BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 21 von 23 ErsteErste ... 1117181920212223 LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 225

Sind Mazedonisch bzw. Bulgarisch dem Serbokroatischen ähnlich?

Erstellt von Makki_HR, 08.10.2008, 15:24 Uhr · 224 Antworten · 20.121 Aufrufe

  1. #201
    Opala
    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    "aber ich finds einfach lustig wie man versucht mit diesen kleinen anmerkungen die Große kultur der Hellenen versucht kleinzureden."

    Ich mache nichts klein, schon wieder versteht ihr mach falsch. Ihr beteuert immer die Perfektheit eurer Kultur, dabei vergesst ihr leicht und schätzt nicht die Bevölkerung, die vor euch schon lange auf eurem Gebiet gelebt hatten, von denen ihr viel gelernt habt.

    Ich versuch' ja damit nicht, was schlecht zu machen. Du siehst es in einem zu negativen Licht, wie ich das meine.

    kali nixta.
    Wie gesagt jeder hat mal irgendwas von irgendwem gelernt.

  2. #202
    mustermann_max
    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    Brunhilde

    Die Kernaussage des Zitats liegt im ersteren Teil. Du & Troy versteht alles falsch.

    Allein die griechische Abbildung heist Artemis, bei den Phrygern und den Hethitern hat sie halt anders geheissen, gemeint war aber die ein und die selbe Gottheit.

    Der altpersische Gott Xerxes hat zB. in Wirklichkeit auf persisch "Khashayar" geheissen. Zwei verschiedene Namen, gemeint aber die selbe Person.

    Wenn ein ausgewanderter Grieche in Amerika von seinen Eltern Jack genannt wird, ist er ja trotzdem ein echter Grieche und kein Amerikaner, nur weil er einen amerikanischen Namen trägt.

    Zum vierzigsten Mal:
    "Wie einst die indogermanischen Hethiter, so haben auch die Phryger und die Hellenen anatolische Gottheiten in ihr Pantheon aufgenommen, vor allen anderen die Große Mutter, deren Abbild die Artemis von Ephesos ist".

    Ich hab' immer gemeint, die Gottheit war nicht griechisch, nicht der Name "Artemis"....

    Gibt's hier wen, der endlich das Zitat so interpretieren kann, wie es eigentlich zu interpretieren ist?
    ja sorry, darf ich denn net fragen
    irgendwie schnall ichs immer noch net also, sie war ne gottheit der hethitern und der phrygern, die griechen haben sie aber artemis genannt??
    mich interessiert es speziell wegen dem namen
    da meine mutter so heisst

  3. #203
    phαηtom
    Artemis war einst eine anatolische Gottin. (von wem auch immer "erfunden")

    Die Hethiter, die Phryger und die Hellenen haben sie übernommen.
    Die Griechen haben alles fremd-klingende eigens auf griechisch umbenannt. (siehe im obrigen Link die Vergleiche zum persischen König Xerxes ("Khashayar" auf original) Der persische König Dareios hieß auch in Wirklichkeit "Darayavahuš". Die alten Griechen praktizierten das im Überfluß zur einfacheren Verständigung, schätz' ich halt..

    Kurz zusammengefasst:
    Griechen siedeln sich im heutigen Griechenland an, expandieren ihre Zivilastion bis nach Anatolien, stoßen auf fremde Kulturen, die fremde Gottheiten anbeten, übernehmen viele dadurch (vor allen anderen die Große Mutter, deren Abbild die Artemis von Ephesos ist).

    Das heißt ja nur, sie war halt eine der ersten Gottheiten, die in die griechische Mystik einverleibt wurde.
    --


  4. #204

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Als Ergänzung und Randinformation, weil viele in Artemis eine reine Jagdgöttin sehen:

    Feiertag 19.2.: Εορτή της Θεάς Άρτεμις, της Ρωμαϊκής Diana και της Σλάβικης Diwitsa, ως προστάτιδα των παιδιών και των τοκετών, τιμωρός όσων κακοποιούν παιδιά.

    Nachtrag:

    Feiertag 19.2.: Feier der Göttin Artemis, der römischen Göttin Diana und der slawischen Göttin Diwitsa, als Beschützerin der Kinder und Neugeborenen, und als Bestraferin derjenigen, die Kinder mißhandeln

  5. #205
    phαηtom
    Auch für die nicht-griechischen Bürger dieses Multikulti-Forums wäre es äußerst interessant, eine Übersetzung in einem ergänzenden Beitrag von dir zu erfahren.

  6. #206
    phαηtom
    Vielleicht ist äußerst interessant ein bißl zu übertrieben..

  7. #207
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.547
    Zitat Zitat von herakles Beitrag anzeigen
    Von welcher Identität? Ja von meiner, von der meiner Vorfahren etc..Wie kannst du so etwas fragen? Ich stamme aus einem Land das seit eh und jeh existiert!!Ich und viele von meinem Gebiet haben einen DNA- Genetischen Test hier in einem bekannten schweizer Institut machen lassen. Dort kann man 3 Speichelproben abgeben und damit wird nachher das Urvolk, der Stamm und das Ursprungsland bis auf 40 Generationen zurückermittelt. Meine Gene wurden bestimmt und somit weiss ich wer ich bin und meine Vorfahren waren.
    Kulturloser Haufen! Ihr mit euren dümmlichen DNA Tests... Was zählt ist, dass ihr ethnisch keine Makedonen seid, denn

    a) spricht ihr eine Sprache, die slawisch ist und diese ist eure Muttersprache

    b) ihr in einer Schrift schreibt, die definitiv nicht makedonisch ist, denn makedonisch war und ist griechisch

    c) kulturell habt ihr NICHTS mit den Makedonen zu tun, da ihr Slawen seid

    Ich frage mich ehrlich, wieso ihr soooooo weit zurück greift, obwohl ihr nicht das seid, wofür ihr euch ausgibt! Bist du Makedone? Ist dein Land makedonisch? Wieso schreibt ihr in einer kyrillischen Schrift und spricht in einer slawischen Sprache?


    Zitat Zitat von herakles Beitrag anzeigen
    An dich Hellenier du hast keine Chance. Ich bin ein genetischer Makedonier. Und auch Vikinger. Die meisten heutigen Griechen haben einen grossen kleinasiatischen und afrikanischen Ursprung. Dies haben die neusten Studien bewiesen. Ja wir haben bei uns auch Zigeuner aber diese sind keine Makedonier wir Makedonier von dort wo ich herstamme sind fast alle blond und rothaarig, so wie ich gruss an alle und ganz speziell an meine Slawischstämmigen Freunde.

    Du solltest lieber was für deine Bildung tun, anstatt dich an Rassen-Studien hochzuziehen, Slawe. Deine Landsleute, die meinen dass diese dümmlichen Tests (die nichts aussagen) eine Bedeutung haben, sollten ehrlich gesagt eine anständige Bücherei bevorzugen. Du kannst dich auch auf den Boden wälzen (so viel du willst) du bist ein Slawe und bleibst ein Slawe d.h.: KEIN MAKEDONE!!!

    Ihr Slawen wurdet erst ab dem 6 Jahrhundert in Makedonien datiert und 3x darfst du raten, was deine wirklichen Vorfahren (Eingewanderte Slawen) gesehen haben, als sie das schöne Makedonien betreten haben:

    Ein griechisches Volk mit dem Namen: Makedones

    Die slawischen Mazedonier sind nicht mit den antiken Makedonen zu verwechseln. Teilweise beanspruchen sie eine Verwandtschaft mit ihnen, die aber wissenschaftlich nicht belegbar ist.

    Mazedonier (slawische Ethnie) ? Wikipedia

    Die Welt ist hart aber bei euch kulturlosen Fyromern ist jede Hoffnung verloren!

  8. #208
    phαηtom
    Hellenic-Pride:

    a) spricht ihr eine Sprache, die slawisch ist und diese ist eure Muttersprache

    b) ihr in einer Schrift schreibt, die definitiv nicht makedonisch ist, denn makedonisch war und ist griechisch

    c) kulturell habt ihr NICHTS mit den Makedonen zu tun, da ihr Slawen seid
    --------

    a) Slawisch ist nicht gleich Slawisch. "Das Mazedonische wird in der Linguistik zusammen mit dem Bulgarischen zur östlichen Gruppe der südslawischen Sprachen gerechnet, die sich durch zahlreiche Merkmale von der westlichen Gruppe und teilweise auch von den übrigen slawischen Sprachen unterscheidet."

    b) Die Kyrillische Schrift ist aus eurer griechischen (ehemals phönizischen) Schrift hervorgegangen. Also schreiben wir sehr wohl ein modifiziertes "Griechisch", das manch' antiker Makedonier ebenfalls auch zu schreiben vermochte.

    c) Wir sind Slawen? Wir sind zu einem Teil Slawen. Bitte merkt euch das endlich. Sogar Troy, der Held aller Griechen, nannte mir aus seiner Oxford-Studie, dass Mazedonier zu 35% slawisches Erbgut besitzen. Was ist mit den anderen 65 unslawischen Prozenten? Bitte merkt euch endlich, dass Slawen sich unentwirrbar vermischt haben mit anderen Ethnien, als sie in den Balkan-Raum einwanderten. Ist das so schwer? ....

    d) Mach' nicht so auf oberg'scheit bitte.

    e) Siehe d.

  9. #209
    phαηtom
    Wir sind Slawen-Mischlinge.

    Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-Merken-

    Nichts zu tun mit alten Makedoniern...

    Natürlich nicht, die Slawen haben jeden einzelnen platt gemacht, alles Leben & Kultur zerstört. Als Zvonimir Slawojewitsch einst über Makedoniens Hügellandschaften mit seinen Oberbefehlshabern Dragomir der Erste und Slawomir der Fünfte schreitete, wurde der Befehl erteilt, alle Makedonier zu suchen und sie umzubringen. Kein makedonisches Blut sollte mehr durch einen Menschen fließen. Nicht umsonst sind die Slawen weltbekannt als die gewalttätigsten Völker der Erde. Wir sind Slawen! Reinrassig, wie unsere glorreichen slawischen Vorväter.

  10. #210
    Opala
    Die slawischen Mazedonier können keine direkte verwandtschaft zu den antiken Makedonen haben, da sie erst im 6. Jahrhundert n.Chr. in Makedonien eingewandert sind. Zu diesem zeitpunkt gab es das antike Makedonische Königreich seid 800 Jahren nicht mehr.

Ähnliche Themen

  1. Mazedonisch für Anfänger.
    Von Гуштер im Forum Rakija
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 13.11.2011, 16:03
  2. ich möchte unbedingt bulgarisch lernen
    Von Dilara1990 im Forum Bildung und Karriere
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 18.04.2011, 09:56
  3. Griechisch & Bulgarisch Orthodox Kreuz
    Von Burgas im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.12.2010, 21:25
  4. Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 20.03.2010, 22:19
  5. Verwirrung unter Nicht-Muttersprachlern des Serbokroatischen Erbes
    Von snarfkafak im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11.12.2007, 00:20