BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 17 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 161

Luftangriffe auf Dresden 1945 - Eure Meinung

Erstellt von Esseker, 10.12.2012, 20:32 Uhr · 160 Antworten · 6.253 Aufrufe

  1. #61
    Bendzavid
    Zitat Zitat von Krosovar Beitrag anzeigen
    25,000 Opfer durch über 600,000 Brandbomben.
    Man muss sich ja auch im klaren sein,
    das Dresden zu dieser Zeit mehrer hundertausende Flüchtlinge aus Schlesien aufgenommen hat.

    Dazu dann dieser Kommentar von einem englischen Piloten:
    “Dresden? Einen solchen Ort gibt es nicht mehr.” – Arthur Harris

    Und solche Leute werden von den Linken Zecken (Gruss an Chaos) als "Befreier" gefeiert.
    Da wird einem schon echt übel.

    Bald wird die Opferzahl wohl nur noch 200 angegeben,
    die fällt ja kontinuierlich
    Lieber so einen feiern als ideologisch noch vor 70 Jahren hängen geblieben zu sein und zu versuchen die Taten der Nazis zu relativieren und als "nicht so schlimm" anzusehen. Dresden war notwendig, ist schade das die Zivilbevölkerung gelitten hat aber im Vergleich zu dem was die tollen Übermenschen aus dem Reich in ganz Europa angestellt haben ein feuchter Furz ist. Ob Adi jetzt alle auf seiner Seite hatte oder nicht ist auch nicht von Bedeutung. Wenn es den anderen nicht gefallen hätte, dann hätte es auch deutlich mehr Widerstand gegeben gegen diesen kranken Schluchtenscheißer.

  2. #62
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    Zitat Zitat von Bendzavid Beitrag anzeigen
    Lieber so einen feiern als ideologisch noch vor 70 Jahren hängen geblieben zu sein und zu versuchen die Taten der Nazis zu relativieren und als "nicht so schlimm" anzusehen. Dresden war notwendig, ist schade das die Zivilbevölkerung gelitten hat aber im Vergleich zu dem was die tollen Übermenschen aus dem Reich in ganz Europa angestellt haben ein feuchter Furz ist. Ob Adi jetzt alle auf seiner Seite hatte oder nicht ist auch nicht von Bedeutung. Wenn es den anderen nicht gefallen hätte, dann hätte es auch deutlich mehr Widerstand gegeben gegen diesen kranken Schluchtenscheißer.
    Siehst und so eine Rotzaussagen sind das Problem. Wer sagt dass Dresden ein Kriegsverbrechen war ist automatisch ein Nazi und relativiert die Kriegsverbechen die durch Deutschland begangen wurden. Das ist völliger Käse. Nur weil die einen die Bösen waren sind die anderen eben nicht automatisch die Guten und über jeden Zweifel erhaben.

    Aber Danke, Lilith, würdest du ihn bitte verwarnen, da steht ungeschrieben, es gab zu wenig Widerstand gegen Stalin und damit war bei Barbarossa alles erlaubt. Er relativiert damit Kriegsverbrechen.

  3. #63

    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    3.128
    Deutschland ist selber schuld, bücken sich halt immer noch vor allem und jedem. Ein Deutschland, ey. + Sich selber noch einen riesen Komplex auferlegt.
    Na dann bückt euch halt weiter und lasst euch weiter anpissen. Traurig.

  4. #64
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Dresden war vollkommen unnötig....zumindest nicht mit dieser Härte und Brutalität....
    man kannes in sofern erklären, als das die Briten, vor allem in London zuvor unfassbar von der deutschen Luftwaffe bombardiert wurde...die Deutschen bereiteten ihnen im wahrsten Sinne des Wortes eine Gluthölle, und das nicht nur einmal !! Mit unendlichem Leid unter den Zivilisten und einer sehr hohen Zahl an toten Zivilisten !! Auch diese Angriffe dienten zur demoralisiereng der Zivilbevölkerung, welches zum Einlenken Chruchills Deutschlands gegenüber führen sollte. Aber die Briten beugten sich nicht...!!
    Und so kann man stark davon ausgehen, daß in Dresden und einigen anderen deutschen Städten unverhältnismässig hart gegen Zivilisten vorgegangen wurde aus bekannten Gründen.

    Auch die Aliierten haben schlimmste Verbrechen gegen deutsche Zivilisten verübt und das sollte man als Mensch einfach mal feststellen dürfen und verurteilen !!

  5. #65
    Theodisk
    Zitat Zitat von salko_dinamitaš Beitrag anzeigen
    Deutschland ist selber schuld, bücken sich halt immer noch vor allem und jedem. Ein Deutschland, ey. + Sich selber noch einen riesen Komplex auferlegt.
    Na dann bückt euch halt weiter und lasst euch weiter anpissen. Traurig.
    Wer bückt sich denn? Ich scheiß auf die "Sünden der Väter", denn damit habe ich nichts zutun.

  6. #66

    Registriert seit
    15.04.2012
    Beiträge
    5.631
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Sie haben in meiner Heimat 25 Millionen Tote Menschen und in den Kriegsgebieten nichts als verbrannte Erde, Dörfer und zerbombte Städte hinterlassen. Das weiß ich. Einen Krieg jedoch speziell und gezielt gegen die Zivilbevölkerung zu führen, um zu demoralisieren etc. Der Gedanke widerstrebt mir, das rechtfertigen zu wollen.
    Schon krass
    zu dieser Zeit wäre das soviel wie ganz Jugoslawien, Bulgarien und Albanien gewesen.

  7. #67
    Avatar von Dadi

    Registriert seit
    30.07.2012
    Beiträge
    6.412

  8. #68
    D.Hans
    Euer aller Meinung in Ehren. Aber befasst Euch bitte selbst einmal mit den Fragen: Wie war das alles möglich? Was ging dem alles voran?

    Die Sache ist fast 7 Jahrzehnte (!) her. Keiner von uns ist auch nur annähernd Zeitzeuge! Unser aller Wissen beschränkt sich auf Literatur und Internetrecherge. Im Besten Fall. Bei manchen kommt noch ein wenig Stammtischdiskussion dazu. Einige haben auch militärische Ausbildung. Aber auch die war/ist in den seltensten Fällen objektiv. Praktisch NIE wird dabei die Gesamtsituation betrachtet. Alles wird auf militärische Aktionen reduziert. Was wissen wir über die gesellschaftlichen Verhältnisse der damaligen Zeit in Europa? Wie lebten die Anteile der Bevölkerung aller beteiligten Länder, die nicht unmittelbar in Uniform steckte? Welche Perspektiven gab es für Engländer, Franzosen, Italiener, Deutsche...?

    Ich glaube, erst wenn man sich ein Bild von den Lebensumständen der damaligen Zeit gemacht hat, kann man sich eine Meinung bilden, vielleicht auch einige Dinge verstehen.

    Genau diese Betrachtung der GESAMTSITUATION lässt uns wahrscheinlich auch über die aktuellen Probleme Griechenlands oder die Vorgänge in Jugoslawien vor zwei Jahrzehnten vernünftiger denken. Vergesst die Suche nach "Schuldigen"! WIR können es nicht beurteilen.

  9. #69
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von D.Hans Beitrag anzeigen
    Euer aller Meinung in Ehren. Aber befasst Euch bitte selbst einmal mit den Fragen: Wie war das alles möglich? Was ging dem alles voran?

    Die Sache ist fast 7 Jahrzehnte (!) her. Keiner von uns ist auch nur annähernd Zeitzeuge! Unser aller Wissen beschränkt sich auf Literatur und Internetrecherge. Im Besten Fall. Bei manchen kommt noch ein wenig Stammtischdiskussion dazu. Einige haben auch militärische Ausbildung. Aber auch die war/ist in den seltensten Fällen objektiv. Praktisch NIE wird dabei die Gesamtsituation betrachtet. Alles wird auf militärische Aktionen reduziert. Was wissen wir über die gesellschaftlichen Verhältnisse der damaligen Zeit in Europa? Wie lebten die Anteile der Bevölkerung aller beteiligten Länder, die nicht unmittelbar in Uniform steckte? Welche Perspektiven gab es für Engländer, Franzosen, Italiener, Deutsche...?

    Ich glaube, erst wenn man sich ein Bild von den Lebensumständen der damaligen Zeit gemacht hat, kann man sich eine Meinung bilden, vielleicht auch einige Dinge verstehen.

    Genau diese Betrachtung der GESAMTSITUATION lässt uns wahrscheinlich auch über die aktuellen Probleme Griechenlands oder die Vorgänge in Jugoslawien vor zwei Jahrzehnten vernünftiger denken. Vergesst die Suche nach "Schuldigen"! WIR können es nicht beurteilen.
    also die gesamtsituation war ja wohl die das die halbe welt im krieg lag und millionen soldaten an unzähligen fronten sich gegenüber standen, eine nie dagewesene situation. wer kann da schon beurteilen was angemessen und was nicht angemessen ist.


  10. #70
    Avatar von Ibrišimović

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    3.564
    Was für ekelhaft widerlicher, linker Abschaum sich hier rumtreibt, ist ja unglaublich! Legitimiert hier ernsthaft Mord an unschuldigen Zivilisten, weil das was die Nazis getan haben schlimmer war?

    Zur Zeit der Bombardierung Dresdens war die deutsche Kriegsmaschinerie so gut wie tot und somit reine Rache! Ich weiß, ihr linken Zecken versteht nicht, was es heißt Soldat zu sein, was es heißt zu dienen! Jeder Soldat weiß, dass man Zivilbevölkerung schützen muss und es nichts ehrloseres gibt, als Frauen und Kinder in einer Flammenhölle sterben zu lassen und jeder dieser Bomberpiloten schmorrt jetzt genauso in der Hölle, wie auch jeder einzelne Nazi! Also auch WENN es den Krieg verkürzt hätte, aufgrund dieses Preises? Dann doch lieber noch mehr tote Soldaten, als das Blut von Frauen und Kindern an der Hand...

Seite 7 von 17 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. eure meinung
    Von princessharry im Forum Rakija
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 01.09.2011, 16:55
  2. Eure Meinung
    Von Lance Uppercut im Forum Rakija
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 02.06.2011, 19:59
  3. Eure Meinung
    Von El Greco im Forum Wirtschaft
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 22:29
  4. Eure meinung !!!
    Von CHIKA im Forum Rakija
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 01.04.2009, 09:58