BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 23 ErsteErste ... 6121314151617181920 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 225

Sind Mazedonisch bzw. Bulgarisch dem Serbokroatischen ähnlich?

Erstellt von Makki_HR, 08.10.2008, 15:24 Uhr · 224 Antworten · 20.080 Aufrufe

  1. #151
    Avatar von SlavicWolf

    Registriert seit
    18.08.2008
    Beiträge
    456
    Zitat Zitat von Fenomen Beitrag anzeigen
    Ja ich rede auch von damals als Mazedonien oder wie auch immer aufgeteilt werden sollte nicht von heute Bin zu dämlich um meine Beiträge richtig zu schreiben
    Du meinst im 1.Balkankrieg 1912?


    Nach dem verlorenen 2.Balkankrieg musste Bulgarien diese Gebiete 1913 abgeben.

  2. #152
    Kimmerian Viking

    Sind Mazedonisch bzw. Bulgarisch dem Serbokroatischen ähnlich?

    Guten Abend Kollegen,
    Ich bin neu hier. Ich lebe in der Schweiz und komme ursprüglich aus den Bergen West-Makedoniens. Ich befasse mich seit sehr langer Zeit mit den Ethnischen Herkünften sowie neuerdings den "genetischen" Ursprung und deren Verteilung in Südosteuropa. Ich hoffe, dass ich hier gute und wissenschafftlich korrekte Diskussionen mit euch führen kann. Mfg herakles

  3. #153
    Kimmerian Viking

    Über unsere Nachbarn.

    Die Bulgaren sind ein ursprüglich mittelasiatisches Volk das sich auf der Völkerwanderung richtung Europa mit altiranischen(Skytischen) sowie Ostgermanischen Völkern gemischt und sich zeitweise an der Wolga in Südrussland angesiedelt hat. Im Grunde sind sie ein alttürkisches Volk das dann unterwegs slawisiert und sich um 500 nach. Chr. im Balkan niedergelassen hat. Aus politischen Gründen mussten sie ihre alte atheistische Religion ablegen und die Religion des gemeinen Volkes annehmen das slawisch orthodox war. Die 2 Slawenapostel KYRILL I METHODIN kamen aus Makedonien und sprachen die älteste slawische Sprache die nachgewiesen werden kann. Das Altkirchenslawisch das heute noch im heutigen Makedonien gesprochen wird. Dieses altkirchenslawisch unterscheidet sich sehr von den anderen südslawischen Sprachen weil sie eine ganz andere Aussprache und Grammatik hat. Dies war um ca.-450 bis 500 nach Chr. Das kann man sich selbst ansehen in Makedonien in Ohrid ( Sveti Naum i Sveti Kliment etc).....Das Bulgarische hat demmnach sprachlich vieles gemein mit dem Makedonischen. Soviel zu der entstehung der Sprachen da unten. Jedoch darf man nie vergessen, dass jedes Volk das sich irgendwo ansiedelt in dieser Welt sich mit den alteinsässigen Völkern vermischt und viele Wörter und Traditionen übernimmt. Die Bulgaren sind als sie mit KHAN ASPARUCH (Ihr Khagan, Grosskönig) angekommen sind auf 7 slawische Stämme gestossen daher ihre slawische Sprache. Die Slawen wiederum die da gelebt haben, hatten sich mit den alten Thrakern vermischt. Daher besteht nicht auf genetisch aber auf sprachlich-geschichtlicher Ebene eine Verbindung zwischen uns und den Bulgaren. KHAN ASPARUCH hat nachdem er die Religion und die Sprache seines Volkes gewechselt hatte den slawischen Zarentitel angenommen und hiess fortan sowie alle anderen Bulgarenherrscher ZSAR SAMUIL. Und sie haben für mehrere jahrhunderete in Makedonien gelebt und haben dort ihren Spuren hinterlassen. Die Makedonier in abgelegenen Gebieten konnten jedoch ihre alte Identität und Sprache behalten. Ich hoffe ich konnte mit meiner Antwort helfen. Mfg

  4. #154
    phαηtom
    "Ich hoffe, dass ich hier gute und wissenschafftlich korrekte Diskussionen mit euch führen kann."

    Dann bist du ja hier richtig..

    Aren si? Od kaj si od makedonija?

    --

  5. #155
    phαηtom
    Lord of the Rings-Fest in Katerini.

  6. #156
    Kimmerian Viking

    RW:

    Da aren sum Brat ti aren si?? Ja sum od Vevcani Strushkine Sela vplanina ke nas sigurno gi znaish Ti od kai si od Bitola? Rekof da ne te osta vaka sam so ovie ovde krivo mije sto se site protif nas. Ama ca bidit sve malu po malu. Znaish, Grcine sami rekve deka Istinana e teshka i bolit i Ljugeno se sekade pomalu izmeshani isto i ke nim ama tije teja nego akzeptiret. Sve po sve ca doit vremeno Ja go zborva strushkion Dialekt ama siguren sum deka se razbirame mije dvajca bratski pozdraf

  7. #157
    Opala
    Zitat Zitat von herakles Beitrag anzeigen
    Die Bulgaren sind ein ursprüglich mittelasiatisches Volk das sich auf der Völkerwanderung richtung Europa mit altiranischen(Skytischen) sowie Ostgermanischen Völkern gemischt und sich zeitweise an der Wolga in Südrussland angesiedelt hat. Im Grunde sind sie ein alttürkisches Volk das dann unterwegs slawisiert und sich um 500 nach. Chr. im Balkan niedergelassen hat. Aus politischen Gründen mussten sie ihre alte atheistische Religion ablegen und die Religion des gemeinen Volkes annehmen das slawisch orthodox war. Die 2 Slawenapostel KYRILL I METHODIN kamen aus Makedonien und sprachen die älteste slawische Sprache die nachgewiesen werden kann. Das Altkirchenslawisch das heute noch im heutigen Makedonien gesprochen wird. Dieses altkirchenslawisch unterscheidet sich sehr von den anderen südslawischen Sprachen weil sie eine ganz andere Aussprache und Grammatik hat. Dies war um ca.-450 bis 500 nach Chr. Das kann man sich selbst ansehen in Makedonien in Ohrid ( Sveti Naum i Sveti Kliment etc).....Das Bulgarische hat demmnach sprachlich vieles gemein mit dem Makedonischen. Soviel zu der entstehung der Sprachen da unten. Jedoch darf man nie vergessen, dass jedes Volk das sich irgendwo ansiedelt in dieser Welt sich mit den alteinsässigen Völkern vermischt und viele Wörter und Traditionen übernimmt. Die Bulgaren sind als sie mit KHAN ASPARUCH (Ihr Khagan, Grosskönig) angekommen sind auf 7 slawische Stämme gestossen daher ihre slawische Sprache. Die Slawen wiederum die da gelebt haben, hatten sich mit den alten Thrakern vermischt. Daher besteht nicht auf genetisch aber auf sprachlich-geschichtlicher Ebene eine Verbindung zwischen uns und den Bulgaren. KHAN ASPARUCH hat nachdem er die Religion und die Sprache seines Volkes gewechselt hatte den slawischen Zarentitel angenommen und hiess fortan sowie alle anderen Bulgarenherrscher ZSAR SAMUIL. Und sie haben für mehrere jahrhunderete in Makedonien gelebt und haben dort ihren Spuren hinterlassen. Die Makedonier in abgelegenen Gebieten konnten jedoch ihre alte Identität und Sprache behalten. Ich hoffe ich konnte mit meiner Antwort helfen. Mfg

    Wie stehen sie zu Aleksandar Makedonski?

  8. #158
    phαηtom
    ist er nicht sexy..

  9. #159
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.743
    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    ist er nicht sexy..


    der BESTE!!!!!!!!!!!!!!!!!

  10. #160
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.520
    Zitat Zitat von herakles Beitrag anzeigen
    Die Makedonier in abgelegenen Gebieten konnten jedoch ihre alte Identität und Sprache behalten. Ich hoffe ich konnte mit meiner Antwort helfen. Mfg

    Aha, welche alte Identität? Welche alte Sprache? Von welchen Makedonen sprichst du? Von den echten oder von den Pseudos?

Ähnliche Themen

  1. Mazedonisch für Anfänger.
    Von Гуштер im Forum Rakija
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 13.11.2011, 16:03
  2. ich möchte unbedingt bulgarisch lernen
    Von Dilara1990 im Forum Bildung und Karriere
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 18.04.2011, 09:56
  3. Griechisch & Bulgarisch Orthodox Kreuz
    Von Burgas im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.12.2010, 21:25
  4. Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 20.03.2010, 22:19
  5. Verwirrung unter Nicht-Muttersprachlern des Serbokroatischen Erbes
    Von snarfkafak im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11.12.2007, 00:20