BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 32 von 69 ErsteErste ... 2228293031323334353642 ... LetzteLetzte
Ergebnis 311 bis 320 von 688

Mazedonier?

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 30.04.2005, 22:20 Uhr · 687 Antworten · 21.088 Aufrufe

  1. #311

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von drenicaku
    wenn meinst, haben die makedonier wirklich albaner aufgenommen, oder waren es die albaner die albaner aufgenommen haben, die slawischen makedonier haben die albaner wie tiere behandelt an der grenze, wie die serben auch, kosovaren wurden erschossen, weil sie wasser wollten, etwas zu essen, sie wurden von der mazedonischen armee geschlagen, erniedrigt, in vielen teilen erschossen, die albaner aus mazedonien wurden von den dortigen behörden behindert den albanern zu helfen,
    Okay, sie haben die Flüchtlinge bestimmt nicht immer korrekt behandelt. Aber ob und wen sie damals erschossen haben... kann ich nicht beurteilen.
    Eines muß man auch sehen: Es sind schließlich 335.000 Kosovo-Albaner nach Makedonien geflohen, da gab es für die Behörden keinen großen Spielraum. Außerdem gibt es bis jetzt noch an die 100.000 Kosovo-Albaner in Makedonien, was bei so einem kleinen Land, in dem sich der albanische Bevölkerungsanteil seit 1953 verdoppelt hat, sehr problematisch ist.

    Zitat Zitat von drenicaku
    die albaner hatten gar keine rechte dort, als zweitgrößtes volk,
    der kosovarische DANK gebührt nur den ALbanern dort, scheiss makedonier,
    frag mal einen albaner, ob sie mehr rechte seit der uck haben, oder vorher!? :wink:
    die uck wollte nur die herstellung von minimalen minderheitenrechten, wie sie in jedem westlichen bestehen!
    Natürlich haben die Albaner seit 2001 mehr Rechte. Das ist für mich aber nicht das Maß aller Dinge. Minimale Minderheitenrechte gab es mit Sicherheit vorher auch schon, wir reden ja nicht vom Kosovo...
    Wenn in der deutschen Botschaft in Skopje nur Sipos, pardon: Albanesen/Skipetaren als Wachmänner arbeiten und ihre Landsleute bevorzugen, wenn die makedonischen Botschaftsangestellten Albanisch beherrschen müssen und von Albanern angeranzt werden, die gefälligst auf Albanisch bedient werden möchten, dann geht das für mich schon zu weit und hat nichts mehr mit "minimalen Minderheitenrechten" zu tun.

    Zitat Zitat von drenicaku
    es sind nicht um sonst makedonier in den haag wegen kriegsverbrechen an albanern angeklagt! :wink:
    Albaner haben auch Dreck am Stecken, Den Haag hin oder her. Aber Boskovski und Juhan können meiner Meinung nach wirklich einfahren, aber dann muß man auch diese UCK-Bastarde erwischen, die 2001 in Makedonien Greuel verübt haben (z.B. Anschlag auf das "Brioni"-Motel in Tetovo, die in der Nähe von Tetovo entführten und gefolterten Straßenarbeiter, etc.).
    http://www.realitymacedonia.org.mk/w...e.asp?nid=1144
    dass, was mit den flüchtlingen an der grenze gemacht worden ist, war und bleibt für die zukunft eine schande für diesen staat,
    menschen behandelt man nicht wie tiere, dass ist nun mal so, auch wenn es albaner sind! :wink:

    wieviele kosovaren in mazedonien leben, kann nur spekuliert werden, da viele die doppelte staatsangeh. haben, es gibt aber auch reichlich maz. staatsangeh. die in kosova arbeiten/leben, warum sollte das jemanden in kosova stören, hauptsache die sind nicht kriminell!

    wenn du meinst, dass vorher auch minimale minderheitenrechte existiert haben, dann frage ich mich, warum es vorher nicht erlaubt war, albanisch in behörden zu sprechen, verfassern von alb. büchern wurde gedroht, albaner-verfolgung in manchen maz. stätten wie in monastir/Bitola, wo ganze alb.viertel verbrannt worden sind, die polizei nur zugesehen hat,
    wenn das minderheitenrechte waren, dann soltte jeder mensch auf die uck stolz sein, denn jetzt ist das hoffentlich nicht mehr der fall!

  2. #312
    VUC

    Registriert seit
    29.08.2005
    Beiträge
    516
    [quote="drenicaku"]
    Zitat Zitat von VUC
    Zitat Zitat von ninja55
    fuck

    warum sollten auch albanische flaggen in makedonija wehen

    das ist FYROM, nicht albanien....die verstehens du siehst das als eine beleidigung an und bist sauer auf se und bei den serben das gleiche[/quot


    GENAU, ES REICHT SCHON DAS MAN DIESE PUTZLAPPEN IN DEUTSCHLAND SIEHT!!!
    WOBEI HINGEGEN SICH DIE SERBEN SEHR ZURÜCKHALTEN, WARUM EIGENTLICH :!: :?: :!: :?: :!: :?:

    ZEIGT AUCH IHR, GENAU WIE ICH DIE SERBISCHE FLAGE UND DAMIT DAS AUCH IHR EUCH EURER NATIONALITÄT WEGEN NICHT VERSTECKEN ODER SCHÄMEN MÜSST, EGAL WO AUF DIESER WELT :!: :!: :!:

    MIR HAT MAN SCHON DIE REIFEN MEINES PKW ZERSTOCHEN WEGEN DIVERSER NATIONALITÄTSZEICHEN UND SCHLÄGE ANGEDROHT SOWIESO (ALLERDINGS DARAUF WARTE ICH BIS HEUTE, SCHADE!!! )

    ALSO, ZEIGT AUCH IHR MEHR STOLZ UND PRÄSENZ :!: :!: :!: 8) 8) 8)
    bis deine serben aus serbien kamen, konnte man als kosovac (kosovarischer serbe) öffentlich in kosova mit einer serb. fahne autokorso fahren, jetzt wird man in manchen gegenden geschlagen,
    ich würd án deiner stelle überlegen, was du von dir gibst!
    ich bin albaner, sehe es aber nicht als notwendig der ganzen welt zu zeigen, dass ich albaner bin!
    mein auto haz eher ein bvb-zeichen,
    wenn ich mit einer ss.skenderbeg fahne in meinem auto rum fahren würde, müsste ich mit problemen rechnen, wenn ich mit einer fahne mit 4cccc rumfahren würde auch, so dumm kann man aber eigentlich nicht sein, oder?

    und der staat FYROM/IRJM ist mit 35% albanern bestückt, wie will man einem teil des staatsvolkes verbieten die nationalfahne öffentlich zu zeigen?
    DA HABEN WIR ES MAL WIEDER!!!

    MIR IST ES SOLLANGE EGAL WER MIT WAS FÜR EINER FLAGE UMHERZIEHT ODER SEIN EIGENTUM DEKORIERT, BIS MAN MIR ANN DA MEINIGE GEHT UND DIESES ZERSÖRT BZW. BESCHÄDIGT!!!
    UND DAS NUR WEIL ICH EBEN EINER ANDEREN GESINNUNG ZUGEHÖRE UND DIESES AUCH ZEIGE!!!

    WER MEINE FAMILIE, MEIN EIGENTUM ODER AUCH MEINE FARBEN BEDROHT ODER ANGREIFT, DER HAT EIN WIRKLICHES PROBLEM :!: :!: :!:

    DU WEISST DOCH WIE ICH DENKE BARTO :!: :!: :!:

    ES SOLL JEDER TUN, DENKEN ODER EINE RELIGION AUSÜBEN WIE ER MAG!!!
    SOLLANGE ER DIESES NIEMANDENN ANDEREN AUFZUZWINGEN VERSUCHT ODER SOGAR SCHADEN ZUFÜGT!!!

    DENN DANN SCHÄPPERT ES IM KARTON, ABER GANZ HÄFTIG :!: :!: :!: 8) 8) 8)

  3. #313
    Gast829627
    Zitat Zitat von drenicaku
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von drenicaku
    wenn meinst, haben die makedonier wirklich albaner aufgenommen, oder waren es die albaner die albaner aufgenommen haben, die slawischen makedonier haben die albaner wie tiere behandelt an der grenze, wie die serben auch, kosovaren wurden erschossen, weil sie wasser wollten, etwas zu essen, sie wurden von der mazedonischen armee geschlagen, erniedrigt, in vielen teilen erschossen, die albaner aus mazedonien wurden von den dortigen behörden behindert den albanern zu helfen,
    Okay, sie haben die Flüchtlinge bestimmt nicht immer korrekt behandelt. Aber ob und wen sie damals erschossen haben... kann ich nicht beurteilen.
    Eines muß man auch sehen: Es sind schließlich 335.000 Kosovo-Albaner nach Makedonien geflohen, da gab es für die Behörden keinen großen Spielraum. Außerdem gibt es bis jetzt noch an die 100.000 Kosovo-Albaner in Makedonien, was bei so einem kleinen Land, in dem sich der albanische Bevölkerungsanteil seit 1953 verdoppelt hat, sehr problematisch ist.

    Zitat Zitat von drenicaku
    die albaner hatten gar keine rechte dort, als zweitgrößtes volk,
    der kosovarische DANK gebührt nur den ALbanern dort, scheiss makedonier,
    frag mal einen albaner, ob sie mehr rechte seit der uck haben, oder vorher!? :wink:
    die uck wollte nur die herstellung von minimalen minderheitenrechten, wie sie in jedem westlichen bestehen!
    Natürlich haben die Albaner seit 2001 mehr Rechte. Das ist für mich aber nicht das Maß aller Dinge. Minimale Minderheitenrechte gab es mit Sicherheit vorher auch schon, wir reden ja nicht vom Kosovo...
    Wenn in der deutschen Botschaft in Skopje nur Sipos, pardon: Albanesen/Skipetaren als Wachmänner arbeiten und ihre Landsleute bevorzugen, wenn die makedonischen Botschaftsangestellten Albanisch beherrschen müssen und von Albanern angeranzt werden, die gefälligst auf Albanisch bedient werden möchten, dann geht das für mich schon zu weit und hat nichts mehr mit "minimalen Minderheitenrechten" zu tun.

    Zitat Zitat von drenicaku
    es sind nicht um sonst makedonier in den haag wegen kriegsverbrechen an albanern angeklagt! :wink:
    Albaner haben auch Dreck am Stecken, Den Haag hin oder her. Aber Boskovski und Juhan können meiner Meinung nach wirklich einfahren, aber dann muß man auch diese UCK-Bastarde erwischen, die 2001 in Makedonien Greuel verübt haben (z.B. Anschlag auf das "Brioni"-Motel in Tetovo, die in der Nähe von Tetovo entführten und gefolterten Straßenarbeiter, etc.).
    http://www.realitymacedonia.org.mk/w...e.asp?nid=1144
    dass, was mit den flüchtlingen an der grenze gemacht worden ist, war und bleibt für die zukunft eine schande für diesen staat,
    menschen behandelt man nicht wie tiere, dass ist nun mal so, auch wenn es albaner sind! :wink:

    wieviele kosovaren in mazedonien leben, kann nur spekuliert werden, da viele die doppelte staatsangeh. haben, es gibt aber auch reichlich maz. staatsangeh. die in kosova arbeiten/leben, warum sollte das jemanden in kosova stören, hauptsache die sind nicht kriminell!

    wenn du meinst, dass vorher auch minimale minderheitenrechte existiert haben, dann frage ich mich, warum es vorher nicht erlaubt war, albanisch in behörden zu sprechen, verfassern von alb. büchern wurde gedroht, albaner-verfolgung in manchen maz. stätten wie in monastir/Bitola, wo ganze alb.viertel verbrannt worden sind, die polizei nur zugesehen hat,
    wenn das minderheitenrechte waren, dann soltte jeder mensch auf die uck stolz sein, denn jetzt ist das hoffentlich nicht mehr der fall!


    hey sipo vergleich mal die minderheitenrechte in deutschland mit denen des damaligen jugoslawiens ,vieleicht wird dir auffallen ,das wir euch mehr rechte gegeben haben als euch zustehen 8)

    und das ihr albanisch sprechen dürft in behörden wäre ja voll die kacke den dann würdet ihr euch stundenlang mit den dort arbeitenden albanern unterhalten und das geht nicht den arbeit macht frei und da wird nich gesprochen und schon gar nicht in irgendwelchen komischen lauten


    aber mal nen andere frage sipo wann hast du eigentlich das fell verloren?? :wink:

  4. #314
    Gast829627
    und wann hast du den aufrechten gang erlernt vor oder nachdem du dein fell verloren hast??

  5. #315

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von Schiptar
    Die Makedonier haben die Kosovo-Albaner aufgenommen, als diese im Zuge des Kriegs, sprich: des serbischen Staatsterrors bzw. der NATO-Bombardements von zu Hause verschwinden mußten. Und wie hat es ihnen die UCK gedankt? Die große albanische Dankbarkeit!
    @Schiptar

    Haben die UCKs in Makedonien Massenmorde verübt?

    Im Krieg starben mehr Albaner als Makedonier....

    Es ging um die Rechte und wenn diese nicht erreicht worden wären , dann wäre es zur Teilung und Ende Makedoniens gekommen.

    Und außerdem , wie ist es gekommen das ein Drittel dieses PSEUDO-Staat und wie es überhaupt sein kann , albanisch als Muttersprache an denn höheren Schulen und als zweite Amtssprache nicht zugänglich und erlaubt war.

    Liess nochmal denn ´Thread DRAMA DER AROMUNEN......

    Die Slawomakedonen wollten selber Land von anderen Volksgruppen dessen Siedlungsraum besonders die der Albaner wegnehmen und es als eigenen beanspruchen .

    Ich gebe zu das die Flüchtlinge aus dem Kosovo gut behandelt worden sind , aber nicht von denn Slawomakedonier selbt sondern von denn makedonischen Albanern und den Internationalen Hirlfsorganisationen.

    Lieber hätten die Slawomakedonier gerne gesehen das noch mehr Albaner draufgegangen wären , aber Glück war die NATO in Makedonien und die Makis konnten schön die Fresse halten.

  6. #316
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Haben die UCKs in Makedonien Massenmorde verübt?
    Nein, "nur" Morde an Individuen und kleineren Grüppchen. Fala, nett von Euch!

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Im Krieg starben mehr Albaner als Makedonier....
    Wäre ja auch sonst noch schöner...

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Es ging um die Rechte und wenn diese nicht erreicht worden wären , dann wäre es zur Teilung und Ende Makedoniens gekommen.
    Also Erpressung?

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Und außerdem , wie ist es gekommen das ein Drittel dieses PSEUDO-Staat und wie es überhaupt sein kann , albanisch als Muttersprache an denn höheren Schulen und als zweite Amtssprache nicht zugänglich und erlaubt war.
    Sollte vermutlich klargestellt werden, daß die Nationalsprache Makedoniens Makedonisch ist. Tja, aber jetzt ist ja alles besser geworden und deine Leute dürfen in der deutschen Botschaft rumpöbeln, daß sie gefälligst auf Albanisch bedient werden möchten. In Skopje, wohlgemerkt nicht in Tetovo, Debar oder Gostivar!

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Ich gebe zu das die Flüchtlinge aus dem Kosovo gut behandelt worden sind , aber nicht von denn Slawomakedonier selbt sondern von denn makedonischen Albanern und den Internationalen Hirlfsorganisationen.
    Was ja wohl auch naheliegender war, ne? Aber schön zu hören, daß die MK-Albaner so nett zu den Kosovaren waren. Ganz im Gegenteil zu den Albanern in Tirana, was?

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Lieber hätten die Slawomakedonier gerne gesehen das noch mehr Albaner draufgegangen wären , aber Glück war die NATO in Makedonien und die Makis konnten schön die Fresse halten.
    Das ist ne Unterstellung, aber nach dem, was 2001 passierte, als sich die UCK nach getaner Arbeit im Kosovo ein neues Betätigungsfeld auf dem Weg zu Großalbanien ausgesucht hatte, könnte man so was vielleicht sogar nachvollziehen... Und besonders nach solch arrogantem Sipo-Geschwätz ("Die NATO isch mein großer Bruda, isch schwör dir ey lan...!"), kann ich so langsam nachvollziehen, warum meine Kumpels in Skopje Euch so hassen...

  7. #317

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Haben die UCKs in Makedonien Massenmorde verübt?
    Nein, "nur" Morde an Individuen und kleineren Grüppchen. Fala, nett von Euch!

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Im Krieg starben mehr Albaner als Makedonier....
    Wäre ja auch sonst noch schöner...

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Es ging um die Rechte und wenn diese nicht erreicht worden wären , dann wäre es zur Teilung und Ende Makedoniens gekommen.
    Also Erpressung?

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Und außerdem , wie ist es gekommen das ein Drittel dieses PSEUDO-Staat und wie es überhaupt sein kann , albanisch als Muttersprache an denn höheren Schulen und als zweite Amtssprache nicht zugänglich und erlaubt war.
    Sollte vermutlich klargestellt werden, daß die Nationalsprache Makedoniens Makedonisch ist. Tja, aber jetzt ist ja alles besser geworden und deine Leute dürfen in der deutschen Botschaft rumpöbeln, daß sie gefälligst auf Albanisch bedient werden möchten. In Skopje, wohlgemerkt nicht in Tetovo, Debar oder Gostivar!

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Ich gebe zu das die Flüchtlinge aus dem Kosovo gut behandelt worden sind , aber nicht von denn Slawomakedonier selbt sondern von denn makedonischen Albanern und den Internationalen Hirlfsorganisationen.
    Was ja wohl auch naheliegender war, ne? Aber schön zu hören, daß die MK-Albaner so nett zu den Kosovaren waren. Ganz im Gegenteil zu den Albanern in Tirana, was?

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Lieber hätten die Slawomakedonier gerne gesehen das noch mehr Albaner draufgegangen wären , aber Glück war die NATO in Makedonien und die Makis konnten schön die Fresse halten.
    Das ist ne Unterstellung, aber nach dem, was 2001 passierte, als sich die UCK nach getaner Arbeit im Kosovo ein neues Betätigungsfeld auf dem Weg zu Großalbanien ausgesucht hatte, könnte man so was vielleicht sogar nachvollziehen... Und besonders nach solch arrogantem Sipo-Geschwätz ("Die NATO isch mein großer Bruda, isch schwör dir ey lan...!"), kann ich so langsam nachvollziehen, warum meine Kumpels in Skopje Euch so hassen...
    ach falscher shqiptar es ging und wird in zukunft um dass hier gehen:


  8. #318

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    und die makis haben angefangen, wir wollten nur unsere rechte als ältestes volk dieses landes,wenn diese makonovs die ukraine, serbien, russland um milit. hilfe beten, um die albaner auszurotten,
    wer hat dann schuld, die albaner in ihren häusern, die makis mit den schiessenden panzern auf albaner?



    verstehen du?

  9. #319

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Hallo Leute ich komme gerade von dort , wie gehts euch.

    Hier in Makedonien werden die Albaner von allen verachtet.

    Die Forderungen der Albaner in Makedonien hören nie auf .

    In jedem Satz eines Shiptarischen Polikers
    in MK kommt in jedem Satz mit 5 Wörtern das "albanische Element" 6 x vor

    Also , ich denke , wenn es Denen in Makedonien nicht passt - Bujrum, der Weg nach Albanien ist Denen freigestellt!

    Wenn es einem Menschen in seiner alten Wohnung nicht mehr gefällt, dann zieht er eben um, selbst wenn
    er darin geboren wurde

    Wann hört es endlich auf, die friedlebenden Völker in MK mit Solchen überzogenen und maßlosen Forderungen
    zu überziehen!

    Makedonien gehört aller MK-Bürger , eigentlich wollte ich darüber gar nicht diskutieren...

  10. #320
    VUC

    Registriert seit
    29.08.2005
    Beiträge
    516
    Zitat Zitat von slatka
    makedonci... ich find die makedonier sehr symphatisch!!
    (ausser Tose Proeski-Arschgesicht mit Augen) :wink:

    er hat sich aufgeregt beim songcontest (2004), wieso "FYR-macedonia" steht!! IHN STÖREN DIE ERSTEN 3 BUCHSTABEN UND ER HAT DAMIT GEDROHT NICHT ANZUTRETEN!!
    wem droht er??? 8O
    ist er sch** egal ob er singt oder nicht!!

    meine volksschulfreundin kam aus makedonien!! L. Blazevsky!

    cao...
    Richtig Slatka :!: :!: :!:

    Mensch ist Mensch, behandel jeden Menschen so wie er sich benimmt (SICH SELBER UND SEINEN MITMENSCHEN GEGENÜBER!!!) und bewerte ihn nie danach woher er kommt oder wer er ist :!: :!: :!:

    Je bunter der Freundeskreis, desto bunter das Leben

    Und tschüss

Ähnliche Themen

  1. top 2 mazedonier
    Von phαηtom im Forum Rakija
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 15.09.2009, 23:24
  2. An die Griechen und Mazedonier
    Von Karim-Benzema im Forum Politik
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 10:55
  3. Griechen sind Mazedonier/Makedonier und Mazedonier sind Polynesier
    Von Silver im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 18:31
  4. @ fyro-mazedonier
    Von Rane im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.10.2008, 11:25