BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 34 von 163 ErsteErste ... 243031323334353637384484134 ... LetzteLetzte
Ergebnis 331 bis 340 von 1625

Makedonia Perle der Griechen

Erstellt von Amphion, 17.08.2009, 22:32 Uhr · 1.624 Antworten · 100.641 Aufrufe

  1. #331
    Avatar von Toni Maccaroni

    Registriert seit
    24.06.2007
    Beiträge
    7.155
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    nun, dann kann er es ja begründen. Und ich weiß, daß es dir sehr leid tut.

    Toni,
    ich bitte um Begründung deiner Anweisung an Lopov, mir mitzuteilen, was er mir mitgeteilt hatte. Natürlich meine Anfrage nicht unberücksichtigt belassend.
    Der User TruthHURTS wollte mit dem Bild den artemi ärgern und daraufhin hat Pejani ganz normal gefragt, wieso er ein Problem mit artemi hat. Das was kein SPAM!

    Ich bitte dich demnächst über solche Angelegenheiten im Diskussionsthread zu diskutieren.

    Gruß

  2. #332

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Toni Maccaroni Beitrag anzeigen
    Der User TruthHURTS wollte mit dem Bild den artemi ärgern und daraufhin hat Pejani ganz normal gefragt, wieso er ein Problem mit artemi hat. Das was kein SPAM!

    Ich bitte dich demnächst über solche Angelegenheiten im Diskussionsthread zu diskutieren.

    Gruß
    Danke, Toni, deine Begründung ist nachvollziehbar.

  3. #333

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Lächeln Löwe von Amphipolis

    Der Löwe von Amphipolis
    -

    Ο Λέων της Αμφίπολης
    ??????:Amphipolis, Löwe.jpg - ??????????? - Eikona:Amphipolis, Löwe.jpg - Bikipaideia
    -
    Der Löwe vom Amphipolis ist aus dem 4 Jhd. vor Sosygenes (v.u.Z.)
    direkt am Strom Strymon, benannt nach dem Flußgott Strymon.

    Geschichtliches:

    Im Altertum bildete die Strymon die Grenze zwischen Makedonien und Thrakien, ihr ursprünglicher Name war Aioneios. Aufgrund dieser Grenzfunktion und der damit verbundenen strategischen Wichtigkeit kam es im Gebiet des Strymon immer wieder zu kriegerischen Auseinandersetzungen.

    Nach der griechischen Mythologie fand im Mündungsgebiet des Flusses eine Schlacht statt zwischen Dionysos und den Edonern unter ihrem König Lykurg. Ebenfalls zur griechischen Mythologie gehört die personifizierte Figur des Flussgottes Strymon. Im antiken Griechenland wurde die Stadt Amphipolis mit dem Hafen Eion an der Mündung ins Ägäische Meer erbaut. Während des Peloponnesischen Krieges war das Tal des Strymon kurz vor der Mündung in die Ägäis Schauplatz der Kämpfe um die Stadt Amphipolis zwischen Athen und Sparta (Schlacht von Amphipolis, 422 v. Chr.). 356 v. Chr. ist das Strymon-Tal wieder Schauplatz kriegerischer Auseinandersetzungen, als der makedonische König Philipp II. Amphipolis für das makedonische Königreich erobert. Die Schlacht von Kleidion im Rahmen eines byzantinisch-bulgarischen Krieges fand 1014 an diesem Fluss statt.

    Während der Balkankriege war das Strymon-Tal Schauplatz von Kämpfen und Schlachten. Nach dem im ersten Balkankrieg 1912 eine Aufteilung der ehemaligen Provinzen des osmanischen Reiches unter den Siegern Bulgarien, Serbien und Griechenland vorgenommen wurde, kam es bereits ein Jahr später 1913 infolge Territorialstreitigkeiten unter anderem über die Zugehörigkeit von Thrakien zu Griechenland (oder Bulgarien) zum Zweiten Balkankrieg zwischen Bulgarien auf der einen sowie Griechenland, Serbien und Rumänien auf der anderen Seite.

    Ab 1936 wurde die Umgebung des Roupel-Passes am Stymonas-Tal durch den griechischen Diktator Ioannis Metaxas im Rahmen der sogenannten Metaxas-Linie als militärischer Schutzwall gegen einen angenommenen Angriff von bulgarischem Territorium aus ausgebaut. Im Zweiten Weltkrieg trat just dieser Fall am 6. April 1941 ein. Das Strymonas-Tal und seine Umgebung, insbesondere der Roupel-Pass, waren Schauplatz der Invasion Griechenlands durch Truppen der Wehrmacht im Rahmen des Unternehmens Marita (Balkanfeldzug). Hierbei griffen Wehrmachtsverbände die befestigten Stellungen der griechischen Armee frontal an und durchbrachen diese trotz heftiger Gegenwehr binnen weniger Tage. Während der Besatzung Griechenlands im zweiten Weltkrieg markierte der Strymon die westliche Grenze der bulgarischen Besatzungszone.[1]

    Struma (Fluss) ? Wikipedia

  4. #334

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Daumen hoch Kiro Glogorov: We are NOT Macedonians

    Zu oft wird das Verhältnis zum nördlichen Nachbarn FYROM hinterfragt,
    ob die Haltung der Makedonen gegenüber FYROM haltbar sein könne.
    Und ja, sie ist es, die Uneinsicht liegt ausschließlich auf der Gegenseite FYROM.

    Diese Frage beantwortet eine einst sehr hohe Persönlichkeit des aktuellen politischen Geschehens des nördlich angrenzenden Nachbarlandes FYROM.

    Laßt uns sehen und hören, was am 3. Juni 1992, FYROM-Präsident Kiro Gligorov zu sagen hatte:

    We are Not Macedonians, we are Slavs,
    we have no connection to Alexander the Great





  5. #335

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Der Löwe von Amphipolis
    -

    Ο Λέων της Αμφίπολης
    ??????:Amphipolis, Löwe.jpg - ??????????? - Eikona:Amphipolis, Löwe.jpg - Bikipaideia
    -
    Der Löwe vom Amphipolis ist aus dem 4 Jhd. vor Sosygenes (v.u.Z.)
    direkt am Strom Strymon, benannt nach dem Flußgott Strymon.

    Geschichtliches:

    Im Altertum bildete die Strymon die Grenze zwischen Makedonien und Thrakien, ihr ursprünglicher Name war Aioneios. Aufgrund dieser Grenzfunktion und der damit verbundenen strategischen Wichtigkeit kam es im Gebiet des Strymon immer wieder zu kriegerischen Auseinandersetzungen.

    Nach der griechischen Mythologie fand im Mündungsgebiet des Flusses eine Schlacht statt zwischen Dionysos und den Edonern unter ihrem König Lykurg. Ebenfalls zur griechischen Mythologie gehört die personifizierte Figur des Flussgottes Strymon. Im antiken Griechenland wurde die Stadt Amphipolis mit dem Hafen Eion an der Mündung ins Ägäische Meer erbaut. Während des Peloponnesischen Krieges war das Tal des Strymon kurz vor der Mündung in die Ägäis Schauplatz der Kämpfe um die Stadt Amphipolis zwischen Athen und Sparta (Schlacht von Amphipolis, 422 v. Chr.). 356 v. Chr. ist das Strymon-Tal wieder Schauplatz kriegerischer Auseinandersetzungen, als der makedonische König Philipp II. Amphipolis für das makedonische Königreich erobert. Die Schlacht von Kleidion im Rahmen eines byzantinisch-bulgarischen Krieges fand 1014 an diesem Fluss statt.

    Während der Balkankriege war das Strymon-Tal Schauplatz von Kämpfen und Schlachten. Nach dem im ersten Balkankrieg 1912 eine Aufteilung der ehemaligen Provinzen des osmanischen Reiches unter den Siegern Bulgarien, Serbien und Griechenland vorgenommen wurde, kam es bereits ein Jahr später 1913 infolge Territorialstreitigkeiten unter anderem über die Zugehörigkeit von Thrakien zu Griechenland (oder Bulgarien) zum Zweiten Balkankrieg zwischen Bulgarien auf der einen sowie Griechenland, Serbien und Rumänien auf der anderen Seite.

    Ab 1936 wurde die Umgebung des Roupel-Passes am Stymonas-Tal durch den griechischen Diktator Ioannis Metaxas im Rahmen der sogenannten Metaxas-Linie als militärischer Schutzwall gegen einen angenommenen Angriff von bulgarischem Territorium aus ausgebaut. Im Zweiten Weltkrieg trat just dieser Fall am 6. April 1941 ein. Das Strymonas-Tal und seine Umgebung, insbesondere der Roupel-Pass, waren Schauplatz der Invasion Griechenlands durch Truppen der Wehrmacht im Rahmen des Unternehmens Marita (Balkanfeldzug). Hierbei griffen Wehrmachtsverbände die befestigten Stellungen der griechischen Armee frontal an und durchbrachen diese trotz heftiger Gegenwehr binnen weniger Tage. Während der Besatzung Griechenlands im zweiten Weltkrieg markierte der Strymon die westliche Grenze der bulgarischen Besatzungszone.[1]

    Struma (Fluss) ? Wikipedia
    An dem sind wir vorbeigefahren,
    haha

    Ellada Sagapoooooooooo

  6. #336

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    778
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    -Präsident Kiro Gligorov

  7. #337

    Registriert seit
    16.08.2009
    Beiträge
    244
    Zitat Zitat von LouWeed Beitrag anzeigen
    WOW, der Fica hats aber dem Mercedes gezeigt

  8. #338
    Pejani1
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Zu oft wird das Verhältnis zum nördlichen Nachbarn FYROM hinterfragt,
    ob die Haltung der Makedonen gegenüber FYROM haltbar sein könne.
    Und ja, sie ist es, die Uneinsicht liegt ausschließlich auf der Gegenseite FYROM.

    Diese Frage beantwortet eine einst sehr hohe Persönlichkeit des aktuellen politischen Geschehens des nördlich angrenzenden Nachbarlandes FYROM.

    Laßt uns sehen und hören, was am 3. Juni 1992, FYROM-Präsident Kiro Gligorov zu sagen hatte:

    We are Not Macedonians, we are Slavs,
    we have no connection to Alexander the Great



    So gesehen ist's mir egal, was die Mazedonier sind. Aber so zum Thema Gligorov..



    Schau Dir die Flagge an.

  9. #339

    Registriert seit
    23.02.2009
    Beiträge
    6.967
    Zitat Zitat von Pejani Beitrag anzeigen
    So gesehen ist's mir egal, was die Mazedonier sind. Aber so zum Thema Gligorov..



    Schau Dir die Flagge an.

    Eben..wenn interessierts schon, was die Amphibie schreibt....Wichtig sind die Menschen dieses Landes...und IHRE Meinung und haltung zum Land.!

  10. #340
    Cvrcak
    Zitat Zitat von LouWeed Beitrag anzeigen
    Wessen Fahrzeug ist das auf dem Foto und was geschah da ?

Ähnliche Themen

  1. Die Perle von Balkan!
    Von Freakylol im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 19:27
  2. Bilder aus der nordgriechischen Region MAKEDONIA
    Von hippokrates im Forum Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.06.2006, 14:26
  3. Blutrache in Makedonia
    Von Makedonec_Skopje im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 25.05.2006, 22:51
  4. Makedonier zum teil antike Makedonia.
    Von Kumanovac im Forum Politik
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 17.09.2005, 20:28