BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 84 von 139 ErsteErste ... 347480818283848586878894134 ... LetzteLetzte
Ergebnis 831 bis 840 von 1382

Massaker der Türkei in Smyrni/Izmir

Erstellt von Sonne-2012, 15.09.2013, 21:28 Uhr · 1.381 Antworten · 57.894 Aufrufe

  1. #831
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Hmm Patriotismus also auf Religiöser Zugehörigkeit oder wie?
    Nö, egal welche Religion man hat. Armenier (Ermeni) inbegriffen.

  2. #832
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    7.025
    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    Aber wir könnt ihr sicher sein das nichts davon verfälscht geworden ist? Muslime können sich 100% sicher sein das nicht verfälscht worden ist.



    Von dem Konzil weiß ich nicht viel, nur das sich mehrere Kirchen in Istanbul sich getroffen haben usw.

    Erzähl mal.
    Nikaia ist Iznik.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    Aber wir könnt ihr sicher sein das nichts davon verfälscht geworden ist? Muslime können sich 100% sicher sein das nicht verfälscht worden ist.
    Geht es dir eigentlich um Werte und Lehren, oder darum, dass der etwas unverändert ist? In wie fern sollte die Bibel denn verändert worden sein?

  3. #833
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    9.292
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Welche Ideologie?Srym stehe grad auf dem Schlauch, praezisiere das bitte...


    Ich wollte wissen ob du Christ bist und mir die Trinität aufgrund dieses Beispiels erläutern wolltest.

  4. #834
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    Aber wir könnt ihr sicher sein das nichts davon verfälscht geworden ist? Muslime können sich 100% sicher sein das nicht verfälscht worden ist.



    Von dem Konzil weiß ich nicht viel, nur das sich mehrere Kirchen in Istanbul sich getroffen haben usw.

    Erzähl mal.

    1. Weil 12 Leute in verschiedenen, voneinander sehr weit entfernten Regionen, ohne Absprachemoeglichkeit dieselben Ereignisse schildern. Klar hatte jeder seine eigene Sichtweise... dennoch sind die wiedergegebenen Worte und Handlungen Christi die Gleichen.

    2. Zum Konzil von Nicea: Jedes Volk hatte zuvor eine andere Sicht seiner Goetter. Dementsprechend anders hat man dann den "neuen" Gott aufgefasst.
    Daraus resultierte dann auch eine andere Beurteilung der Worte/Taten Christi. Neben diversen Regelungen zum Kirchenamt und einer standardisierung des Ritus hat sich da im wesentlichen die hellenistische Sichtweise (Trinitaet - ohne Platons Ideenlehre kaum verstaendlich) durchgesetzt.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Ich wollte wissen ob du Christ bist und mir die Trinität aufgrund dieses Beispiels erläutern wolltest.
    Ja bin ich. Und nein, das sollte es lediglich (aus Sicht eines damaligen Hellenen) beschreiben.

  5. #835
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Damit sagst du im übertragenen Sinne, wenn es einer Schreibt ist es gut und wenn es von mehreren Stammt ist es nicht so gut. Verstehe mich nicht falsch, aber was soll
    das denn aussagen?
    Das alte Testament gab es vor Jesus und das neue Nach Jesus. (Das neue ist in griech. geschrieben) Allein deshalb finde ich ist es eine teils hellenische Religion und nicht
    beduinisch.

    Die Bibel ist eine Zusammenfassung von Geschichten in denen kulturelle und zivilisatorisch Hochwertige Werte, Ideale und Ethiken vermittelt werden.
    Im Koran werden auch Werte vermittelt.

    Aber ist es denn ausschlaggebend ob es einer oder Mehrere geschrieben haben?

    Übertragen auf die heutige Zeit hört sich das schon fast nach Diktatur an. Einer schreibt, alle gehorchen.
    Ich meinte damit eigentlich das es leichter ist die Texte zu verfälschen. Was mit der Koran nicht möglich ist.

    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Wichtiger Punkt im Christentum ist es nicht sich Gott zu unterwerfen! Gott schenkte die Welt den Menschen und wir haben unsere Freiheit Gott zu verdanken.
    Wir brauchen uns nicht vor ihm zu verbeugen, sondern können uns selbst im stehen, sich vor ihm stellen und auf Augenhöhe mit ihm reden.

    Im Islam hingegen nimmt Allah eine Art Diktator ein, dem gehuldigt werden muss und man sich vor ihm verbeugen muss. Man ist ihm etwas verpflichtet, als sei man
    bis ans Ende aller Tage sein Untertan. (Korrigier mich, wenn ich falsch liege!)

    Also mit einfachen Worten: Auf ewig Diener in einer Diktatur gedemütigt von einem Herren, was wir bis ans Ende aller Tage etwas schuldig sind, oder Frei in einer Welt,
    dessen Schöpfer seine Macht abgab und uns die Welt schenkte. Wir sind ihm zu Dank und nicht zu ergebungsloser Treue verpflichtet.

    Fühlst du dich gut mit dem Gedanken sich vor jemandem bis ans Ende aller Tage verbeugen zu müssen? Willst du nicht lieber jemanden, der dich erschaffen hat und
    die die Freiheit und Selbstständicheit gab zu Danken und ihm nicht untergeordnet zu sein?
    Dazu kann ich kaum bis gar nichts sagen da ich kein Plan habe. Peinlich . Da muss du die Leute fragen die sich damit beschafft haben. frieden oder ts61.

    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Selbstverständlich hat der Koran auch gute Seiten, aber was hat der Koran neues gebracht, was das Christentum nicht hatte, welche Werte sind zivilisatorisch höher
    und wiegen mehr als genug als die "dunkelen" Seiten des Islam um sich ihm zu untergeben?

    Ethisch normal in der arabischen Wüste. Meine Frage an dich. Willst du als Hellene oder sagen wir mal Türke, arabische Werte aus dem Mittelalter annehmen
    und Werte wie die der Juden, Hellenen oder Römer ablehnen, welche du heute wahrscheinlich eher vertrittst?
    Es gibt auch dunkle Seiten des Christentums. Ich muss nur googlen dann find ich etwas.

    Du sagst arabische Werte aus dem Mittelalter. Weißt du woher das Christentum stammt? Aus der Semitischen Welt. Also Israeliten, Araber, Aramäer usw.

  6. #836
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    9.292
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    - - - Aktualisiert - - -



    Ja bin ich. Und nein, das sollte es lediglich (aus Sicht eines damaligen Hellenen) beschreiben.
    Ok danke

  7. #837
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Nach der Lehre Jesu ja. Der Mann hat keine höhere Stellung gegenüber der Frau. Außerdem gilt die Frau nicht als "Listig" wie es im Koran der Fall ist. (Wenn ich mich nicht Irre)
    Hz.Muhammed (s.a.v) : Der Beste unter Euch ist derjenige, der seine Frau am besten behandelt !

    Da gibt es bestimmt noch mehr Zitate oder Verse im Koran.



    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    An keiner Stelle in der Bibel wird von einem Christen verlangt sich mit Gewalt zu outen. Im Koran wird für das Töten im Namen Allahs so gar Lohn versprochen.

    Vor einer Steinigung: Jesus: "Wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein". Alle ließen die Steine fallen und gingen nach hause.

    Jesus: Schlägt dich einer auf die eine Wange, halte ihm auch die andere hin.

    Also ich habe immer noch keinen Eindruck davon, was der Koran neues predigt, das andere Religionen nicht haben.
    Du vergisst glaub das Jesus auch ein Prophet im Islam ist.

    Die Zitate/Verse von oben gibt es auch im Koran.

  8. #838
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    Ich meinte damit eigentlich das es leichter ist die Texte zu verfälschen. Was mit der Koran nicht möglich ist.



    Dazu kann ich kaum bis gar nichts sagen da ich kein Plan habe. Peinlich . Da muss du die Leute fragen die sich damit beschafft haben. frieden oder ts61.



    Es gibt auch dunkle Seiten des Christentums. Ich muss nur googlen dann find ich etwas.

    Du sagst arabische Werte aus dem Mittelalter. Weißt du woher das Christentum stammt? Aus der Semitischen Welt. Also Israeliten, Araber, Aramäer usw.

    "Es gibt auch dunkle Seiten des Christentums. Ich muss nur googlen dann find ich etwas."
    1. Hadithe - so z.B.: Der Prophet sagt Diebe sind am stehlen zu hindern. koran.
    Hadith Nummer: Fnord: Yussuf will gesehen haben, dass er ihm die Hand abschlug.
    daraus folgt : --- Schlagt dem Dieb Hand ab...


    "Es gibt auch dunkle Seiten des Christentums. Ich muss nur googlen dann find ich etwas. "
    Altes Testament. Sonst eigentlich nichts. Und das alte Testament ist fuer Christen seit dem Opfertod Christi partiell ungueltig.


    "Weißt du woher das Christentum stammt? Aus der Semitischen Welt. Also Israeliten, Araber, Aramäer usw."
    Nein. Die Lehren Christi standen im starken Widerspruch zum Judentum, zum Pharisaertum, sogar zur weltlichen Herrschaft im Allgemeinen.
    Und spaetestens nach dem ersten Konzil von Nicaea, hat sich die hellenische (will heissen antike) Sichtweise/Interpretation durchgesetzt.
    "Semitisches" ist dort kaum noch wahrnehmbar...

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    Hz.Muhammed (s.a.v) : Der Beste unter Euch ist derjenige, der seine Frau am besten behandelt !

    Da gibt es bestimmt noch mehr Zitate oder Verse im Koran.





    Du vergisst glaub das Jesus auch ein Prophet im Islam ist.

    Die Zitate/Verse von oben gibt es auch im Koran.
    Nur ist er dort ein Prophet. Da Mohammed der letzte (aktuellste) ist, sind die Wort J.C., dort wo sie den (tatsaechlichen und angeblichen) Worten/Taten Moh. diametral gegenueberstehen, wiederum partiell ungueltig, oder nicht?

  9. #839
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    "Es gibt auch dunkle Seiten des Christentums. Ich muss nur googlen dann find ich etwas. "
    Altes Testament. Sonst eigentlich nichts. Und das alte Testament ist fuer Christen seit dem Opfertod Christi partiell ungueltig.
    Danke


    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Nein. Die Lehren Christi standen im starken Widerspruch zum Judentum, zum Pharisaertum, sogar zur weltlichen Herrschaft im Allgemeinen.
    Und spaetestens nach dem ersten Konzil von Nicaea, hat sich die hellenische (will heissen antike) Sichtweise/Interpretation durchgesetzt.
    "Semitisches" ist dort kaum noch wahrnehmbar...
    Naja der Islam ist eigentlich für die damalige Zeit Anti-Arabisch. Hat nichts mit der Ur-Arabische Kultur zu tun.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Geht es dir eigentlich um Werte und Lehren, oder darum, dass der etwas unverändert ist? In wie fern sollte die Bibel denn verändert worden sein?
    Wir glauben das die Bibel verfälscht wurde.

    Konzil von Nicea sieht man, dass das Christentum nicht das ursprüngliche Christentum ist. Wie ich das verstanden habe.

    Alih meint das es Hellenisiert wurde.


    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Nur ist er dort ein Prophet. Da Mohammed der letzte (aktuellste) ist, sind die Wort J.C., dort wo sie den (tatsaechlichen und angeblichen) Worten/Taten Moh. diametral gegenueberstehen, wiederum partiell ungueltig, oder nicht?
    Nein bei uns sind alle Propheten gleich. Wir machen da keine Unterschiede.

  10. #840
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    Danke




    Naja der Islam ist eigentlich für die damalige Zeit Anti-Arabisch. Hat nichts mit der Ur-Arabische Kultur zu tun.

    - - - Aktualisiert - - -



    Wir glauben das die Bibel verfälscht wurde.

    Konzil von Nicea sieht man, dass das Christentum nicht das ursprüngliche Christentum ist. Wie ich das verstanden habe.

    Alih meint das es Hellenisiert wurde.


    - - - Aktualisiert - - -



    Nein bei uns sind alle Propheten gleich. Wir machen da keine Unterschiede.
    Nicht ganz. Der Ritus wurde standardisiert und die Definition des Goettlichen/die Sichtweise ist die hellenistische (es gab noch die Arianische... die ist aber auch nicht allzunah am Islam).
    Die Evangelien selber wurden nicht veraendert.
    Eine krasse Veraenderung erfuhr das Christentum erst nach dem ersten Schisma. Dort hat der Papst (da er fast Gottstatus hat(te)) dies lange Zeit nach Belieben veraendern/modifizieren/"interpretieren" koennen.
    U.a. der Grund dafuer, dass die Leuts hier oben irgendwann die Schnauze voll hatten und zu Evangelen (Rueckbesinnung auf die Evangelien) wurden.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 12.02.2013, 10:51
  2. Türkei: Erinnerung an Massaker von Srebrenica
    Von Kejo im Forum Bosnien-Forum
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 20.07.2012, 03:50
  3. Izmir - Ege
    Von AyYıldız im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 15.05.2011, 01:56
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 13:38
  5. Izmir
    Von Albanesi2 im Forum Balkan-Diasporastädte
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 12.06.2006, 20:25