BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 13 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 128

Makedonische Tradition in Ägäis Makedonien

Erstellt von Monkeydonian, 27.01.2011, 15:25 Uhr · 127 Antworten · 8.499 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    1.955

    Daumen hoch Makedonische Tradition in Ägäis Makedonien

    Ägäis Makedonien wird der südliche Teil Makedoniens genannt. Süd Makedonien liegt erstmals seit 1913 unter griechischer Herrschaft.


    Makedonen wurden einer harten Assimilationspolitik unterworfen, wer sich nicht als grieche ausgab, oder griechisch redete wurde verfolgt, bestraft, gefoltert, in vielen Fällen ereilte auch die Makedonen der Tod oder als letzter Ausweg die Flucht ins Ausland.

    1923 wurden im griechischen Königreich Gesetze erlassen die alle makedonischen Namen von Personen, Ortschaften, etc auslöschte und durch griechische bzw. gräzisierte ersetzt wurden.
    Ebenso wurde die makedonische Sprache verboten, als Strafe wurden Geldstrafen und Prügelstrafen verhängt, Erzählung überlebender Zufolge hörten griechische "Polizisten" heimlich an den Fenstern und handelten sofort als ein "Verstoß" jener unmenschlichen Gesetze festgestellt wurde.

    Aller griechischen Bemühungen zum trotz, lebt heute in Nordgriechenland, bzw Ägäis Makedonien die makedonische Tradition weiter.

    Im TIME ALMANAC von 2010 wird die makedonische Ethnie auf eine Zahl von 1,8% der Gesamtbevölkerung von Griechenland geschätzt.
    Diese haben in Griechenland keine rechte ihre Sprache, Kultur, Tradition auszuleben. Sie dürfen ebenso nicht Ihre Kinder mit makedonische Namen taufen sondern müssen ihnen griechische Namen geben.
    Ebenso wird den jungen Makedonen nicht die Gelegenheit gegeben ihre Muttersprache in der Schule zu erlernen.
    An dieser Stelle möchte ich erinnern das Griechenland ein EU Mitglied ist, dass laut offizielle Statistiken aus Griechenland lediglich ein kleine moslemische "griechische" Minderheit in ihrem Staatsgebilde aufweist. (siehe auch in der Grafik unten, das Blau unterstrichene)

    Wie Ihr an den folgenden Beispielen sehen werdet, ist die makedonische Ethnie in Nordgriechenland sehr verbreitet, es existieren ganze Dörfer die "rein" makedonisch sind.

    Lang Lebe Makedonien!

    TIME ALMANAC 2010





    Makedonen in Nordgriechenland, hier einige Beispiele des alljährlichen großen Volksfestes "Ilinden":






    Weiteres wird folgen, und mit Sicherheit nötig sein...warum werdet ihr wohl selbst erkennen

  2. #2

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    was hat das zu bedeuten? im Kosovo manche (oder viele) Albaner zu "Bozic" essen Nüsse, damit man keine Flöhe bekommt (sagte eine Alte Dorfdame), sind Albaner nun Serben?

  3. #3
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Monkeydonian Beitrag anzeigen
    Ägäis Makedonien wird der südliche Teil Makedoniens genannt. Süd Makedonien liegt erstmals seit 1913 unter griechischer Herrschaft.


    Makedonen wurden einer harten Assimilationspolitik unterworfen, wer sich nicht als grieche ausgab, oder griechisch redete wurde verfolgt, bestraft, gefoltert, in vielen Fällen ereilte auch die Makedonen der Tod oder als letzter Ausweg die Flucht ins Ausland.

    1923 wurden im griechischen Königreich Gesetze erlassen die alle makedonischen Namen von Personen, Ortschaften, etc auslöschte und durch griechische bzw. gräzisierte ersetzt wurden.
    Ebenso wurde die makedonische Sprache verboten, als Strafe wurden Geldstrafen und Prügelstrafen verhängt, Erzählung überlebender Zufolge hörten griechische "Polizisten" heimlich an den Fenstern und handelten sofort als ein "Verstoß" jener unmenschlichen Gesetze festgestellt wurde.

    Aller griechischen Bemühungen zum trotz, lebt heute in Nordgriechenland, bzw Ägäis Makedonien die makedonische Tradition weiter.

    Im TIME ALMANAC von 2010 wird die makedonische Ethnie auf eine Zahl von 1,8% der Gesamtbevölkerung von Griechenland geschätzt.
    Diese haben in Griechenland keine rechte ihre Sprache, Kultur, Tradition auszuleben. Sie dürfen ebenso nicht Ihre Kinder mit makedonische Namen taufen sondern müssen ihnen griechische Namen geben.
    Ebenso wird den jungen Makedonen nicht die Gelegenheit gegeben ihre Muttersprache in der Schule zu erlernen.
    An dieser Stelle möchte ich erinnern das Griechenland ein EU Mitglied ist, dass laut offizielle Statistiken aus Griechenland lediglich ein kleine moslemische "griechische" Minderheit in ihrem Staatsgebilde aufweist. (siehe auch in der Grafik unten, das Blau unterstrichene)

    Wie Ihr an den folgenden Beispielen sehen werdet, ist die makedonische Ethnie in Nordgriechenland sehr verbreitet, es existieren ganze Dörfer die "rein" makedonisch sind.

    Lang Lebe Makedonien!

    TIME ALMANAC 2010





    Makedonen in Nordgriechenland, hier einige Beispiele des alljährlichen großen Volksfestes "Ilinden":






    Weiteres wird folgen, und mit Sicherheit nötig sein...warum werdet ihr wohl selbst erkennen

    Die Ilinden bewegung sind ja auch nicht Slawo-Mazedonisch sondern Vlahisch....

  4. #4

    Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    1.955
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Die Ilinden bewegung sind ja auch nicht Slawo-Mazedonisch sondern Vlahisch....

    Sicher, und "Ilinden" liegt vemutlich laut dir mitten in Ägäis Makedonien?

  5. #5

    Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    1.955
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    was hat das zu bedeuten? im Kosovo manche (oder viele) Albaner zu "Bozic" essen Nüsse, damit man keine Flöhe bekommt (sagte eine Alte Dorfdame), sind Albaner nun Serben?
    Interessanter Vergleich, nur ich würde ihn als armselig und als Versuch der Provokation abstempeln, oder ist es doch eher "na ja, Hauptsache ich habe was geschrieben"?


    Im Verlauf des Themas werden noch mehr Fakten folgen... :icon_smile:

  6. #6

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Monkeydonian Beitrag anzeigen
    Interessanter Vergleich, nur ich würde ihn als armselig und als Versuch der Provokation abstempeln, oder ist es doch eher "na ja, Hauptsache ich habe was geschrieben"?


    Im Verlauf des Themas werden noch mehr Fakten folgen... :icon_smile:
    ist doch Schwachsinn was du da schreibst, diese "Tradition" kommt einfach aus der Nachbarschaft

  7. #7
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    ist doch Schwachsinn was du da schreibst, diese "Tradition" kommt einfach aus der Nachbarschaft
    Sorry, aber du schriebst Schwachsinn.
    Diese Tradition wird auch im heutigen Griechenland von ethnischen Mazedoniern weitergelebt. Das wollte Monkey damit sagen.

    In den Videos ist das auch deutlich zu erkennen.

  8. #8
    karan
    aufpassen, hellas liest grad mit hier

  9. #9
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    was zum teufel soll ägäis makedonien nun sein? eure neue erfindung?

  10. #10

    Registriert seit
    24.01.2011
    Beiträge
    670

    Frage

    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Sorry, aber du schriebst Schwachsinn.
    Diese Tradition wird auch im heutigen Griechenland von ethnischen Mazedoniern weitergelebt. Das wollte Monkey damit sagen.

    In den Videos ist das auch deutlich zu erkennen.
    ?

Seite 1 von 13 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erdbeben erschüttert Südost-Ägäis
    Von Almila im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.07.2012, 11:12
  2. Antworten: 1007
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 11:12
  3. Starkes Erdbeben in der Ägäis
    Von Paokaras im Forum Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.04.2011, 17:13
  4. Antworten: 513
    Letzter Beitrag: 22.02.2011, 17:40