BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 104

Das Massaker in der Umgebung von Gjakova (Kosovo Krieg)

Erstellt von ardi-, 25.01.2010, 11:55 Uhr · 103 Antworten · 18.272 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Ludjak

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    3.577
    Zitat Zitat von HercegSrbadzija Beitrag anzeigen
    Traurig, traurig, wie viele Mütter ihre Söhne verloren haben(auf allen Seiten), aufgrund eines Streites zwischen einer Hand voll Politikern.

    Stara izreka je vazda bila i ostala:

    Za rat car daje topove, gazda volove a sirotinja sinove !

    Die meisten hier verherrlichen irgendwelche Politiker, fragen sich aber nicht wo deren Söhne während des Krieges waren !
    Habe noch von keinem gehört, daß er aktiv beteiligt war !

  2. #92
    Avatar von Ludjak

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    3.577
    Und mal wieder voll vom Thema abgekommen !
    Sorry

  3. #93
    Avatar von LuckyLuke

    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    1.609
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    wie ihr immer vom thema abweicht ob regulär oder irregulär ist der gleiche scheiss, milosevic hat gesagt albanerfrei machen und die haben alle vertrieben.

    Ob regulär oder nicht regulär macht schon einen Unterschied... zB bei Srebrenica waren die "Skorpione" am Massaker beteiligt die aus Serbien kamen. Da sie aber nicht reguläre Einheiten waren wurde Serbien vom Vorwurf des Völkermords von IGH freigesprochen.

  4. #94
    ardi-
    Zitat Zitat von supersrbin Beitrag anzeigen
    warum kam es denn so weit das zehntausende serben ausm kosovo vertrieben wurden!



    weiß nicht hab nichts in den nachrichten gesehen!

    warum es so weit kam das die serben vertrieben wurden?
    überleg mal wesshalb es so weit kam, und wesshalb in shkodra (albanien) noch serben gibt die dort leben? wesshalb werden die nicht vertrieben? albanien könnte das machen ohne probleme,
    überleg dir mal wesshalb es zum krieg kam, und wirf der Uçk kein terrorismus vor, den die Uçk hat keine massaker an civilisten begangen

    nachrichten? wie kannst du die nachrichten sehen? damals warst du noch 4 jahre alt

  5. #95
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.031
    Zitat Zitat von LuckyLuke Beitrag anzeigen
    Ob regulär oder nicht regulär macht schon einen Unterschied... zB bei Srebrenica waren die "Skorpione" am Massaker beteiligt die aus Serbien kamen. Da sie aber nicht reguläre Einheiten waren wurde Serbien vom Vorwurf des Völkermords von IGH freigesprochen.

    im kosovo war es zum grossteil die jugoslawische armee, bosnien ist da bisschen anders weil es dort hauptsächlich die bosnischen serben waren.

  6. #96
    Avatar von Dardan

    Registriert seit
    04.11.2008
    Beiträge
    458
    ich finde es immer wieder erstaunlich wie manche an realitätsverlust leiden,
    meine serbischen nachbarn

  7. #97

    Registriert seit
    28.06.2010
    Beiträge
    390
    Das Massaker mag passiert sein ABER ihr könnt wohl kaum leugnen dass es auch "Massaker" gab die keine waren.

    zB. das "Massaker" von Rugovo welches vom OSZE Beobachter Henning Hensch eindeutig als solches widerlegt wurde.



    ab 2:40 ca.

    Oder der Hufeisenplan der als konkreter Angriffsgrund der NATO genommen wurde, extistierte überhaupt nicht wie das deutsche Verteidigungsministerium selbst zugegegben hat. Ganz nebenbei sieht man im Video wie die NATO sich was die Hufeisenplan Behauptung angeht, selbst ins Bein geschossen hat. Die AUfklärungsdrohnen die brennende Häuser gesichtet haben, notieren auch das Datum der Aufnahme. AUf den Aufnahmen ist eindeutig zu sehn : 1999, nachdem die NAto eingeschritten ist. Die NATO jedoch hat behauptet dass die AUfnahmen von 1998, also vor dem Angriff der NATO sind um zu "beweisen" dass die humanitäre Katastrophe schon vor ihrem EIngreifen bestand was jedoch nicht der Fall ist.




    Der deutsche Verteidigungminister Scharping hat auch gelogen dass sich die Balken gebogen haben. zB hat er gesagt dass die Serben in die Häuser der Albaner gehen, Kerzen aufstellen das Gas aufdrehen welches dann aufsteigt und das Haus anzündet.

    Problem:

    1) alle Gase die zum heizen verwendet werden (Propan/Butan) sind schwerer als Luft und können NICHT aufsteigen.

    2) bei einer Gasexplosion entsteht eine Druckwelle die das Haus nicht anzündet sondern es komplett zerstören würde, sprich das Haus würde gar nicht mehr stehen.



    besonders gegen Ende sieht man die Wucht gut, da in Zeitlupe.

    3) Das Kosovo ist die Rückständigste Region Europas, wie sollen die denn in einem Bergbauerndorf soviel Gas bekommen welches den GANZEN SAUERSTOFF aus einem Haus verdrängt und es füllt (nach Badewannenprinzip). Da bräuchte Mann 1000e Liter und 100e Tanks. Eine Gasleitung kann ausgeschlossen werden da nicht einmal Bergbauerndörfer in der Schweiz über solche verfügen... wer macht sich die Mühe Hügel und Berge zu überwinden nur um 10 Häuser mit Gasleitungen zu einem Fernwerk zu verbinden.

    4) Selbst das Badewannenprinzip würde nicht funktionieren da KEIN normales Haus 100% luftdicht verschlossen ist. LOL die Häuser der Bauern in Jugo wurden ja nicht einmal nach Plan gebaut sondern nach Augenmaß. Das Gas würde aus allen möglichen SPalten bei Fenstern und Türen aus dem Haus strömen.

    Wenn man das einem Becker erzählt der keine Ahnung von Physik, Chemie bzw. den physikalischen Eigenschaften von Gasen hat, ist es doch klar dass er das glaubt und sich denkt "Boa die Serben sind ja ur brutal und gemein". So zieht man die öffentliche Meinung auf seine Seite.

  8. #98
    Beogradjanin
    Interessanter Thread...

  9. #99
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Zitat Zitat von Beogradjanin Beitrag anzeigen
    Gerne... Also du behauptest es war ein Massaker Regulärer Streitkräfte der jugoslawischen Armee ?
    Ja!


    Das Massaker von Meja war ein Kriegsverbrechen von Mitgliedern der Jugoslawischen Armee (VJ) und Mitgliedern verschiedener serbischer Freischärlerverbände das während der Kosovokrieges am 27. April 1999 im Dorf Meja stattfand.[1] Es ist das größte Massaker des Kosovokrieges. Das Humanitarian Law Center hat insgesamt 294 Opfer des Verbrechens dokumentiert.


    Quelle: Massaker von Meja

  10. #100

    Registriert seit
    24.04.2012
    Beiträge
    73
    Zitat Zitat von Fatmir_Nimanaj Beitrag anzeigen
    ja, es waren albanische katholiken die ermordert worden sind.

    im raum gjakova leben sehr viele alb. katholiken, z.B in Bishtazhin,Cermjan,Demjan,Lug Bunari etc.


    Was redest du ich komme aus Demjan und dort gibt es keine Katholiken erzähl hier keine Lügen

Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.06.2013, 06:53
  2. Serbischer Kriegsverbrecher wegen Massaker in Kosovo festgenommen
    Von ooops im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.04.2010, 00:32
  3. Opfer von Kosovo-Massaker 1999 waren "Terroristenbande&
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.03.2005, 12:45
  4. Opfer von Kosovo-Massaker 1999 waren "Terroristenbande
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.03.2005, 02:47