Jeder Krieg hat zwei Seiten. In den letzten Wochen wurde ein völlig friedfertiges Volk in den Medien als barbarisch dargestellt. Menschen würden ohne jeden Sinn getötet, ja sogar von Völkermord war die Rede. Zu allem Überfluß hat sich eine Staatengemeinschaft mit dem Namen NATO in einen harmlosen internen Konflikt eingemischt, in dem sie nichts zu suchen hat.


Der Terroristenführer Bill Clinton hat durch eine falsche Darstellung in den Medien sowie vor dem Kongreß mehrere Staaten hinter sich gemacht und droht nun dem friedlichen serbischen Volk mit weiteren Luftschlägen. Dabei versucht das serbische Volk doch nur, sich gegen ein Volk zu wehren, das NUR aus Terroristen besteht. Auf der offiziellen Seite des Kosovo im Internet kann man sich anhand einiger Bilder davon überzeugen.


Die Albanier sind ein Volk von Terroristen
Dabei ist doch alles gaaanz anders. Natürlich betreibt man keinerlei ethnische Säuberung, im Gegenteil, man versucht die "Guten" von den "Bösen" zu trennen. Das dabei kann es manchmal zu kleineren Meinungsverschiedenheiten kommen, denn immerhin widersetzen sich diese bösen Albaner ja.

Statt sich in ihr Schicksal zu ergeben und ihre Städte und Dörfer aufzugeben sowie den Serben ihren Besitz zu überlassen, ringen sie im Ausland um Aufmerksamkeit ..oder schlimmer... wehren sich und töten dabei vielleicht sogar völlig unschuldige serbische Soldaten.


Aufnahmen des albanischen Terrors
Dabei werden die (...wenigen überlebenden...) Albaner doch nur in guter Luft auf freiem Feld zusammengeführt und von nettem, militärischem Personal beschützt. In der westlichen Welt wird behauptet, im Kosovo würden Konzentrationslager eingerichtet, das ist natürlich Blödsinn. Wozu sollte man Wachtürme und Zäune in einer Landschaft mit natürlichen Grenzen bauen? So kommt das gesparte Geld dem Albanischen Volke direkt zugute. Derzeit in der Form von hübschen praktischen Gewehrkugeln, Granaten oder Minen.


Friedlicher serbischer Soldat paßt auf, das den Albanern nichts zustößt.

Auch wird den Serben vorgeworfen, man würde die Medien beeinflussen. Das ist natürlich ebenfalls eine Lüge, unsere freiheitsliebenden Vertreter der Presse hängen an ihrem Leben und berichten selbstverständlich über den ungerechten Krieg. Niemals würde man die Presse beeinflussen und für eine kriegsverherrlichende Berichterstattung sorgen!


Eine ganz normale Zeitschrift für die serbische Hausfrau

Natürlich hat sich die Presse aus freien Stücken dafür entschieden, über die Falschdarstellungen in den westlichen Medien zu berichten. Das einige Redakteure in Einzelteilen ihren Familien zugestellt wurden.... ist natürlich nur ein Gerücht ... es gibt keine Familien von Redakteuren .......... nicht mehr.


Ausländische Medien gegen Jugoslawien

Dabei ist es doch die NATO die unbegründet unsere Städte angreift. So wurde eine Touristenattraktion gesprengt.

Die dort zur Zeit des Angriffs geparkten Panzer, die mit der Brücke untergingen standen dort nur, weil das städtische Parkhaus renoviert wird und die Kaserne schon in Schutt und Asche liegt.


Kaputte Attraktion, wirtschaftlicher Schaden durch versunkene Panzer

Seien Sie auf der Hut, wenn Sie sich Berichte im Fernsehen ansehen.

Es könnte sein, daß man Ihnen nicht die Wahrheit erzählt.... oder doch?


http://www.zyn.de/gutboese/44733.htm...gl/spigglstory