BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Seite 14 von 14 ErsteErste ... 41011121314
Ergebnis 131 bis 135 von 135

Mazedonien und die Jugoslawienkriege

Erstellt von Černozemski, 19.12.2016, 13:16 Uhr · 134 Antworten · 5.789 Aufrufe

  1. #131
    Username123
    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Es wäre richtig, wenn dies der Fall wäre aber sind wir ehrlich, das ist nur Wunschdenken. Wir waren leider und wird sind kein einig Volk. Wenn man so sein möchte, dann sollte man seine Religion nicht als die Leitreligion sehen. (Meiner Meinung nach ist Religion Privatsache). Und solange ihr in der grossen Mehrheit denkt (ihr wisst doch was ich meine und das dies der Fall ist) dass nur ein Orthodoxer ein Mazedonier sein kann, solange wir es das "Mazedonische Volk" auf dieser Welt nicht geben. Ich bin ehrlich und direkt, das ist nicht immer angenehm ich weiss aber so sollten wir alle sein, ehrlicher und direkter. Mazedonien ist für mich das schönste Land dieser Welt und ich würde sofort für meine Familie und meine Ethnie in den Krieg ziehen. Für die Regierung die nicht die unsere ist und uns NICHT repräsentiert, würde ich es nicht tun, weil ich weiss, wie die Gegenseite ebenfalls über uns denkt und es auch nicht tun würde, bei aller Romantik und Fantasie.
    Religion ist der grösste Abschaum dieser Erde. Sovill Bullshit ist da gelaufen Lug und Betrug und dann gibt es solche Deppen die auf schriftliche überlieferungen schwören, natürlich die sind Wahrheitsgetreu aber ja du hast recht jeder sollte frei handeln dürfen. Menschen wollen immer eine Einheit bilden weil es so einfacher ist aber wir können uns ja auch nicht die Köpfe einschlagen und an alten unprofitablen konservativen Elementen festhalten. Es sollte für die Gemeinschaft heissen und nicht anders.

  2. #132
    Avatar von Jure Gagaric

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    30.826
    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Es wäre richtig, wenn dies der Fall wäre aber sind wir ehrlich, das ist nur Wunschdenken. Wir waren leider und wird sind kein einig Volk. Wenn man so sein möchte, dann sollte man seine Religion nicht als die Leitreligion sehen. (Meiner Meinung nach ist Religion Privatsache). Und solange ihr in der grossen Mehrheit denkt (ihr wisst doch was ich meine und das dies der Fall ist) dass nur ein Orthodoxer ein Mazedonier sein kann, solange wir es das "Mazedonische Volk" auf dieser Welt nicht geben. Ich bin ehrlich und direkt, das ist nicht immer angenehm ich weiss aber so sollten wir alle sein, ehrlicher und direkter. Mazedonien ist für mich das schönste Land dieser Welt und ich würde sofort für meine Familie und meine Ethnie in den Krieg ziehen. Für die Regierung die nicht die unsere ist und uns NICHT repräsentiert, würde ich es nicht tun, weil ich weiss, wie die Gegenseite ebenfalls über uns denkt und es auch nicht tun würde, bei aller Romantik und Fantasie.
    Viele Religionskonflikte sind eigentlich soziale Konflikte. Religion wird eigentlich erst mächtig, wenn Geld und Sicherheit fehlt. In einem wirtschaftlich erfolgreichen Mazedonien, mit guter Infrastruktur und sozialer Gerechtigkeit würde kein Hahn danach krähen, wer welche Religion hat.

    Aber das größte Problem auf dem Balkan ist, dass jeder der anderen Seite alles zutraut und dann meint, er könnte deswegen die Vergeltung einfach vorziehen.

  3. #133
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    5.127
    Zitat Zitat von Hyperion Beitrag anzeigen
    Religion ist der grösste Abschaum dieser Erde. Sovill Bullshit ist da gelaufen Lug und Betrug und dann gibt es solche Deppen die auf schriftliche überlieferungen schwören, natürlich die sind Wahrheitsgetreu aber ja du hast recht jeder sollte frei handeln dürfen. Menschen wollen immer eine Einheit bilden weil es so einfacher ist aber wir können uns ja auch nicht die Köpfe einschlagen und an alten unprofitablen konservativen Elementen festhalten. Es sollte für die Gemeinschaft heissen und nicht anders.
    Hast du wirklich toll geschrieben, Hut ab! Ich halte ehrlich gesagt auch nichts von Religionen aber ich respektiere Gläbige Menschen. Sie können sich einer Sache ihr Leben lang willensstark widmen. Vorallem ein gläubiger Muslim lebt hart, 5 Mal am Tag beten und sich strinkt an Regeln halten und Monatelang hungern, sowas kan nicht jeder. Ich habe das immer bewundert, ich habe es selbst versucht aber ich konnte es nicht durchziehen. Ich kann mich selbst nicht mit einer Abrahamitischen Religion identifizieren. Nichtsdestotrotz glaube ich an Gott oder an ein höheres Wesen, nur nocht in der Art in der die Menschen es in Büchern niedergeschrieben haben.

  4. #134
    Username123
    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Hast du wirklich toll geschrieben, Hut ab! Ich halte ehrlich gesagt auch nichts von Religionen aber ich respektiere Gläbige Menschen. Sie können sich einer Sache ihr Leben lang willensstark widmen. Vorallem ein gläubiger Muslim lebt hart, 5 Mal am Tag beten und sich strinkt an Regeln halten und Monatelang hungern, sowas kan nicht jeder. Ich habe das immer bewundert, ich habe es selbst versucht aber ich konnte es nicht durchziehen. Ich kann mich selbst nicht mit einer Abrahamitischen Religion identifizieren. Nichtsdestotrotz glaube ich an Gott oder an ein höheres Wesen, nur nocht in der Art in der die Menschen es in Büchern niedergeschrieben haben.
    Glauben kann wie man sagt Berge versetzen. Es gibt auch Wissenschaftliche studien die besagen das gläubige Menschen hürden teilweise leichter bestreiten als nichtgläubige vorallem solche die emotionaler Natur sind und wie du so schön gesagt hast Gott kann alles mögliche sein und wenn man gerne auf der Welt lebt kann man der Natur dankbarkeit zeigen indem man sie pflegt und behütet, denn du bist ich und ich bin du Gott ist in dir und um dich herum

  5. #135
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    5.127
    Zitat Zitat von Hyperion Beitrag anzeigen
    Glauben kann wie man sagt Berge versetzen. Es gibt auch Wissenschaftliche studien die besagen das gläubige Menschen hürden teilweise leichter bestreiten als nichtgläubige vorallem solche die emotionaler Natur sind und wie du so schön gesagt hast Gott kann alles mögliche sein und wenn man gerne auf der Welt lebt kann man der Natur dankbarkeit zeigen indem man sie pflegt und behütet, denn du bist ich und ich bin du Gott ist in dir und um dich herum
    Solange es Leute wie uns beide gibt, wird diese Welt nicht untergehen. Die Menschen waren immer so wie heutzutage, nur jetzt wissen wir alles über jeden dank Social-Media oder die Medien. Nur sollte sich ein intelligenter Mensch sich selbst ein eigenes Bild machen. Das tun nicht die meisten aber das tun viele. Schliesslich ist niemand ist perfekt.

Seite 14 von 14 ErsteErste ... 41011121314

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.11.2015, 23:48
  2. Mazedonien und die Albaner
    Von Gentos im Forum Politik
    Antworten: 531
    Letzter Beitrag: 14.02.2011, 23:08
  3. Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 25.12.2010, 23:01
  4. Comic: Alan Ford und die Gruppe TNT
    Von Grobar im Forum Rakija
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21.07.2007, 18:10
  5. Mazedonien und die Gruppe Krimineller dort
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.12.2005, 09:43