BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 23 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 225

Massaker der Türken an den albanischen Beys

Erstellt von Gentos, 18.08.2010, 19:09 Uhr · 224 Antworten · 11.039 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890

    Massaker der Türken an den albanischen Beys

    26.August 1830

    Das Massaker an der albanischen Beys ereignete sich am 26 August 1830, als rund 500 albanische Führer (Beys) und ihre Leibwächter von osmanischen Truppen in der Stadt Monastir (heute Bitola, Mazedonien getötet wurden). Das Massaker diente zur Schwächung der Macht des Beys von Süden Albaniens und auch damit die Grundlagen für die Vernichtung des mächtigen nördlichen albanischen Shkodra-Provinz.

    Das Massaker wurde vom osmanischen Reich geplant, da man einen albanischen Aufstand erwartete. Die albanischen Beys wurden in Manastir zu einem Hinterhalt gelockt und dort eingeschlossen und anschliessend alle umgebracht. Der eine der fliehen konnte wurde wenige Zeit später getötet.

    Die Albaner verwalteten damals 3 albanische Provinzen. Janina,Berat und Shkodra. Die Albaner wollten damals die Gebiete vereinen und Albanisch als Unterichtssprache einführen.

    Später wurden die Vilayets eingeführt, aus 3 wurden 4. Ab 1831 begann dann die albanische Wiedergeburt.


  2. #2

    Registriert seit
    14.04.2010
    Beiträge
    826
    Zitat Zitat von Gentleman Beitrag anzeigen
    26.August 1830

    Das Massaker an der albanischen Beys ereignete sich am 26 August 1830, als rund 500 albanische Führung (Beys) und ihre Leibwächter von osmanischen Truppen in der Stadt Monastir (heute Bitola, Mazedonien getötet wurden). Das Massaker diente zur Schwächung der Macht des Beys von Süden Albaniens und auch damit die Grundlagen für die Vernichtung des mächtigen nördlichen albanischen Shkodra-Provinz.

    Das Massaker wurde vom osmanischen Reich geplant, da man einen albanischen Aufstand erwartete. Die albanischen Beys wurden in Manastir zu einem Hinterhalt gelockt und dort eingeschlossen und anschliessend alle umgebracht. Der eine der fliehen konnte wurde wenige Zeit später getötet.

    Die Albaner verwalteten damals 3 albanische Provinzen. Janina,Berat und Shkodra. Die Albaner wollten damals die Gebiete vereinen und Albanisch als Unterichtssprache einführen.

    Später wurden die Vilayets eingeführt, aus 3 wurden 4. Ab 1831 begann dann die albanische Wiedergeburt.



    Gab es schon immer diese drei Provinzen? (während der Osmanischen Heerschaft)

  3. #3

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Zitat Zitat von Ikac Beitrag anzeigen
    Gab es schon immer diese drei Provinzen? (während der Osmanischen Heerschaft)
    Soweit ich weiss, wurden die Provinzen immer wieder neu eingeteilt. Jedesmal wenn die Türken Aufstände vermuteten.

  4. #4
    Baader
    Gentleman, du bist von Beruf sicher auch "Opfer". In deinen Threads gehts entweder darum wie krass die Albaner sind und wie gut Albanien ist, mit Kosovo und Mazedonien, und wie alle anderen böse sind und euch immer getötet haben.

    Du und Albanischer Patriot aka. Idiot könnt mich mal.

  5. #5

  6. #6

    Registriert seit
    26.08.2013
    Beiträge
    833
    Und dann kommen oft so intelligente Albaner und sagen "Perandoria osmane i ka mbrojt shqiptart"

  7. #7
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Valmir Beitrag anzeigen
    Und dann kommen oft so intelligente Albaner und sagen "Perandoria osmane i ka mbrojt shqiptart"
    Der werte Ismail Kadare nennt solche Leute "Rimohues". Ein passendes Wort dazu, wie ich finde, für eine aufsteigende Gruppe, die uns unsere Identität streitig machen könnte.

  8. #8

    Registriert seit
    26.08.2013
    Beiträge
    833
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Der werte Ismail Kadare nennt solche Leute "Rimohues". Ein passendes Wort dazu, wie ich finde, für eine aufsteigende Gruppe, die uns unsere Identität streitig machen könnte.
    Sie verstehen halt nicht das wir für die nur Mittel zum Zweck waren sonst nichts.

  9. #9
    Leo
    Avatar von Leo

    Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    3.440
    Das Argument ist ja auch nicht völlig aus der Luft gegriffen. Hat sich der Albaner ins System integriert standen ihm alle Türen offen.
    Und Genozide oder Angst um unsere physische Existenz mussten wir -wie unter anderen Okkupatoren- auch nicht haben.

    Aber diese Essadisten gehen mir auch zu weit. Frommer Muslim sein bewegt mich nicht dazu den Sultan als Herrn über nana loke anzuerkennen.

  10. #10
    Avatar von Vali

    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    6.167
    Zitat Zitat von Leo Beitrag anzeigen
    Das Argument ist ja auch nicht völlig aus der Luft gegriffen. Hat sich der Albaner ins System integriert standen ihm alle Türen offen.
    Und Genozide oder Angst um unsere physische Existenz mussten wir -wie unter anderen Okkupatoren- auch nicht haben.

    Aber diese Essadisten gehen mir auch zu weit. Frommer Muslim sein bewegt mich nicht dazu den Sultan als Herrn über nana loke anzuerkennen.

Seite 1 von 23 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Türken in Serbien mit Albanischen Fahnen
    Von Bloody_Alboz im Forum Sport
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.06.2012, 00:02
  2. asiatische Türken oder gemischte Türken
    Von yoona im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 145
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 13:02
  3. Wieso hassen Bulgarische türken richtige türken?
    Von lepotan im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 14.07.2011, 19:42
  4. Meinung von manchen Griechen:"Die albanischen Moslems sind Türken"
    Von Karim-Benzema im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 03.11.2009, 00:13