BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 66 von 113 ErsteErste ... 165662636465666768697076 ... LetzteLetzte
Ergebnis 651 bis 660 von 1126

Minderheiten in Griechenland

Erstellt von Guerrier, 13.11.2014, 17:16 Uhr · 1.125 Antworten · 50.782 Aufrufe

  1. #651
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    10.412
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Ne Zeit lag wurden sie Diskriminiert, besonders nach 1955 als die Türkei den Lausanner Vertrag brach und die Griechen aus Istanbul vertrieb. Die letzten Jahren ist mir nix bekannt, hab selber mit Türken aus Thrakien zusammenstudiert . Hab mit ihnen offen darüber geredet, habe keine beschwerden gehört, das sie der Staat massiv unterdrückt.

    Gut, mit der Geselschaft sieht es anders aus, der eine hat sich immer beklagt,das sobald er eine Griechen abschleppt und ihr sagt das er Moslem aus Thrakien ist, die Mädels sich nie wieder gemeldet haben.
    Oder das es schwieriger ist ein Job zu finden.

    Aber sowas gibt es leider auf der ganzen Welt,sogar in Deutschland
    Danke für die ehrliche Antwort, somit verbuche ich das für mich selbst als "Raunen der Türkischen Politik".

  2. #652
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Kannst du auch nicht, da die Pontier an keinem Krieg beteiligt waren, weswegen man sie vertrieben hat.
    Du kannst mich ja berichtigen. Aber gab es keine pontischen Banden die sich mit den Osmanen im Schwarzmeerregion bekriegten? Diese hätten sich mit der griechischen Armee die durch Izmir bis Ankara maschierten, mit denen verbündet da die Griechen ja nach einer Megali Idea strebten.

  3. #653
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.549
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Du kannst mich ja berichtigen. Aber gab es keine pontischen Banden die sich mit den Osmanen im Schwarzmeerregion bekriegten? Diese hätten sich mit der griechischen Armee die durch Izmir bis Ankara maschierten, mit denen verbündet da die Griechen ja nach einer Megali Idea strebten.
    Es gab türkische Banden, die den Völkermord gegen die Pontier begangen haben. Es gab pontische Freiheitskämpfer, die für ihre Familien gekämpft haben, da die türkischen Soldaten die Frauen und Kinder ermordeten.

  4. #654
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    11.500
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Du kannst mich ja berichtigen. Aber gab es keine pontischen Banden die sich mit den Osmanen im Schwarzmeerregion bekriegten? Diese hätten sich mit der griechischen Armee die durch Izmir bis Ankara maschierten, mit denen verbündet da die Griechen ja nach einer Megali Idea strebten.
    Sogar Sonne berichtet über diese Terroristen
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    . Es gab pontische Freiheitskämpfer, .

  5. #655
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.549
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Sogar Sonne berichtet über diese Terroristen
    Natürlich berichte ich über die damaligen türkischen Terroristen, die den Völkermord begangen haben.



    Zum Thema:

    Im Lausanner Vertrag wurden die Minderheiten zwischen Griechenland und der Türkei festgelegt:

    Die Türkei mit den Verbrecher Kemal hat festgelegt das es keine türkische Minderheit gibt sondern: muslimische Einwohner von Westthrakien

    Nachdem die Türkei den Lausanner Vertrag gebrochen hat mit dem Progrom an den Griechen:

    Mord, Vergewaltigung und schwerste Misshandlung, unter anderem Zwangsbeschneidungen, gingen mit der Zerstörung einher. Weiterhin zählte man in Istanbul 32 schwerverletzte Griechen. Von den insgesamt 80[17] orthodoxen Kirchen in und um Istanbul wurden zwischen 60[17] bis 72[5][7] „mehr oder weniger beschädigt“[17] bzw. in Brand gesetzt.[7] Zu den beschädigten Gotteshäusern gehörte auch St. Maria, welche einst von dem Eroberer Konstantinopels, Mehmed II., seinem griechischen Architekten Christodulos geschenkt worden war.[18] Neben den Kirchen wurden mehr als 30[5] christliche Schulen in Brand gesetzt.[7] Weiterhin schändete der Mob christliche Friedhöfe, Gebeine der Geistlichkeit, verwüstete rund 3.500 Wohnhäuser,[5][4] 110 Hotels, 27 Apotheken und 21 Fabriken[10] und mehr als 4.000[4][5]bis 5.000[3] Läden und Geschäfte. In den Wirren des Pogroms wurden auch einige Geschäfte von Muslimen angegriffen.[7] Bei den Ausschreitungen gegen die Minderheiten sah die Polizei untätig zu[5] bzw. duldete sie wohlwollend.[2]


    Da der Lausanner Vertrag von der Türkei gebrochen wurde ist der Status der Muslime (die sich als Türken sehen) in Griechenland als Minderheit nicht gegeben.

    Man hätte diese 1955 ausweisen müssen, natürlich ohne Gewalt, wir dürfen nicht auf das Level der Türkei fallen, die mit Mord und Vergewaltigung die griechische Minderheit in Instanbul vertrieben hat.


  6. #656
    Avatar von Cerberus

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.368
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Natürlich berichte ich über die damaligen türkischen Terroristen, die den Völkermord begangen haben.



    Zum Thema:

    Im Lausanner Vertrag wurden die Minderheiten zwischen Griechenland und der Türkei festgelegt:

    Die Türkei mit den Verbrecher Kemal hat festgelegt das es keine türkische Minderheit gibt sondern: muslimische Einwohner von Westthrakien

    Nachdem die Türkei den Lausanner Vertrag gebrochen hat mit dem Progrom an den Griechen:

    Mord, Vergewaltigung und schwerste Misshandlung, unter anderem Zwangsbeschneidungen, gingen mit der Zerstörung einher. Weiterhin zählte man in Istanbul 32 schwerverletzte Griechen. Von den insgesamt 80[17] orthodoxen Kirchen in und um Istanbul wurden zwischen 60[17] bis 72[5][7] „mehr oder weniger beschädigt“[17] bzw. in Brand gesetzt.[7] Zu den beschädigten Gotteshäusern gehörte auch St. Maria, welche einst von dem Eroberer Konstantinopels, Mehmed II., seinem griechischen Architekten Christodulos geschenkt worden war.[18] Neben den Kirchen wurden mehr als 30[5] christliche Schulen in Brand gesetzt.[7] Weiterhin schändete der Mob christliche Friedhöfe, Gebeine der Geistlichkeit, verwüstete rund 3.500 Wohnhäuser,[5][4] 110 Hotels, 27 Apotheken und 21 Fabriken[10] und mehr als 4.000[4][5]bis 5.000[3] Läden und Geschäfte. In den Wirren des Pogroms wurden auch einige Geschäfte von Muslimen angegriffen.[7] Bei den Ausschreitungen gegen die Minderheiten sah die Polizei untätig zu[5] bzw. duldete sie wohlwollend.[2]


    Da der Lausanner Vertrag von der Türkei gebrochen wurde ist der Status der Muslime (die sich als Türken sehen) in Griechenland als Minderheit nicht gegeben.

    Man hätte diese 1955 ausweisen müssen, natürlich ohne Gewalt, wir dürfen nicht auf das Level der Türkei fallen, die mit Mord und Vergewaltigung die griechische Minderheit in Instanbul vertrieben hat.


    Da liegst du falsch. Nicht alle Muslime sehen sich als Türken. Vorallem die Pomaken nicht

  7. #657
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.071
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen

    Türkei: Griechenland muss Benachteiligung türkischer Minderheit beenden


    Das türkische Außenministerium hat am 18. Mai an die Adresse von Athen betont, dass es die türkische Minderheit nicht mehr diskriminieren solle. Griechenland habe der türkischen Minderheit die Anwendung von Regulierungen sicherzustellen, „die es ihnen ermöglichen, ihre Grundrechte und Freiheiten auszuleben“.


    Türkei: Griechenland muss Benachteiligung türkischer Minderheit beenden - eurasianews

    - - - Aktualisiert - - -

    Komisch laut Lausanne Vertrag ist die Mehrheit der Minderheit Muslime, und Muslime sind nicht gleich Türken hoffe das dieses Dreckiges Konsulat in Komotini Schließt denn außer Aufhetzen der Massen macht es nichts.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Mal eine andere Frage, wird die Türkische Minderheit in Griechenland denn massiv benachteiligt? Das würde mich interessieren. Oder ist das jetzt nur ein Raunen? Denn ob die Türkei bzw. der Vorgänger Staat (OR) dies tat, ist es ja noch kein Argument um das gleiche zu machen.
    Ne.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Wir hatten diese Diskussion schon, von 1919-22 herrsche Krieg, im Krieg passieren fürchterliche dinge. Griechen haben gemordet, die Türken haben gemordet. Was habeb aber die Pontier oder die kleinasiatische Griechen 1913 verbrochen? Damals begangen schon die Vertreibungen . Die Griechen von Kleinasien und dem Pontus ünterstützen auf keine weise den Krieg von 1912 ( 1 Balkankrieg). Sie wurden aber dafür bestraft.

    Die Griechen aus Istanbul wurden ja auch 1955 vertrieben, der offiziele grund war ja Rache wegen der Flaschmeldung ,das in Thessaloniki ,Atatürks geburtshaus zerstört wurde
    Das Haus was die MIT selber Angezündet hat damit es 1955 das Pogrom gab?.

  8. #658
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    11.500
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Inhalt lesen, anstatt abzulenken ... in letzter Zeit strotzt du nur so von Ablenkungen, Tiger. Schwach ...

    Ich ärgere dich nur gerne.

    Schon beim geringsten Anlass kann man dich auf die Palme bringen.


    Auch wenn das jetzt diskutierte Thema mit dem Titel wenig gemein hat, das Thema gleitet immer wieder in die Richtung zu den" bösen Türken" . Die meißten haben ihre Statements dazu oft genug abgegeben. Diese ewige Wiederholungen an Anschuldiggung wie barbarisch und skrupellos die Türken im 19. Jahrhundert waren und wieviele Ethnien von den Türken verübten Genozid zum Opfer gefallen sind scheint unter euch ein annerkannter Volkssport zu sein.

    Beim 100. male an Wiederholung über die Diskussion der "bösen Türken" nimmt das Thema langsam eine Auch wenn es sich gemein anhört, unglaubwürdige und eher eine belustigende Gestalt an.

  9. #659
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    8.908
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Ich schau auf mein Land und erkenne nirgends dass die muslimischen Bürger Thrakiens je einem Pogrom ausgesetzt waren ... aber nach deinem "türkische Schwänze in den Mund nehmen", welches deinem Griechenkomplex dient, wirst du das sicherlich nicht kapieren ...
    durch deine nationalistische rosarote brille sieht alles sehr schoen aus ich weiss kleiner megali idea fanboy...


    Sadık Ahmet bekam im Januar 1990 für die Bezeichnung der “Minderheit als türkische Minderheit” während seiner Wahlkampagne eine Haftstrafe auferlegt. Da der Prozessverlauf von internationalen Beobachtern beobachtet und vom niederländischen Fernsehen gefilmt wurde, hagelte es internationale Proteste auf Griechenland.
    Zwei Tage nach dem Prozess kam es zu Gewaltausschreitungen von bis zu 1000 griechischen Extremisten in Komotini, während der über 400 türkische Geschäftsläden zerstört und 21 Menschen verletzt wurden. Die griechische Polizei schaute tatenlos zu.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Westthrakient%C3%BCrken

  10. #660

    Registriert seit
    06.03.2015
    Beiträge
    697
    Es ist immer Komisch ,das die Rechtsgerichteten Griechischen Faschisten immer in der Umgebung von Selanik leben,dort wo damals alle Juden richtung Ausschwitz gingen..

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 31.05.2008, 17:46
  2. Minderheiten in Griechenland *für absolut-relativ*
    Von Popeye im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 09.05.2008, 15:21
  3. Minderheiten in Griechenland
    Von Kemalist_1923 im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.02.2008, 19:19
  4. Sodom und Gomorrha in Griechenland - Kirchenskandal
    Von Denis_Zec im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.03.2005, 17:00