BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 26 ErsteErste ... 78910111213141521 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 258

Massengrab in Slowenien entdeckt

Erstellt von Perun, 04.03.2009, 19:50 Uhr · 257 Antworten · 16.298 Aufrufe

  1. #101
    Šaban
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    in welchem Film bist du ? Ist man gleich Faschist ,wenn man Tito und die rote Bande kritisiert.
    Nein... es geht nicht um tito, sondern um die neonazis die du verteidigst

  2. #102
    Avatar von Lido

    Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    3.058
    Zitat Zitat von Babbiges Gutzele Beitrag anzeigen
    Irgendwie lustig wenn die Anhänger des größten Massenmörders auf dem Balkan, jemanden vorwerfen schlimm zu sein.
    passiert doch desöfteren von beiden seiten

  3. #103

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    in welchem Film bist du ? Ist man gleich Faschist ,wenn man Tito und die rote Bande kritisiert.

    Nur zum Arschloch wenn man den grund dafür Relativiert.
    Außerdem im letzten Krieg wurden Leute auch abgeknallt , und da wird auch relativiert.

  4. #104

    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    1.201
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    in welchem Film bist du ? Ist man gleich Faschist ,wenn man Tito und die rote Bande kritisiert.
    Nein, ist man nicht. Wenn man diese "rote Bande" aber mit dem Faschistenpack gleichsetzt würde ich mir schon Gedanken über meinen Charakter machen.

    Das ist jetzt allgemein gemeint. Ich weiss nicht, wie du persönlich dazu stehst.

  5. #105
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.850
    Zitat Zitat von Romulus Beitrag anzeigen
    Endlich mal wieder ein guter Beitrag von dir!!!!!!!!
    Respekt vor den Toten sollte man haben,egal zur welche Seite sie gehörten.Die Taten Aufklären und die Täter bestrafen.
    Ist schwer,weil die andere Seite keinen Respekt vor unseren Toten hat und sie missbraucht ihre Opfer für ihren billigen Geschichtsrevisionismus.Das Perverseste ist aber,dass man daraus ein Politikum zumachen versucht.
    Jeder Rechte Partei um Slowenien herumm stürtzt sich wieder auf diese Geschichte wie ein Alki auf billigen Fusel.FPÖ,Liga Nord unsere Schwarzröcke usw.Unseren Schwarzröcken sprech ich nicht mal das Recht ab.Was zum Geier gibt der FPÖ und der Liga Nord das Recht an Slowenien Foderungen zu stellen,oder auch nur mit dem Finger in die Richtung zu zeigen.Solange man nicht weiß wer dort liegt ist es eine innerslowenische Angelegenheit,liegen dort auch oder Kroaten,ist es auch eine kroatische,aber niemals eine italienische noch eine österreichische,sondern unser Problem.Slowenien wäre gut beraten sich das nicht mehr bieten zu lassen und langsam anfängt dagegen vorzugehen.Botschafter ausweisen und wenn es sein muß alle Beziehungen einfrieren.Und wenn das nicht hilft aus dieser Schwulen EU austreten.Mir geht das italienische und Kärntner Heimatgedudel dermaßen auf die Eier,dass ich sie im nächste Urlaub mit faulen Eier bewerfe!


    FPÖ-Artikel
    ots.at: Mölzer: Erfreulich, daß sich Slowenien dunklem Kapitel seiner Vergangenheit stellt

    Italienische Foderung

    ZZP (außerparlamentarische Partei "Zveza za Primorsko"): Die Italiener würden gern vom Angreifer zum hilflosen Opfer werden
    Italien protestiert wegen den Ereignissen in Lokev

    Rom/Triest Nova Gorica – Das Außenministerium Italiens hat seinen Protest ausgedrückt wegen dem Ereignis am Samstag in Lokev bei Sežana, wo eine Gruppe Einheimischer, Mitglieder des Verbands TIGR – Bund der Kämpfer und zivile Initiative zur Überzeugung Primorskas zur feierlichen Vereinigung Istriens – eine der Organisationen italienischer Optanten, an die angeblichen italienischen Opfer des Kriegsmassakers in der Höhle Golobivnica gedachten.

    Im italienischen Außenministerium wurde der Vertreter der slowenischen Botschaft in Rom ,Gregorja Šuca, zum Gespräch gerufen und protestiert, weil die Feierlichkeit nicht vollzogen werden konnte wegen dem Einschreiten der slowenischen Polizei, die es letztlich mit unfriedlichem Verhalten einiger Protestanten begründete.

    Das italienische Außenministerium verlangte von Šuca eine Erklärung über das samstagliche Geschehen in Lokev und insbesondere über die Maßnahmen der Polizei. Er brachte auch die Erwartung der italienischen Regierung zum Ausdruck, dass sich im Geist der Werte der Europäischen Union so etwas nicht wiederholt. Ähnliches tat der italienische Botschafter, Alessandro Pietromarchi, in Ljubljana.

    Quelle: DELO
    Wer und wie weit sind wir eigentlich,dass wir uns schon gegenüber italienischen und österreichischen Faschos verteidigen müßen.Halllooo!

  6. #106

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Fat Tony Beitrag anzeigen
    Nein, ist man nicht. Wenn man diese "rote Bande" aber mit dem Faschistenpack gleichsetzt würde ich mir schon Gedanken über meinen Charakter machen.

    Das ist jetzt allgemein gemeint. Ich weiss nicht, wie du persönlich dazu stehst.
    Lies das mal durch....und dann verstehst du mich besser....

    Wenn der Krieg vorbei.....

  7. #107
    Cvrcak
    Zitat Zitat von Triglav Beitrag anzeigen
    Respekt vor den Toten sollte man haben,egal zur welche Seite sie gehörten.Die Taten Aufklären und die Täter bestrafen.
    Ist schwer,weil die andere Seite keinen Respekt vor unseren Toten hat und sie missbraucht ihre Opfer für ihren billigen Geschichtsrevisionismus.Das Perverseste ist aber,dass man daraus ein Politikum zumachen versucht.
    Jeder Rechte Partei um Slowenien herumm stürtzt sich wieder auf diese Geschichte wie ein Alki auf billigen Fusel.FPÖ,Liga Nord unsere Schwarzröcke usw.Unseren Schwarzröcken sprech ich nicht mal das Recht ab.Was zum Geier gibt der FPÖ und der Liga Nord das Recht an Slowenien Foderungen zu stellen,oder auch nur mit dem Finger in die Richtung zu zeigen.Solange man nicht weiß wer dort liegt ist es eine innerslowenische Angelegenheit,liegen dort auch oder Kroaten,ist es auch eine kroatische,aber niemals eine italienische noch eine österreichische,sondern unser Problem.Slowenien wäre gut beraten sich das nicht mehr bieten zu lassen und langsam anfängt dagegen vorzugehen.Botschafter ausweisen und wenn es sein muß alle Beziehungen einfrieren.Und wenn das nicht hilft aus dieser Schwulen EU austreten.Mir geht das italienische und Kärntner Heimatgedudel dermaßen auf die Eier,dass ich sie im nächste Urlaub mit faulen Eier bewerfe!


    FPÖ-Artikel
    ots.at: Mölzer: Erfreulich, daß sich Slowenien dunklem Kapitel seiner Vergangenheit stellt

    Italienische Foderung

    Wer und wie weit sind wir eigentlich,dass wir uns schon gegenüber italienischen und österreichischen Faschos verteidigen müßen.Halllooo!
    Genau !!!!!!!

  8. #108

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von Triglav Beitrag anzeigen
    Respekt vor den Toten sollte man haben,egal zur welche Seite sie gehörten.Die Taten Aufklären und die Täter bestrafen.
    Ist schwer,weil die andere Seite keinen Respekt vor unseren Toten hat und sie missbraucht ihre Opfer für ihren billigen Geschichtsrevisionismus.Das Perverseste ist aber,dass man daraus ein Politikum zumachen versucht.
    Jeder Rechte Partei um Slowenien herumm stürtzt sich wieder auf diese Geschichte wie ein Alki auf billigen Fusel.FPÖ,Liga Nord unsere Schwarzröcke usw.Unseren Schwarzröcken sprech ich nicht mal das Recht ab.Was zum Geier gibt der FPÖ und der Liga Nord das Recht an Slowenien Foderungen zu stellen,oder auch nur mit dem Finger in die Richtung zu zeigen.Solange man nicht weiß wer dort liegt ist es eine innerslowenische Angelegenheit,liegen dort auch oder Kroaten,ist es auch eine kroatische,aber niemals eine italienische noch eine österreichische,sondern unser Problem.Slowenien wäre gut beraten sich das nicht mehr bieten zu lassen und langsam anfängt dagegen vorzugehen.Botschafter ausweisen und wenn es sein muß alle Beziehungen einfrieren.Und wenn das nicht hilft aus dieser Schwulen EU austreten.Mir geht das italienische und Kärntner Heimatgedudel dermaßen auf die Eier,dass ich sie im nächste Urlaub mit faulen Eier bewerfe!


    FPÖ-Artikel
    ots.at: Mölzer: Erfreulich, daß sich Slowenien dunklem Kapitel seiner Vergangenheit stellt

    Italienische Foderung

    Wer und wie weit sind wir eigentlich,dass wir uns schon gegenüber italienischen und österreichischen Faschos verteidigen müßen.Halllooo!
    Sollen sie eben das davon laufen als Hommage an die vergangenheit sehen.

  9. #109

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Außerdem sollte Mölzer und FPÖ die klappe halten , hat man doch gerade in Österreich nach TITOS Tod gejammert , das nun die Russen einmarschieren werden.

  10. #110
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.850
    Lasst mal Metko in Ruhe.Ich lese ihn schon seit 4 Jahren und bin mir daher sicher, er hat eine Abneigung gegenüber den Roten genau so wie gegenüber den Braunen.Von daher die gesündeste Einstellung von uns allen!


Ähnliche Themen

  1. Massengrab in Slowenien entdeckt
    Von John Wayne im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.11.2010, 17:59
  2. Massengrab entdeckt
    Von Cvrcak im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.11.2010, 20:02
  3. Massengrab entdeckt
    Von Prizren im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.06.2010, 17:11
  4. Massengrab im Kosovo entdeckt
    Von Besa Besë im Forum Kosovo
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 27.07.2009, 21:29
  5. Massengrab entdeckt
    Von Cvrcak im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 336
    Letzter Beitrag: 10.12.2008, 18:53