BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 25 von 32 ErsteErste ... 15212223242526272829 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 250 von 311

Marko Boqaris der Leonidas

Erstellt von bumbum, 08.05.2009, 14:21 Uhr · 310 Antworten · 15.177 Aufrufe

  1. #241

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    778
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    du wiedersprichst dir selbst und du merkst es nicht einma

    vor paar tagen meinteste noch der name hellene gibt es erst 200 jahre jetzt aufeinma 2 jhdt vor christus enscheide dich mal

    und wie greekstyle schon meinte dich macht das noch lange zu keinem makedonen
    auf was fuer ein zeug bist du drauf alta?

    ich habe behauptet das ca. 700-800 v.c. keiner in den heiligen grikischen buechern jemals das wort hellene oder hellas niederschrieb!

    und das mit den 200 jahren bezieht sich auf euch neugriken

  2. #242
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Wie soll man denn bitte eure Texte verstehen wenn ihr euch ständig selbst widerspricht?


    Ach komm versuch nicht deine schwächen anderen anzuhängen....

    Du bist und bleibst nicht ernst zu nehmen.......

    Ein kleiner Religionsfanatiker bist du .....

  3. #243
    Arvanitis
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Ach komm versuch nicht deine schwächen anderen anzuhängen....

    Du bist und bleibst nicht ernst zu nehmen.......

    Ein kleiner Religionsfanatiker bist du .....
    Ich weiß nicht was du meinst! Moment mal...
    spielst du vielleicht auf deine Argumentation an dass Arvaniten sich als Albaner sahen, da Religion für sie keine wichtige Rolle spielte und Albaner = Albaner ist. Tut mir leid mein Freund. Wie auch in den anderen Threads schenke ich lieber den Meinungen der Historiker mehr Glauben als den hahnebüchenen Sepekulationen von dir und deinesgleichen.

    In areas such as Mesogeia, many Arvanitika-speaking populations did not see language as the defining criterion of their Greek identity. Their sense of identity relied upon their adherence to the Greek Orthodox Church, their sense of localism with ties to the land, and their sense of kinship. All of these attributes had long served as cohesive elements of identity within the Ottoman Empire, which provided the Arvanites the ability to establish a form of ethnic unity and a stronger form of Greek self-identification.[8] Throughout the Ottoman period, the Arvanites always maintained their ethnic Greek identity,[9] as well as their loyalty to the Greek Orthodox Church during their conflicts against the Ottomans[10].

  4. #244
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Ich weiß nicht was du meinst! Moment mal...
    spielst du vielleicht auf deine Argumentation an dass Arvaniten sich als Albaner sahen, da Religion für sie keine wichtige Rolle spielte und Albaner = Albaner ist. Tut mir leid mein Freund. Wie auch in den anderen Threads schenke ich lieber den Meinungen der Historiker mehr Glauben als den hahnebüchenen Sepekulationen von dir und deinesgleichen.
    Du verstehst so einiges nicht.....

  5. #245
    Arvanitis
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Du verstehst so einiges nicht.....
    Ich versinke nur halt nicht so gerne in wilden unbelegten Spekulationen und orientiere mich lieber an Fakten und Logik.

  6. #246

    Registriert seit
    11.02.2009
    Beiträge
    1.262
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht was du meinst! Moment mal...
    spielst du vielleicht auf deine Argumentation an dass Arvaniten sich als Albaner sahen, da Religion für sie keine wichtige Rolle spielte und Albaner = Albaner ist. Tut mir leid mein Freund. Wie auch in den anderen Threads schenke ich lieber den Meinungen der Historiker mehr Glauben als den hahnebüchenen Sepekulationen von dir und deinesgleichen.

    In areas such as Mesogeia, many Arvanitika-speaking populations did not see language as the defining criterion of their Greek identity. Their sense of identity relied upon their adherence to the Greek Orthodox Church, their sense of localism with ties to the land, and their sense of kinship. All of these attributes had long served as cohesive elements of identity within the Ottoman Empire, which provided the Arvanites the ability to establish a form of ethnic unity and a stronger form of Greek self-identification.[8] Throughout the Ottoman period, the Arvanites always maintained their ethnic Greek identity,[9] as well as their loyalty to the Greek Orthodox Church during their conflicts against the Ottomans[10].
    Du bist so begrenzt dass du die heutige Zeit auf die frühere setzt, meinst du alles war so wie heute?

    1. Albaner= keine roligion= Kamm mit der nationalisierung=vor ca. 100 Jahren, Marko Boqari lebte vor 150 Jahren...

    2. Zu dieser Zeit definierte man sich durch die Religion und politik, zu letzt durch die Sprache und Kultur, Boqari kämpfte gegen ali Pasha udn mit ihm, Boqari kämpfte mit den Griechen und die Sulioten und anderen arvanitischen verbände wurden von der damaligen griechischen Regierung mithilfe europäischen Hilfe zerschlagen und ausgelöscht.



    Weil du ein Identitätsproblem hast versucht du nun die GEschichte um dein Problem zu biegen.

    Die Arvaniten verstanden sich zu den Griechen zugehörig, aber sie waren keine Griechen, damals waren sie noch richtige Albaner mit ihrem archaischen Stammesleben und der Ehre die Waffe zu tragen, bei den Griechen wurde es sogar Mode die Fustanella zu tragen, deswegen hatte sie auch Kolokotronis. Die Arvaniten sehen sich selbst als erbe der alten Völker an, die muslm. Albaner sind in ihren Augen verräter und die Griechen nichts weil sie Sprache und Kultur vergessen haben.

    Und hör endlich auf hier mist zu erzählen, es ist jedesmal das gleiche mit dir, nicht die GEschichte muss sich ändern, sondenr deine Sichtweise und Bildung.!

  7. #247
    Arvanitis
    Zitat Zitat von bumbum Beitrag anzeigen
    Du bist so begrenzt dass du die heutige Zeit auf die frühere setzt, meinst du alles war so wie heute?

    1. Albaner= keine roligion= Kamm mit der nationalisierung=vor ca. 100 Jahren, Marko Boqari lebte vor 150 Jahren...

    2. Zu dieser Zeit definierte man sich durch die Religion und politik, zu letzt durch die Sprache und Kultur, Boqari kämpfte gegen ali Pasha udn mit ihm, Boqari kämpfte mit den Griechen und die Sulioten und anderen arvanitischen verbände wurden von der damaligen griechischen Regierung mithilfe europäischen Hilfe zerschlagen und ausgelöscht.



    Weil du ein Identitätsproblem hast versucht du nun die GEschichte um dein Problem zu biegen.

    Die Arvaniten verstanden sich zu den Griechen zugehörig, aber sie waren keine Griechen, damals waren sie noch richtige Albaner mit ihrem archaischen Stammesleben und der Ehre die Waffe zu tragen, bei den Griechen wurde es sogar Mode die Fustanella zu tragen, deswegen hatte sie auch Kolokotronis. Die Arvaniten sehen sich selbst als erbe der alten Völker an, die muslm. Albaner sind in ihren Augen verräter und die Griechen nichts weil sie Sprache und Kultur vergessen haben.

    Und hör endlich auf hier mist zu erzählen, es ist jedesmal das gleiche mit dir, nicht die GEschichte muss sich ändern, sondenr deine Sichtweise und Bildung.!
    Du bist dermaßen ungebildet es macht garkeinen Sinn sich mit dir zu unterhalten.
    Zum einen gibst du doch jetzt endlich selber zu dass Religion damals vorrangig war, sonst wären Arvaniten evtl. heute garkeine Griechen, das geb ich zu. Ändert aber nichts an der Tatsache.
    Außerdem sprichst du immer und immer wieder von der albanischen Kultur der Arvaniten, der einzigste kulturelle Unterschied zu den Graikis und den Vlachen war die Sprache. Eine archaische Lebensweise hatten alle. Vielleicht nicht in den vernarrten Ausmaß wie die Arvaniten.
    Das archaische Leben mit der Waffe und der Blutrache lebten die Arvaniten noch vor wenigen Jahrzehnten. Mein eigener Opa noch bekamm "Aufträge" von seinem Onkel. In der Zeit fühlten sich die Arvaniten schon längst als Griechen.

  8. #248
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Arvanitis, beherrschst du noch die Sprache deiner Vorfahren ( toskischen Dialekt der albanischen Sprache ) ?

  9. #249
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Ich versinke nur halt nicht so gerne in wilden unbelegten Spekulationen und orientiere mich lieber an Fakten und Logik.
    asooo okej...

  10. #250
    Magic
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Und wieder nur dummes Gelaber...

    Ich brauch dich doch nur Fragen welche angeblichen Fakten ich nicht akzeptieren will und schon hältst du dein dummes Maul, weil du absolut keinen Plan hast worum es überhaupt geht.

    Deine bescheuerten Rassentheorien will hier auch echt niemand mehr hören.
    Den Fakt das ihr ne menge Slawisches in euch habt,von Genen bis zur Sprache und nicht so Hellenisch seid wie ihr es gerne hättet,ich hatte ahnung da hast Du noch Deine Pampers mit Monsumartigen Scheissattacken zugeschissen was aber immer noch besser war als die Leute hier mit Deinem geistigen Dünschiss vollzuscheissen

    Magic

Ähnliche Themen

  1. Leonidas kehrt zurück in 300 II
    Von Bluesoul im Forum Film
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.06.2010, 20:07
  2. Leonidas war albaner!!
    Von GOJIM im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.05.2010, 15:31
  3. Leonidas war albaner!!
    Von GOJIM im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.05.2010, 10:31
  4. Leonidas lebt.
    Von Opala im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.01.2010, 23:07
  5. Marko Boqaris Bild;Aufklärung!
    Von bumbum im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.07.2009, 18:11