BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 21 von 26 ErsteErste ... 11171819202122232425 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 258

Massengrab in Slowenien entdeckt

Erstellt von Perun, 04.03.2009, 19:50 Uhr · 257 Antworten · 16.269 Aufrufe

  1. #201
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Zitat Zitat von kiko Beitrag anzeigen
    Cholera??? Wohl eine Gute Nachtgeschichte deiner Erzieherin gewesen.
    Höre endlich auf hier Lügen zu verbreiten!!!!
    Lieber Kommunismus als Faschismus. Wer jetzt behaubtet das ist das gleiche, der sollte sofort gesperrt werden!!!
    Tja nur blöd, dass unter dem Kommunismus um einiges mehr Menschen ums Leben gekommen sind.

  2. #202
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Viel schlimmer finde ich deine Arroganz, mir etwas diktieren zu wollen.
    Dieses Forum hat ausgezeichnete Suchfunktionen und wenn du diese verwenden würdest, fall's es deine Intelligenz nicht überfordert, so hättest du herausgefunden, dass ich mich schon öfters zu diesem Thema geäussert habe.
    Meine Meinung sollte bekannt sein, vor allem habe ich eine Unbedenklichkeitsbescheinigung, da sowohl mein Vater, als auch mein Großvater bei den Partisanen waren und mein Großvater Kommunist bis zu seinem Tod war.
    Wenn man Täter so abschlachtet, wie es jene mit ihren Opfern gemacht haben, so stellt man sich damit auf die gleiche Stufe. Auch wenn es so mancher gerne sehen würde (auch ich), dass es sich bei den getöteten Personen (jetzt nicht auf diesen Fund bezogen, sondern auf das gesamte Bleiburg-Massaker) nur um Schuldige gehandelt hat, sorry, aber leider war es nicht so. Es waren viele Zivilpersonen darunter, dabei auch viele Kinder.
    Auch wenn ich die Wut vieler gegenüber den Deutschen, Italienern, der Ustascha, Cetnik’s und so weiter, nachvollziehen kann, so bleibt es dennoch ein Verbrechen.
    Wir brauchen keine italienischen Belehrungen, da dort der Faschismus salonfähig ist, aber im Prinzip hatte der italienische Präsident nicht Unrecht.
    Leider werden wir immer dazu verleitet mit zweierlei Maß zu messen. Man begrüßt die Vertreibung der Deutschen nach dem 2.WK, bedauert aber gleichzeitig das eigene Volk, obwohl es sich, zwar in kleinerem Maße, aber trotzdem genauso verhalten hat, wie die deutsche Minderheit in Jugoslawien während des 2.WK.
    Ich könnte noch viele Beispiele aufzählen, würde den Rahmen sprengen.
    Noch kurz zu Tito. Er war ein Held und leider auch ein Verbrecher, da kann man drehen und wenden was man will.
    Keine Frage, dass er sich um Jugoslawien große Verdienste geleistet hat. Sowohl wirtschaftlich, als auch politisch. Jugoslawien1 war neben Portugal das ärmste Land Europa’s und politisch unbedeutend. Tito hat es aus dieser Tristesse, auch wenn manchmal eher ungewollt, herausgeholt und eigentlich etwas ganz brauchbares daraus gemacht.
    Bei all’ den guten Eigenschaften darf man auch nicht vergessen, dass er ein Diktator war und, nicht nur während und knapp nach dem 2.WK, Verbrechen an Andersdenkende entweder angeordnet oder zumindest geduldet hat.
    Danke Ivo, ich glaube du bist hier der einzige der so etwas einsehen kann.

  3. #203

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Viel schlimmer finde ich deine Arroganz, mir etwas diktieren zu wollen.
    Dieses Forum hat ausgezeichnete Suchfunktionen und wenn du diese verwenden würdest, fall's es deine Intelligenz nicht überfordert, so hättest du herausgefunden, dass ich mich schon öfters zu diesem Thema geäussert habe.
    Meine Meinung sollte bekannt sein, vor allem habe ich eine Unbedenklichkeitsbescheinigung, da sowohl mein Vater, als auch mein Großvater bei den Partisanen waren und mein Großvater Kommunist bis zu seinem Tod war.
    Wenn man Täter so abschlachtet, wie es jene mit ihren Opfern gemacht haben, so stellt man sich damit auf die gleiche Stufe. Auch wenn es so mancher gerne sehen würde (auch ich), dass es sich bei den getöteten Personen (jetzt nicht auf diesen Fund bezogen, sondern auf das gesamte Bleiburg-Massaker) nur um Schuldige gehandelt hat, sorry, aber leider war es nicht so. Es waren viele Zivilpersonen darunter, dabei auch viele Kinder.
    Auch wenn ich die Wut vieler gegenüber den Deutschen, Italienern, der Ustascha, Cetnik’s und so weiter, nachvollziehen kann, so bleibt es dennoch ein Verbrechen.
    Wir brauchen keine italienischen Belehrungen, da dort der Faschismus salonfähig ist, aber im Prinzip hatte der italienische Präsident nicht Unrecht.
    Leider werden wir immer dazu verleitet mit zweierlei Maß zu messen. Man begrüßt die Vertreibung der Deutschen nach dem 2.WK, bedauert aber gleichzeitig das eigene Volk, obwohl es sich, zwar in kleinerem Maße, aber trotzdem genauso verhalten hat, wie die deutsche Minderheit in Jugoslawien während des 2.WK.
    Ich könnte noch viele Beispiele aufzählen, würde den Rahmen sprengen.
    Noch kurz zu Tito. Er war ein Held und leider auch ein Verbrecher, da kann man drehen und wenden was man will.
    Keine Frage, dass er sich um Jugoslawien große Verdienste geleistet hat. Sowohl wirtschaftlich, als auch politisch. Jugoslawien1 war neben Portugal das ärmste Land Europa’s und politisch unbedeutend. Tito hat es aus dieser Tristesse, auch wenn manchmal eher ungewollt, herausgeholt und eigentlich etwas ganz brauchbares daraus gemacht.
    Bei all’ den guten Eigenschaften darf man auch nicht vergessen, dass er ein Diktator war und, nicht nur während und knapp nach dem 2.WK, Verbrechen an Andersdenkende entweder angeordnet oder zumindest geduldet hat.
    Keine Frage, dass er sich um Jugoslawien große Verdienste geleistet hat. Sowohl wirtschaftlich, als auch politisch.

    die wären ?

    Meine Meinung sollte bekannt sein, vor allem habe ich eine Unbedenklichkeitsbescheinigung, da sowohl mein Vater, als auch mein Großvater bei den Partisanen waren und mein Großvater Kommunist bis zu seinem Tod war.
    Mich würde interessieren, wie dein Vater das Jugoslawien nach dem Krieg gesehen hat. ....Thema Parteiaustritt..und die Flucht....

  4. #204

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Tja nur blöd, dass unter dem Kommunismus um einiges mehr Menschen ums Leben gekommen sind.

    Der Osten war im Kommunismus , und der Westen unterstützte von Afrika bis Südamerika Rechtsextreme Diktaturen.

  5. #205
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Der Osten war im Kommunismus , und der Westen unterstützte von Afrika bis Südamerika Rechtsextreme Diktaturen.
    Und? Was jetzt?

  6. #206

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Und? Was jetzt?

    Atomare auslöschung der gesamten Welt , dann stirbt niemand mehr.

  7. #207
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    ich könnt kotzen.Diese verlauste österreichische braune Brut.Wenn wir schon über Kriegsverbrechen sprechen und die gab es,dann war das größte Verbrechen diese Österreicher nicht zu entnazifzieren.

    nicht eine slowenische Zeitung,weder die Leute die dort suchen, sprechen von 12.000 Leichen im Bergwerk,sondern von 300.Wie kommt diese Zeitung auf 12.000 und auf 300.000 Kriegsgegner und sogar 1.Millionen mußte ich lesen.Das ist Unglaublich!

    Trupla v Barbarinem rovu v Hudi Jami so odkrili v torek. Po prvih ocenah naj bi bilo v rovu od 200 do 300 trupel, koliko trupel je v še dveh zasutih jaških, pa za zdaj ni znano. Nekateri omenjajo celo številko tisoč.
    Zadnji po?itek v mariborski grobnici - 24ur.com
    Kot je znano, so trupla v rovu sv. Barbare v Hudi jami odkrili v torek. Po prvih ocenah naj bi bilo v rovu od 200 do 300 trupel, koliko trupel je v še dveh zasutih jaških, pa za zdaj ni znano.

    Izvedenci naj bi zavarovali dokaze
    Partisanen verurteilen Massengrab in Slowenien


    Nach der erschütternden Entdeckung eines Massengrabs mit mehreren tausend Toten in einem zentralslowenischen Bergwerk hat sich der Partisanenverband klar von den "außergerichtlichen, ungesetzlichen und verbrecherischen" Massentötungen nach dem Zweiten Weltkrieg distanziert. "Wir verurteilen dieses Verbrechen", betonte der Vorsitzende des slowenischen Partisanenverbands, Janez Stanovnik.
    "Die Tötungen standen in diametralem Widerspruch zu den Werten des Volksbefreiungskampfs", unterstrich Stanovnik mit Blick auf den Partisanenaufstand gegen die nationalsozialistischen und faschistischen Besatzer im Zweiten Weltkrieg. Die Tötungen seien nach dem Krieg erfolgt, als die slowenische Partisanenarmee bereits in der jugoslawischen Armee aufgegangen war.
    Vertreter der slowenischen Rechtsparteien geben sich mit diesen Distanzierungen nicht zufrieden. Sie werfen der postkommunistischen Linken vor, die Massentötungen vertuscht zu haben.
    Der Verband der Volksdeutschen Landsmannschaften forderte die Behörden auf, die Opfer zu identifizieren und die Daten auch österreichischen Stellen zur Verfügung zu stellen. Unter den Opfern seien nämlich auch deutschsprachige Altösterreicher aus der Untersteiermark, Gottschee und des Abstalls.
    Der einzige bisher bekannte Tatbeteiligte im Bergwerk "Huda Jama" hatte den Ermittlern angegeben, die Gefangenen aus dem Lager Teharje zum Stollen gebracht zu haben. Es soll sich um Slowenen gehandelt haben. Gerüchten zufolge waren auch Kroaten darunter, die Ermittler schließen aber nicht aus, dass sich auch Altösterreicher und Wehrmachtsangehörige unter den Opfern befinden. In dem Massengrab sollen bis zu 12.000 Menschen verscharrt worden sein. Unmittelbar nach dem Krieg hatten die siegreichen Kommunisten bis zu 300.000 Kriegsgegner und angebliche Nazi-Kollaborateure im Schnellverfahren umgebracht.

    Partisanen verurteilen Massengrab in Slowenien > Kleine Zeitung

  8. #208

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Ist eigentlich schon eine vermutung aufgestellt wieso dieses Grab derart versteckt wurde?

  9. #209
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Ist eigentlich schon eine vermutung aufgestellt wieso dieses Grab derart versteckt wurde?
    Keine Ahnung.Es soll nur einen Zeugen geben.Spekulieren immer noch wer diese Menschen waren.Bilder hab ich gesehen,die Stiefel deuten auf Militär hin.Konnten,trotz angebelich mumifizierten Leichen noch nich festellen welche Uniformen sie trugen.Schade das Befehl nicht mehr hier schreibt,er war Experte in Uniformen.



    aber Frag mal in Österreich,die wissen sicher eine Antwort!

  10. #210

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von Triglav Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung.Es soll nur einen Zeugen geben.Spekulieren immer noch wer diese Menschen waren.Bilder hab ich gesehen,die Stiefel deuten auf Militär hin.Konnten,trotz angebelich mumifizierten Leichen noch nich festellen welche Uniformen sie trugen.Schade das Befehl nicht mehr hier schreibt,er war Experte in Uniformen.



    aber Frag mal in Österreich,die wissen sicher eine Antwort!
    Die wissen hier gar nichts,
    Da posaunten einige zu vorlaut ihr meinung bezüglich des Grabes in der Presse hinaus.


Ähnliche Themen

  1. Massengrab in Slowenien entdeckt
    Von John Wayne im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.11.2010, 17:59
  2. Massengrab entdeckt
    Von Cvrcak im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.11.2010, 20:02
  3. Massengrab entdeckt
    Von Prizren im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.06.2010, 17:11
  4. Massengrab im Kosovo entdeckt
    Von Besa Besë im Forum Kosovo
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 27.07.2009, 21:29
  5. Massengrab entdeckt
    Von Cvrcak im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 336
    Letzter Beitrag: 10.12.2008, 18:53