. #99
    Avatar von El Malesor

    Registriert seit
    23.10.2008
    Beiträge
    5.438
    Zitat Zitat von Shqipja e Kastriotit Beitrag anzeigen
    wegen dem hier

    Se djegë vehten edhè tý!”
    Einen Held Albaniens, der sich /
    Selbst verbrennet und dich mit!”

    Robert Elsie: Albanische Stimmen
    Vielleicht ist er ja deswegen berühmt. Ist auf jeden Fall plausibel.

  10. #100

    Registriert seit
    18.09.2011
    Beiträge
    856
    Zitat Zitat von El Malesor Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist er ja deswegen berühmt. Ist auf jeden Fall plausibel.
    Der Mann war auch so legende solche Männer gibt es selten.

Ähnliche Themen

  1. Poezi shqipetare
    Von Fatmir_Nimanaj im Forum Kosovo
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 28.06.2011, 21:43
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.02.2010, 15:43
  3. AKSH- ARMATA KOMBETARE SHQIPETARE/NATIONAL ALBANIAN ARMY
    Von Minatori im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 01.07.2009, 21:35