BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 62

Makedonien-Griechenland-Rom v.Chr

Erstellt von Alexandrovi, 18.05.2011, 04:58 Uhr · 61 Antworten · 6.298 Aufrufe

  1. #21
    Yunan
    Träum weiter. Es gab, gibt und wird niemals eine Verbindung zwischen Slawen wie dir und und Makedonen wie uns geben. Du kannst noch so viele Bücher aus den verstaubten Regalen deiner Propaganda-Republik herausholen - du bist kein Makedone und ebenso kein einziger deiner Landsleute, Bulgare.

    Zitat Zitat von Alexandrovi Beitrag anzeigen
    Ich betone nochmal gerne der 2. August 338 v.Chr

    Diesen Tag feiern wir Makedonen schon seid der Antike.
    In der Antike wart ihr noch Russen während wir ein Weltreich gründeten.

    Und jetzt gehst du am besten Chalga hören, dobro?

  2. #22
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von Alexandrovi Beitrag anzeigen
    Ich betone nochmal gerne der 2. August 338 v.Chr

    Diesen Tag feiern wir Makedonen schon seid der Antike.
    Echt? Ihr feiert den Ilinden-Aufstand, der 1903 gegen das Osmanische Reich stattfand schon seit 338 v.Chr.? Junge Junge. Übrigens fand der Ilinden-Aufstand ja eigentlich am 20. Juli statt.

    Vielleicht sollte man erst mal mit den Bulgaren klären, wer sich da 1903 überhaupt erhoben hat, bevor man nach der Antike greift.

  3. #23
    Avatar von Alexandrovi

    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    910
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Echt? Ihr feiert den Ilinden-Aufstand, der 1903 gegen das Osmanische Reich stattfand schon seit 338 v.Chr.? Junge Junge. Übrigens fand der Ilinden-Aufstand ja eigentlich am 20. Juli statt.

    Vielleicht sollte man erst mal mit den Bulgaren klären, wer sich da 1903 überhaupt erhoben hat, bevor man nach der Antike greift.
    nein wir Feiern den 2.August sagte ich schon seid der Antike in der Neuzeit den Ilinden Aufstand, richtig du hast soviele Waschmaschinen gewonnen wie du tragen kannst! Bravos!!

    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Träum weiter. Es gab, gibt und wird niemals eine Verbindung zwischen Slawen wie dir und und Makedonen wie uns geben. Du kannst noch so viele Bücher aus den verstaubten Regalen deiner Propaganda-Republik herausholen - du bist kein Makedone und ebenso kein einziger deiner Landsleute, Bulgare.



    In der Antike wart ihr noch Russen während wir ein Weltreich gründeten.

    Und jetzt gehst du am besten Chalga hören, dobro?
    Verwechsle uns nicht mit den Russen, bei Grabungen wurden genug Antike Makedonische Gräber freigelegt aus denen Knochenfunde hervorgingen und man so genug Material für eine genetische Probe der Gräber mit der Bevölkerung Mazedoniens zu vergleichen und sie stimmen überein, Wissenschaftlich erwiesen und die Proben der Griechen kommt aus der gegend bei Delphi.

  4. #24
    Avatar von Alexandrovi

    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    910

    Makedonien-Griechenland und Rom n.Chr

    Das ist die Fortsetzung von Makedonien-Griechenland und Rom v.Chr

    395 Das Römische Reich spaltet Europa in West und Osteuropa. Makedonien fällt ins Östliche byzantinische teil. Ein Multi-Nationales Imperium.

    535 Slawische Völker Überschreiten Mazedonien, Griechenland, Illyrien und Thrakien.


    855-886 Zwei Mazedonier, Brüder Kyrill und Method von Saloniki, die "großen und die erste Stadt der Mazedonier", wie beschrieben von byzantinischen Historiker, erstellen Sie die ersten slawischen Alphabets und fördern das Christentum unter den slawischen Völkern. Cyril und Methodius "Jünger Clement und Naum von Ohrid Ausbreitung der das Christentum in der slawischen Sprache und die ersten slawischen Universität, dem Ohrid-Literatur-School.

    867-1025 Basil I der mazedonier (867-886) ist der erste mazedonische zu einem byzantinischen Kaiser, Gründer der makedonischen Dynastie. Das Imperium erreicht ihren Höhepunkt in einer Zeit bekannt als "Goldenes Zeitalter", während von der Mazedonischen-Dynastie von 867 auf 1025.

    Fortsetzung folgt....

  5. #25
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von Alexandrovi Beitrag anzeigen
    nein wir Feiern den 2.August sagte ich schon seid der Antike in der Neuzeit den Ilinden Aufstand, richtig du hast soviele Waschmaschinen gewonnen wie du tragen kannst! Bravos!!
    Sicher, es sind ja Berichte von vor 1903 überliefert, in denen von slawischsprachigen, christlich-orthodoxen Osmanen die Rede ist, die den Ausgang der Schlacht von Chaironia 338 v.Chr. feiern.



    Seelig die Unwissenden.

  6. #26
    Avatar von Alexandrovi

    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    910
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Sicher, es sind ja Berichte von vor 1903 überliefert, in denen von slawischsprachigen, christlich-orthodoxen Osmanen die Rede ist, die den Ausgang der Schlacht von Chaironia 338 v.Chr. feiern.



    Seelig die Unwissenden.
    Mit dir kann man diskutieren ohne zu streiten, find ich gut.

    Wann sind wir den eurer /deiner Meinung nach das erste mal in Erscheinung getreten als Makedonen?

  7. #27
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von Alexandrovi Beitrag anzeigen
    Mit dir kann man diskutieren ohne zu streiten, find ich gut.

    Wann sind wir den eurer /deiner Meinung nach das erste mal in Erscheinung getreten als Makedonen?
    Ich kann nicht für "uns" sprechen, nur für mich. Ich will euch ja auch nicht eure Existenzberechtigung als Volk absprechen. Aber der Griff nach der Antike (Schlacht bei Chaironeia als euer Feiertag seitdem) ist absolut unhistorisch, sowas ist doch Blödsinn.
    Von mir aus könnt ihr euch Mazedonier nennen. Türken auf Zypern nennen sich auch Zyprer, obwohl die frühestens erst seit der Osmanischen Invasion im 17. Jhd dort leben. Und Die Belgier haben sich schließlich auch nach den antiken Belgern benannt und niemand fordert eine kulturelle/sprachliche Kontinuität zu denen - haben die auch nicht.
    Und die habt ihr auch nicht, nicht im Geringsten. Das sollte allen klar sein.

    Zu deiner Frage: meine Meinung darüber, wann ihr als Mazedonier (nicht Makedonen, das sind im Deutschen die aus der Antike) in Erscheinung getreten seid ist doch vollkommen egal. Aber über die Neuzeit hinaus würde ich an eurer Stelle nicht gehen. Denn kein Historiker aus dem Mittelalter erwähnt ein zeitgenössisches eigenständiges mazedonisches Volk bzw eine mazedonische Sprache.

  8. #28
    Avatar von Alexandrovi

    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    910
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Ich kann nicht für "uns" sprechen, nur für mich. Ich will euch ja auch nicht eure Existenzberechtigung als Volk absprechen. Aber der Griff nach der Antike (Schlacht bei Chaironeia als euer Feiertag seitdem) ist absolut unhistorisch, sowas ist doch Blödsinn.
    Von mir aus könnt ihr euch Mazedonier nennen. Die Belgier haben sich schließlich auch nach den antiken Belgern benannt und niemand fordert eine kulturelle/sprachliche Kontinuität zu denen - haben die auch nicht.
    Und die habt ihr auch nicht, nicht im Geringsten. Das sollte allen klar sein.

    Zu deiner Frage: meine Meinung darüber, wann ihr als Mazedonier (nicht Makedonen, das sind im Deutschen die aus der Antike) in Erscheinung getreten seid ist doch vollkommen egal. Aber über die Neuzeit hinaus würde ich an eurer Stelle nicht gehen. Denn kein Historiker aus dem Mittelalter erwähnt ein zeitgenössisches eigenständiges mazedonisches Volk bzw eine mazedonische Sprache.
    Das mit dem 2.August ist schon sehr weit hergeholt da hast du schon Recht aber es ist eine Gemeinsamkeit die man nicht außer acht lassen sollte 2. August Nationaler Feiertag MK.
    Du sagst es gibt nichts aus dem Mittelalter?, es gibt genug Bücher und ähnliches wo man Griechen und Makedonen von einender getrennt aufführt
    ob jetzt auf der Landkarten o.ä ...
    Ihr habt die Kultur und Sprache übernommen das ist schon Richtig darum kann man euch das Griechische niemals wegnehmen nur müsst ihr beachten das Griechen und Makedonen nicht einerlei sind.
    Und dann auf eine gut nachbarliche Beziehung aufbauen und in frieden leben solange uns die Natur noch lässt.

  9. #29
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von Alexandrovi Beitrag anzeigen
    Das mit dem 2.August ist schon sehr weit hergeholt da hast du schon Recht aber es ist eine Gemeinsamkeit die man nicht außer acht lassen sollte 2. August Nationaler Feiertag MK.
    Du sagst es gibt nichts aus dem Mittelalter?, es gibt genug Bücher und ähnliches wo man Griechen und Makedonen von einender getrennt aufführt
    ob jetzt auf der Landkarten o.ä ...
    Ihr habt die Kultur und Sprache übernommen das ist schon Richtig darum kann man euch das Griechische niemals wegnehmen nur müsst ihr beachten das Griechen und Makedonen nicht einerlei sind.
    Und dann auf eine gut nachbarliche Beziehung aufbauen und in frieden leben solange uns die Natur noch lässt.
    Klar leben wir in Frieden, die Staaten stehen ja nicht vor einem Krieg. Beide Regierungen verarschen die Völker nur (euch und uns) um uns von dem Scheiß abzulenken, den die bauen. Wirtschaftlich besteht ja eine sehr gute Zusammenarbeit.
    Das Makedonien des Mittelalters ist eine byzantinische Verwaltungsregion und liegt woanders als das antike und das heutige Makedonien. Ein eigenes mazedonisches Volk mit einer mazedonischen Sprache im heutigen Sinne hat es nicht und kein Historiker des Mittelalters behauptet das. Du merkst, ich wiederhole das bewußt.
    Allerdings wandern im Mittelalter die Slawen in diese Region ein. Und dort liegt euer kultureller Ursprung auf mazedonischem Boden und das ist der frühestmögliche Beginn eurer Ethnogenese. Ist doch OK.

  10. #30
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.019
    Zitat Zitat von Alexandrovi Beitrag anzeigen
    Es ist Historisch nicht korrekt die Makedonen zu den Slawen zu zählen, aus dem einfachen grund weil die sehr wichtige Sachen Betreff den Antiken Makedonen und somit auch Griechen einfach Ignorieren und so die Geschichte zu ihren gunsten ändern.
    So ists wohl richtig.

Ähnliche Themen

  1. Kavala / Makedonien / Griechenland
    Von Macedonian im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 22.06.2012, 07:41
  2. Kozani / Makedonien / Griechenland
    Von Macedonian im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.09.2006, 23:02
  3. Kastoria / Makedonien / Griechenland
    Von Macedonian im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.04.2006, 13:50
  4. Drama / Makedonien / Griechenland
    Von Macedonian im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.02.2006, 11:58
  5. Polygyros / Makedonien / Griechenland
    Von radeon im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.10.2005, 00:06