BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 26 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 258

Massengrab in Slowenien entdeckt

Erstellt von Perun, 04.03.2009, 19:50 Uhr · 257 Antworten · 16.309 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107

    Massengrab in Slowenien entdeckt

    Slowenien: Massengrab in Bergwerk entdeckt

    04.03.2009 | 18:28 | (Die Presse)
    Bei den mumifizierten Leichen handelt es sich um Opfer der Tito-Partisanen. Die beiden Schächte, in denen die Leichen versteckt wurden, waren durch insgesamt sechs Sperren abgeriegelt.
    LA?KO/WIEN (ag, zoe). Die Schächte waren im Inneren des Bergwerks gut versteckt. Mehrere Sperren erschwerten den Zugang. Eine Betonmauer sollte Eindringlinge abhalten. Was slowenische Ermittler und Forscher hinter den Barrieren entdeckten, werden sie nie vergessen: Hunderte von mumifizierten Leichen befanden sich im Bergwerk im Kurort La?ko. Bei den Toten dürfte es sich um Opfer der kommunistischen Tito-Partisanen handeln, die unmittelbar nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs Hunderttausende ermordeten.



    „Der Anblick war so erschütternd, dass es kaum zu beschreiben ist“, sagte Polizeiermittler Peter Jamnik im slowenischen Fernsehen. Seit Juni vergangenen Jahres arbeiteten sich die Ermittler im Bergwerk „Hudna Jama“ („Schlimme Grube“) zu den Gräbern vor. Die beiden Schächte, in denen die Leichen versteckt wurden, waren durch insgesamt sechs Sperren abgeriegelt. Zuerst musste eine Betonwand durchbrochen werden, dann folgten Sperren aus Geröll und Lehm, zuletzt ein Holzverschlag.
    Mit mehreren hundert Opfern dürfte es sich um eines der größten in Slowenien entdeckten Massengräber handeln, sagte der Leiter der slowenischen Regierungskommission für versteckte Gräber, Jo?e De?man. Auffallend sei auch die große Mühe, die sich die Täter gemacht hätten, um die Gräuel vor der Nachwelt zu verbergen.
    Die hermetische Abriegelung der beiden Schächte dürfte laut Ermittler Jamnik einer der Gründe dafür sein, warum die meisten Leichen in mumifiziertem Zustand gefunden wurden.
    Kein Zweifel besteht für die Ermittler, dass es sich um Opfer kommunistischer Massentötungen handelt. Die Erschießungen seien Ende Mai oder Anfang Juni 1945 erfolgt, sagte der Historiker Mitja Ferenc, Mitglied der slowenischen Gräber-Kommission. Im Dunkeln tappe man aber, was die genaue Herkunft der Opfer und die Täter betreffe.
    Bisher gibt es nur den Bericht eines Augenzeugen, der von den Vorkommnissen im Bergwerk wusste. Ein Mann erzählte, er sei der Fahrer gewesen und habe Gefangene zur „Schlimmen Grube“ in La?ko gebracht. Laut dem Fahrer handelt es sich bei den Opfern um Slowenen. Allerdings könnten die Toten auch kroatische Kriegsgegner der Partisanen gewesen sein, glauben Historiker.
    Experten vermuten insgesamt 600 Massengräber in Slowenien, von denen auch knapp zwei Jahrzehnte nach dem Ende des kommunistischen Regimes längst nicht alle freigelegt sind. Die Regierungskommission für versteckte Gräber kümmert sich um die Aufarbeitung dieses dunklen Kapitels der slowenischen Geschichte.
    Bis zu 300.000 Menschen sollen nach Ende des Zweiten Weltkriegs von den Tito-Partisanen exekutiert und verscharrt worden sein. Innerhalb weniger Wochen töteten die Partisanen im Schnellverfahren Nazi-Kollaborateure, Anhänger des faschistischen kroatischen Ustascha-Regimes und auch ideologische Gegner.

    Tote im Panzergraben

    Erst vor zwei Jahren war in der Nähe von Marburg ein riesiges Massengrab entdeckt worden. Damals wurden auf einer Länge von 70 Metern in einem früheren Panzerabwehrgraben die Überreste von insgesamt 1179 Menschen gefunden. Seither untersuchen Mitglieder der Kommission die Fundstelle. Sie gehen von insgesamt 15.000 Toten aus, die dort verscharrt wurden.
    ("Die Presse", Print-Ausgabe, 05.03.2009)

  2. #2
    Šaban
    Sind das nicht diese Foiben?

  3. #3
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Šaban Beitrag anzeigen
    Sind das nicht diese Foiben?

    In den Foiben sind Italiener.
    Das hier sind mehrheitlich Ustasas.

  4. #4
    Šaban
    ah so

    wieder mal etwas gelernt

  5. #5
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Seit ihr sicher dass das Ustasas waren?

    Könnten auch Opfer der Ustasa sein.

  6. #6
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Südslawe Beitrag anzeigen
    Seit ihr sicher dass das Ustasas waren?

    Könnten auch Opfer der Ustasa sein.


    Kein Zweifel besteht für die Ermittler, dass es sich um Opfer kommunistischer Massentötungen handelt. Die Erschießungen seien Ende Mai oder Anfang Juni 1945 erfolgt
    .

  7. #7
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Wer weiss ob die das nicht wieder verwechseln.

  8. #8

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von Babbiges Gutzele Beitrag anzeigen
    .

    Wie wollen die das so schnell festgestellt haben?

  9. #9
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Wie wollen die das so schnell festgestellt haben?


    Woher soll ich das wissen ?

  10. #10

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Wäre Interessant zu wissen , warum man sich so viel mühe gab das Grab zu verstecken.
    Hat man doch sonst nicht.

Seite 1 von 26 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Massengrab in Slowenien entdeckt
    Von John Wayne im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.11.2010, 17:59
  2. Massengrab entdeckt
    Von Cvrcak im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.11.2010, 20:02
  3. Massengrab entdeckt
    Von Prizren im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.06.2010, 17:11
  4. Massengrab im Kosovo entdeckt
    Von Besa Besë im Forum Kosovo
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 27.07.2009, 21:29
  5. Massengrab entdeckt
    Von Cvrcak im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 336
    Letzter Beitrag: 10.12.2008, 18:53