BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 14 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 132

Makedonen in Pakistan ?

Erstellt von Sazan, 06.08.2013, 20:13 Uhr · 131 Antworten · 5.848 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046





  2. #22
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.012

    AW: Makedonen in Pakistan ?

    Thema ist geklärt, wieso postet ihr noch?

  3. #23
    Avatar von Tatar

    Registriert seit
    04.04.2013
    Beiträge
    1.549
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    In drei schwer zugänglichen Tälern im Nordosten Pakistans, nahe der Grenze zu Afghanistan leben die Kalasha, ein Bergvolk, dessen Herkunft immer noch im Dunklen liegt. Heute leben dort, in 3 Bergtälern des Hindukusch, nur noch rund 4000 Menschen vom Volk der Kalasha.

    Sie selbst bezeichnen sich oft als Nachfahren der Armee Alexanders des Großen, ein griechischer Ursprung konnte jedoch in neueren wissenschaftlichen Studien nicht bewiesen werden. Die Kalasha stellen eine einzigartige Ethnie in Pakistan dar. Im Gegensatz zur islamischen Bevölkerung des Landes (96%) sind sie Polytheisten und unterscheiden sich auch äußerlich deutlich von ihren Nachbarn, sie besitzen eine hellere Haut und eine hellere Augenfarbe, sie wirken insgesamt europäisch.
    Die Kultur der Kalasha ist faszinierend, ihre Lebensweise, ihre Riten und ihre Feste lassen vielleicht erahnen, wie die Menschen früher im "alten" Europa gelebt haben. Am augenfälligsten sind die bunten Trachten der Frauen, ihr Gesicht ist unverhüllt, sie sind freundlich interessiert und selbstbewußt, ein extremer Gegensatz zum restlichen Land, indem Frauen im öffentlichen Leben kaum zu sehen sind und wenn, dann nur verschleiert.

    http://www.klschmidt.de/kalash/simonis/index.htm


    hier mal ein paar bilder










    Das ganze beruht meist nur auf Mythen und fast kaum auf echte Verwandtschaft.



    Die letzte Studie zu diesem Aberglauben:

    In the recent study: "Worldwide Human Relationships Inferred from Genome-Wide Patterns of Variation (2006", geneticists using more than 650,000 single nucleotide polymorphisms (SNP) samples from the Human Genome Diversity Panel, found deep rooted lineages that could be distinguished in the Kalash. The results showed them not only to be distinct, but perfectly clustered within the Central/South Asian populations at (K = 7). The study also showed the Kalash to be a separated group, with having no membership within European populations.
    Andernfalls sollte man sich vorstellen, dass ein Heer aus dem Balkan auf seinen Weg nach Zentralasien unzählige geschwängerte pakistanische Frauen hinterlassen haben könnte. Und selbst wenn dies Angenommen der Fall sein könnte - in den meisten traditionellen Gesellschaften haben Bastarde und ihre Mütter einen Schweren Stand und wahrscheinlich die geringsten Reproduktionschancen und zur damaligen Zeit war die Hierarchie wohl um einiges Radikaler als heute.

  4. #24
    Gast829627
    das sind serben auf die ist sogar aleksandar veliki gestossen und hat sich mega gefreut das er auf seine landsleute trifft ...................die sind noch aus den zeiten nino belovs....

  5. #25
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.361
    Naja kompliziertes thema mit diesen Kalash soweit ich das mitbekommen habe ist die Religion der Kalash der urspünglichen Indoeuropäischen Religion näher als der Griechischen Religion..
    Die Indoeuropäische Religion hatte ein Pantheon von sehr vielen Männlichen Göttern nur die Griechische ist später einen anderen weg gegangen und hatte auch sehr mächtige Weibliche Götter wie Athene oder Artemis.
    Außerdem stammt die Sprache der Kalash aus dem Dardanischen welches wiederum aus dem Indo-iranischen zweig kommt das in der Geschichte nur in Asien vorkam und nicht in europa vorkam.

    Hier ist eine Karte von den verschiedenen Indoeuropäischen zweigen der Braune ist der Indo-iranische zweig zu dem auch die Kalash gehören.
    Indo-European_branches_map.jpg


    Also sprecht fast alles dagegen das sie aus den Antiken Griechen/Makedonen abstammen. Die meisten Modernen Forscher sind glaub ich auch der Meinung, früher wurde es angenommen weil man noch nicht so viel über die Indoeuropäer wusste.
    Aber es ist echt interessant wie nah die Religion und gebräuche der Kalash unserer aller sprachlichen vor-vor-vorfahren der Indoeuropäer ist. Ich hoffe das sie auch weiterhin ihre Religion Sprache und Kultur behalten können sie sind wie ne zeitreise in unserer aller vergangenheit

  6. #26
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Außerdem stammt die Sprache der Kalash aus dem Dardanischen
    du sagst es mein freund


  7. #27
    Avatar von Tatar

    Registriert seit
    04.04.2013
    Beiträge
    1.549
    Dardisch # Dardanisch.

  8. #28
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Neue albanische Propaganda, dies sind reinrassige Albaner



    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    In drei schwer zugänglichen Tälern im Nordosten Pakistans, nahe der Grenze zu Afghanistan leben die Kalasha, ein Bergvolk, dessen Herkunft immer noch im Dunklen liegt. Heute leben dort, in 3 Bergtälern des Hindukusch, nur noch rund 4000 Menschen vom Volk der Kalasha.

    Sie selbst bezeichnen sich oft als Nachfahren der Armee Alexanders des Großen, ein griechischer Ursprung konnte jedoch in neueren wissenschaftlichen Studien nicht bewiesen werden. Die Kalasha stellen eine einzigartige Ethnie in Pakistan dar. Im Gegensatz zur islamischen Bevölkerung des Landes (96%) sind sie Polytheisten und unterscheiden sich auch äußerlich deutlich von ihren Nachbarn, sie besitzen eine hellere Haut und eine hellere Augenfarbe, sie wirken insgesamt europäisch.
    Die Kultur der Kalasha ist faszinierend, ihre Lebensweise, ihre Riten und ihre Feste lassen vielleicht erahnen, wie die Menschen früher im "alten" Europa gelebt haben. Am augenfälligsten sind die bunten Trachten der Frauen, ihr Gesicht ist unverhüllt, sie sind freundlich interessiert und selbstbewußt, ein extremer Gegensatz zum restlichen Land, indem Frauen im öffentlichen Leben kaum zu sehen sind und wenn, dann nur verschleiert.

    http://www.klschmidt.de/kalash/simonis/index.htm


    hier mal ein paar bilder









    "ein griechischer Ursprung konnte jedoch in neueren wissenschaftlichen Studien nicht bewiesen werden."

    Sehr einleuchtend, das sind ja auch Nachfahren Alexnders von Makedonien

  9. #29
    economicos
    Nicht der Pseudogrieche schon wieder

  10. #30
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Sehr einleuchtend, das sind ja auch Nachfahren Alexnders von Makedonien
    zdraba zdruba?

Seite 3 von 14 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rechte der Makedonen in FYROM
    Von Amphion im Forum Politik
    Antworten: 1020
    Letzter Beitrag: 01.08.2014, 21:23
  2. Die Makedonen von heute
    Von hippokrates im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 227
    Letzter Beitrag: 14.04.2013, 16:44
  3. Die Kallash - Makedonen in Pakistan
    Von mk1krv1 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 138
    Letzter Beitrag: 31.12.2012, 18:53
  4. Makedonen u. Camen
    Von Eli im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 349
    Letzter Beitrag: 24.08.2010, 23:58
  5. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.03.2005, 02:18