BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 32 von 34 ErsteErste ... 2228293031323334 LetzteLetzte
Ergebnis 311 bis 320 von 339

Die Massaker der Kroaten in der Krainja und dem Medak

Erstellt von lupo-de-mare, 13.08.2005, 18:49 Uhr · 338 Antworten · 19.358 Aufrufe

  1. #311
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.005
    Zitat Zitat von Tesla Beitrag anzeigen
    Du hast mein Argument nicht verstanden! War aber auch ein schlechtes Beispiel!
    Dein Argument war, dass Mladic (sinngemäss), wenn er sich nicht schuldig bekennt, für dich auch unschuldig ist. Ob's der Carla passt oder nicht, egal welche Beweise sie hat.
    Und somit ist für mich klar, dass du auch Gotovina für unschuldig halten musst. Denn, einmal so und dann so, sorry, aber geht nicht.

  2. #312

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    2.694
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Dein Argument war, dass Mladic (sinngemäss), wenn er sich nicht schuldig bekennt, für dich auch unschuldig ist. Ob's der Carla passt oder nicht, egal welche Beweise sie hat.
    Und somit ist für mich klar, dass du auch Gotovina für unschuldig halten musst. Denn, einmal so und dann so, sorry, aber geht nicht.
    Ja so habe ich es eben nicht gemeint....hab grad keine Lust so viel zu Tippen, um es Dir zu erklären, aber ich weiß auch, dass Du weisst, wie ich es gemeint habe! hysassult:

  3. #313
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von Tesla Beitrag anzeigen
    Kroatien und Rechtswissenschaft ist wie die DDR und Demokratie...
    du und intelligenz ist wie ein fisch und zwei beine...

  4. #314
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von Tesla Beitrag anzeigen
    Wie kommst du jetzt zu diesem Entschluss? Und ob Gotovina ein Kriegsverbrtecher ist!
    haben das nicht die gerichte zu entscheiden?na ja,das scheint serbisches rechtsverständnis zu sein

  5. #315
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Ausrufezeichen

    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    haben das nicht die gerichte zu entscheiden?na ja,das scheint serbisches rechtsverständnis zu sein
    Nun also in 2008 sagt als Erster Kanadischer Offizier Philip Berikoff vor den ITCY aus und belastet die Angeklagten wie Ante Gotovina schwer!

    Die hatten sogar die Häuser gezielt markiert, welche nicht geplündert und abgebrannt werden sollte. Klare Ethnische Säuberungen und Mord Progrome sind somit durch prominente Zeugen bewiesen!

    "im August 1995 sah er "viele Dörfer in Flammen" und "die kroatische Militär-und Sonder-und Zivil-Polizei raubt und zerstört Häuser". Berikoff bestätigt, war er als Augenzeuge der Zerstörung der Dörfer von Kistanje, Cetine und Donji Lapac. "Überall in dieser Region ... Wohnungen, die als Kroaten blieben unverändert, während die unmarkierte Häusern gehörte, dass Serben wurden zerstört", sagte er dem Gericht."

    Unten nochmal die Canadischen Militär Berichte von damals!

    Die Befehls Verantwortung hatten damals Richard Holbrooke, Bill Clinton und der durchgeknallte Georg Tenet, der kurz vor der Offensive in Kroatien war.

    Richard Holbrook ist ebenso für die Massaker in Indonesien verantwortlich, wo Indonesiches Militär bei der Eroberung von Ost-Timor 200.000 Zivilisten umbrachten.


    Die Krainja Offensive endete in Massakern der Kroatischen Militärs an der Zivil Bevölkerung, wobei Kanadische Soldaten gegen den ausdrücklichen UN Befehl damals 30 Kroatische Militär Verbrecher erschossen!° .......
    Als jedoch die Verluste bekanntgegeben wurden, die von den kanadischen Truppen den kroatischen Kräften zugefügt wurden, wuchs ihre Moral wieder an. Offiziell gaben die Kroaten zu, dass 20 ihrer Soldaten durch die UN Truppen im Medak-Tal aufgerieben wurden. Inoffiziell hat man den Verlust auf 30 Tote und 100 Verletzte beziffert.

    Es war die schwerste Operation, in der die kanadischen Truppen seit dem Korea-Krieg involviert waren. Und trotzdem hatten sie nur vier verwundete und einen Toten zu beklagen.

    Military Report: Canada



    http://www.ltgov.bc.ca/whatsnew/sp/sp_jul30_2003.htm
    http://www.ltgov.bc.ca/whatsnew/sp/sp_sep28_1_2003.htm
    Professionalism Under Fire: Canadian Implementation of the Medak Pocket Agreement, Croatia 199
    The Medak Pocket
    NATIONAL SECURITY AND THE FUTURE


    .....).

    Former Canadian officer testifies at Croat generals' trial

    02/09/2008

    THE HAGUE, The Netherlands -- Former Canadian army officer Philip Berikoff on Monday (September 1st) testified at the trial of three retired Croat generals before The Hague war crimes tribunal. Defendants Ante Gotovina, Ivan Cermak and Mladen Markac face charges of crimes against humanity and violation of war regulations during Operation Storm, which lasted from July to September 1995 in areas of Croatia occupied by Serbs. The prosecution witness, who was an officer with UN forces in the town of Knin, said that in August 1995 he saw "many villages in flames" and "the Croatian military and special and civil police robbing and destroying homes". Berikoff confirmed he was an eyewitness to the destruction of the villages of Kistanje, Cetine and Donji Lapac. "Across that region ... homes that were marked as Croat were left untouched while the unmarked homes that belonged to Serbs were destroyed," he told the court. (Beta, B92 - 01/09/08

    Setimes

  6. #316

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von lupo-de-mare Beitrag anzeigen
    Nun also in 2008 sagt als Erster Kanadischer Offizier Philip Berikoff vor den ITCY aus und belastet die Angeklagten wie Ante Gotovina schwer!


    Svjedok tužiteljstva: U Kninu su postojali vojni ciljevi

    Ü.: Zeuge der Anklage: In Knin gab es militärische Ziele

    U Kinu su postojali vojni ciljevi, a granatiranje nije bilo neselektivno u onoj mjeri u kojoj sam to prvo mislio te je izvedeno odgovarajućim streljivom, kazao je u ponedjeljak na suđenju trojici hrvatskih generala pred Haaškim sudom (ICTY) kanadski obavještajni časnik Phil Berikoff koji je na području tadašnjega zaposjednutog hrvatskog teritorija u UN-ovom Sektoru jug boravio od 17. srpnja do 5. rujna 1995. godine.

    Ü.: In Knin gab es militärische Ziele, und der Beschuss war nicht in dem Maße unselektiv wie ich es zu Beginn angenommen habe. Der Beschuss wurde mit entsprechender Munition durchgeführt, sagte am Montag vor dem Haager Tribunal (ICTY) der Offizier des kanadischen Nachrichtendienstes Phil Berikoff, der sich im damals besetzten kroatischen Territorium im UN Sektor Jug (Süden) vom 17.07 bis zum 05.08.1995 aufhielt.
    [...]
    U protuispitivanju koje je vodio Greg Kehoe, odvjetnik generala Ante Gotovine, Berikoff je u svojstvu vojnog stručnjaka potvrdio da se u Kninu nalazio centar za veze i zapovjedništvo, te da bi i on, da je zapovjednik, išao za tim da se "razori komunikacijski sustav".

    Ü.: In der Gegenbefragung, die Greg Kehoe, Verteidiger von General Ante Gotovian geführt hatte, hat Berikoff in seiner Eigenschaft als Militärexperte bestätigt, dass in Knin der Mittelpunkt der Kommunikation und des Kommandos sich befunden habe und, dass er, wenn er denn Befehlshaber gewesen wäre, ebenfalls daran gegangen wäre, dass "das Kommunikationssystem zerstört wird."
    [...]
    Govoreći o civilnom stanovništvu, Berikoff je kazao da je potkraj srpnja osobno vidio da veliki broj ljudi napušta Knin, a 29. srpnja mnogi civilni djelatnici UN-a nisu se pojavili na poslu.

    Ü.: Berikoff berichtete, dass er gegen Ende Juli persönlich gesehen habe, wie eine große Zahl Menschen Knin verlies und am 29. Juli viele zivile Mitarbeiter der UN sich nicht zu ihrem Dienst meldeten.
    [...]

    Svjedok tu?iteljstva: U Kninu su postojali vojni ciljevi



    Lupo...war wohl nix...


  7. #317
    Cvrcak
    Zitat Zitat von lupo-de-mare Beitrag anzeigen
    Nun also in 2008 sagt als Erster Kanadischer Offizier Philip Berikoff vor den ITCY aus und belastet die Angeklagten wie Ante Gotovina schwer!

    Die hatten sogar die Häuser gezielt markiert, welche nicht geplündert und abgebrannt werden sollte. Klare Ethnische Säuberungen und Mord Progrome sind somit durch prominente Zeugen bewiesen!

    "im August 1995 sah er "viele Dörfer in Flammen" und "die kroatische Militär-und Sonder-und Zivil-Polizei raubt und zerstört Häuser". Berikoff bestätigt, war er als Augenzeuge der Zerstörung der Dörfer von Kistanje, Cetine und Donji Lapac. "Überall in dieser Region ... Wohnungen, die als Kroaten blieben unverändert, während die unmarkierte Häusern gehörte, dass Serben wurden zerstört", sagte er dem Gericht."

    Unten nochmal die Canadischen Militär Berichte von damals!

    Die Befehls Verantwortung hatten damals Richard Holbrooke, Bill Clinton und der durchgeknallte Georg Tenet, der kurz vor der Offensive in Kroatien war.

    Richard Holbrook ist ebenso für die Massaker in Indonesien verantwortlich, wo Indonesiches Militär bei der Eroberung von Ost-Timor 200.000 Zivilisten umbrachten.


    Die Krainja Offensive endete in Massakern der Kroatischen Militärs an der Zivil Bevölkerung, wobei Kanadische Soldaten gegen den ausdrücklichen UN Befehl damals 30 Kroatische Militär Verbrecher erschossen!° .......
    Als jedoch die Verluste bekanntgegeben wurden, die von den kanadischen Truppen den kroatischen Kräften zugefügt wurden, wuchs ihre Moral wieder an. Offiziell gaben die Kroaten zu, dass 20 ihrer Soldaten durch die UN Truppen im Medak-Tal aufgerieben wurden. Inoffiziell hat man den Verlust auf 30 Tote und 100 Verletzte beziffert.

    Es war die schwerste Operation, in der die kanadischen Truppen seit dem Korea-Krieg involviert waren. Und trotzdem hatten sie nur vier verwundete und einen Toten zu beklagen.

    Military Report: Canada



    http://www.ltgov.bc.ca/whatsnew/sp/sp_jul30_2003.htm
    http://www.ltgov.bc.ca/whatsnew/sp/sp_sep28_1_2003.htm
    Professionalism Under Fire: Canadian Implementation of the Medak Pocket Agreement, Croatia 199
    The Medak Pocket
    NATIONAL SECURITY AND THE FUTURE


    .....).

    Former Canadian officer testifies at Croat generals' trial

    02/09/2008

    THE HAGUE, The Netherlands -- Former Canadian army officer Philip Berikoff on Monday (September 1st) testified at the trial of three retired Croat generals before The Hague war crimes tribunal. Defendants Ante Gotovina, Ivan Cermak and Mladen Markac face charges of crimes against humanity and violation of war regulations during Operation Storm, which lasted from July to September 1995 in areas of Croatia occupied by Serbs. The prosecution witness, who was an officer with UN forces in the town of Knin, said that in August 1995 he saw "many villages in flames" and "the Croatian military and special and civil police robbing and destroying homes". Berikoff confirmed he was an eyewitness to the destruction of the villages of Kistanje, Cetine and Donji Lapac. "Across that region ... homes that were marked as Croat were left untouched while the unmarked homes that belonged to Serbs were destroyed," he told the court. (Beta, B92 - 01/09/08

    Setimes
    Wie kann man nur so frech luegen hier beschreibt Berikoff das man absichtlich mit den Angaben toter Zivilisten Uebertrieben hat, das es noch nicht mal 200 waren und unter Ihnen viele Soldaten waren. Also hoer auf zu luegen Oluja war Sauber, Ante Gotovina koennt Ihr nichts anhaben.

    Kanadski obavještajni časnik Phil Berikoff u utorak je, drugog dana svoga svjedočenja pred Haškim sudom u predmetu "Gotovina i ostali", priznao da se pretjerivalo u procjenama o broju mrtvih civila u Kninu.

    Berikoff je, naime, u svom dnevniku iz doba Oluje napisao kako je u Kninu vidio 300 do 400 mrtvih civila. Poslije je taj podatak maknuo iz svoga elektroničkog dnevnika.

    - Udaljio sam se od te procjene jer nisam osobno vidio te mrtve - rekao je Berikoff odgovarajući na pitanja Grega Kehoa iz braniteljskog tima generala Ante Gotovine.

    Berikoff je objasnio da je taj podatak dobio od svoga nadređenoga, pukovnika Andrewa Leslieja, i još jednom ponovio kako osobno nije vidio te mrtve.
    - Mnogo ljudi, uključujući i mene, imalo je tendenciju da pretjeruje
    . Ta je informacija bila pretjerivanje - kazao je Berikoff.

    Prema njegovim riječima, tijekom dva dana operacije Oluje, 4. i 5. kolovoza 1995. godine, on je nekoliko puta izašao u grad i vidio oko 15 do 20 ranjenika u bolnici i oko nje.
    - Neki su bili vojnici, a neki su imali na sebi samo dijelove maskirne uniforme - kazao je svjedok.

    Kehoe se osvrnuo i na fotografije koje je svjedok snimio na zahtjev pukovnika Leslieja. Naređeno mu je, kazao je Berikoff, da "snimi što je više moguće fotografija stambenih oštećenja", no nije imao naputak, a niti vremena, jer je ubrzo nakon Oluje premješten u Sarajevo, utvrditi jesu li neke od tih stambenih kuća i zgrada poslužile kao vojni objekti.

    Kehoe mu je predočio izjavu jednoga drugog dužnosnika međunarodne zajednice u kojoj piše da je zgrada do policijske postaje, a radi se o školi, tijekom Oluje poslužila za smještaj 500 vojnika tzv. RSK.
    - Nije me zanimalo i nije bio moj zadatak utvrditi za što su se koristili pojedini objekti - kazao je Berikoff.

    Berikoff je, među ostalim, u današnjem iskazu potvrdio da je 4. kolovoza kanadski bataljun poslan u kninsku bolnicu da evakuira ranjene. Na upit je li bila riječ o vojnicima, ogradio se izjavom da je bilo i "vojno sposobnih muškaraca".

    Svjedok je kanadski obavještajni časnik koji je na području zaposjednutoga hrvatskog područja u nekadašnjem UN-ovu sektoru Jug boravio od sredine srpnja do 5. rujna 1995 u svojstvu časnika UN-a za informiranje. Prije toga, od 1991. do 1994., radio je u kriznom stožeru za bivšu Jugoslaviju ministarstva obrane u Ottawi. Kao časnik za sigurnost bio je zaposlen i na Haaškom sudu, a istraživao je smrt bivšega srbijanskog predsjednika i haaškog optuženika Slobodana Miloševića.

    Često spominjani Leslie obnašao je u vrijeme Oluje dužnost načelnika zapovjedništva UN-ova sektora Jug smještenog u Kninu, a pred Haaškim je sudom svjedočio u travnju ove godine. Prvog dana svjedočenja tvrdio je da je HV prva dva dana Oluje sustavno granatirao civile u Kninu, te da su u gradu bila samo tri vojna cilja - tvornica vijaka, ranžirni kolodvor i srpska protuzračna obrana. U završnici svog svjedočenja priznao je da je postojao znatno veći broj srpskih vojnih objekata i postrojenja.

    Berikoff svoje svjedočenje nastavlja u srijedu u protuispitivanju Gilian Higgins, braniteljice generala Ivana Markača. Pri kraju današnje rasprave ona je stigla ustvrditi da svjedok, usprkos svojoj obavještajnoj funkciji, "nije ništa znao" o generalu Čermaku te da je postojalo potpuno nepoznavanje njegove funkcije.
    Haa?ki sud: Berikoff priznao da se pretjerivalo o broju mrtvih u Kninu


  8. #318
    Avatar von Knutholhand

    Registriert seit
    15.07.2004
    Beiträge
    4.882
    Zitat Zitat von lupo-de-mare Beitrag anzeigen
    Nun also in 2008 sagt als Erster Kanadischer Offi...................blabla..............................the unmarked homes that belonged to Serbs were destroyed," he told the court. (Beta, B92 - 01/09/08

    Setimes
    Massaker Oluja. Meinst durch die immer wiederkehrenden Lügen wird’s wahr? Egal wie sehr du dir ein Massaker zum Thema Oluja wünschst. Es gab keines.

  9. #319
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    haben das nicht die gerichte zu entscheiden?na ja,das scheint serbisches rechtsverständnis zu sein
    Meine Quelle setimes ist eine NATO Quelle und Eure Quelle ist irgendein Kroatischen Nazi Blatt in der Qualität von BILD, wobei bekanntlich Kroatien keine freie Presse hat. siehe diverse Journalisten Morde und Verfolgungen, wenn da jemand etwas über Glavas und Co. schreibt. Im übrigem sollte es die Aussage direkt auf der Website des ITCY geben.

  10. #320

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von lupo-de-mare Beitrag anzeigen
    Meine Quelle setimes ist eine NATO Quelle und Eure Quelle ist irgendein Kroatischen Nazi Blatt in der Qualität von BILD, wobei bekanntlich Kroatien keine freie Presse hat. siehe diverse Journalisten Morde und Verfolgungen, wenn da jemand etwas über Glavas und Co. schreibt. Im übrigem sollte es die Aussage direkt auf der Website des ITCY geben.

    Lupo .....wir können dir deinen Wunsch von vielen toten Serben nicht erfüllen...

Ähnliche Themen

  1. Massaker von Xocalı
    Von Wetli im Forum Politik
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 16:33
  2. Massaker von My Lai
    Von Wetli im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.08.2010, 18:01
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.2010, 20:00
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.04.2010, 16:00
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.11.2009, 19:00