BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 76

Wie lehrt man Geschichte auf dem Balkan?

Erstellt von @rdi, 08.06.2011, 02:15 Uhr · 75 Antworten · 4.355 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von @rdi

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    4.756
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Gegen so radikalen shit wie dich, auf jeden Fall.
    und woher willst du wissen das ich radikal bin?

    kennst du mich?

  2. #62

    Registriert seit
    21.02.2011
    Beiträge
    254
    Zitat Zitat von Kingovic Beitrag anzeigen
    Balkan= "Wir haben keine Schuld es waren die ..."
    netter Versuch........aber die "aber-Rethorik" zieht nur bei Leuten die keine Ahnung haben...

  3. #63
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.743
    Zitat Zitat von Pjetër Balsha Beitrag anzeigen
    sorry das ist zuviel text

    nicht nur die molosser auch andere illyrische stämme wurden hellenisiert das heißt dass sie später griechisch sprachen aber trotzdem eine illyrische herkunft hatten

    Illustriertes Lexikon des Altertums: Seite 146
    ****************************
    Epirus
    --------
    „Festland“ nordwestlich von Griechenland. Im Süden grenzt es an den Golf von Ambrakia, im Osten an Thessalien, und im Norden reicht es bis zum Akrokeraunia-Gebirge. Epirus ist gebirgig, seine bekanntesten Flüsse sind der Aoos, Arachthos, der Acheloos und der Acheron. An den Grenzen wurden griechische Apoikiai (zum Beispiel Ambrakia und Korkyra) gegründet, und hier war das berühmte Orakelheiligtum von Dodona. Die hauptsächlich illyrische Bevölkerunng hielt bis ins 4. Jh. v.Chr. an ihrer Stammeseinteilung fest; die wichtigsten Stämme waren die Thesproten, die Molosser und die. Chaonen Der Molosser-König Alexander I. (Schwager des Philipp II.) vereinte die Epirus-Stämme. Im ersten Viertel des 3. Jh. v. Chr. erreichte das Königreich Epirus unter Pyrrhos seine größte Macht. 233 v. Chr. wurde es gestürzt und schloß sich als Bund von Epirus an Makedonien an. Nach dem Sturz des Perseus litt es unter den Römern, als angeblich 150.000 Menschen versklavt wurden (167 v. Chr.). Später wurde Epirus Teil der römischen Provinz Achaea.
    epeiros

    zu viel text???


    das sind alles einzelne zitate von antiken schreibern und heutigen historikern

    ich habe dir über 50 zitate gezeigt aus den verschiedensten universitäten

    ich muss dir gar nichts mehr beweisen die geschichte und die wissenschaft ist auf meiner seite da kann dir dein illustriertes lexikon auch nicht mehr weiterhelfen


    aber ok will ich mal nicht so sein ich werde 4-5 zitate von historikern rauspicken aus topuniversitäten




    The Molossians were the strongest and, decisive for Macedonia, most easterly of the three most important Epeirot tribes, which, like Macedonia but unlike the Thesprotians and the Chaonians, still retained their monarchy. They were Greeks, spoke a similar dialect to that of Macedonia, suffered just as much from the depredations of the Illyrians and were in principle the natural partners of the Macedonian king who wished to tackle the Illyrian problem at its roots.”

    Malcolm Errington, “A History of Macedonia”, California University Press,
    1990.





    “As subjects of the king the Upper Macedonians were henceforth on the same footing as the original Macedonians, in that they could qualify for service in the King’s Forces and thereby obtain the elite citizenship. At one bound the territory, the population and wealth of the kingdom were doubled. Moreover since the great majority of the new subjects were speakers of the West Greek dialect, the enlarged army was Greek-speaking throughout.”

    NGL Hammond, “Philip of Macedon”, Gerald Duckword & Ltd, London,
    1994





    The West Greek dialect group denotes the dialects spoken in: (i) the northwest Greek regions of Epeiros, Akarnania, Pthiotid Akhaia….

    Johnathan M. Hall, “Ethnic Identity in Greek Antiquity”, Cambridge University Press, 1997





    Alexander was King Philip’s eldest legitimate child. His mother, Olympias,came from the ruling clan of the northwestern Greek region of Epirus.

    David Sacks, “A Dictionary of the Ancient Greek World”, Oxford, 1995





    nscriptional evidence of the Chaones is lacking until the Hellinistic period; but Ps-Scylax, describing the situation of c. 380-360 put the Southern limit of the Illyrians just north of the Chaones, which indicates that the Chaones did not speak Illyrian, and the acceptance of the Chaones into the Epirote alliance in the 330s suggest strongly that they were Greek-speaking

    “The Cambridge Ancient History: Volume 6, the Fourth Century BC” by D M Lewis, Martin Ostwald, Simon Hornblower, John Boardman




    “Roma: the novel of ancient Rome”, Saylor, Steven (2007), New York: St. Martin’s Press. pp. 332

    “of Italy by the Greek king Pyrrhus, when Roman affairs are directly involved with those of mainland Greece, in the person of a descendant of Achilles”


    “…before Pyrrhus no contact with Greece after Pyrrhus Rome and Greece in tandem“

  4. #64
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.743
    Zitat Zitat von Alketa Beitrag anzeigen
    die malosser waren ein illyrischer stamm
    wie kann man nur so dumm sein und behaupten sie wären hellenisch gewesen was kommt als nächstes
    die arvaniten sind eigentlich auch griechen oder was ?!
    ich bin nicht dumm ihr albaner seit einfach nur ignorant

    sind entweder die antiken schriftsteller die da sbehauptet haben auch dumm??oder konnten die 2000 jahre in die zukunft sehn und haben da schon angefangen propaganda zu betreiben

    das gleiche gilft auch für die mdoernen historiker

    was haben die davon für griechenland zu lügen???


    ich weiß das euch albaner ejr mazedonier und was weiß ich noch all diese argumente seitens der wissenschaft ein großes dorn im auge ist

    aber so ist die welt nunmal


    epirus & makedonien = griechisches land & griechische geschichte


    zu den arvaniten


    die arvaniten sind von selber abstammung mit den albanern gebe ich zu

    trotzallem sind es keine albaner... wieso??die arvaniten sind irgendwann vor 600 jahre in griechenland eignewandert und haben sich agnz anders entwickelt als die heutigen albaner


    die engländer und die deutsche sind auch von der selben abstammung trotzdem haben sich diese beiden ethnien noch krasser voneinander entwickelt

  5. #65

    Registriert seit
    05.06.2011
    Beiträge
    245
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    ich bin nicht dumm ihr albaner seit einfach nur ignorant
    sind entweder die antiken schriftsteller die da sbehauptet haben auch dumm??oder konnten die 2000 jahre in die zukunft sehn und haben da schon angefangen propaganda zu betreiben

    das gleiche gilft auch für die mdoernen historiker

    was haben die davon für griechenland zu lügen???
    was die davon haben ?? vielleicht das cameria gebiet

    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    ich weiß das euch albaner ejr mazedonier und was weiß ich noch all diese argumente seitens der wissenschaft ein großes dorn im auge ist
    aber so ist die welt nunmal
    epirus & makedonien = griechisches land & griechische geschichte
    epirius war niemals griechisch und wird es auch nie sein
    ihr könnt da noch so sehr die geschichte verfälschen wie ihr wollt
    das wird nichts dran ändern

    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    zu den arvaniten


    die arvaniten sind von selber abstammung mit den albanern gebe ich zu

    trotzallem sind es keine albaner... wieso??die arvaniten sind irgendwann vor 600 jahre in griechenland eignewandert und haben sich agnz anders entwickelt als die heutigen albaner


    die engländer und die deutsche sind auch von der selben abstammung trotzdem haben sich diese beiden ethnien noch krasser voneinander entwickelt
    ist mal richtig dumm die arvaniten mit den deutschen & engländern mit den arvaniten zu vergleichen

    sie haben sich überahupt nicht anders entwickelt sie sprechen immer noch albanisch und haben ihr kultur beibehalten nur einige wenige sind assimiliert

    aber genau diese beispiel meinte ich obwohl die arvaniten immer noch albanisch sprechen
    und sich als albaner sehen sagst DU jetzt das sie griechen sind

    und was wird man sich dann von den arvaniten erst in 1000 jahren erzählen
    wenn die leute dann nur griechische quellen zur verfügung haben
    man wird sagen die arvaniten waren griechen
    weil damals so nationalisten wie du das behauptet haben

  6. #66
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.743
    Zitat Zitat von Alketa Beitrag anzeigen
    was die davon haben ?? vielleicht das cameria gebiet
    mädel was haben ANTIKE und MODERNE wissenschaftler mit cameria zu tun omg

    Zitat Zitat von Alketa Beitrag anzeigen
    epirius war niemals griechisch und wird es auch nie sein
    ihr könnt da noch so sehr die geschichte verfälschen wie ihr wollt
    das wird nichts dran ändern
    wechselt mal eure platte geschichte verfälschen das ich nicht lache

    die ganze welt gibt uns recht nur ihr kleinen no name länder meint hier aufmukken zu müssen

    aber tut mir leid der griechische kuchen ist zwar groß aber wir haben nicht vor auch nur ein stück zu schenken



    Zitat Zitat von Alketa Beitrag anzeigen
    ist mal richtig dumm die arvaniten mit den deutschen & engländern mit den arvaniten zu vergleichen
    nen scheiss sprechen die albanisch eien sprache die albanisch ähnlich ist das wars aber auch schon

    wenn du keine vergleiche ziehn kannst ist es dein problem nicht meins


    Zitat Zitat von Alketa Beitrag anzeigen
    sie haben sich überahupt nicht anders entwickelt sie sprechen immer noch albanisch und haben ihr kultur beibehalten nur einige wenige sind assimiliert

    aber genau diese beispiel meinte ich obwohl die arvaniten immer noch albanisch sprechen
    und sich als albaner sehen sagst DU jetzt das sie griechen sind
    mädchen die leben seit 600 jahre in griechenland sprechen griechisch haben sogar wie fanatiker gegen euch turk albaner gekämpft also was gehste mir auf die klöten???was für beweise willste noch meine fresse ab in die küche mit dir mach baklava oder so aber rede net vons achen die du net verstehst


    Zitat Zitat von Alketa Beitrag anzeigen
    und was wird man sich dann von den arvaniten erst in 1000 jahren erzählen
    wenn die leute dann nur griechische quellen zur verfügung haben
    man wird sagen die arvaniten waren griechen
    weil damals so nationalisten wie du das behauptet haben
    oder man fragt die arvaniten selber und die sagen das selbe wie "nationalisten" wie ich

  7. #67
    Avatar von Šumadinko

    Registriert seit
    10.09.2008
    Beiträge
    1.331
    Geschichte ist die Lüge auf die man sich geeinigt hat.

  8. #68
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    zu viel text???


    das sind alles einzelne zitate von antiken schreibern und heutigen historikern

    ich habe dir über 50 zitate gezeigt aus den verschiedensten universitäten

    ich muss dir gar nichts mehr beweisen die geschichte und die wissenschaft ist auf meiner seite da kann dir dein illustriertes lexikon auch nicht mehr weiterhelfen


    aber ok will ich mal nicht so sein ich werde 4-5 zitate von historikern rauspicken aus topuniversitäten




    The Molossians were the strongest and, decisive for Macedonia, most easterly of the three most important Epeirot tribes, which, like Macedonia but unlike the Thesprotians and the Chaonians, still retained their monarchy. They were Greeks, spoke a similar dialect to that of Macedonia, suffered just as much from the depredations of the Illyrians and were in principle the natural partners of the Macedonian king who wished to tackle the Illyrian problem at its roots.”

    Malcolm Errington, “A History of Macedonia”, California University Press,
    1990.





    “As subjects of the king the Upper Macedonians were henceforth on the same footing as the original Macedonians, in that they could qualify for service in the King’s Forces and thereby obtain the elite citizenship. At one bound the territory, the population and wealth of the kingdom were doubled. Moreover since the great majority of the new subjects were speakers of the West Greek dialect, the enlarged army was Greek-speaking throughout.”

    NGL Hammond, “Philip of Macedon”, Gerald Duckword & Ltd, London,
    1994





    The West Greek dialect group denotes the dialects spoken in: (i) the northwest Greek regions of Epeiros, Akarnania, Pthiotid Akhaia….

    Johnathan M. Hall, “Ethnic Identity in Greek Antiquity”, Cambridge University Press, 1997





    Alexander was King Philip’s eldest legitimate child. His mother, Olympias,came from the ruling clan of the northwestern Greek region of Epirus.

    David Sacks, “A Dictionary of the Ancient Greek World”, Oxford, 1995





    nscriptional evidence of the Chaones is lacking until the Hellinistic period; but Ps-Scylax, describing the situation of c. 380-360 put the Southern limit of the Illyrians just north of the Chaones, which indicates that the Chaones did not speak Illyrian, and the acceptance of the Chaones into the Epirote alliance in the 330s suggest strongly that they were Greek-speaking

    “The Cambridge Ancient History: Volume 6, the Fourth Century BC” by D M Lewis, Martin Ostwald, Simon Hornblower, John Boardman




    “Roma: the novel of ancient Rome”, Saylor, Steven (2007), New York: St. Martin’s Press. pp. 332

    “of Italy by the Greek king Pyrrhus, when Roman affairs are directly involved with those of mainland Greece, in the person of a descendant of Achilles”


    “…before Pyrrhus no contact with Greece after Pyrrhus Rome and Greece in tandem“

    die molosser wurden ja auch hellenisiert und sprachen später dann griechisch daher wurden sie von vielen als griechen gesehen man nennt die dardaner auch illyrer obwohl sie ursprünglich ein illyrisierter thrakischer stamm waren

    ist jetzt auch egal aufjedenfall lernen wir nicht in der schule dass alexander der große albaner war wie es hier behauptet wurde sondern dass seine mutter illyrerin vom stamm der molosser war

    und zu deinem anderen post
    arvaniten und albaner kannst du auf keinster weise mit engländer und deutsche vergleichen wir sind mit arvaniten dazu viel zu eng verwandt sowohl sprachlich als auch genetisch
    der cham dialekt der albaner ist derselbe wie der der arvaniten es ist einfach nur ein südlicher dialekt mehr nicht
    engländer und deutsche verstehen sich sprachlich auf keinen fall so gut und sind sehr weit verwandt miteinander wenn überhaupt

  9. #69

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Das ist kein Geschichtsunterricht, das ist politische Gehirnwäsche.

  10. #70
    Avatar von Ilir B

    Registriert seit
    15.03.2011
    Beiträge
    1.753
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    wechselt mal eure platte geschichte verfälschen das ich nicht lache

    die ganze welt gibt uns recht nur ihr kleinen no name länder meint hier aufmukken zu müssen

    aber tut mir leid der griechische kuchen ist zwar groß aber wir haben nicht vor auch nur ein stück zu schenken
    ja wieso wohl gibt euch die welt recht?
    ihr habt seit anfang an viel verfälscht, würd mich nicht wundern wenn in wirklichkeit einer eurer "helden" gar nicht griche ist..

    aber das habt ihr euch verdient, ihr wart einer der stärksten auf dem balkan, so konntet ihr mit geschichtsmaterial machen was ihr wolltet

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie lehrt man Geschichte auf dem Balkan?
    Von @rdi im Forum Politik
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 10.06.2011, 09:00
  2. Wie wird geschichte am balkan gelehrt
    Von srbo im Forum Politik
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 09.11.2010, 15:33
  3. Wie lehrt man Geschichte auf dem Balkan
    Von snarfkafak im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.07.2010, 13:30
  4. Wie lehrt man Geschichte auf dem Balkan?
    Von danijel.danilovic im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 01.05.2009, 14:47
  5. Wie lehrt man Geschichte auf dem Balkan?
    Von Crane im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 07.02.2009, 09:58