BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 44

Liebe Bulgaren...

Erstellt von Klement, 24.03.2005, 09:50 Uhr · 43 Antworten · 2.110 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    http://de.wikipedia.org/wiki/Aromunen

    Die Aromunen oder Vlachen sind eine das romanische Aromunisch sprechende Bevölkerungsgruppe in Nord-Griechenland, Albanien, Mazedonien und Bulgarien. Sie gelten als die Nachfahren der in den ersten nachchristlichen Jahrhunderten romanisierten Bevölkerung der südlichen Balkanhalbinsel und der alten Makedonen (Alexander der Große). Die Vlachen gehören zumeist der orthodoxen Kirche an. Zu den Aromunen im weiteren Sinn gehören auch die im Nordosten der griechischen Provinz Makedonien siedelnden Megleno-Rumänen oder Kutzo-Walachen. Aromunisch und Megleno-Rumänisch sind sehr eng verwandte romanische Sprachen.

    Entstehung der provinzialrömischen Bevölkerung auf dem südlichen Balkan
    Die Ansiedlung lateinischsprachiger Veteranen auf dem Balkan begann im zweiten Jahrhundert vor Christus, nachdem die Römer im Jahr 148 die Provinz Macedonia eingerichtet hatten. Das Gebiet zwischen der heute albanischen Adriaküste im Westen, der Linie Serdica (Sofia) und Thessaloniki im Osten war in der römischen Kaiserzeit eine Mischzone griechischer und lateinischer Einflüsse; die Einwanderung aus Italien setzte sich bis in das erste nachchristliche Jahrhundert fort. Auch nach der Teilung in das griechische Ost- und das lateinische Westrom - die Grenze verlief seit 395 von der Donau bei Sirmium (beim heutigen Belgrad) bis Lissos (Lezha) in Nordalbanien - erhielt sich bei der provinzialrömischen Bevölkerung in Makedonien und Epirus die lateinische Sprache. Kirchlich gehörten diese Regionen in der Spätantike unter das lateinische Patriarchat der römischen Päpste, was sicher nicht unwesentlich zum Erhalt der Latinität beitrug, auch wenn politisch Konstantinopel das Szepter führte und Griechisch nach und nach Amtssprache wurde.


    Völkerwanderungszeit und Mittelalter
    Durch die Stürme der Völkerwanderung und vor allem die slawische Einwanderung auf den Balkan seit dem Ende des 6. Jahrhunderts änderte sich die ethnische Zusammensetzung der Bevölkerung auf dem Balkan gravierend.


    Die Aromunen waren vor Euch Slawen da und demnach seid Ihr die Zuwanderer.

    Auch die Vlachen betrachten Makedonien als ihren Staat, daß die Slawen aber 66 % der Bevölkerung stellt, ist Ihr einziges Atttribut, was Denen einen einigermassen berechtigten Mit(!)-Anspruch auf Makedonien einbringt.

    Übrigens: Auch die Albaner waren vor Euch Slawen und nach den Vlachen in MK! Lies` mal die Geschichte!


    http://de.wikipedia.org/wiki/Aromunen

    Wenn man die Ethnogenese der im selben Raum siedelnden Albaner (diese waren im Mittelalter ebenso wie die Vlachen überwiegend Wanderhirten) zum Vergleich heranzieht, ist davon auszugehen, dass sich auch die Aromunen im 13. und 14. Jahrhundert erneut in damals relativ menschenleere griechische Landschaften ausgebreitet haben.

    --------------------------------------------------------------------------------------

    die Aromunen sind die wahren Ur-Makedonier !

    Nicht die slawischen Einwanderer!

  2. #22

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    CAR_DUSAN ,

    Ich nehme an du kannst lesen und denken !

    Lies und macht dir daraus eine Meinung nicht was dir gefäält ,sondern was richtig und falsch ist!

    Wenn du es nicht einsiehst und weiter auf stur schaltest ist das mehr als lächerlich!

  3. #23
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Albanesi
    CAR_DUSAN ,

    Ich nehme an du kannst lesen und denken !

    Lies und macht dir daraus eine Meinung nicht was dir gefäält ,sondern was richtig und falsch ist!

    Wenn du es nicht einsiehst und weiter auf stur schaltest ist das mehr als lächerlich!
    Du dummer Mensch,er wechselt wieder auf flachen wo bei es sie kaum noch in Mazedonien gibt.Auserdem vermischt sich die Vlachen mit den orthdoxen Mazedoniern.Nicht alle aber viele.
    Die Mazedonier haben ihre eigene Sprache mazedonisch,ihre eigene Hauptstadt,die Schilder sind mazedonisch,sie haben ein mazedonischen Pass auf ihrer Sprache.
    Ihr seit nur Büger Mazedonien die aus Albanien kamen so wie die Kosovo Albaner Bürger Serbiens sind.

    ps: wo hast du diese scheiss Zahlen her 66% Mazedonier.Es gibt 75% Mazedonier!

  4. #24

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    die einzigen Mazedonier sind die orthodoxe Mazedonier die dort seit 1300 Jahren leben aber zu schwach waren um je ein eigenen Staat gründen zu können,sie haben eine eigene Sprache die sogar als mazedonisch anerkannt wird.
    Natürlich ,

    Schau dir mal doch die Beiträge der Griechen und Bulgaren in Bezug Makedonien an.

    Niemand erkennt sie als eine eigene Nation unter den Namen "Makedonier" an!

    Die Bulgaren sehen ihn sie als Westbulgaren , als ein Teil ihrer größeren bulgarischen Kultur und Sprachkreises(Was am ehesten stimmen mag)

    Die Griechen beanspruchen den Namen zurecht für sich , denn die erst frisch angekommenden Slawen nichts mit den antiken Makedonen im geringsten zutun haben !

    Die Wlachen sind die eigentlichen Ur und wahren Makedonier!

    Die Serben , ich meine nur die Nationalisten sehen in denen als Südserben , bis heute gibt es sogar Streit mit den Kirchen auf beiden Seiten ob die makedonische unabhängig oder unter serbischer Herschaft sein sollte!

    http://www.dw-world.de/dw/article/0,,1103024,00.html


    Die Albaner sehen in den slawomakedonische Okkupatoren traditionellen albanischen Lebensraumes und stellen ihre Nachfahrenschaft zu den Illyrern zurück!


    Also sags mir welcher Nachbar wer erkennt dieses Volk wirklich an?

    Kann überhaupt so ein Land exestieren wenn jeder wie ein Wolf sich gegen dieses kleine Gebilde als Schaf verhält?

  5. #25
    jugo-jebe-dugo
    Albaner und Illyrer fällt schon mal weg,den die Albanoi lebten in den hohen Bergen mittel Albaniens als ein zurückgezogenes Bergvolk das in den heisen Sommern in den hohen Bergen mittel Albaniens lebten und in den kalten Wintern an der Küste Albaniens.Die Albinos sind nicht länger als 300-400 Jahre in Mazedonien.Das heisst sie leben dort am kürzesten.
    Griechen und Bulgaren gibt es kaum in mazedonien,sind eine geringe Minderheit wie die Türken in Serbien,haben also dort wenig zu sagen.
    Die Mazedonier sind heute ein eigenständiges Volk und überall in den westlichen Nachrichten ist die rede von mazedonien und nicht von FYROM.Ich erinnere dich,die grösste Weltmacht USA haben sie als Mazedonier und Mazedonien anerkannt.
    Das Bulgarien und Griechenland sie nicht als Mazedonien anerkennen das krazt wohl kein Schwein den sie sind kleine Würmer im gegensatz zu den USA.Serbien hat sie glaube ich schon immer als Mazedonien anerkannt.

    Du musst es langsam einsehen das Mazedonien HEUTE den Mazedoniern gehört und das sie ein suverenen Staat bilden mit einer eigenen Natinalhymne,Nationalflagge und einer mazedonischen Amtssprache die auch auf desen Pass enthalten ist.

  6. #26

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Du dummer Mensch,er wechselt wieder auf flachen wo bei es sie kaum noch in Mazedonien gibt.Auserdem vermischt sich die Vlachen mit den orthdoxen Mazedoniern.Nicht alle aber viele.
    Die Wlachen sind eine Ethnie ohne eigenen Staat, in den Ländern wo sie leben , indetifizieren sie sich ,dessen Staatsbürger sie sind!

    Egal ob in Griechenland , Albanien , Rumänien , Bulgarien , Serbien-Montenegro , Makedonien usw!

    In Makdonien beträgt der Aromunenanteil inoffiziell ca. 100.000 Menschen; offiziell aber 0,4 % (8´- 10.000).
    http://www.nationmaster.com/encyclopedia/Vlach
    Note: the Greek government does not recognise any ethnic divisions, so there are no exact statistics. See Demographics of Greece.
    Serbia - between 100,000 and 600,000; mostly in the Timoc Valley
    Macedonia - between 150,000 and 180,000
    Albania - between 100,000 and 400,000
    Romania - about 50,000; mostly in Dobruja
    Bulgaria


    Die Mazedonier haben ihre eigene Sprache mazedonisch,ihre eigene Hauptstadt,die Schilder sind mazedonisch,sie haben ein mazedonischen Pass auf ihrer Sprache.
    Ihr seit nur Büger Mazedonien die aus Albanien kamen so wie die Kosovo Albaner Bürger Serbiens sind.


    Ich wiederhole nochmals sie sind Staatsbürger Makedoniens , wie jeder andere auch der dort lebt egal welcher Ethnie!

    Und nicht vergessen: Die heutige "Amtssprache" wie auch die Ortohraphie in Makedonien ist eine titoitische Erfindung!

    Und außerdem du weisst von garnichst von was du sprichst!

    Da ich immer Fakten und Beweise bringe zu deiner these und du garnichts!

    Und dann wieder (bewusst?) übersiehst und wieder von Widerspruch sprichst, aber nicht begründet, warum???



    ps: wo hast du diese scheiss Zahlen her 66% Mazedonier.Es gibt 75% Mazedonier!
    http://www.spiegel.de/jahrbuch/0,1518,MKD,00.html

    Bevölkerung: 2,038 Mio. Einw., davon 64 % Mazedonier, 25 % Albaner, 4 % Türken, 3 % Sinti, 2 % Serben

  7. #27
    jugo-jebe-dugo
    Wlachen gibt es nicht meeeehr.Nur noch sehr wenige du Trottel,wie oft noch.

    Und ja ihr seit Staatsbürger mazedonien so wie die Kosovo Albaner Staatsbürger Serbiens sind oder die Krajina Serben Staatsbürger Kroatiens sind.Aber das land gehört immer noch den Mazedoniern,in dem zweiten Fall Kosovo den Serben oder auch im dritten Fall Krjina den Kroatien.

    Aber du hast recht.Mazedonier machen nur 67% im Land aus.

  8. #28

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von CAR_DUŠAN
    Wlachen gibt es nicht meeeehr.Nur noch sehr wenige du Trottel,wie oft noch.

    Und ja ihr seit Staatsbürger mazedonien so wie die Kosovo Albaner Staatsbürger Serbiens sind oder die Krajina Serben Staatsbürger Kroatiens sind.Aber das land gehört immer noch den Mazedoniern,in dem zweiten Fall Kosovo den Serbena oder auch im dritten Fall Krjina den Kroatien.
    Oh doch es gibt sie , du wirst auch bestimmt in deinen Ort viele von denen zutun haben , obwohl du es nicht mal weisst , ich hatte schon mit welchen zutun !


    InMakedonien sehen sie sich als Makedonier und deklarieren sich als solche und deshalb ist das relativ zu betrachten !


    Das kann schon daran sehen, daß sich nur ca. 9.000 Aromunen bei der letzten Volkszählung als solche bekannt haben - man muß aber bedenken, dass allein in Ost-MK schon mindestens 30.000 Aromunen leben , das hat mir ein Aromunischer Feund mir erzählt der von dort ist.

    Aber man darf nicht die Aromunenhochburgen Bitola, Krusevo, Ohrid, Struga und andere Gebiete Makedoniens nicht vergessen.
    Die Dunkelziffer beträgt also mindestens 100000.

    Aber das spielt keine Rolle, denn sie fühlen sich als Makedonier und fordern keine Minderheitenrechte wie die Albaner, denn sie zählen schon zur staatstragenden Nation!

  9. #29
    jugo-jebe-dugo
    Ja,sie zählen als orthodoxe Mazedonier so wie sie bei uns als Serben zäheln.Ihr seit aber dagegen keine Mazedonier/Serben sondern nur Bürger Mazedoniens/Serbiens.Heisst im endefekt,es ist nicht euer Land.

  10. #30

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von CAR_DUŠAN
    Ihr seit aber dagegen keine Mazedonier/Serben sondern nur Bürger Mazedoniens/Serbiens.Heisst im endefekt,es ist nicht euer Land.
    Natürlich Sibirec , mein lieber einwandererfreund aus dem Karparten!

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Größten Bulgaren
    Von UKI im Forum Rakija
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 21:37
  2. Kurswechsel der Bulgaren!
    Von LouWeed im Forum Politik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.08.2009, 11:51
  3. Warum keine Bulgaren?
    Von ökörtilos im Forum Rakija
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 21:26
  4. Die Herkunft der Bulgaren
    Von Albanesi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.10.2007, 17:13
  5. Bulgaren in Albanien
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.11.2004, 20:59