BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Metamorphose Südosteuropas?!

Erstellt von Macedonian, 24.03.2008, 02:14 Uhr · 11 Antworten · 47.498 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.739

    Metamorphose Südosteuropas?!

    Sind wir, die Zeitgenossen von 2008 nach neuer Zeitrechnung, auch die Zeugen einer Metamorphose Südosteuropas in demographischer, politischer, und wirtschaftlicher Hinsicht?

    Seit dem Zerfall von SFR Jugoslawien sind 7 neue Staaten entstanden. Nicht 1, nicht 2, nicht 3, sondern 7 auf 255.804 km²!

    Die Region Krajina
    Wenn man sich einmal Karten vom ethnischen Serbien 1991 anschaut, stellt man fest, dass das die heutige Republik Serbien sehr klein ist, und wenig von seinen historisch-serbisch-bewohnten (Montenegriner mitgerechnet) Gebieten abbekommen hat. Bei den Kroaten ist fast das Gegenteil der Fall; Während die Kroaten 1991 in Kroatien nur etwa 3/4 des politischen kroatischen Terretoriums ausmachten, kontrollieren sie heute 4/4, also 100% des politischen Kroatiens. Die Krajina-Serben (etwa 1/4 des pol. kroat. Terretoriums) wurden überwiegend vertrieben, auch wenn man heute von ''Rückkehr'' spricht. Kann man jetzt nicht schon vom ''Serbischen Drama'' sprechen, nun, wo die Kroaten dabei sind die Republik Kosovo anzuerkennen. Wer hat die Grenzen des politischen Kroatiens festgelegt, der Kommunist und Jude Josip Broz Tito? Und was sind diese Grenzen nach dem 17.02.2008, und nach der Anerkennung von der Republik Kosovo durch Kroatien wert? Haben die Serben das Recht, dass als Argument für die Krajina-Serben zu nutzen und die Grenzen der Republik Kroatien in Frage zu stellen? Was ist eure Meinung? Ist eine neue Zündschnur entstanden?
    Ist das serbische Volk ungerecht behandelt worden?

    Die Regionen Herzwgowina und Bosnien
    Das politische Terretorium des Staates Bosnien-Herzegowina ist etwa zu 45% bosniakisch (muslimische Südslawen), 40% serbisch (Christen) und zu 15% kroatisch (Christen) bewohnt. Es wurde also ein künstliches Mini-SFR-Jugoslawien erschaffen, wo keine der drei Volksgruppen wirklich mit zufrieden ist. Hätte man nicht die muslimischen Südslawen human und solidar umsiedeln sollen, z.B nach Mekka? Oder ein Reservat für muslimische Südslawen Gründen können, wie es in den zivilisierten, humanen, solidaren vereinigten Staaten von Amerika mit den Indianern der Fall ist? Fakt ist, dass Kroaten und Serben nur Nachteile hatten und haben.
    Ist das kroatische Volk ungerecht behandelt worden?
    Ist das serbische Volk ungerecht behandelt worden?

    Wie könnte Südosteuropa in 10 Jahren aussehen, wenn es mit den künstlichen Spaltungen und somit der Selbstverarsche so weiter geht? Hätte man nicht gleich von Anfang an die Grenzen eher ethnisch ziehen sollen, um den Frieden zu sichern? Beispiel!

    Andere Regionen, wo es demographische und politische Metamorphosen gab und geben könnte füge ich später noch hinzu.



    Cheretismous-Pozdrav-Tungjatjeta
    Macedonian

  2. #2
    Avatar von Misanthrop

    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    134
    Wirklich interessante Vorschläge, welche unter die Kategorie fallen:
    "Lösungen für SFR Jugoslawien ohne nötigen Krieg"

    Solche hätte es ja genug gegeben, aber viele scheinen einfach scharf auf den Landgewinn gewesen zu sein. Das ist aber jetzt vorbei.

    Der Vergleich Bosniens mit der SFR ist gut, denn genauer betrachtet herrschen wirklich die selben "ethnischen" Probleme, aber nur in einem nicht so großen Ausmaß.

    Diese Karte finde ich gar nicht mal so übel, jedoch bedarf sie noch ein bisschen der Bearbeitung:



    Mal schaun, was ich machen kann.

    Nebenbei: Wir könnten spaßhalber einen Karten-Wettbewerb machen mit Vorschlägen für den Balkan.
    Wäre sicher lustig.

  3. #3

    Registriert seit
    08.03.2008
    Beiträge
    386
    und der epirus???

  4. #4
    Jehona_e_Rahovecit
    Zitat Zitat von Dani_TIR Beitrag anzeigen
    und der epirus???
    Der kommt zu Albanien.

  5. #5
    pqrs
    In Epirus sind die Albaner nur noch eine Minderheit seit der Vertreibung, also kann es da gehören.

  6. #6
    Lance Uppercut
    Der "Jude" Josip Broz.

  7. #7

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von Antonius Beitrag anzeigen
    Der "Jude" Josip Broz.

    Hab ich da was verpaßt.

    Oder war das antisemitisch Diffamierend gemeint?

  8. #8
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Macedonian Beitrag anzeigen
    (...)der Kommunist und Jude Josip Broz Tito?(...)
    Genosse Tito bekannte sich zum Atheismus. Er wurde im Elternhaus jedoch römisch-katholisch erzogen.

  9. #9
    hahar
    Zitat Zitat von Sousuke-Sagara Beitrag anzeigen
    Genosse Tito bekannte sich zum Atheismus. Er wurde im Elternhaus jedoch römisch-katholisch erzogen.

    ich glaube der typ der diesen text geschrieben hatte ist ein dummer fascho!

  10. #10
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Macedonian Beitrag anzeigen

    Die Region Krajina


    Is das was zum Essen ?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Treffen der Außenminister Südosteuropas in Bukarest
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.05.2005, 10:42