BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 142 von 163 ErsteErste ... 4292132138139140141142143144145146152 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.411 bis 1.420 von 1625

Makedonia Perle der Griechen

Erstellt von Amphion, 17.08.2009, 22:32 Uhr · 1.624 Antworten · 100.808 Aufrufe

  1. #1411
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.538
    Gibt es Aliens-Mazedonen und Aliens-Bulgaren.

  2. #1412
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.375
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Nein mein Lieber, ich hab sie nicht absichtlich nicht erwähnt.
    Ja , du hast recht, ich hab sie vergessen. Also an erster Stelle, Bulgaren.
    Nun, das mit dem Chauvinismus und Heuchlertum kannste dir sonstwo hinstecken.
    Sorry, aber auf solche Spielchen hab ich keinen Bock.
    Als ob du was gesucht hättest um mir jetzt den dicken Chauvi-Schinken reinzuknallen.
    Bleib mal locker und komm mal wieder runter. Ich hab dich als korrekten Diskutanten in Erinnerung.

    Pozdrav
    Gesucht hab ich nichts gefunden hab ich vieles (Zum beispiel das du nur euch schlicht als Mazedonier hinschreibst die Bulgaren die in der Geographischen Region Makedonien leben oder gelebt haben als Makedonische Bulgaren bezeichnest und die Griechen in Fyrom leben eben nur als Griechen die ja sprachlich die einzigen davon sind die irgendwas mit den Makedonen zu tun haben). Wenn du Bulgaren weglässt jetzt mal außen vor gelassen ob du es vergessen hast oder nicht (das kann man leider nicht zu 100% wissen egal was du jetzt behauptest) ist das alles zusammen genommen sehr Chauvinistisch und wenn dies der Fall ist dann Spreche ich das auch so aus.

  3. #1413
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    6.180
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Nein mein Lieber, ich hab sie nicht absichtlich nicht erwähnt.
    Ja , du hast recht, ich hab sie vergessen. Also an erster Stelle, Bulgaren.
    Nun, das mit dem Chauvinismus und Heuchlertum kannste dir sonstwo hinstecken.
    Sorry, aber auf solche Spielchen hab ich keinen Bock.
    Als ob du was gesucht hättest um mir jetzt den dicken Chauvi-Schinken reinzuknallen.
    Bleib mal locker und komm mal wieder runter. Ich hab dich als korrekten Diskutanten in Erinnerung.

    Pozdrav
    Wenn man sie beim Lügen erwischt haben sie sofort keinen Bock mehr.

    Typisch ...

  4. #1414

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Gesucht hab ich nichts gefunden hab ich vieles (Zum beispiel das du nur euch schlicht als Mazedonier hinschreibst die Bulgaren die in der Geographischen Region Makedonien leben oder gelebt haben als Makedonische Bulgaren bezeichnest und die Griechen in Fyrom leben eben nur als Griechen die ja sprachlich die einzigen davon sind die irgendwas mit den Makedonen zu tun haben). Wenn du Bulgaren weglässt jetzt mal außen vor gelassen ob du es vergessen hast oder nicht (das kann man leider nicht zu 100% wissen egal was du jetzt behauptest) ist das alles zusammen genommen sehr Chauvinistisch und wenn dies der Fall ist dann Spreche ich das auch so aus.
    Was ich behaupte!? Ich behaupte nix, es ist eine Tatsache, dass es thrakische und makedonische Bulgaren gibt.

    Die Bulgaren (bulgarisch българи /bˈɤɫgari) sind eine südslawische Ethnie. Sie bildet die Mehrheit der Bevölkerung Bulgariens. Von dessen 7,36 Millionen Einwohnern sind 76,9 % Bulgaren[1]. Etwa ein Viertel bis ein Drittel der heutigen bulgarischen Bevölkerung Bulgariens sind Nachkommen von bulgarischen Flüchtlingen aus Makedonien (→makedonische Bulgaren) und Thrakien (→ Thrakische Bulgaren)[2].

    Wie kommst du darauf mir Chauvinismus vorzuwerfen?
    Willst du mir jetzt mit aller Kraft vermitteln, dass wir Bulgaren seien?
    Möchtest du, dass wir die griechischen Flüchtlinge, die vor euren faschistischen Killerkommandos geflohen sind, als makedonische Griechen bezeichnen oder als Makedonier? Machen wir gerne!


    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Albokings24 Beitrag anzeigen
    Wenn man sie beim Lügen erwischt haben sie sofort keinen Bock mehr.

    Typisch ...
    Wo hab ich gelogen? Bist du nich mehr ganz dicht?

    - - - Aktualisiert - - -

    ... und die Griechen in Fyrom leben eben nur als Griechen die ja sprachlich die einzigen davon sind die irgendwas mit den Makedonen zu tun haben....

    Ich frag mich gerade wer hier eigentlich chauvinistisch ist!


  5. #1415
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Was ich behaupte!? Ich behaupte nix, es ist eine Tatsache, dass es thrakische und makedonische Bulgaren gibt.

    Die Bulgaren (bulgarisch българи /bˈɤɫgari) sind eine südslawische Ethnie. Sie bildet die Mehrheit der Bevölkerung Bulgariens. Von dessen 7,36 Millionen Einwohnern sind 76,9 % Bulgaren[1]. Etwa ein Viertel bis ein Drittel der heutigen bulgarischen Bevölkerung Bulgariens sind Nachkommen von bulgarischen Flüchtlingen aus Makedonien (→makedonische Bulgaren) und Thrakien (→ Thrakische Bulgaren)[2].





    Ist es nicht so, dass vor der Schaffung der SRM durch Jugoslawien die überwiegende Mehrheit der slawischen Mazedonier eine bulgarische Selbstidentifikation hatte? Soll jetzt keine Provokation sein, sondern habe es so in der englischen Wiki gelesen.

    Heraclius

  6. #1416
    Avatar von Metho

    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    6.200
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Ist es nicht so, dass vor der Schaffung der SRM durch Jugoslawien die überwiegende Mehrheit der slawischen Mazedonier eine bulgarische Selbstidentifikation hatte? Soll jetzt keine Provokation sein, sondern habe es so in der englischen Wiki gelesen.

    Heraclius
    Einige in der Tat....ich rate dir etwas über Georgi Pulevski zu lesen in wikipedia.....Sein Geburtsort ist keine 5 Kilometer von dem meiner Eltern entfernt

  7. #1417
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von metho Beitrag anzeigen
    Einige in der Tat....ich rate dir etwas über Georgi Pulevski zu lesen in wikipedia.....Sein Geburtsort ist keine 5 Kilometer von dem meiner Eltern entfernt



    Das ist ein heikles Thema, selbst auf Wikipedia, und ist wohl auch eine Sache des "Blickpunktes". Die gleiche Diskussion wie vor paar Tagen wegen Deltschew, Sandanski etc. Im Grunde denke ich müsste man sagen es waren geschichtliche Figuren die den Mazedoniern und den Bulgaren gemeinsam gehört haben.


    Heraclius

  8. #1418
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Zitier mich nicht du bist mit Abstand der dümmste von der Fyrom Fraktion hier und mit Vollidioten hab ich keine lust mich zu beschäftigen.
    da hat man mit dir auch manchmal gewisse schwierigkeiten, aber leider greift der verstand manchmal nicht wie er sollte, und lässt sich wieder auf dich ein.

  9. #1419

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Ist es nicht so, dass vor der Schaffung der SRM durch Jugoslawien die überwiegende Mehrheit der slawischen Mazedonier eine bulgarische Selbstidentifikation hatte? Soll jetzt keine Provokation sein, sondern habe es so in der englischen Wiki gelesen.

    Heraclius
    Nein, so war und ist es nicht.

    Nimm zB. den Ilinden Aufstand am 2. August 1903. Es wurde in Krusevo die Republik Krusevo ausgerufen.
    Es war die erste demokratische Regierung auf dem Balkan, in der alle ethnischen Minderheiten als Mitglieder in dieser Regierung
    vertreten waren. Diese Republik, auch wenn sie nur 10 Tage bestand hatte, war eine mazedonische Republik und keine bulgarische.
    Krusevo war das Zentrum des Aufstandes und dort hat sich das makedonische Nationalbewusstsein manifestiert!

  10. #1420
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Nein, so war und ist es nicht.

    Nimm zB. den Ilinden Aufstand am 2. August 1903. Es wurde in Krusevo die Republik Krusevo ausgerufen.
    Es war die erste demokratische Regierung auf dem Balkan, in der alle ethnischen Minderheiten als Mitglieder in dieser Regierung
    vertreten waren. Diese Republik, auch wenn sie nur 10 Tage bestand hatte, war eine mazedonische Republik und keine bulgarische.
    Krusevo war das Zentrum des Aufstandes und dort hat sich das makedonische Nationalbewusstsein manifestiert!

    Kein Wunder das die monarchischen Großmächte uns liegen haben lassen...

Ähnliche Themen

  1. Die Perle von Balkan!
    Von Freakylol im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 19:27
  2. Bilder aus der nordgriechischen Region MAKEDONIA
    Von hippokrates im Forum Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.06.2006, 14:26
  3. Blutrache in Makedonia
    Von Makedonec_Skopje im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 25.05.2006, 22:51
  4. Makedonier zum teil antike Makedonia.
    Von Kumanovac im Forum Politik
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 17.09.2005, 20:28