BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61

Die Manioten.

Erstellt von bumbum, 25.04.2009, 14:45 Uhr · 60 Antworten · 4.638 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    11.02.2009
    Beiträge
    1.262

    Die Manioten.

    Über die beschreibung einiger "Stämme"(auch albanische wie die Suliote) in Griechenland las ich auch mal über die MAnioten.

    hier mehr:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Mani_(Peloponnes)

    Die Manioten sind so bekannt, weil man sagt, dass vo ihnen aus die gr. Revolution anfing.


    Was mir besonders auffiel war die extreme Presenz der Blutrache und die Wohntürme.

    Sie sprechen griechisch und sind auch denk ich Griechen( habe nirgend was gefunden dass sie als Albaner beschreibt, oder katholisch orthodoxe), aber dennoch finde ich es recht interessat dass bei Ihnen die Blutrache so present war, und auch die Wohntürme, allgemein die ganze Beschreibung liest sich so, als würde man von den Albanern in der Malsia oder Epirus schreiben

    Blutrache ist ja bei den Albanern bekannt durch das Gewohnheitsrecht, und auch die typischen Wohntürme(in albanisch Kullas genannt)

    Wen man eine Arbeit über die Blutrache bei den Albanern liest, so steht immer geschrieben, dass die Wohntürme dazu dienten sich von anderen Familien mit denen man in Blutrache stand, sich zu verteidigen.

    Nun frage ich mich wie diese wirklich grassen Gemeinsamkeiten zustande kammen.

    Die Wohntürme bei den Albanern (Kullas) laut Unesco:
    http://www.unesco.org/archi2000/pdf/rassam.pdf

    Und nun die Wohntürme der Maniote/Mainoten
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mani_(Peloponnes)

    Helders Lexikoen ist das einzige das schreibt, dass es womöglich Slawische nachkommen sind:Mainoten - Zeno.org

    Meysers zählt sie als gr. Stamm auf:Mainōten - Zeno.org


    DAs ist auch interessant: https://peter-hug.ch/lexikon/mainoten

    Häuptlingen und einem Rat von Alten, in welchem ein jährlich gewählter Protogeront den Vorsitz führte
    Ist bei den Albanern noch heute so, stirbt aber langsam aus, also dass die älteren sozusagen die Häuptlinge der Grossfamilien sind und alles entscheide.

  2. #2
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Blutrache hatte auch auf Kreta mal Tradition.

  3. #3

    Registriert seit
    11.02.2009
    Beiträge
    1.262
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Blutrache hatte auch auf Kreta mal Tradition.

    Das ist kein wunder, da die christlichen Albaner bei der zerschlagung des albaischen widerstandes unter skenderbeu auch nach kreta flohen.

  4. #4

    Registriert seit
    11.02.2009
    Beiträge
    1.262
    Gibt es bei den Griechen sowas wie Blutrache? Bei den Albanern war bis vor 30 Jahren überall Present, in Kosovo, in MOntenegro, in Albanien und Mazedonien, heute nur noch im Norden Albaniens und einigen abgelegenen Dörfer im Süden und Mittelalbnien wo das kommunisischtie Regime nicht ganz eingreifen konnte und so die archaische Formen erhalten blieben.

  5. #5
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von bumbum Beitrag anzeigen
    Das ist kein wunder, da die chrislihen Albaner bei der zersclagung des albaiscen widerstandes unter skenderbeu auch nach kreta flohen.
    Mal ehrlich, ich denke nicht, dass der barbarische Brauch der Blutrache ist eine ausschließlich albanische "Errungenschaft" ist. Es gab sie an zu vielen Orten.

    Zitat Zitat von bumbum Beitrag anzeigen
    Gibt es bei den Griechen sowas wie Blutrache? Bei den Albanern war bis vor 30 Jahren überall Present, in Kosovo, in MOntenegro, in Albanien und Mazedonien, heute nur noch im Norden Albaniens und einigen abgelegenen Dörfer im Süden und Mittelalbnien wo das kommunisischtie Regime nicht ganz eingreifen konnte und so die archaische Formen erhalten blieben.
    Ich sag ja, bei den Kretern gab es das früher. Die Maniaten sind auch ein krasser Menschenschlag. Beide haben übrigens eins gemeinsam: sie sehen sich als Urgriechen und wenn jemand sie auf eine vermeintlich nichtgriechische Herkunft ansprechen würde, würden sie ihn bei lebendigen Leibe häuten. Und das ist keine Übertreibung.

  6. #6

    Registriert seit
    11.02.2009
    Beiträge
    1.262
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Mal ehrlich, ich denke nicht, dass der barbarische Brauch der Blutrache ist eine ausschließlich albanische "Errungenschaft" ist. Es gab sie an zu vielen Orten.
    In heutiger sicht ist das barbarish, auch wenn es von einigen Staaten noch heute praktizier wird, für die damalige Zeit war das aber eine errungenschft, so eine gesetzesgebung, die wahrscheinlich vorrömische Wurzeln hat.

    Ich weis nicht wo die Blutrache so present war, ausser bei den Albnern und den Itliener.....und bei killbill^^ also bei den japanern


    Ich sag ja, bei den Kretern gab es das früher. Die Maniaten sind auch ein krasser Menschenschlag. Beide haben übrigens eins gemeinsam: sie sehen sich als Urgriechen und wenn jemand sie auf eine vermeintlich nichtgriechische Herkunft ansprechen würde, würden sie ihn bei lebendigen Leibe häuten. Und das ist keine Übertreibung
    Ja, hab gelesen dass sich die manioten als nachkommen der spartanen sehen, finde ich interessant. (leider har man nichts handfestest darüber)

  7. #7
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von bumbum Beitrag anzeigen
    Ja, hab gelesen dass sich die manioten als nachkommen der spartanen sehen, finde ich interessant. (was aber leider nicht zu beweisen ist.)
    Stimmt, ist nicht zu beweisen und ich selbst behaupte das auch nicht. Ich sag halt nur, was ich weiß. Die ersten griechischen Faschos, die ich persönlich kennengelernt habe, sind übrigens Maniaten gewesen. Die haben nicht mal mich (pontischer Grieche) als Griechen akzeptiert.
    Aber OK, nicht alle Maniaten sind so hardcore.

  8. #8

    Registriert seit
    11.02.2009
    Beiträge
    1.262
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Stimmt, ist nicht zu beweisen und ich selbst behaupte das auch nicht. Ich sag halt nur, was ich weiß. Die ersten griechischen Faschos, die ich persönlich kennengelernt habe, sind übrigens Maniaten gewesen. Die haben nicht mal mich (pontischer Grieche) als Griechen akzeptiert.
    Aber OK, nicht alle Maniaten sind so hardcore.



  9. #9

    Registriert seit
    11.09.2008
    Beiträge
    1.980
    Blutrache gibt es in Griechenland teilweise auch noch z.B in Kreta.

    Edit: ach Sinopeus war schneller - hab den Thread nicht durchgelesen

  10. #10

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von bumbum Beitrag anzeigen
    Gibt es bei den Griechen sowas wie Blutrache? Bei den Albanern war bis vor 30 Jahren überall Present, in Kosovo, in MOntenegro, in Albanien und Mazedonien, heute nur noch im Norden Albaniens und einigen abgelegenen Dörfer im Süden und Mittelalbnien wo das kommunisischtie Regime nicht ganz eingreifen konnte und so die archaische Formen erhalten blieben.


    Diesen Beitrag solltest du aus rein informativen Gründen der Dame Sour zur Verfügung stellen.

    Sie denkt fürwahr, Albanien sei das Land, in dem in antiker Art Milch und Honig fliessen (-> Elysium), in welchem die Blutrache nicht existiere.

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte