BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 23 von 26 ErsteErste ... 131920212223242526 LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 258

Massengrab in Slowenien entdeckt

Erstellt von Perun, 04.03.2009, 19:50 Uhr · 257 Antworten · 16.267 Aufrufe

  1. #221
    Pray4Hope
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Was hast du erwartet?
    Bloß weil du zur Waffe greifen kannst , das du gleich der King bist.
    Nein, nein mein Freund, meine Waffe ist mich nicht auf Deine Stufe stellen zu müssen. Sich zu beweisen überlasse ich Leuten wie Dir.

  2. #222

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von Pray4Hope Beitrag anzeigen
    Nein, nein mein Freund, meine Waffe ist mich nicht auf Deine Stufe stellen zu müssen. Sich zu beweisen überlasse ich Leuten wie Dir.

    Ach so Intellekt ist deine Waffe , wird dir sicher beim ausdiskutieren mit den Wildgewordenen Kalashnikow Typen helfen.

    Ein Intellektueller Diskurs kann manchmal tatsächlich Entwaffnend sein.

  3. #223
    Pray4Hope
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Ach so Intellekt ist deine Waffe , wird dir sicher beim ausdiskutieren mit den Wildgewordenen Kalashnikow Typen helfen.

    Ein Intellektueller Diskurs kann manchmal tatsächlich Entwaffnend sein.
    HAHAHA, ich merke schon, DU gehörtest zu den ganz harten.
    Da kann ich nicht mit Dir Frontschwein mithalten, sorry.

  4. #224

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von Pray4Hope Beitrag anzeigen
    HAHAHA, ich merke schon, DU gehörtest zu den ganz harten.
    Da kann ich nicht mit Dir Frontschwein mithalten, sorry.

    Ach was , alles andere als Hart.
    Nur Gestört.

  5. #225
    Avatar von Grizzly

    Registriert seit
    23.04.2006
    Beiträge
    4.314
    Zitat von Grizzly
    Das sind dann unsere Lehrer und sonstigen Erzieher geworden, die uns verprügelt und so schikaniert haben, dass wir als Schüler in den 50er/60ern die Prügel dem übrigen Terror noch vorgezogen haben, weil - das war am schnellsten vorbei.

    Man hätte sie ja nicht erschiessen müssen, aber aus allen verantwortlichen Positionen und vor allem aus den Schulen heraushalten. Immerhin waren 97% aller Lehrer Mitglied im Nationalsozialistischen Lehrerbund (Quelle) - OK, einige sicher nicht freiwillig, aber letztere haben nicht die gesellschaftliche Gesamtatmosphäre in Deutschland nach 1945 geprägt.
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Waren die ereignisse der 68er Generation dann im Grunde nicht eine
    Rebellion gegen diese Gesellschaftliche Atmosphäre.
    In Deutschland waren das auf jeden Fall die Motive für viele 68er-Aktivisten.

  6. #226

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von Grizzly Beitrag anzeigen
    In Deutschland waren das auf jeden Fall die Motive für viele 68er-Aktivisten.
    Weil wie es scheint , der Konflikt immer noch unterschwellig weiter schwellt.
    Heute noch wird der 68 Generation gerne die Schuld für mißstände in die Schuhe geschoben.

    Zumindest in Österreich , im rechten Lager und den Schwarzen Parteien.

  7. #227
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.005
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    die wären ?
    Wirtschaftlich: Vor dem 2.WK war Jugoslawien neben Portugal das ärmste Land Europas. Nachher, im Vergleich zu anderen kommunistischen Ländern, ein Schlaraffenland. Für die "Arbeiter-Selbstverwaltung" gab es sehr viel Lob. Natürlich darf man auch die Probleme nicht vergessen. Gastarbeiter, dann auch zu hohe Bezahlung (auch wenn ich der Meinung bin, man verdient immer zu wenig) für zuwenig Leistung
    Politisch: Wenn auch eher durch die damaligen Umstände, Führung der blockfreien Staaten. Respekt aller Blöcke.

    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    Mich würde interessieren, wie dein Vater das Jugoslawien nach dem Krieg gesehen hat. ....Thema Parteiaustritt..und die Flucht....
    Nach welchem Krieg?
    Er war überzeugter Jugoslawe bis 1991.
    Er ist nicht aus der Partei ausgetreten, er hat "nur" sein Parteibuch zerrissen
    In Österreich hat er damals vielen Gastarbeitern weiter geholfen. Sei es bei der Quartiersuche, bei sprachlichen Problemen, Arbeitgebern, Ämtern (war leider mein Job) und auch z.B. bei dem Erwerb und Transport von landwirtschaftlichen Geräten, egal aus welcher Gegend. Noch heute bekommt er von 2 Familien (1 aus Ub und 1 aus Sabac) Einladungen zu so ziemlich allen Festivitäten.

  8. #228
    Grasdackel
    Tito-Truppen wüteten auch im Grenzland

    Die Details der Nachkriegsverbrechen im Bergwerk bei Lasko, Slowenien, erinnern an den größten Massenmord in der Steiermark.

    Hunderte Leichen wurden im Bergwerk bei Lasko, Slowenien gefunden Foto: Zurnal24
    Noch deutlich sind die Umrisse des ehemaligen Massengrabes im Kaarwald südlich von Leibnitz zu sehen. Daneben steht eine Fichte, in die ein Kreuz geschnitzt ist. "Hier waren sie verscharrt, die vielen Leichen. 20 wurden gefunden - und da vorne waren noch einmal vier vergraben!" Altbauer Franz Prechtler erinnert sich noch ganz genau an den größten Massenmord in der Steiermark nach dem Zweiten Weltkrieg. Ein Verbrechen, das nie geklärt werden durfte. Ein Massaker, das den 83-jährigen Mann heute noch belastet. Besonders jetzt, nachdem hunderte Leichen im Bergwerk bei Lasko, Slowenien, gefunden wurden, sind die Gräueltaten der Tito-Partisanen im südsteirischen Raum wieder allgegenwärtig. Auch bei Franz Prechtler. "Gut möglich, dass in diesem Bergwerk auch Steirer umgebracht wurden", schließt der Altbauer nicht aus. Denn Dutzende Opfer, die damals nach Kriegsende verschleppt wurden, konnten bis heute nicht gefunden werden.
    Rückblick ins Jahr 1945: Der Krieg ist vorbei. Die Rote Armee zieht durch die Südsteiermark, dann die Bulgaren und schließlich kommen die Tito-Truppen und übernehmen im Raum Leibnitz das Kommando. Die Bevölkerung ist eingeschüchtert, sie hat Angst vor "Vernaderung". Auch ehemalige Nazis, die während des Krieges im Hinterland ein sicheres Leben geführt und zu angesehenen Geschäftsleuten aufgestiegen waren und Aufträge der deutschen Wehrmacht erhalten hatten, wechseln nun die Seiten. Mit einem Schlag werden sie zu "Marxisten", die "Säuberungen" zum eigenen Vorteil unterstützen. Das Leibnitzer Bezirksgericht ist voll mit Häftlingen - und die wenigsten sind schuldig. Die meisten sind Opfer gehässiger Denunziationen.
    Gerichtsverfahren. Der ehemalige Kreisleiter von Leibnitz, Josef Tomaschitz, wartet seit zwei Monaten im Kerker auf ein Gerichtsverfahren. "Ich stelle mich, ich habe nichts angestellt", hatte er zwei Monate vorher einer Bäuerin versichert. Er hat sich gestellt, einen Prozess wird er - wie alle anderen Häftlinge - aber nicht bekommen.
    Vermisst. Am 25. Juni 1945 öffnet sich um fünf Uhr Früh die Gefängnistür und der Kerkermeister tritt ein. Er hält eine lange Liste in der Hand, die Einheimische den Tito-Truppen übergeben haben. "Tomaschitz, Albustin, Kellner, Minauf . . . - fertigmachen und heraustreten."
    Spurlos verschwunden. Tomaschitz, Albustin, Kellner, Minauf, Gendarmerie-Postenkommandant Freidl, der Gendarm Haibinger, der Lehrer Stift, der Schlosser Mörth, der Sodawassererzeuger Henke, Tischlermeister Fischer, der Angestellte Pölzgutter, der Pensionist Grohmann, der Eisenbahner Praßnitz, Koroschetz, Strasser, der SA-Führer Tögl, und, und, und . . . Sie alle werden mit Lastwagen abtransportiert und verschwinden spurlos, insgesamt 45 Personen.

  9. #229
    Avatar von baduglyboy

    Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    1.824
    Zitat Zitat von TeslaNikola Beitrag anzeigen
    wo ist der unterschied?
    es gibt keinen, beides gleiche scheisse
    nur.....wenn ich zwischen fremder und eigener scheisse wählen muss, dann entscheide ich mich für die eigene scheisse.

    ich hoffe du verstehst was ich dir damit sagen will

  10. #230
    Avatar von baduglyboy

    Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    1.824
    Zitat Zitat von kiko Beitrag anzeigen
    Man würde ich laut SCHEIßE schreien, wenn man im BF meinen Helden verbieten würde.
    so so....und der wäre???

    hilf mir ein wenig


Ähnliche Themen

  1. Massengrab in Slowenien entdeckt
    Von John Wayne im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.11.2010, 17:59
  2. Massengrab entdeckt
    Von Cvrcak im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.11.2010, 20:02
  3. Massengrab entdeckt
    Von Prizren im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.06.2010, 17:11
  4. Massengrab im Kosovo entdeckt
    Von Besa Besë im Forum Kosovo
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 27.07.2009, 21:29
  5. Massengrab entdeckt
    Von Cvrcak im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 336
    Letzter Beitrag: 10.12.2008, 18:53