BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 69 ErsteErste ... 61213141516171819202666 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 688

Mazedonier?

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 30.04.2005, 22:20 Uhr · 687 Antworten · 21.020 Aufrufe

  1. #151
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Macedonian
    Wen interessierts was ein bekannter antimakedonischer Polemiker und Rhetoriker wie Demosthenes gesagt hätte - der weitaus wichtigere und tatsächlich neutrale "Vater der Geschichte", Herodot, sagte dass die Makedonen Dorer seien.
    OK. Mir ist natürlich auch klar, daß Demosthenes politische Motive für diese Behauptungen hatte. Aber wie hätte er so etwas behaupten können, ohne jegliche Grundlagen? Hat er sich mit dieser Behauptung etwa zum Gespött der Griechen gemacht? Hätte er so etwas z.B. auch über einen ihm mißliebigen Thessaler sagen können?

    Zitat Zitat von Macedonian
    Zitat Zitat von Schiptar
    2) Nur weil sich die makedonischen KÖNIGE die Herkunft ihres KÖNIGSHAUSES folgendermaßen herleiteten: "Alexander's ancestor Perdiccas was a descendant of Temenus of Argos, who in turn descended from Zeus' son Heracles", heißt das noch lange nicht, daß das makedonische VOLK die gleiche Ethnie hatte wie die Griechen der Poliswelt.
    Ja was heisst es dann?
    Das sie selbst sagen sie wären Griechischstämmig, aber dabei lügen?
    Man muss nicht von FYROMer Gepflogenheiten auf andere schliessen.
    Natürlich kann es das heißen. Herrscherfamilien haben sich überall in der Welt bis ins Mittelalter die beklopptesten Stammbäume zurechtgesponnen, um sich als von besonders edler Abkunft darzustellen. Daß eine Herrscherfamilie mit ihrem Volk ethnisch übereinstimmen muß, ist eine äußerst moderne Vorstellung! Außerdem ist Kultur/Sprache nicht gleich Ethnie.

    Zitat Zitat von Macedonian
    Zitat Zitat von Schiptar
    3) Wenn die Makedonen Griechen waren, warum hatte ihr König Alexander I. dann den Beinamen "Philhellenos"?
    Warum nicht?
    Diese Titel waren auch für Griechen nichts ungewöhnliches zu der Zeit.
    OK, dann hast Du ja bestimmt ein paar Beispiele dafür auf Lager...

    Zitat Zitat von Macedonian
    Zitat Zitat von Schiptar
    4) "Das Makedonische gehörte zu den indogermanischen Sprachen, die Zuordnung innerhalb dieser Sprachgruppe ist jedoch nicht gesichert. [...] Immer noch diskutiert wird die Frage, ob das Makedonische nun ein griechischer Dialekt war oder eine mit dem Griechischen verwandte Einzelsprache."
    Es gibt Spekulationen, aber keine gesicherten Erkennstnisse. Dennoch bewegen sich diese Spekulationen, selbst im gewagtestem Falle,um eine "dem griechisch verwandten Einzelsprache" und nicht bei einer absolut "Nichtgriechischen" Sprachen wie viele FYROMer es gern hätten.
    Bewiesen ist allerdings nichts davon, insofern man von einer (von Herodot auch so genannten) älteren Form des Dorischen ausgehen muss.
    Von mir aus auch das.

    Zitat Zitat von Macedonian
    Zitat Zitat von Schiptar
    5) "Andererseits wurden die Makedonen von den Griechen als Barbaren bezeichnet, was in der griechischen Antike in erster Linie sprachliche Verschiedenheit ausdrückte: d.h. Makedonisch wurde von den Griechen nicht als Griechisch anerkannt. [...] Die griechischen Namen und der Anspruch der Makedonen, Griechen zu sein, lässt sich daraus erklären, dass die makedonische Oberschicht entweder griechisch war oder früh hellenisiert wurde."
    Nirgendwo in der Antiken Geschichtsschreibung wird von einer nichtgriechischen makedonischen Sprache geredet - ganz im Gegenteil Herodot nennt sie Dorisch.
    Auf "Barbaren" bezog sich einzig die polemische antimakedonische Debatte des Athener Redners Demosthenes, soch bezog sich dies nicht auf ihre Sprache, sondern ihrer "Kulturform", denn sie hatten als archaisch dorisches Volk keine Polisform, sondern waren ein Flächenstaat mit einem Königtum.
    Das aber sind rein polemisch-politische Reden gewesen und keine wissenschaftlichen Abhandlungen - das waren eher diejenigen Herodots, welcher die Makedonen als Dorer bezeichnete.
    Und Dorer sind ein hellenischer Stamm.
    OK. Das mit der Polisform etc. als Kriterium ist in der Tat ein Argument. Würde auch die weitgehende Abwesenheit der Makedonen bei den Olympischen Spielen erklären (...denn die paar Könige vor Philipp II. zählen nicht -> die haben sich auf ihre angebliche Abstammung aus Argos berufen; und alles nach Philip II. zählt natürlich erst recht nicht -> makedonische Hegemonie).

    Zitat Zitat von Macedonian
    Zitat Zitat von Schiptar
    .... da ti ebam majkata.
    Die FYROMer Kultur ist mir mittlerweile bestens bekannt.
    Auch nicht besser als meiner, Dein Standard-"FYROM"-Spruch...

    Bleibt zu sagen, daß es mir am Arsch vorbeigeht, ob die antiken Makedonen nun nach heutigen Begriffen als ethnische Griechen eingestuft werden könnten oder nicht. Das hat für mich keinerlei Konsequenzen für diese kindische FYROM-Debatte, Türke.

  2. #152
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.738
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Macedonian
    Wen interessierts was ein bekannter antimakedonischer Polemiker und Rhetoriker wie Demosthenes gesagt hätte - der weitaus wichtigere und tatsächlich neutrale "Vater der Geschichte", Herodot, sagte dass die Makedonen Dorer seien.
    OK. Mir ist natürlich auch klar, daß Demosthenes politische Motive für diese Behauptungen hatte. Aber wie hätte er so etwas behaupten können, ohne jegliche Grundlagen? Hat er sich mit dieser Behauptung etwa zum Gespött der Griechen gemacht? Hätte er so etwas z.B. auch über einen ihm mißliebigen Thessaler sagen können?

    Zitat Zitat von Macedonian
    Zitat Zitat von Schiptar
    2) Nur weil sich die makedonischen KÖNIGE die Herkunft ihres KÖNIGSHAUSES folgendermaßen herleiteten: "Alexander's ancestor Perdiccas was a descendant of Temenus of Argos, who in turn descended from Zeus' son Heracles", heißt das noch lange nicht, daß das makedonische VOLK die gleiche Ethnie hatte wie die Griechen der Poliswelt.
    Ja was heisst es dann?
    Das sie selbst sagen sie wären Griechischstämmig, aber dabei lügen?
    Man muss nicht von FYROMer Gepflogenheiten auf andere schliessen.
    Natürlich kann es das heißen. Herrscherfamilien haben sich überall in der Welt bis ins Mittelalter die beklopptesten Stammbäume zurechtgesponnen, um sich als von besonders edler Abkunft darzustellen. Daß eine Herrscherfamilie mit ihrem Volk ethnisch übereinstimmen muß, ist eine äußerst moderne Vorstellung! Außerdem ist Kultur/Sprache nicht gleich Ethnie.

    Zitat Zitat von Macedonian
    Zitat Zitat von Schiptar
    3) Wenn die Makedonen Griechen waren, warum hatte ihr König Alexander I. dann den Beinamen "Philhellenos"?
    Warum nicht?
    Diese Titel waren auch für Griechen nichts ungewöhnliches zu der Zeit.
    OK, dann hast Du ja bestimmt ein paar Beispiele dafür auf Lager...

    Zitat Zitat von Macedonian
    Zitat Zitat von Schiptar
    4) "Das Makedonische gehörte zu den indogermanischen Sprachen, die Zuordnung innerhalb dieser Sprachgruppe ist jedoch nicht gesichert. [...] Immer noch diskutiert wird die Frage, ob das Makedonische nun ein griechischer Dialekt war oder eine mit dem Griechischen verwandte Einzelsprache."
    Es gibt Spekulationen, aber keine gesicherten Erkennstnisse. Dennoch bewegen sich diese Spekulationen, selbst im gewagtestem Falle,um eine "dem griechisch verwandten Einzelsprache" und nicht bei einer absolut "Nichtgriechischen" Sprachen wie viele FYROMer es gern hätten.
    Bewiesen ist allerdings nichts davon, insofern man von einer (von Herodot auch so genannten) älteren Form des Dorischen ausgehen muss.
    Von mir aus auch das.

    Zitat Zitat von Macedonian
    Zitat Zitat von Schiptar
    5) "Andererseits wurden die Makedonen von den Griechen als Barbaren bezeichnet, was in der griechischen Antike in erster Linie sprachliche Verschiedenheit ausdrückte: d.h. Makedonisch wurde von den Griechen nicht als Griechisch anerkannt. [...] Die griechischen Namen und der Anspruch der Makedonen, Griechen zu sein, lässt sich daraus erklären, dass die makedonische Oberschicht entweder griechisch war oder früh hellenisiert wurde."
    Nirgendwo in der Antiken Geschichtsschreibung wird von einer nichtgriechischen makedonischen Sprache geredet - ganz im Gegenteil Herodot nennt sie Dorisch.
    Auf "Barbaren" bezog sich einzig die polemische antimakedonische Debatte des Athener Redners Demosthenes, soch bezog sich dies nicht auf ihre Sprache, sondern ihrer "Kulturform", denn sie hatten als archaisch dorisches Volk keine Polisform, sondern waren ein Flächenstaat mit einem Königtum.
    Das aber sind rein polemisch-politische Reden gewesen und keine wissenschaftlichen Abhandlungen - das waren eher diejenigen Herodots, welcher die Makedonen als Dorer bezeichnete.
    Und Dorer sind ein hellenischer Stamm.
    OK. Das mit der Polisform etc. als Kriterium ist in der Tat ein Argument. Würde auch die weitgehende Abwesenheit der Makedonen bei den Olympischen Spielen erklären (...denn die paar Könige vor Philipp II. zählen nicht -> die haben sich auf ihre angebliche Abstammung aus Argos berufen; und alles nach Philip II. zählt natürlich erst recht nicht -> makedonische Hegemonie).

    Zitat Zitat von Macedonian
    Zitat Zitat von Schiptar
    .... da ti ebam majkata.
    Die FYROMer Kultur ist mir mittlerweile bestens bekannt.
    Auch nicht besser als meiner, Dein Standard-"FYROM"-Spruch...

    Bleibt zu sagen, daß es mir am Arsch vorbeigeht, ob die antiken Makedonen nun nach heutigen Begriffen als ethnische Griechen eingestuft werden könnten oder nicht. Das hat für mich keinerlei Konsequenzen für diese kindische FYROM-Debatte, Türke.
    "TÜRKE" -

    Das FYROMania-Virus leistet ausgezeichnete Arbeit. Weisst Du was, letztendlich ist es doch gut so wie sich unsere und eure Jugend entwickelt - MIT HASS. Irgendwann kommt es zum totalen Krieg, davon bin ich überzeugt. Halbe Sachen gibt es nicht, nur ganze, vollkommene. Und dann wird tonnenweise slawisches Barbaren-Blut fließen, der Ohird wird schön rot glänzen. Unsere albanischen Freunde leisten ihren Beitrag, und wir Hellenen unseren. Lieber eine echte Feindschaft anstatt eine künstliche Freundschaft.

    Kernmakedonische Grüße
    -Alexandros

  3. #153
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Macedonian
    Das FYROMania-Virus leistet ausgezeichnete Arbeit. Weisst Du was, letztendlich ist es doch gut so wie sich unsere und eure Jugend entwickelt - MIT HASS. Irgendwann kommt es zum totalen Krieg, davon bin ich überzeugt. Halbe Sachen gibt es nicht, nur ganze, vollkommene. Und dann wird tonnenweise slawisches Barbaren-Blut fließen, der Ohird wird schön rot glänzen. Unsere albanischen Freunde leisten ihren Beitrag, und wir Hellenen unseren. Lieber eine echte Feindschaft anstatt eine künstliche Freundschaft.
    Hat das sachliche Argumentieren dann doch wieder zu schnell seinen Reiz verloren, Serbe? Na dann...
    Ist übrigens schön zu hören, daß wenigstens Ihr den Albanern freundschaftlich gesonnen seid. Ich dachte schon fast, die Ärmsten kann in Europa gar keiner ausstehen! Aber wenn wenigstens die Romäer sie mögen...

  4. #154
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.738
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Macedonian
    Das FYROMania-Virus leistet ausgezeichnete Arbeit. Weisst Du was, letztendlich ist es doch gut so wie sich unsere und eure Jugend entwickelt - MIT HASS. Irgendwann kommt es zum totalen Krieg, davon bin ich überzeugt. Halbe Sachen gibt es nicht, nur ganze, vollkommene. Und dann wird tonnenweise slawisches Barbaren-Blut fließen, der Ohird wird schön rot glänzen. Unsere albanischen Freunde leisten ihren Beitrag, und wir Hellenen unseren. Lieber eine echte Feindschaft anstatt eine künstliche Freundschaft.
    Hat das sachliche Argumentieren dann doch wieder zu schnell seinen Reiz verloren, Serbe? Na dann...
    Ist übrigens schön zu hören, daß wenigstens Ihr den Albanern freundschaftlich gesonnen seid. Ich dachte schon fast, die Ärmsten kann in Europa gar keiner ausstehen! Aber wenn wenigstens die Romäer sie mögen...
    Jetzt hat dir der Virus auch die letzte gesunde Zelle gefickt. Wach mal endlich auf.

  5. #155
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Komm Du mal lieber wieder von dem Zeug runter, das Du Dir anscheinend rund um die Uhr reinpfeifst... 8)

  6. #156
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.738
    Zitat Zitat von Schiptar
    Komm Du mal lieber wieder von dem Zeug runter, das Du Dir anscheinend rund um die Uhr reinpfeifst... 8)
    cOoL, bOaH

    Nur noch mit Krieg, Leichen und weinenden Müttern kann unser Problem WIRKLICH gelöst werden.

  7. #157
    Avatar von mitar

    Registriert seit
    05.06.2005
    Beiträge
    42
    tüüüüch was schreibt ihr so viel^^langweilig oder echter hass?

  8. #158
    jugo-jebe-dugo
    lol,zwischen den FYROMERN(Mazedonier) und Griechen(Makedonier) geht es ja richtig ab,schon wie zwischen Serbe und Kroaten. Aber schon erstaunlich,die Griechen würden sie am liebsten in 1 Woche wegfegen aber dürfen sie nicht wegen NATO/EU.

  9. #159
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Ach, der Kleine ist doch nur frustriert, weil er hier keinen richtigen Mazedonier (oder "FYROMer", wie er natürlich sagen würde) findet, der sich auf seinen Scheiß einlassen will... Krieg, Leichen, weinende Mütter, slawisches Barbaren-Blut und so'n Blödsinn...
    (Dabei hat der eh 100mal mehr "slawisches Barbaren-Blut" in seinen Adern als ich...)

  10. #160
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.738
    Zitat Zitat von Schiptar
    Ach, der Kleine ist doch nur frustriert, weil er hier keinen richtigen Mazedonier (oder "FYROMer", wie er natürlich sagen würde) findet, der sich auf seinen Scheiß einlassen will... Krieg, Leichen, weinende Mütter, slawisches Barbaren-Blut und so'n Blödsinn...
    (Dabei hat der eh 100mal mehr "slawisches Barbaren-Blut" in seinen Adern als ich...)
    Nee, no problem, Du erledigst den Job super. Ein 1a FYROMa, ein Prachtexemplar.

    Ich bin ganz doll stolz auf dich 8)

Ähnliche Themen

  1. top 2 mazedonier
    Von phαηtom im Forum Rakija
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 15.09.2009, 23:24
  2. An die Griechen und Mazedonier
    Von Karim-Benzema im Forum Politik
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 10:55
  3. Griechen sind Mazedonier/Makedonier und Mazedonier sind Polynesier
    Von Silver im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 18:31
  4. @ fyro-mazedonier
    Von Rane im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.10.2008, 11:25