BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 27 ErsteErste ... 567891011121319 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 266

Kulturelle Gemeinsamkeiten zwischen dem antiken Makedonien und der Rep. Mazedonien

Erstellt von Lahutari, 22.06.2011, 13:00 Uhr · 265 Antworten · 17.883 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.888
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Danke, davon sprechen wir hier ja andauernd.

    Heraclius

    Du vergisst File,unser GR-Makedonien ist ja besetztes Land.Es gehört den Fyromskis.Ausserdem leben im Norden Griechenlands mindesten noch 1 Millionen Slawo-Döner.


    Are gelia

  2. #82
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Sehr gutes Thema (war auch selbst ein bisserl off Topic),
    aber um zwischen der damaligen Kultur der Makedonen und der heutigen unterscheiden o. parallelen suchen zu können, müssten wir erstmal kulturelle Merkmale der antiken Makedonier für die weitere Diskussion definieren.

  3. #83
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.023
    Es gibt keine kulturellen Gemeinsamkeiten zwischen den Makedoniern der Antike und den Leuten in FYROM.

  4. #84
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
    Es gibt keine kulturellen Gemeinsamkeiten zwischen den Makedoniern der Antike und den Leuten in FYROM.

    Wird sich im Verlauf der Diskussion zeigen.

  5. #85
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Pjeter Arbnori Beitrag anzeigen
    Von offizieller mazedonischer Seite wird sogar behauptet, es gebe eine ethnische und kulturelle Kontinuität vom antiken Makedonien zum heutigen Mazedonien.


    Gibt es sie wirklich?
    Gibt es heute wirklich eine ethnische und - abgesehen von der Sprache- kulturelle Kontinuität zwischen den antiken Griechen und den heutigen schwarzhaarigen, türkischen Speisen und Genussmitteln zusprechenden Griechen, die das Ergebnis mehrerer Jahrhunderte Byzantinisches und Osmanisches Reich sind?

  6. #86
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.739
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Gibt es heute wirklich eine ethnische und - abgesehen von der Sprache- kulturelle Kontinuität zwischen den antiken Griechen und den heutigen schwarzhaarigen, türkischen Speisen und Genussmitteln zusprechenden Griechen, die das Ergebnis mehrerer Jahrhunderte Byzantinisches und Osmanisches Reich sind?
    Wenn wir schon nach Phänotypischen Merkmalen Menschen beurteilen, dann aber richtig.
    Sind die heutigen schwarzhaarigen Italiener Nachfahren der Römer? Sind die heutigen Dalmatien-Kroaten, viele Bulgaren, Montenegro-Serben und Slawen aus F.Y.R.O.M slawischer oder dardanischer (illyrischer), makedonischer (hellenischer), paeonischer und thrakischer Abstammung?
    Und überhaupt: Wie sah denn ein typischer Durchschnitt-Grieche, -Illyrier und -Thraker aus?
    Die Genussmittel die du ansprichst sind allesamt arabischer (vor allem Süßigkeiten), persischer, turk-volkischer (vor allem Milchprodukte) und griechischer Abstammung.
    Und wenn Griechen Türken sind, was sind dann Süd-Italiener, Spanier und Portugiesen?
    Und was Aserbaidschaner, Turkmenen, Usbeken, Kasachsen mit leichter Epikanthus-Falte? Ich meine, dass die meisten Türkei-Türken keine Epikanthus-Falte haben.

    Für mich sind die meisten heutigen Griechen eindeutig Nachfahren der alten Griechen. Hellhäutig und dunkelhaarig (grob gesagt) und vielen sieht man es auch am Profil an. Genau so sind die meisten Polen eindeutig hellhäutige, hellhaarige West-Slawen. u.s.w




    Macedonian

  7. #87
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Sehr gutes Thema (war auch selbst ein bisserl off Topic),
    aber um zwischen der damaligen Kultur der Makedonen und der heutigen unterscheiden o. parallelen suchen zu können, müssten wir erstmal kulturelle Merkmale der antiken Makedonier für die weitere Diskussion definieren.

    !!!!

  8. #88
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Macedonian Beitrag anzeigen
    Wenn wir schon nach Phänotypischen Merkmalen Menschen beurteilen, dann aber richtig.
    Sind die heutigen schwarzhaarigen Italiener Nachfahren der Römer? Sind die heutigen Dalmatien-Kroaten, viele Bulgaren, Montenegro-Serben und Slawen aus F.Y.R.O.M slawischer oder dardanischer (illyrischer), makedonischer (hellenischer), paeonischer und thrakischer Abstammung?
    Und überhaupt: Wie sah denn ein typischer Durchschnitt-Grieche, -Illyrier und -Thraker aus?
    Die Genussmittel die du ansprichst sind allesamt arabischer (vor allem Süßigkeiten), persischer, turk-volkischer (vor allem Milchprodukte) und griechischer Abstammung.
    Und wenn Griechen Türken sind, was sind dann Süd-Italiener, Spanier und Portugiesen?
    Und was Aserbaidschaner, Turkmenen, Usbeken, Kasachsen mit leichter Epikanthus-Falte? Ich meine, dass die meisten Türkei-Türken keine Epikanthus-Falte haben.

    Für mich sind die meisten heutigen Griechen eindeutig Nachfahren der alten Griechen. Hellhäutig und dunkelhaarig (grob gesagt) und vielen sieht man es auch am Profil an. Genau so sind die meisten Polen eindeutig hellhäutige, hellhaarige West-Slawen. u.s.w


    Macedonian



    Diese Frage kann man für die Italiener, zumindest genetisch, getrost mit Nein beantworten. Schon das Bevölkerungssubstrat aus vorrömischer Zeit war sehr weitläufig, und umfasste verschiedene Indogermanische (Griechen, Kelten, Sabeller und allgemein Italiker, Latiner, Iapyger und andere Illyrer) und nichtindogermanische (Etrusker, Veneter, Ligurer, Räter, Sykeler, Sykaner, Elymer, Punier bzw. Phönizier, etc.) Völkerschaften. Während der Römischen Periode wurde das heutige Italien durch Einwanderer und Sklaven aus dem ganzen Römischen Reich überschwemmt. Nach der Völkerwanderung zogen die Germanen (Ostgoten und Langobarden), die Normannen, die Franzosen, die Bayern, die Österreicher, die Araber und Spanier zu, und bildeten ihre Reiche. Noch heute leben in Italien verschiedene ethnische Minderheiten (Albaner, Molisekroaten, Franko-Provenzalen, Griechen, Deutsche, etc.), die noch immer ihre eigene Sprache und Gebräuche pflegen. Die einzige Klammer zur römischen Antike in Italien ist im Grunde die Dominanz (promoviert durch staatliche Maßnahmen) einer neulateinischen Sprache.

    Heraclius

  9. #89
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Kulturelle Gemeinsamkeiten zwischen dem antiken Makedonien und der Rep. Mazedonien

    Antwort: Keine.

  10. #90
    Avatar von mk1krv1

    Registriert seit
    24.04.2012
    Beiträge
    3.307
    Die makedonische Terretorie gehörte bis 1913 nicht mal den Griechen ,sondern den Makedoniern.Man muss nur bis 2013 warten ,dann wird der Bukarest-vertrag eröffnet und dann werden wir auch sehen ob Makedonier ,Makedonier sind oder Griechen.

Seite 9 von 27 ErsteErste ... 567891011121319 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gemeinsamkeiten zwischen Ariern und Slawen
    Von made in china im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.11.2013, 06:52
  2. FYROM oder Mazedonien/Makedonien?
    Von Lucky Luke im Forum Rakija
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 24.06.2010, 22:20
  3. Neuer Streit zwischen (EJR) Mazedonien und Griechenland
    Von Der_Buchhalter im Forum Politik
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 09.11.2008, 13:04
  4. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 19.06.2005, 11:25