BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 39 von 39

letzte ansprache des palaiologos vor der nierderlage gegen die osmanen"

Erstellt von De_La_GreCo, 08.01.2009, 20:40 Uhr · 38 Antworten · 2.051 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    07.09.2008
    Beiträge
    102
    Probleme habe ich nicht, die beseitige ich
    Schön für dich

  2. #32
    Avatar von Caesarion

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von Italian_Stalion Beitrag anzeigen
    Wieso sollte Byzanz daduch geschwächt werden?? PS: Die Italiener hatten nichts mit den Kreuzzügen zu tuhen!
    Papst?????? Katholike???? Vatikan????

  3. #33
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von Italian_Stalion Beitrag anzeigen
    Wieso sollte Byzanz daduch geschwächt werden?? PS: Die Italiener hatten nichts mit den Kreuzzügen zu tuhen!
    venedig und die franken haben byzanz geplündert und die frauen vergewaltigt das ist die traurige wahrheit........


    für den papst waren wir orthodoxe christen zweiter klasse und er hat sich davon gehofft das wir alle zu moslems werden unter der turkokratie und er nur bei den ehemaligen orthodexen gebieten bleibt.

    erst als der türke sich nicht bändigen liess und vor wien stand und der katholismus selbst bedorht war hat der papst und die übrigen katholiken was getan.und haben sie uns einfach unseren schicksal überlassen.das ist die traurige wahrheit.......

  4. #34
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    komm, Junge, gehe und wasch dich, und rede nicht so geschwollen.
    Es würde besser zu dir stehen, eine Mentalität des Halbstarken baut einen nicht auf. Laß' mal, ich habe nun einiges erkannt.
    ja ok dann lass mich gefälligst entlich in ruhe und laber mich nicht mehr über dieses thema voll

  5. #35

    Registriert seit
    07.09.2008
    Beiträge
    102
    Papst?????? Katholike???? Vatikan????
    Vatikan ist nicht Italien! Der Papst lebt im Vatikan! nicht jeder Katholike gehört zum Vatikan, verstehst du jetzt wieso ich das geschrieben habe?

  6. #36

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    ja ok dann lass mich gefälligst entlich in ruhe und laber mich nicht mehr über dieses thema voll
    ich wurde laufend gefragt, von anderen und von dir.
    Ich habe es nicht nötig, darüber zu reden.
    Schon zu anfang schrieb ich folgendes: "mit orthodoxen Griechen kann man nicht diskutieren"
    Erneut wurde ich hierin bestätigt.

    Jeder andere hier aus Albanien, aus FYROM, auch aus der Türkei zeigt ein grösseres Interesse, soll mir recht sein.
    Nun stelle mir auch fortan keine Fragen mehr.
    Ende.

  7. #37
    Avatar von Epirote

    Registriert seit
    08.09.2008
    Beiträge
    2.528
    Die Bezeichnung zwischen Hellene und Christ ist einfach ein Gegensatz, De_La_GreCo.
    Da kannst du dich drehen und wenden wie du willst, die Kernaussagen sind 2 verschiedene Sachen. Beschäftige dich mit dem Christentum und anschliessend mit dem Hellenismus, dann wirst du das erkennen.

  8. #38

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    778
    Europa--die Genese einer politischen ... - Google Books

    Griechisch oder byzantinisch nannten sich die die Oströmer, die in ihrem Selbstverständnis nach Staatsangehörige des fortlebenden Imperiums waren, niemals selbst, sie wahren keine Hellenen sondern Romäer.

    anbei alle Byzantinischen Herrscher, aufmerksamen Betrachtern bracuhe ich nichts yu erklaeren

    Zitat Zitat von LouWeed Beitrag anzeigen
    Constantinian dynasty (306-363)
    Constantine I (306-337)- ILLYRIAN, born in Nish, Serbia.
    Constantine II (337-361)- ILLYRIAN, son of Constantine I, born in Sremska Mitrovica, Serbia.
    Julian (361-363)- ILLYRIAN, son of Constantine I's Brother.

    Non-dynastic (363-364)

    Jovian (363-364)- ILLYRIAN, born in Belgrade, Serbia.
    Valentinian-Theodosian dynasty (364-377)
    Valentinian I (364-375)- ILLYRIAN, Born in Vinkovci, Croatia.
    Valens (375-378)- ILLYRIAN, Brother of Valentinian I, born in Vinkovci, Croatia.
    Gratian (378-379)- ILLYRIAN, born in Sremska Mitrovica, Serbia.
    Theodosius I (379-395)- SPANISH, born in Cauca, Spain.
    Arcadius (395-408)- SPANISH, son of Theodosius I.
    Theodosius II (408-450)- SPANISH, son of Arcadius.
    Pulcheria (450-453)- SPANISH, daughter of Arcadius.
    Marcian (450-457)- THRACIAN, born in Thrace, exact village or town unknown.
    Leonid dynasty (457-518)
    Leo I (457-474)- THRACIAN, born in Thrace, exact village or town unknown.
    Leo II (474-474)- THRACIAN, KURDISH, Son of Zeno and grandson of Leo I.
    Zeno (474-475)- KURDISH, born in Isauria, Turkey.
    Basiliscus (475-476)- ILLYRIAN, Born in the northern Balkans, exact village or town unknown.
    Zeno (476-491)- KURDISH, restored as emperor.
    Anastasius I (491-518)- ILLYRIAN, born in Durres, Albania.

    Justinian dynasty (518-602)

    Justin I (518-527)- ILLYRIAN, born in Nish, Serbia.(his real name was Istok).
    Justinian I (527-565)- MACEDONIAN, born in Gradiste, Republic of Macedonia.
    Justin II (565-578)- MACEDONIAN, nephew of Justinian I.
    Tiberius II Constantine (578-582)- THRACIAN, born in Thrace, exact village or town unknown.
    Maurice (582-602)- ARMENIAN, born in Arabissus, Turkey.

    Non-dynastic (602-610)

    Phocas (602-610)- THRACIAN, born in Thrace, exact village or town unknown.
    Heraclian dynasty (610-711)
    Heraclius (610–641) - ARMENIAN, born in Cappodocia, Turkey.
    Constantine III (641-641) - ARMENIAN, son of Heraclius, born in Lazica, Republic of Georgia.
    Heraklonas (641-641) - ARMENIAN, son of Heraclius, born in Lazica, Republic of Georgia.
    Constans II (641–668) - ARMENIAN, son of Constatine III.
    Mezezius (668–669) - ARMENIAN, born in Malazgirt, Turkey.
    Constantine IV (668–685) - ARMENIAN, son of Constans II.
    Justinian II (685–695) - ARMENIAN, son of Constatine IV.
    Leontios (695–698) - KURDISH, born in Isauria, Turkey.
    Tiberios III (698–705) - GERMAN, born in Germany, exact village or town unknown.
    Justinian II (705–711) - ARMENIAN, restored.

    Non-dynastic (711-717)

    Philippikos Bardanes (711–713) - ARMENIAN, born in Armenia, exact village or town unknown.
    Anastasios II (713–715) - UNKNOWN, possibly Armenian.
    Theodosios III (715–717) - GERMAN, son of Tiberios III.

    Isaurian dynasty (717-802)
    Leo III (717–741) - KURDISH, born in Maras, Turkey.
    Constantine V Kopronymos (741-741) - KURDISH, son of Leo III.
    Artabasdus (741–743) - ARMENIAN, born in Armenia, exact village or town unknown.
    Constantine V Kopronymos (743–775) - KURDISH, restored as emperor.
    Leo IV (775–780) - KURDISH/KHAZAR son of Constantine V and a Khazar mother.
    Constantine VI (780–797) - KURDISH/KHAZAR, son of Leo IV.
    Irene (797–802) - GREEK, born in Athens and ironically deposed and exiled to Lesbos
    Laskarid dynasty - Empire of Nicaea (1204-1261)
    Constantine Laskaris (1204-1204) - UNKNOWN.
    Theodore I Laskaris (1174–1222) - UNKNOWN.
    John III Doukas Vatatzes (1222–1254) - ARMENIAN, cousin of Isaac II Angelos.
    Theodore II Doukas Laskaris (1254–1258) - UNKNOWN.
    John IV Doukas Laskaris (1258–1261) - UNKNOWN.
    Palaiologan Dynasty (1259-1453)
    Michael VIII Palaiologos (1259–1282) - ARMENIAN, descended from both the Armenian Ducas and Komnenos families.
    Andronikos II Palaiologos the Elder (1282–1328) - ARMENIAN, son of Michael VIII Palaiologos.
    Andronikos III Palaiologos the Younger (1328–1341) - ARMENIAN , son of and Michael IX Palaiologos and princess Rita of Armenia.
    John V Palaiologos (1341–1347) - ARMENIAN, son of Andronikos III Palaiologos the Younger.
    John VI Kantakouzenos (1347–1354) - GREEK, born in Morea.
    John V Palaiologos (1354–1376) - ARMENIAN, restored as emperor.
    Andronikos IV Palaiologos (1376–1379) - ARMENIAN, son of John V Palaiologos.
    John VII Palaiologos (1376-1379) - ARMENIAN, son of Andronikos IV Palaiologos.
    John V Palaiologos (1379–1390) - ARMENIAN, restored as emperor.
    John VII Palaiologos (1390-1390) - ARMENIAN, son of Andronikos IV Palaiologos.
    John V Palaiologos (1390–1391) - ARMENIAN, son of Andronikos III Palaiologos.
    Manuel II Palaiologos (1391–1425) - ARMENIAN, son of John V Palaiologos.
    John VII Palaiologos (1399–1402) - ARMENIAN, restored as emperor.
    John VIII Palaiologos (1425–1448) - ARMENIAN, son of Manuel II Palaiologos.
    Constantine XI Palaiologos Dragases (1449–1453) - ARMENIAN, son of Manuel II Palaiologos.

  9. #39
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Italian_Stalion Beitrag anzeigen
    Es heisst das einige Patriarchen den Türken wichtige Informationen gaben und die Schlacht zu gewinnen, das Sie die Katholiken(Italiener) nicht mehr in der Stadt haben wollten, die Türken (Paschas;Chontzas) hatten den Patriarchen Sonderrechte unter der Osmanischen Herrschaft versprochen, wie z.B. das Sie über das Griech. Volk regieren werden und nur den Türken unterstehen würden, was aber nur wenige Jahrzente so ging, nach und nach verloren auch die Patriarchen Ihre einflüsse, die Griech. Sprache wurde verboten, genau wie das CHristentum, daher wurde auch die Altgriechische Sprache vergessen das Sie knapp 500 Jahre nicht Unterrichtet werden durfte (ausser in den versteckten SChulen, Nachts). Die Italiener, was viele Griechen nicht zugeben, waren schon bereit eine Armee zur schicken und die Osmanen zu bekämpfen, doch der Patriarch sagte damals"Lieber lasse ich mich von einem Moslem regieren als diener des Papst zu werden...:" So wird es zummindest in Italien unterrichtet!
    Ganz so einfach und simpel ist es ja nicht. Allein deswegen, weil Italien ja kein Staat war, sondern aus vielen Mächten bestand.

    Als die griechisches Patriachen zu Kollaborateuren der Türken wurden war die osmanische Herrschaft bereits dem Ende zu geneigt. Am Anfang durften die Patriachen zwar in Konstantinopel bleiben, aber erhielten keine Macht und wurden kaum dazu benutzt die Griechen durch sie zu kontrollieren.
    Gegen Ende als Griechen immer öfter Aufstände anzetteln und sich abzulösen drohten versuchte man ganz gezielt die Patriachenfamilie zu stärken, neu erscheinen zu lassen um damit die Griechen wieder zu besänftigen.

    Die Italiener standen mit Byzanz regelmäßig im Krieg oder im blühenden Handel. Je nachdem was zur Zeit günstiger war. Nachdem Byzanz von den Kreuzrittern geplündert wurde, sollte es nie wieder alte Stärke erreichen.
    Als die Osmanen kamen waren die Italiener auch uneins.
    Einerseits wusste man woran man bei den Byzantinern war und das man mit ihnen auch im Frieden leben kann. Andrerseits erhoffte man sich durch den Einzug der Osmanen neue Handelskonolien im Mittelmeer errichten zu können und eventuell seine Geschäfte mit den Osmanen einfach fortzuführen und eventuell auszubauen.

    Die Byzantiner wussten nicht ob der Preis, den die Italiener für ihre Hilfe verlangten die Sache auch wirklich wert war und man sich eben nicht besser alleine gegen die Osmanen stellt.

    Fakt ist 1453 waren venezianische Truppen in Konstantinopel und kämpften auf Seiten der Griechen. Während ungarische und serbische Truppen auf Seiten der Osmanen kämpften.

    Die Idee den Handel mit den Osmanen fortzuführen und auszubauen ging am Ende für die Italiener auch nicht auf. Die Osmanen verlangten hohe Steuern, haben den Handel blockiert und die Reste der byzantinischen Wirtschaft komplett zugrunde gehen lassen.

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 23.05.2012, 21:55
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.05.2010, 07:44
  3. Der "Wer hat das letzte Wort" - Thread
    Von John Wayne im Forum Rakija
    Antworten: 453
    Letzter Beitrag: 21.06.2009, 19:40
  4. der preis für den kampf gegen die osmanen
    Von MIC SOKOLI im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 14.09.2006, 12:46