BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 40 von 42 ErsteErste ... 3036373839404142 LetzteLetzte
Ergebnis 391 bis 400 von 414

Die Mazedonische Frage!

Erstellt von Crane, 30.12.2008, 16:29 Uhr · 413 Antworten · 16.301 Aufrufe

  1. #391
    Pejani1
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    Pajani, weißt du, warum in den orthodoxen Kirchen immer etwas totes aufbewahrt wird, Knochen toter, ein Schädel, eine Hand, eine Mumie, etc. etc.?

    Kannst du dir vorstellen, warum das so ist?
    Irgendwo habe ich eine Vorahnung. Obs ein Zusammenhang mit der Genetik gibt? Aber ja klar, hier würde man mal wieder sehen wir logisch die Religionen doch sind. Gen-Wissehnschaft, aber Gott gibts doch... (Falls es stimmt)

  2. #392

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von PEJANI Beitrag anzeigen
    Irgendwo habe ich eine Vorahnung. Obs ein Zusammenhang mit der Genetik gibt? Aber ja klar, hier würde man mal wieder sehen wir logisch die Religionen doch sind. Gen-Test, aber Gott gibts doch...
    Ich mache es einfach:

    Der Grieche (Hellene) träumt nur von diesem Leben, hier pflegt er sich, hier entwickelt er seinen Geist, hier hält er seinen Körper gesund, hier spielt er als Mann mit Frauen und als Frau mit Männern, hier macht er dieses und jenes ...
    er hat das Leben von seinen Göttern erhalten, er soll leben !!!
    -
    Was sagte Jesus? Er sagte ... "denn mein Reich ist nicht von dieser Welt" ...
    Soll ich weiterschreiben, oder läutet schon die ganz große Glocke?

    Der Tod wurde beim Hellenen als Teil des Lebens gesehen, als einen das Leben abschließenden Teil, er wurde nicht groß verehrt...
    Anders beim Orthodoxen. In hellenischen Gotteshäusern hat der Tod nichts zu suchen.
    Darum findest du in jeder orthodoxen Kirche etwas, was dazu beiträgt, das Hellenische Denken zu verbannen, das Leben zu verbannen. Solche Todeszeugnisse "Reliquien" findest du sogar in diesen Stoffteilen eingenäht, die der orthodoxe Priester trägt ...

    Deswegen wird ein orthodoxer NIE ein Grieche sein können.
    Ein schwerwiegendes Problem, besonders deutlich geworden mit der Neugründung des Staates Hellas (Er hat sich den Namen Hellas gegeben, wird aber weiterhin von der Byzanzkirche besetzt gehalten)
    Gedanken erfaßt?
    Du siehst, es ist einfach zu schreien, wie es hier fast alle tun "Ich bin Grieche", tatsächlich haben sie von dem, was sie rumbrüllen, nicht die Spur einer Ahnung. Und Rassist war der Grieche nie, und wird es auch nicht, dafür werden wir sorgen, auch ich im Rahmen meiner Möglichkeiten.

  3. #393
    El Greco
    Ich denke es in der zeit mal unsere grenzen zu erweitern löl ....

  4. #394
    Pejani1
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    Ich mache es einfach:

    Der Grieche (Hellene) träumt nur von diesem Leben, hier pflegt er sich, hier entwickelt er seinen Geist, hier hält er seinen Körper gesund, hier spielt er als Mann mit Frauen und als Frau mit Männern, hier macht er dieses und jenes ...
    er hat das Leben von seinen Göttern erhalten, er soll leben !!!
    -
    Was sagte Jesus? Er sagte ... "denn mein Reich ist nicht von dieser Welt" ...
    Soll ich weiterschreiben, oder läutet schon die ganz große Glocke?

    Der Tod wurde beim Hellenen als Teil des Lebens gesehen, als einen das Leben abschließenden Teil, er wurde nicht groß verehrt...
    Anders beim Orthodoxen. In hellenischen Gotteshäusern hat der Tod nichts zu suchen.
    Darum findest du in jeder orthodoxen Kirche etwas, was dazu beiträgt, das Hellenische Denken zu verbannen, das Leben zu verbannen. Solche Todeszeugnisse "Reliquien" findest du sogar in diesen Stoffteilen eingenäht, die der orthodoxe Priester trägt ...

    Deswegen wird ein orthodoxer NIE ein Grieche sein können.
    Ein schwerwiegendes Problem, besonders deutlich geworden mit der Neugründung des Staates Hellas (Er hat sich den Namen Hellas gegeben, wird aber weiterhin von der Byzanzkirche besetzt gehalten)
    Gedanken erfaßt?
    Du siehst, es ist einfach zu schreien, wie es hier fast alle tun "Ich bin Grieche", tatsächlich haben sie von dem, was sie rumbrüllen, nicht die Spur einer Ahnung. Und Rassist war der Grieche nie, und wird es auch nicht, dafür werden wir sorgen, auch ich im Rahmen meiner Möglichkeiten.
    Ich danke Dir, das hätte ich nicht gedacht. Ja, wir sollten alle unsere Religionen ablegen und uns die Alten wieder aneignen. Es ging allen damals viel besser, als es noch keine abrahmitischen Religionen gab. Auf dem Balkan hätte es viel weniger Kriege gegeben.

  5. #395
    Kimmerian Viking
    hier gings ja ab man o man......also fassen wir kurz zusammen....Maz. Präsident übertreibt, und alle hassen uns wegen diesem einen Trottel aber er respresentiert nur einen kleinen Teil unserer Gesellschafft!!...gut. Wir haben verstanden aber es ist unser Land und wir sind ein altes volk das sich aus mehreren Völkern zusammensetzt die je nach Region mehr oder weniger mit den angrenzenden Völkern verwandt sind...Du Italo hast keine Ahnung da du nur Slwen und griechen kennst....in Mazedonien aber leben viel mehr Völker als sonst wo auch wenn das land klein ist und es nicht viele Menschen gibt...


    Etwas anderes......gab es ein Mal freundschafftliche Beziehungen zwischen zwischen diesen schwer-verfeindeten Völkern den Slawo-mazedoniern und den reinrassigen Griechen? Wenn ja wann und wie? PS: Italion die Tessino-Schweizer haben nach deiner theorie nichts mit euch zu tun..aha alles klar..ein Tipp lies nicht zu viel...ihr liest alle zu viel Müll...alles was ihr wisst, wisst ihr nur aus gelesenem und nicht aus Erfahrung etc....ich wuchs in der ECKE MK; ALB; UND GRIECHENLANDs auf.....und DU Italo der alles nur aus Kollegen und Büchern kennt hast keine Ahnung von makedonien bzw. griechenland!!! Also noch Mal für die Griechen hier: gab es ein Mal eine Zeit in der die Slawo-Mazedonier und die Griechen zusammengearbeitet haben oder waren sie immer verfeindet so wie ihr das immer darstellt??

  6. #396
    Avatar von Molosi

    Registriert seit
    09.08.2008
    Beiträge
    937
    Zitat Zitat von El Greco Beitrag anzeigen
    Ich denke es in der zeit mal unsere grenzen zu erweitern löl ....
    Welche richtung Polen oder welche?

  7. #397

    Registriert seit
    07.09.2008
    Beiträge
    102
    DU Italo der alles nur aus Kollegen und Büchern kennt hast keine Ahnung von makedonien bzw. griechenland!!
    Die alteingesessenen italienischsprachigen Schweizer (vor allem in den Kantonen Tessin und Graubünden) werden nicht zu den Italienern gezählt. In der Schweiz leben aber noch über 290.000 Italiener aus Italien, womit sie dort sogar die größte Ausländergruppe bilden[1].

    Italiener ? Wikipedia

    PS: ich habe nie behauptet das in Fyrom nur Slawen leben, würdest du lesen was ich schreibe, vorausgesetz du kannst lesen und bist der Deutschen Sprache mächtig, wüsstest du das ich bereits oft erwähnt habe das in Fyrom 40 % Albaner leben, Türken, Roma, Pomaken, Griechen und Zigeuner°!!!!

  8. #398

    Registriert seit
    07.09.2008
    Beiträge
    102
    Hör zu, ich will das gar nicht durchlesen. Die Griechen haben ihr Magna Grecia in Sizilien, bei Syrakus und nicht am Stiefel. Und wenn, denkst Du, dass Italiener Griechen sind? Wer probiert nun bitte die Geschichte eines anderen sich anzugliedern?
    Ich denke nicht, ich weiss aber das viele Italiern aus dem Süden, ab Puglia vom Griechen abstammen das Ihre Vorfahren sich mit Ihnen vermischt haben! Und das denkt/weiss jeder Italiener! Nicht desto trozt eignen wir uns die Geschichte Griechenlands an! AUch sehe ich keine gerechtfertigung sich Griechische Helden anzueingnen, im gegensatz zu Fyrom, den die Römer waren viele Jahrhunderte in Griechenland besatzer und durch Sie wurden die Region Paionien in Makedonien umbennat, in der Zeit hat bestimmt der eine oder andere Römer eine Makedonisch Frau mit der er auch Kinder hatte und die dann zurück nach Italien sind, wir haben aber deswegen keine Alexander Statuen oder behaupte vom Ihm abzustammen, aber was weiß ich schon bin doch nur ein dummer ITAKA der keine Ahnung Ihr wisst hier ja schon alle was sache, sogar besser als es in jedem Buch steht!

    http://www.utexas.edu/courses/greeksahoy!/magna_grecia_metropoleis.jpg
    http://tjbuggey.ancients.info/images/maggrecia.jpg
    http://darkwing.uoregon.edu/~klio/maps/gr/ColonieMagnaGrecia.gif
    http://spazioinwind.libero.it/popoli...ia/indice.html
    http://www.interware.it/TsR/arte/greci/index.html

    FYROM:
    http://lh4.ggpht.com/_GOJP6BkWmXY/SR...c/fyrompop.JPG

  9. #399
    Avatar von Molosi

    Registriert seit
    09.08.2008
    Beiträge
    937
    Minister der kultur in Gricheland,Andonis Samaras will Makedonien teilen, allso die Bulgaren und Albaner sollen in zwei teilen dieses land und so were problem gelöst laut minister von KULTUR.

  10. #400
    MAKEDON-KIPRIOS
    Zitat Zitat von Molosi Beitrag anzeigen
    Minister der kultur in Gricheland,Andonis Samaras will Makedonien teilen, allso die Bulgaren und Albaner sollen in zwei teilen dieses land und so were problem gelöst laut minister von KULTUR.

    Wenn du schon Berichte von ner Probaganda Seite zitierst lies sie richtig durch
    Da steht Das er keine angst Vor Gross Albanien oder Gross Bulgarien hat wenn euer land zaerfaellt.

    Skopaganda
    Quelle Pelagon

    [h1]Griechischer Ultranationalist in der neuen Regierung von Karamanlis[/h1]
    Januar 11th, 2009 by Chris
    Der frühere gr. Außenminister und derzeitiger Chef für griechische Kultur in der neuen Regierung vom gr. Ministerpräsident Karamanlis, Andonis Samaras, ist gegen den offiziellen Standpunkt von Athen, eine gemeinsame Lösung im Namensstreit zwischen Makedonien und Griechenland, in welchem das Wort MAKEDONIEN vorkommt.
    In einem Interview für das griechische Staatsfernsehen vertritt Samaras die Meinung, falls die Republik Makedonien das biblische Wort “Makedonien” verwenden, würde dies eine nationale Niederlage bedeute.
    Der bekannte Ultranationalist, welcher 1993 aufgrund seiner radikalen Standpunkte zum Namensstreit von der damaligen Regierung von Mitsotakis ausgetauscht wurde, geht davon aus, dass die Zeit für Griechenland spielt und dass Makedonien bald zerfallen werde.
    Samaras behauptet, dass sich Griechenland vor einem Groß-Albanien oder Groß-Bulgarien nicht zu fürchten brauche, welches aus einem Zerfall der Republik Makedonien hervorgehen könnte.
    Samaras: “Ich glaube, dass in naher Zukunft “Skopje” nicht mehr als eigenständiges Subjekt existieren werde. Das bedeutet, dass die Zeit auf unserer Seite ist, weil ich ferner glaube, dass “sie” es nicht schaffen werden, die Einigkeit zu erhalten, welches bereits keine Einigkeit mehr ist. Griechenland, meiner Meinung nach, als Macht, als Entwicklung, als Bevölkerung, wir sind besser, fähiger und weiter entwickelter und es gibt absolut nichts, wovor wir uns von denen fürchten müssten”.
    Im weiteren Verlauf des Interviews rief Samaras die griechische Öffentlichkeit auf, sich nicht für die sture Haltung in Bezug auf den Namensstreit vor Reaktionen der europäischen Partner zu fürchten.
    Der Fall Zypern hat gezeigt, dass die EU sich nicht von ihrem Partner an ihrer südlichen Grenze abweist, auch wenn ein unehrliches Spiel gespielt wird.
    Samaras unterstützt die Regierung in Athen, dass Griechenland jeden Schritt Makedoniens in Richtung EU zu blockieren hat, solange bis Makedonien nicht alle griechischen Forderungen erfüllt und sich von ihrer Identität verabschiedet.
    Der Schritt des noch amtierenden Ministerpräsidenten Athens, Kostas Karamanlis, einen Ultranationalisten in die Regierung mit aufzunehmen, zeigt das wahre Gesicht Griechenlands in Bezug auf den Namensstreit mit Makedonien. Die griechische Heuchelei, man wolle eine gemeinsame und faire Lösung in dieser Frage steht im klaren Widerspruch mit den Handlungen in Athen.

Ähnliche Themen

  1. Beantworte die Frage und stelle eine andere Frage!!!!
    Von absolut-relativ im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 15504
    Letzter Beitrag: 30.05.2017, 21:22
  2. Beantworte die Frage und stelle eine andere Frage!!!!
    Von absolut-relativ im Forum Rakija
    Antworten: 4352
    Letzter Beitrag: 27.06.2007, 12:23
  3. Frage bezüglich Vetorecht in der Kosovo Frage?
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.07.2006, 20:14
  4. Mazedonische Bracke
    Von Klement im Forum Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.04.2005, 13:31