BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 46 von 113 ErsteErste ... 364243444546474849505696 ... LetzteLetzte
Ergebnis 451 bis 460 von 1126

Minderheiten in Griechenland

Erstellt von Guerrier, 13.11.2014, 17:16 Uhr · 1.125 Antworten · 50.145 Aufrufe

  1. #451
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.739
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Aber die Armeniedeportation war gleichzusetzen mit einer Genozid. Typisch für Typen wie dich. Mit gespaltener Zunge argumentieren.


    Es gibt einen feinen unterschied,wie Palailogos schrieb war die EDES eine ,,Wiederstandsgruppe,, die eigenmächtig handelte, da es 1944 keine GR Regierung gab.Die Deportation der Armenier war ein Plan der damaligen Türkischen Regierung.

    Ich persönlich heiße es nicht gut das es alle Camen erwischt hat,man hätte nur die bestrafen sollen die mit dem Feind zusammengearbeitet haben

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Eli Beitrag anzeigen
    Ich schrieb nichts davon das er ein Staatsmann war, jedoch kennst du eben nicht die Hintergründe, du kannst mir doch nicht erzählen das ein Mann alleine so viel anrichten kann.
    Er hatte support sowie eben seien es Waffenlieferung o. Geld Zufuhr von weiter oben.


    natürlich habe ich keine Quellen hierzu, jedoch ist das Mundpropaganda von meiner Oma die ebenfalls flüchten musste von Arta..
    Da ihr Mann aber ein Soldat war, hat sie zum Glück nicht so viel leid ertragen müssen wie die anderen.

    Natürlich kann eine Gruppe von mehreren Hundert Mann sowas ausrichten ,wir reden von 20.000-40.000 Camen.

    Außerdem hat die EDES die mittel von den Briten ,das sie ja gegen die Axis kämpften und später gegen die Kommis

  2. #452
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.020
    Zitat Zitat von Eli Beitrag anzeigen
    Griechenland leben und dort ''Heimisch werden'' ändern ihre Namen,
    Ach ja dazu wollte ich noch was schreiben hatte ich aber vergessen jetzt mal ohne gegenseitige Anfeindungen usw. aber warum ändern die Albaner ihre Namen wenn sie nach Italien kommen? Aus einem liridon wird auf ein mal ein Luigi wenn er in Italien lebt. Aus einem Erdi wird ein Giovanni usw. und erzähl mir nicht das sie das nicht machen den es ist allgemein bekannt. Ich hab noch nie einen Albaner in Griechenland gesehen der sich mir mit seinem echten albanischen name vorstellt und das selbe passiert auch in Italien.


    Selbst hier in Deutschland geben sich einige Albaner als Griechen oder Italiener.(zumeist die die erst jetzt in Deutschland ankommen nicht die die schon lange hier leben) ließ dir mal diese Geschichte durch.

    Grieche oder Albaner? Was soll das? Etwas komisch... : Forum Mischehen und Mischbeziehungen - goFeminin



    Da ich vollkommen überfragt bin, wo ich das jetzt posten soll und hier so viel über Albaner steht, versuche ich es mal hier.

    Kurz meine Geschichte: Habe vor einem Jahr einen Griechen kennengelernt. Ich 24, er 27. Wir haben uns ziemlich schnell geküsst. Er hat mir Blumen geschenkt, sehr oft angerufen, er war schon eifersüchtig, wenn mal besetzt war. Er wollte sehr schnell mit zu mir nach Hause, mir ging das zu schnell - und dafür war ich nicht verliebt genug. Es war einfach nur nett, aber seine Eifersucht fand ich anstrengend. Na ja, im Endeffekt haben wir uns vier Wochen irgendwo getroffen und uns geküsst. Mehr nicht. Er sagte irgendwann, er sei in mich verliebt, wolle mich als Freundin haben. Er hat sich auch echt bemüht, aber bei mir ist der Funken einfach nicht übergesprungen.

    Das Ende: Ich sagte eine Verabredung ab, er schrieb mir dann eine SMS, dass er sich von mir nicht veräppeln lassen wolle.

    Vor ein paar Wochen habe ich dann mal meine Funkstille durchbrochen und ihm geschrieben, dass ich ihn nicht veräppelt hätte, weil ich ihm nie was vorgemacht hätte. Er fragte, ob wir uns sehen könnten. Ich schrieb dann kürzlich, dass ich bald bei ihm in der Nähe sei, mehr nicht. Daraufhin schrieb er, er wisse nicht, ob er mich sehen wolle. Außerdem sei er Albaner und erst 21.

    So, klingt komisch, ich weiß. Aber: Da wir uns in Holland kennengelernt haben, wo ich studiert habe und ich nie bei ihm und er nie bei mir war (war echt nur eine Küssgeschichte), habe ich von seinem Umfeld keine Ahnung. Er hat von Griechenland erzählt, mir ein zwei Sätze gesagt, aber ich kenne weder Griechenland noch griechisch. Kann man so sehr auf wen reinfallen? Behaupten Albaner, griechisch zu sein? Was soll das bringen? Und was heißt "babusch" oder so. Das hat er oft zu mir gesagt und behauptete, dass heiße sowas wie "Baby" oder "Schatz". Aber heißt es das auf griechisch oder albanisch???

    Rege mich gerade etwas auf, aber vielleicht ist das auch alles gar nicht so schlimm, weil wir uns nur geküsst haben und ich nicht verliebt war, mich aber in seiner Gegenwart ganz wohl gefühlt habe. Nur im Nachhinein: Was soll diese Aktion? Will er mir eins auswischen, weil ich seine angeblichen Gefühle nicht erwidert habe? Behauptet er deshalb sowas? Ich kenne diese Mentalität nicht... Und ich versteh die Aktion einfach gar nicht. Fühlen Albaner sich besser, wenn sie sagen, Griechen zu sein?

    Und wie kann man so doof sein und auf sowas reinfallen? Klar, ich kenne weder Albaner noch Griechen, aber trotzdem. Und wieso rückt er nach einem Jahr damit raus. Oder will er mir nur auf subtile Art eins auswischen?

    Wer kann mir hier auf die Sprünge helfen? Irgendwie versuche ich nur, das ein wenig zu verstehen.

    LG

  3. #453
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.299
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Selbst hier in Deutschland geben sich einige Albaner als Griechen [...]
    Unsere Nachbarin

  4. #454
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    11.257
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Ich finde deine Argumentation spricht bände über deine Fähigkeit zum logischen denken. (800.000 bist 1,5 Millionen tote Armenier mit 20.000 zumeist vertrieben nicht getötete Camen zu vergleichen) So könnten ja auch wir Griechen die 60.000 vetriebene Griechen beim Pogrom von Istanbul mit dem Holocaust vergleichen. Der vergleich bei den zahlen der Opfer wäre ungefähr der selbe.

    Die zahl der toten bei dem Armenier Genozid.


    Die zahl der vertrieben Camen
    Ich würde eher sagen, von den tatsächlichen Ereignissen suchen Typen wie du für ihre Rechtfertigung nur das beste aus, die ihre verlogenen Argumenten entsprechen.

    In den 80´er Jahren kannte niemand von euch was Armenier waren oder wo Armenien liegt. Gerade eure missbräuchliche zwischenkulturelle Politik könnt ihr euch sonst wohin stecken. Eure Pussie-Historiker und die damalige Regierung, reichlich bezahlt von politischen Lobbies ausn dem Ausland, erkannte dies 1996 als Völkermord an.

    Und was haben sie in den 80 Jahren getan? Mumienartig gepennt, um die Armenierkeule zu rechten Zeit rauzuholen?

  5. #455
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.544
    . Da Griechenland ein Veto-Recht hat,
    kann es Albanien nach Lust und Laune blockieren,
    Rama hatte dazu ja schon mal was gesagt. Eure Blockadepolitik trägt nicht zum Frieden auf dem Balkan bei.

  6. #456
    Avatar von Hannibal

    Registriert seit
    09.08.2014
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Aber die Armeniedeportation war gleichzusetzen mit einer Genozid. Typisch für Typen wie dich. Mit gespaltener Zunge argumentieren.

  7. #457
    Eli
    Avatar von Eli

    Registriert seit
    30.11.2010
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Es gibt einen feinen unterschied,wie Palailogos schrieb war die EDES eine ,,Wiederstandsgruppe,, die eigenmächtig handelte, da es 1944 keine GR Regierung gab.Die Deportation der Armenier war ein Plan der damaligen Türkischen Regierung.

    Ich persönlich heiße es nicht gut das es alle Camen erwischt hat,man hätte nur die bestrafen sollen die mit dem Feind zusammengearbeitet haben

    - - - Aktualisiert - - -




    Natürlich kann eine Gruppe von mehreren Hundert Mann sowas ausrichten ,wir reden von 20.000-40.000 Camen.

    Außerdem hat die EDES die mittel von den Briten ,das sie ja gegen die Axis kämpften und später gegen die Kommis
    Ich schrieb '' kann ein Mann das anrichten'' du schreibst von Hundert Mann.
    Ja die Briten haben sie gefördert, aber die Briten und die Griechen haben gemeinsame Sache betrieben, weil die Briten eben damals auf Zypern waren und bleiben wollten, und die Griechen wussten mit den Briten haben sie einen Helfer, weil sie angst hatten von der Östlichen Seite angegriffen zu werden.

    Ich erwarte auch nicht das mir hier einer von euch zustimmt, ich finds schon schön dass sich gewisse User der taten derer Distanzieren, und eben dann es auch verurteilen.
    Aber sehr oft wird hier mit zweierlei mass gemessen, und das ist ein wenig Traurig.

    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Ach ja dazu wollte ich noch was schreiben hatte ich aber vergessen jetzt mal ohne gegenseitige Anfeindungen usw. aber warum ändern die Albaner ihre Namen wenn sie nach Italien kommen? Aus einem liridon wird auf ein mal ein Luigi wenn er in Italien lebt. Aus einem Erdi wird ein Giovanni usw. und erzähl mir nicht das sie das nicht machen den es ist allgemein bekannt. Ich hab noch nie einen Albaner in Griechenland gesehen der sich mir mit seinem echten albanischen name vorstellt und das selbe passiert auch in Italien.


    Selbst hier in Deutschland geben sich einige Albaner als Griechen oder Italiener.(zumeist die die erst jetzt in Deutschland ankommen nicht die die schon lange hier leben) ließ dir mal diese Geschichte durch.

    Grieche oder Albaner? Was soll das? Etwas komisch... : Forum Mischehen und Mischbeziehungen - goFeminin

    Ist das gerade dein Ernst ?

    Du vergleichst hier einen der versucht durch eine Partnerschaft so schneller an ein Aufenthaltstitel zu kommen, mit denjenigen welche ich ansprach ?
    Es gibt unheimlich viele die das machen, aber du stellst es so dar als seien die aus Albanien alle freiwillig dazu bereit zu sagen Hi ich heiße zwar Gjergj Kolaj, aber es ist ok wenn ihr mich als Georgis Kolakis auflistet ?

    Hör mal, mir sind diese ganzen Dinge völlig egal, wenn sich ein Albaner als Janis oder eben dann als Luigi ausgibt ist mir das sowas von Egal, idioten gibt es überall, und Albaner sind bestimmt nicht immun dagegen, ich schrieb lediglich das Griechenland viel verlangt, aber selbst eben keine Geständnis macht, das ist wie mit den Minderheiten, schau die Greek Language auf Wiki an, und dann Albanian Language an, Albanien hat die Griechische in seinem Land anerkannt, Griechenland ist sich mal wieder zu schade.
    Es geht hier einzig und allein um die Politik welche Griechenland betreibt, ich verstehe nicht wieso ihr alle so uneinsichtig seit..
    Ich habe nie geschrieben Griechen seien Scheiße oder der gleichen, ich find nur eure Politik Scheisse!

    Zusatz:

    Im übrigen gibt es viele Albaner die Luigi heissen, und Françesko das liegt mit unter daran dass Albanien damals zu Zeiten ''HOxhas'' Italienisches fernsehen geschaut wurde.
    Und sicher gibt es die eine Seite die Leugnet aus Albanien zu kommen, und wirklich sich Luigi nennt statt AGron, aber es sollte einem jeden selbst überlassen sein.

  8. #458
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    11.911
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    Griechenland ignoriert weiter die religiöse Autonomie der türkischen Minderheit von West-Thrakien - 20.10.2015


    ABTTF-Vorsitzender Halit Habip Oğlu: „Als türkische Minderheit fordern wir dazu auf, die Politiken und Praktiken zur Vernichtung unserer religiösen Autonomie ab sofort beendet werden“

    Im Rahmen des seitens des griechischen Ministeriums für Bildung, Forschung und religiöse Angelegenheiten in die Wege geleiteten Programms „Lebenslanges Lernen“ hat vom 10.-11. Oktober 2015 in Kavala eine internationale wissenschaftliche Konferenz zum Thema „Interkulturelle Religionsbildung und Islamische Bemühungen: Herausforderungen und Perspektive in Griechenland und Europa“ stattgefunden. Laut der Zeitung Birlik haben an dieser Konferenz, welche aufgrund des Abschlusses des Bildungsprogramms von Theologen sowie Lehrkräften für die Religionslehre durch das Forschungszentrum „MOHA“ veranstaltet wurde, die Theologen aus der türkischen Minderheit von West-Thrakien, die im Rahmen des seitens der Minderheit als sog. „240 Imam-Gesetz“ bezeichneten Gesetzes 4115/2013 durch die griechische Regierung als vertragsmäßig für einen befristeten Zeitraum entsandte Beamten berufen sind, Lehrkräfte für die Religionslehre und die Lehrer teilgenommen, die die Private Pädagogische Akademie in Thessaloniki (SÖPA) absolviert haben und seit mindestens zwei Jahren in den öffentlichen Schulen in West-Thrakien tätig sind. Gemäß dem betreffenden Bildungsprogramm wird das Ziel verfolgt, den Schülerinnen und Schülern, die der Minderheit angehören, in den öffentlichen Grund- und Sekundarschulen in West-Thrakien ihre eigene Religion, den Islam anhand der in der griechischen Sprache vorbereiteten und demnächst zu verteilenden Religionsbüchern zu lehren.

    „Die in Kavala stattgefundene internationale Konferenz hat die Richtigkeit der Kritiken und Vorbehalte der türkischen Minderheit von West-Thrakien am „240 Imam-Gesetz“ erneut bewiesen. Die Religionsgelehrten, die im Rahmen des Programms „Lebenslanges Lernen“ ausgebildet wurden, werden als Religionslehrer den Kindern unserer Minderheit in öffentlichen Grund- und Sekundarschulen die islamische Religion in der griechischen Sprache beibringen. Desweiteren wurde im März 2014 im Rahmen des in erster Linie nur in den öffentlichen Schulen umgesetzten Gesetzes ein Religionsgelehrter an eine Moschee unserer Minderheit im Dorf Büyük Derbent in West-Thrakien entsandt. Die Gemeinde des Dorfes hat diesem Religionsgelehrtem, der unter dem Schutz der uniformierten Polizeibeamten zur Verrichtung des Freitag-Gebets zur Moschee des Dorfes kam, nicht genehmigt, seine Aufgabe zu tun. All diese erlebten Beispiele stellen immer wieder die nackte Tatsache unter Beweis, dass das sog. „240 Imam-Gesetz“ schließlich nur darauf abzielt, die mit dem Lausanner Friedensvertrag unter Garantie gestellte Religionsautonomie unserer Minderheit während ihrer Praktizierung durch die staatliche Hand zu Nichte zu machen. Unser Land Griechenland soll unserer Minderheit gegenüber ehrlich handeln und diese sowie ähnliche Praktiken und Politiken, welche die Aufhebung der religiösen Autonomie unserer Minderheit vorsehen, ab sofort beenden“, so Halit Habip Oğlu, Vorsitzendee der Föderation der West-Thrakien Türken in Europa (ABTTF).

    https://www.abttf.org/html/index.php...4&l=ge&arsiv=0
    Du meinst die bulgarische -türkische Minderheit.

    - - - Aktualisiert - - -

    Herrlich Illyrier und anatholier beschweren sie sich über Minderheitsrechte wie süß.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Aber die Armeniedeportation war gleichzusetzen mit einer Genozid. Typisch für Typen wie dich. Mit gespaltener Zunge argumentieren.
    Ja ja schon gut anatholisches graues wölfchen heul nicht.

    - - - Aktualisiert - - -

    Arme arme camen unschuldig verjagt aber warte erst gemeinsame sache mit den Achsenmächten machen und dann rumheulen wieder typisch.

    - - - Aktualisiert - - -


  9. #459
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    11.257
    Zitat Zitat von Asasel Beitrag anzeigen
    Fehlt dir der intellekt, dass du dich mit der Homo-Statue ausdrücken musst?

  10. #460
    Avatar von Hannibal

    Registriert seit
    09.08.2014
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Fehlt dir der intellekt, dass du dich mit der Homo-Statue ausdrücken musst?
    Ja

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 31.05.2008, 17:46
  2. Minderheiten in Griechenland *für absolut-relativ*
    Von Popeye im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 09.05.2008, 15:21
  3. Minderheiten in Griechenland
    Von Kemalist_1923 im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.02.2008, 19:19
  4. Sodom und Gomorrha in Griechenland - Kirchenskandal
    Von Denis_Zec im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.03.2005, 17:00