BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 69 ErsteErste ... 56789101112131959 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 688

Mazedonier?

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 30.04.2005, 22:20 Uhr · 687 Antworten · 21.108 Aufrufe

  1. #81

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Ja, das ist in Ordnung, aber niemand hat ernsthaft behauptet, daß wir die Nachfahren der antiken Makedonen sind, sondern daß wir die Erben dieser Geschichte und dieser Kultur sind, denn wir bewohnen die Hälfte jenes Gebiets. In der Zeit, in der wir unsere Identität schufen, also gegen Ende des 19. Jh., bewohnten wir fast ganz Makedonien, außer ein paar Teilen, die die Türken kolonisiert hatten. Und wir waren die Mehrheit, mehr als 50% der Bevölkerung; die Griechen waren 10%, die Albaner waren unter 5%, die Wlachen waren 2%, und die Türken waren 25%; außerdem gab's noch insgesamt 8% Juden, Roma und Ausländer.
    1.Sie waren, sind und bleiben trotz deines Beitrages nicht nur für mich, sondern für ALLE die sich mit der Geschichte Makedoniens beschäftigen, SLAWO-MAKEDONIER (siehe Artikel in verschiedenen Zeitungen/Zeitschriften/Forschungen und täglichen internationalen Berichterstattungen...

    2. Haben Albaner , Wlachen , Türken und Griechen im Gegensatz zu vielen "Makedoniern" bzw. Slawo-Makedoniern (Bulgaren) nie ihre Identität abgestritten, sondern im Gegenteil immer davon geschrieben, wie glücklich sie eigentlich sein können , außer die Makedonischen Slawen sich schämen zu ihrer bulgarischen Wurzeln .

    Der Hund stammt auch vom Wolf ab und trotzdem erkennen wir diesen als eigenständige Gattung Tier an!

    Gewiß, Gemeinsamkeiten zwischen Bulgaren und Makedoniern bestehen, aber gut sie sind Makedonier ein eigenständiges Volk wie jeder andere Bewohner dieses Staates egal welcher Rasse , Konfesion und Sprache er vertritt , die Slawen in Makedonien können sich als Makedonier bezeichnen aber nur um sich on ven Bulgaren sich zu differenzieren , aber mehr nicht , oder garnicht , denn Makedonien ist nun mal Antikes Gepräge und eigentliches Erbe der autochtonen Aromunen und Griechen , das die Albaner illyrischer Herkunft sind , weiss ich nicht , ist noch lange nicht bewiesen , ich hoffe bald!

    Denn die Aromunen waren schon lange vor den Slawen da , sie hatten schon einen Staat!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Aromunen

    Die Aromunen oder Vlachen sind eine das romanische Aromunisch sprechende Bevölkerungsgruppe in Nord-Griechenland, Albanien, Mazedonien, Bulgarien und im heutigen Serbien. Sie gelten als die Nachfahren der in den ersten nachchristlichen Jahrhunderten romanisierten Bevölkerung der südlichen Balkanhalbinsel.

    Durch die Stürme der Völkerwanderung und vor allem die slawische Einwanderung auf den Balkan seit dem Ende des 6. Jahrhunderts änderte sich die ethnische Zusammensetzung der Bevölkerung auf dem Balkan gravierend. Die romanische Bevölkerung wurde teilweise assimiliert und vor allem auch von der lateinischen Welt im Westen abgeschnitten. Ihre Sprache hielt sich nur mehr in einigen Regionen im Inneren des Balkans sowie in einigen Küstenstädten. Von da an entwickelte sich die aromunische Sprache eigenständig. Kulturell und wirtschaftlich unterschieden sich die Aromunen von der sie umgebenden Bevölkerung, was die Herausbildung eines stabilen vlachischen Ethnikums begünstigte. Vom Mittelalter bis in die osmanische Zeit lebten die Aromunen überwiegend als Wanderhirten und Händler, während die Slawen vor allem Bauern waren.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Makedonien

    Ein makedonisches Nationalbewusstsein hat sich bereits im 19. Jahrhundert langsam herausgebildet, in dem Makedone war, wer Einwohner des geographischen Makedoniens - gleich welcher Ethnie - war. Dies manifestierte sich mit dem Ilinden-Aufstand und der Proklamation der kurzlebigen Republik von Kruševo, die allerdings mehrheitlich aromunisch war.


    Also heisst das für die Slawen in Makedonien , sie haben nicht mal heute einen Staat.

    Im Staat Makedonien stellen Sie zwar die Mehrheit, deshalb sind Sie aber noch lange nicht MAKEDONIER.

    Es gibt zwar eine Schweiz, aber es gibt kein SCHWEIZER VOLK.......

    3. Im Gegensatz sind alle Ethnien in Makedonien egal ob Türken , Albaner , Griechen , und Wlachen international als Volk mit eigener Geschichte auf dem Balkan anerkannt , die slawischen Makedonier allerdings nur von den ehemaligen Jugos...

    http://de.wikipedia.org/wiki/Makedonien

    Mit der Aufteilung Makedoniens in den beiden Balkankriegen schwand das makedonische Nationalbewusstsein, die Menschen begannen, sich mit den Ländern in denen sie nun lebten zu identifizieren, also Bulgarien, Serbien und Griechenland, erhielt allerdings wieder Auftrieb mit der Besetzung Makedoniens durch Bulgarien 1941-1944 und den Plänen der Vereinnahmung ganz Makedoniens und der Wiedererschaffung eines großbulgarischen Reiches.

    Als sich Bulgarien 1944 wieder aus dem jugoslawischen Teil Makedoniens zurückziehen musste, erklärte Josip Broz Tito die SR Makedonija zur 6. Republik der jugoslawischen Föderation und betrieb - auch oder vor allem zur Abgrenzung gegen serbische und bulgarische Großmachtsbestrebungen - den Prozess einer makedonischen Nationenbildung, vorangetrieben durch die Schaffung einer makedonischen Hochsprache auf Basis des westlichen Dialekts. Bis dahin galten die Dialekte Makedoniens als einige der in zahlreiche Dialekte zerfallenden bulgarischen Sprache.

  2. #82

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Sollen sich die makedonischen Slawen nennen wie Sie wollen, aber eins sollten Sie fairerweise immer beachten und respektieren:

    a.) Sie sind nicht die genetischen Nachfahren der antiken Makedonier und
    b.) Makedonien ist nicht der Staat eines Volkes, also Der Slawomakedonier, sondern aller seiner Bürger!

    Die Slawomakedonier sind zu "Ihrem" Staat wie die Jungfrau zum Kind gekommen, weil Tito gnädig zu Denen war; aber nicht aus selbstlosen Gründen:

    a.) Der Einfluß Serbiens in SFRJ wurde eingeschränkt
    b.) Der kampf der griechischen Kommunisten in heutigen griechisch-Makedonien sollte unterstützt werden!

    So Schluß jetzt! Ich habe die Schnauze gestrichen voll!

  3. #83
    Feuerengel
    Schiptar du bist hier der Volltrottel!
    Denkst du etwa das du'n Historiker bist oder Was?

    Geh lieber Schweine hüten.

  4. #84
    jugo-jebe-dugo
    Ok,aber das heutige Mazedonien(FYROM) wird aber den Mazedoniern zugesprochen und die Albaner,Wlachen,Türken ect werden als Ausländer mit mazedonischenm Pass angesehen.SO ist das nun mal.Offiziel gehört Mazedonien den (slaw) Mazedoniern.

    1.Die slaw Mazedonier haben ihre eigene Natioonalhymne die bei jeder sportlichen und anderen Veranstaltungen gesungen wird(natürlich auf mazedonisch)
    2.Die slaw Mazedonier haben ihren eigenen Pass wo alles auf ihre Sprache die als mazedonisch anerkannt ist steht.
    3.Mazedonisch so wie die Sprache der slaw Mazedonier heute heißt ist Staatssprache no.1 in Mazedonien(FYROM)
    4.Die slaw Mazedonier haben heute iohre eigene Fahne die bei jedem Grenzeingang weht wenn man in Mazedonien(FYROM) rein kommt und nicht die albanische ,wlachische oder türkische.

    5.Das Land Mazedonien(FYROM) gehört heute den slaw Mazedoniern und wird von jedem Staat der Welt anerkannt als slaw Mazedonien(FYROM) ,also offiziel "Former Yugoslawian Republik Of Makedonia".


    Und da könnt ihr Albaner wie Albanesi Gjergj & co labern wie ihr wollt,es gehört den slaw Mazedoniern die dort seit über 1000 Jahren leben.


    Punkt :!:

    ps: Und auserdem wenn man genau nach der Geschichte geht,gehört es eigentlich den Griechen weil sie dort als erstes von allen auf dem heutigen FYROM lebten

  5. #85

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Ist das nicht scheiß egal? Es gehört den MAZEODNIERN, den SLAVISCHEN. @Grichen lasst sie doch.........................

  6. #86
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Serbian_Prophet
    Ist das nicht scheiß egal? Es gehört den MAZEODNIERN, den SLAVISCHEN. @Grichen lasst sie doch.........................
    Geschichtlich gehört es den Griechen.Aber inzwischen haben die slaw Mazedonier es im laufe desletzten Jahrtausend übernommen und bildeten sich dort zu einem eigenen Volk.Da die Einwohner dort länger als 1 Jahrtausend leben sind sie eben zu Mazedoniern geworden weil sie eben auf dem Gebiet (nord) Makedonien leben.Aber die Griechen lebten schon dort als es die heutigen Balkanvölker noch nicht gab.Da war ja das slaw und griech Makedonien noch zusammen.

  7. #87
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.739
    Zitat Zitat von CAR_DUŠAN
    Ok,aber das heutige Mazedonien(FYROM) wird aber den Mazedoniern zugesprochen und die Albaner,Wlachen,Türken ect werden als Ausländer mit mazedonischenm Pass angesehen.SO ist das nun mal.Offiziel gehört Mazedonien den (slaw) Mazedoniern.
    Immerhin machen diese "Ausländer" 40% der Gesamtbevölkerung von F.Y.R.O.M. aus. Offiziell sind es nur 36% Nichtslawen, aber jedes Kind weiss das die Albaner früher oder später die 50% erreichen werden.

    Zitat Zitat von CAR_DUŠAN
    1.Die slaw Mazedonier haben ihre eigene Natioonalhymne die bei jeder sportlichen und anderen Veranstaltungen gesungen wird(natürlich auf mazedonisch)
    Die FYROMer Nationalhymne - Eine Nationalhymne, wo Menschen geehrt und hochgelebt werden, die von sich klar und deutlich behauptet haben BULGAREN zu sein. Bestes Bepsiel ist der Bulgare Gotche Delchev.

    Zitat Zitat von CAR_DUŠAN
    5.Das Land Mazedonien(FYROM) gehört heute den slaw Mazedoniern und wird von jedem Staat der Welt anerkannt als slaw Mazedonien(FYROM) ,also offiziel "Former Yugoslawian Republik Of Makedonia".
    Falsch. Momentan gehört es allen FYROM-Bürgern. Aber ist ja eh scheißegal, in 20-30 Jahren sind die Slawen sowieso am Ende ---> 50% Nichtslawen. Und dann gehts sogar weiter... Partytime...

    Zitat Zitat von CAR_DUŠAN
    Und da könnt ihr Albaner wie Albanesi Gjergj & co labern wie ihr wollt,es gehört den slaw Mazedoniern die dort seit über 1000 Jahren leben.
    Nicht mehr lange...

    Zitat Zitat von CAR_DUŠAN
    ps: Und auserdem wenn man genau nach der Geschichte geht,gehört es eigentlich den Griechen weil sie dort als erstes von allen auf dem heutigen FYROM lebten
    Nicht ganz. Das heutige FYROM befindet sich nichtmal zu 10% auf original-makedonischen Boden. Alle Städte FYROMs (Außer vieleicht Bitola und Gevgelija) sind terretoriumsmäßig gesehen nichtmakedonische Städte. Skopje gehört zum Kosovo / Dardanien. Skopje (Damals noch Üsküb/Shkup) war sogar Hauptstadt des Kosovo. Also griechisch waren diese Gebiete (FYROM) nie, außer die Städte im südlichen Teil - dort lebten einige, vor allem in Bitola (Monastiri) und Umgebung.

    Früher oder später werden die Slawen bezahlen müssen, vieleicht auch mit ihrem Blut!

    MOLON LAVE!
    -Macedonian

  8. #88
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.739
    Zitat Zitat von Serbian_Prophet
    Ist das nicht scheiß egal? Es gehört den MAZEODNIERN, den SLAVISCHEN. @Grichen lasst sie doch.........................
    Deine "slawischen Brüder" wollten Ärger, also nix Griechen!

  9. #89
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Macedonian
    Immerhin machen diese "Ausländer" 40% der Gesamtbevölkerung von F.Y.R.O.M. aus. Offiziell sind es nur 36% Nichtslawen, aber jedes Kind weiss das die Albaner früher oder später die 50% erreichen werden.
    Die slaw Mazedonier machen immer noch 65% der Bevölkerung aus.Auserdem ist es nicht so das die Albaner im ganzen Land verteilt sind sondern nur im westen das vieleicht 35% vom ganzen FYROM ausmacht.Im grösseren ost FYROM leben 100% slaw Mazedonier so das die Albaner im grössten Teil des Landes nie die grösste Bevölkerung stellen können.


    Zitat Zitat von Macedonian
    Die FYROMer Nationalhymne - Eine Nationalhymne, wo Menschen geehrt und hochgelebt werden, die von sich klar und deutlich behauptet haben BULGAREN zu sein. Bestes Bepsiel ist der Bulgare Gotche Delchev.
    Sie hassen eher Bulgaren und sind heute ein eigenständiges Volk und haben eben ihre Nationalhymne die für das slaw Mazedonien(FYROM) zählt.Ich glaube wirklich das sich ihre Sprache langsam aus dem serbischen und bulgarisch zu einer eigenen entwickelt hat weil sowohl Bulgarien als auch Serbien lange Zeit das heutige FYROM besetzten.


    Zitat Zitat von Macedonian
    Falsch. Momentan gehört es allen FYROM-Bürgern. Aber ist ja eh scheißegal, in 20-30 Jahren sind die Slawen sowieso am Ende ---> 50% Nichtslawen. Und dann gehts sogar weiter... Partytime....
    Ne,es gehört offiziel den slaw Mazedoniern und die Albaner tragen nur deren Pass so wie die Albaner im Kosovo.Und wie gesagt,die Albaner können nur die grösste Bevölkerung insgesamt stellen aber nie in ost Mazedonien weil dort keine Albaner leben.Auserdem kann es gut sein das die Albaner in 20 Jahren selber zivilisierter werden und selber nur noch 2-3 Kinder machen anstatt 5.


    Zitat Zitat von Macedonian
    Nicht mehr lange.....
    Doch doch,ich glaube nicht das die Grenzen in der EU geändert werden.

    Zitat Zitat von Macedonian
    Nicht ganz. Das heutige FYROM befindet sich nichtmal zu 10% auf original-makedonischen Boden. Alle Städte FYROMs (Außer vieleicht Bitola und Gevgelija) sind terretoriumsmäßig gesehen nichtmakedonische Städte. Skopje gehört zum Kosovo / Dardanien. Skopje (Damals noch Üsküb/Shkup) war sogar Hauptstadt des Kosovo. Also griechisch waren diese Gebiete (FYROM) nie, außer die Städte im südlichen Teil - dort lebten einige, vor allem in Bitola (Monastiri) und Umgebung..
    Aha,wußt ich nicht.Also bin mir sicher mal eine Karte gesehen zu haben wo weite Teile des heutigen FYROM noch zu Alexanders Makedonien gehörten.Skopje gehörte zu Dardanien,das stimmt.Die damaligen Trojaner auch Dardanen genannt fielen im 3. Jahrhundert v. Chr erneut in Makedonien ein.Aber wieso wird hierin dieser Quelle FYROM auch als Makedonien bezeichnet wenn es nicht orginal makedonischer Boden war? Da lebten doch noch gar nicht die Slawen auf dem Balkan.

    http://www20.wissen.de/xt/default.do...ASxoRN2AcmG5LU


    Zitat Zitat von Macedonian
    Früher oder später werden die Slawen bezahlen müssen, vieleicht auch mit ihrem Blut!
    Für was den bezahlen,mit Slawen meinst du bestimmt auch alle Slawen wie Serben,Bulgaren ect. und nicht nur die slaw Mazedonier :?: Was willst du genau damit sagen :?: Und von wenn sollen wir den was zurück kriegen,von euch 10 Mil Griechen :?: Oder wie soll ich es verstehen?

  10. #90
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.739
    Zitat Zitat von CAR_DUŠAN
    ...
    Für was den bezahlen,mit Slawen meinst du bestimmt auch alle Slawen wie Serben,Bulgaren ect. und nicht nur die slaw Mazedonier :?: Was willst du genau damit sagen :?: Und von wenn sollen wir den was zurück kriegen,von euch 10 Mil Griechen :?: Oder wie soll ich es verstehen?
    Nein, ich meine nur die Fälscher. Gegen Tschechen, Kroaten, Serben, Russen etc. habe ich überhaupt gar nichts.

    Gruß

Seite 9 von 69 ErsteErste ... 56789101112131959 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. top 2 mazedonier
    Von phαηtom im Forum Rakija
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 15.09.2009, 23:24
  2. An die Griechen und Mazedonier
    Von Karim-Benzema im Forum Politik
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 10:55
  3. Griechen sind Mazedonier/Makedonier und Mazedonier sind Polynesier
    Von Silver im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 18:31
  4. @ fyro-mazedonier
    Von Rane im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.10.2008, 11:25