BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 84 von 108 ErsteErste ... 347480818283848586878894 ... LetzteLetzte
Ergebnis 831 bis 840 von 1077

Der Löwe von Janina-Ali Pasha Tepelena

Erstellt von kapsamun, 13.01.2008, 01:33 Uhr · 1.076 Antworten · 66.486 Aufrufe

  1. #831
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Die Balkaner sind im Allgemeinen in ihren Völkern zerstritten, nicht nur Albaner und Griechen. Bei den Albanern war das Problem aber komplizierter:

    - Sie waren religiös in Sunniten, Bektaschiten, Orthodoxe und Katholiken gespalten.
    - Sie waren sprachlich in zwei Dialektgruppen geteilt, den Gegen im Norden und den Tosken im Süden. Zwischen ihnen gab es hie und da auch Misstrauen.
    - Sie waren zu sehr mit der Verteidigung ihrer eigenen Besitztümer beschäftigt, als sie von den Montenegrinern, Serben und Griechen bedroht wurden.
    - Sie waren politisch in die hierarchisch organisierten Stämme im Norden und den bürgerlich-osmanischen Gesellschaftsformen der Beys im Süden geteilt.

    Deshalb sagte ich, ist es bei den Albanern komplizierter...

    Persönlichkeiten, die für die Unabhängigkeit ihrer Heimat oder für dessen Verteidigung kämpften:

    - Gjergj Kastrioti Skanderbeg. Kennen wohl alle...
    - Gjon Kastrioti I. Dessen Vater. Verteidigte sein Fürstentum vor den Osmanen.
    - Lekë Zaharia, Pal Dukagjini, Nikollë Dukagjini
    - Pjetër Spani
    - Lekë Dushmani
    - Andrea und Tanush Thopia
    - Gjergj Arianiti
    - Theodhor Muzaka

    Diese zur Zeit der osmanischen Eroberungszüge auf dem Balkan. Weiter im Text:

    - Naim, Sami & Abdyl Frashëri
    - Sulejman Vokshi
    - Pashko Vasa
    - Idriz Seferi
    - Isa Boletini
    - Jani Vreto
    - Zija Prishtina
    - Baca Kurti Gjokaj
    - Ali Ibra

    Diese zur Zeit der Rilindja, der albanischen Nationalbewegung ab dem 19. Jh.

    Usw.

    Und Serbien und Griechenland haben die Albaner sicher nicht "befreit", sondern sie wollten ihre Heimat einnehmen und erobern, krank vor Nationalismus eben. Befreien...
    Genau. Der Wahlspruch hiess: Gib mir das Albanerland oder den Tod...

  2. #832
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.554
    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Und Serbien und Griechenland haben die Albaner sicher nicht "befreit", sondern sie wollten ihre Heimat einnehmen und erobern, krank vor Nationalismus eben. Befreien...
    Du meinst die albanischstämmigen Griechen wollten Albanien erobern?

  3. #833
    Don
    Avatar von Don

    Registriert seit
    17.04.2014
    Beiträge
    5.085
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Ein wenig Humor war das aber ich gebe zu es war auch ein wenig Kindisch aber schau dir mal deinen Kumpel Sazan an was er schreibt da war das ja wohl noch harmlos.



    Geile ausrede. (das mit den zerstritten) Die Griechischen (Kapetanei) Heerführer waren sogar während der Griechischen Revolution untereinander zerstritten, und trotzten haben sie was auf die beine gestellt. Helden meine ich die tatsächlich für ihr Land gekämpft und es selber geschaft haben einen übermächtigen Gegner zu jener zeit zu schlagen und ein Freies Albanien zu schaffen. Welchen habt ihr den davon wenn ich fragen darf? Albanien wurde von Griechen und Serben befreit das ist hier der einzige Historische Fakt.
    Das mit dem "Serben und Griechen haben Albanien befreit" ist nicht wahr, du kannst dir doch alle Revolten ansehen, weite teile Kosovos und auch noch Shkup waren unter Albanischer kontrolle nach den Kämpfen, gibts noch mehr, diese Theorie ist Blödsinn, sowas wurde in einem Video bei der "Nord Epirus" feier behauptet,und dann hats einer hier verbreitet.

  4. #834
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    arjan cani


  5. #835
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.554
    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Das mit dem "Serben und Griechen haben Albanien befreit" ist nicht wahr, du kannst dir doch alle Revolten ansehen, weite teile Kosovos und auch noch Shkup waren unter Albanischer kontrolle nach den Kämpfen, gibts noch mehr, diese Theorie ist Blödsinn, sowas wurde in einem Video bei der "Nord Epirus" feier behauptet,und dann hats einer hier verbreitet.
    Don hast du auch Quellen, wie sich die Albaner von den Osmanen befreit haben?

  6. #836
    Don
    Avatar von Don

    Registriert seit
    17.04.2014
    Beiträge
    5.085
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Don hast du auch Quellen, wie sich die Albaner von den Osmanen befreit haben?
    bittesehr, ich habe nicht wirklich lust viel rauszusuchen aber ich schätze das reicht auch

    March of Shkup - Wikipedia, the free encyclopedia

    "In July 1912 Albanian revolutionaries gathered their forces in Kosovo after capturing most major cities of the region like Pristina, Ferizoviç (Uroševac) and Yakova (Gjakova) from the Ottoman Empire. In early August 1912, Albanian soldiers marched southwards towards the capital of the province Üsküb (Skopje). On August 13 the first Albanian soldiers, five hundred under Idriz Seferi and Isa Boletini entered the city and demanded that the 4,000 Ottoman soldiers of the city surrender it to the Albanian revolutionaries.[2] On August 14, the Ottoman garrison surrendered, while more Albanian troops reached the city from the areas of Kumanovo, Pristina and Debar.[1] By the end of August, more than 30,000 Albanian troops were stationed in Skopje.

  7. #837
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    weil das ein krieg zwischen islam und christentum, wahrheit und lüge, recht und unrecht, gut und böse war. die arvanitischen kuffar wurden in alle teile griechenlands vertrieben und schlossen sich dort den slawo-zigeunischen barbaren an, die ihnen pausenlos in den anus krochen. andere flüchteten wiederum nach süditalien. einige versuchten auch einen unabhängigen christlichen staat in albanien zu schaffen (miredita). frage beantwortet?
    Ja. Naechste Frage: Warum haben sie nach erfolgreichem Kreuzzug (denn genau das beschreibst du gerade) einen Nationalstaat gegruendet (bzw. - es zugelassen. Immerhhin waren ihre Truppen ja euch zu Folge sowohl in der Ueberzahl als auch die 10:1 Superkrieger)? Noch dazu einen Griechischen?

  8. #838
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.554
    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    bittesehr, ich habe nicht wirklich lust viel rauszusuchen aber ich schätze das reicht auch

    March of Shkup - Wikipedia, the free encyclopedia

    "In July 1912 Albanian revolutionaries gathered their forces in Kosovo after capturing most major cities of the region like Pristina, Ferizoviç (Uroševac) and Yakova (Gjakova) from the Ottoman Empire. In early August 1912, Albanian soldiers marched southwards towards the capital of the province Üsküb (Skopje). On August 13 the first Albanian soldiers, five hundred under Idriz Seferi and Isa Boletini entered the city and demanded that the 4,000 Ottoman soldiers of the city surrender it to the Albanian revolutionaries.[2] On August 14, the Ottoman garrison surrendered, while more Albanian troops reached the city from the areas of Kumanovo, Pristina and Debar.[1] By the end of August, more than 30,000 Albanian troops were stationed in Skopje.
    Da stimmt etwas nicht:

    Wenn die albanischen Truppen schon im August 1912 in Skopie waren, wie konnten dann die serbischen Truppen Skopie im November 1912 befreien, genauso Kumanovo von den Osmanen befreien:

    Die serbischen Streitkräfte besiegten die osmanische Armee am 3. und 4. November 1912 in Kumanovo. Am 6. November rückten sie in Üsküb (heutiges Skopje) ein. Mitte November nahmen sie die Region Prilep und am 29. November Monastir ein. Danach halfen sie den montenegrinischen Verbänden in der Region um Novi Pazar und am 3. Mai 1913 eroberten sie die Stadt Shkodra, nachdem sich diese einem internationalen Armeekommando ergeben hatte. Etwa 20.000 osmanische Soldaten verließen die umkämpfte Region und suchten Anschluss an die gegen die griechischen Truppen kämpfenden osmanischen Verbände in Epirus
    Balkankriege ? Wikipedia

  9. #839
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.377
    Schaut euch mal das hier an, auch gerne 5 Seiten zurück gehen. Da könnt ihr sehen wie sich @Sazan der Fascho-Albaner mit Arvanitis streitet. Soulioten

  10. #840
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Da stimmt etwas nicht:

    Wenn die albansichen Truppen schon im August 1912 in Skopie waren, wie konnten dann die serbischen Truppen Skopie im November 1912 befreien, genauso Kumanovo von den Osmanen befreien:

    Die serbischen Streitkräfte besiegten die osmanische Armee am 3. und 4. November 1912 in Kumanovo. Am 6. November rückten sie in Üsküb (heutiges Skopje) ein. Mitte November nahmen sie die Region Prilep und am 29. November Monastir ein. Danach halfen sie den montenegrinischen Verbänden in der Region um Novi Pazar und am 3. Mai 1913 eroberten sie die Stadt Shkodra, nachdem sich diese einem internationalen Armeekommando ergeben hatte. Etwa 20.000 osmanische Soldaten verließen die umkämpfte Region und suchten Anschluss an die gegen die griechischen Truppen kämpfenden osmanischen Verbände in Epirus
    Balkankriege ? Wikipedia
    Zeitmaschinen! Warum glaubt mir keiner? Es ist doch offensichtlich, dass die Albaner nicht luegen (dafuer fehlen denen die Enzyme), daher ist der Gebrauch von Zeitmaschienen die einzig logische Erklaerung...

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Schaut euch mal das hier an, auch gerne 5 Seiten zurück gehen. Da könnt ihr sehen wie sich @Sazan der Fascho-Albaner mit Arvanitis streitet. Soulioten

    Zu geil "die pelasger lebten bereits vor den griechen auf dem balkan, sie sind die vorfahren der heutigen albaner/arvaniten.".
    Genau... Darum heisst Pelasger auch Soehne des Pelas auf griechisch... weil sie alle nicht die Vorfahren der Hellenen waren ...

    Junge, Junge... ich liebe die Leute, die glauben, dass die Hellenen sich zu 100% aus den zugezogenen indogermanen zusammenzusetzen haetten ...

Ähnliche Themen

  1. Weißer Löwe im Belgrader Zoo
    Von Serbian Eagle im Forum Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.05.2014, 01:03
  2. Löwe ruft ALLAH
    Von Lucky Luke im Forum Rakija
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 13.02.2012, 19:54
  3. Der Löwe Christian
    Von Cobra im Forum Rakija
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.04.2011, 11:36
  4. Suspendovana Janina Vikmajer
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.11.2009, 22:30
  5. Janina Vikmajer na saslušanju
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.10.2009, 22:30