BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 56789
Ergebnis 81 bis 89 von 89

Der Mittelfinger für den Pan-Slawismus ...

Erstellt von Macedonian, 28.03.2006, 13:50 Uhr · 88 Antworten · 3.574 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Philippos

    Registriert seit
    14.02.2006
    Beiträge
    387
    Zitat Zitat von Deki
    Zitat Zitat von Philippos
    Die Albaner haben aber in Zukunft die Möglichkeit beliebter in Griechenland zu werden. Vor allem bei uns Mazedoniern. Eine vernünftige Diskussion mit den slawischen Bewohnern von Vardarien wird immer schwieriger. Die Albaner sollten meiner Meinung nach, den Westen der Republik von Skopje erhalten. Ich wäre dafür, die Albaner in dieser Hinsicht zu unterstützen. Wenn die Albaner das wollen, werden sie Hilfe bekommen, und nicht nur von den Griechen.

    Also ich halte in der Hinsicht zu den FYROMern weil es einfach Landraub ist genau so wie im Kosovo.Aber bin auch nur dafür weil dieser westliche Teil nicht zum Antiken Makedonien gehört,den der antike Teil FYROMs muss Griechenland zurück gegeben werden.Skopje(Krönungsstadt von Car Dusan) gehört eigentlich uns.
    Eigentlich habe ich nichts gegen den Staat von Skopje. Kein Grieche hat etwas dagegen, dass dieser Staat existiert. Die Hellenen wollen keinen einzigen Quadratmeter von diesem Staat haben. Sie, und insbesondere die Mazedonier, wolllen einfach in Ruhe gelassenen werden und keinen Angriffen mehr auf ihre Identität, ihre Geschichte, ihr Recht in ihrem Land zu leben, mehr ausgesetzt sein. Wenn die Leute in Skopje das nicht kapieren, dann sollen die Albaner von mir aus den ganzen Westen (ca. 45 %) dieser Republik, einschließlich Ohrid, übernehmen. Ich bin dafür, die Albaner zu unterstützen wenn sie dies tun wollen. Den anderen Rest können die Bulgaren und Serben übernehmen. Das ist eine Meinung, die in Griechenland in letzter Zeit immer mehr Befürworter findet.

  2. #82
    jugo-jebe-dugo
    Quote gekürzt weil sonst zu lang & unästhetisch / Gez.Schiptar

    Zitat Zitat von Philippos
    Eigentlich habe ich nichts gegen den Staat von Skopje. Kein Grieche hat etwas dagegen, dass dieser Staat existiert. Die Hellenen wollen keinen einzigen Quadratmeter von diesem Staat haben. Sie, und insbesondere die Mazedonier, wolllen einfach in Ruhe gelassenen werden und keinen Angriffe mehr auf ihre Identität, ihre Geschichte, ihr Recht in ihrem Land zu leben, mehr ausgesetzt sein. Wenn die Leute in Skopje das nicht kapieren, dann sollen die Albaner von mir aus den ganzen Westen (ca. 45 %) dieser Republik, einschließlich Ohrid, übernehmen. Ich bin dafür, die Albaner zu unterstützen wenn sie dies tun wollen. Den anderen Rest können die Bulgaren und Serben übernehmen. Das ist eine Meinung, die in Griechenland in letzter Zeit immer mehr Befürworter findet.
    Ich weiss was du meinst brate,trotzdem finde ich nicht ok was die von den Türken angesiedelten Sipos machen.

    In Sachen makedonien habt ihr volle unterstützung aber auch in anderen Problem.

  3. #83
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Punisher
    Deki und ein paar andere Heuchler:

    Seht ihr es nicht ein?

    Ihr Serben kriecht den Griechen dermassen in den Arsch, dass ist nicht mehr auszuhalten, auch diese Bilder mit beiden Flaggen drauf sagen gar nichts aus, da sie eh von Serben gemalt wurden.

    Ihr müsst langsam einsehen dass Serbien alleine steht, ihr habt die Bosnier und die Kroaten, niemanden mehr.

    Russland??? Nein Nein, immerhin haben die Russen und Chinesen seit kurzem verlauten lassen, dass sie kein Veto einlegen werden, falls es zu einer Republik Kosov@ kommen würde.

    Ich hoffe inständig dass Serbien auf dem Boden bleibt, erstmals die Beziehungen zu Kroatien, Bosnien und Herzegovina sowie Kosovo verbessern, bevor man auf orthodoxe Bruderschaft macht.

    Ausserdem fällt mir auf dass nur Kids diese Freundschaft hochleben lassen.
    Neider Sipo,vozi.

  4. #84

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755

    Re: Der Mittelfinger für den Pan-Slawismus ...

    Zitat Zitat von Macedonian
    Der Mittelfinger für den Pan-Slawismus, aber auch für die Zündschnuren, deren Ziel es ist, junge Albaner und Griechen aufeinander zu hetzen. Natürlich richtet sich dieser Mittelfinger auch an jene erbärmliche Wesen, die versuchen alle anderen - z.B Albaner und Serben - aufeinander zu hetzen. Frieden und Wohlstand für alle Völker des Balkans!

  5. #85
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Philippos
    Eigentlich habe ich nichts gegen den Staat von Skopje. Kein Grieche hat etwas dagegen, dass dieser Staat existiert. Die Hellenen wollen keinen einzigen Quadratmeter von diesem Staat haben. Sie, und insbesondere die Mazedonier, wolllen einfach in Ruhe gelassenen werden und keinen Angriffen mehr auf ihre Identität, ihre Geschichte, ihr Recht in ihrem Land zu leben, mehr ausgesetzt sein.
    Ach und warum werdet ihr dann unbequem wenn man Mazedonien statt FYROM sagt?
    Warum verbietet ihr Mazedonien seinen Namen?
    Wieso habt ihr ihnen ihre Flagge verboten?

    Ich hab' nichts gegen Griechen, aber der mazedonische Namenststreit ist von der griechischen Seite mehr als peinlich!

  6. #86
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Ach und warum werdet ihr dann unbequem wenn man Mazedonien statt FYROM sagt?
    Deswegen:


    Weitere Gründe hier:
    http://europa.eu.int/abc/maps/region...e/kentr_de.htm
    http://europa.eu.int/abc/maps/region.../dytmak_de.htm
    http://europa.eu.int/abc/maps/region...ce/anat_de.htm

    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Warum verbietet ihr Mazedonien seinen Namen?
    Die Slaven aus F.Y.R.O.M. versuchen durch die Verwendung des hellenischen Begriffs "MAKEDONIA" eine historische und territoriale Parallele zu ziehen.

    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Wieso habt ihr ihnen ihre Flagge verboten?
    Wir haben ihnen lediglich das Verwenden hellenischer Symbole verboten, was auch weltweit akzeptiert wurde. Die heutigen Slaven aus F.Y.R.O.M. haben überhaupt nichts mit den hellenischen Makedonen zu tun; von daher war dies ein erforderlicher Vorgang.

    Hellenische Symbole:


    http://www.wipo.int/cgi-6te/guest/if...KIND%2fEmblem+


    http://www.wipo.int/cgi-6te/guest/if...KIND%2fEmblem+


    http://www.wipo.int/cgi-6te/guest/if...KIND%2fEmblem+

    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Ich hab' nichts gegen Griechen, aber der mazedonische Namenststreit ist von der griechischen Seite mehr als peinlich!
    Erkundige dich bitte über die Sachlage.





    Ich schliesse meinen Beitrag mit den Worten des Makedonen Alexander III ab:

    "Aυτός τε γαρ Έλλην γένος ειμί τώρχαίον"

    Übersetzung:

    "Ich bin selbst ein Grieche durch meine Abstammung"






    Hippokrates

  7. #87
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Deki
    Aber bin auch nur dafür weil dieser westliche Teil nicht zum Antiken Makedonien gehört,den der antike Teil FYROMs muss Griechenland zurück gegeben werden.Skopje(Krönungsstadt von Car Dusan) gehört eigentlich uns.
    Macht es dir solchen Spaß dich jedes mal zum Affen zu machen?

  8. #88
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Magnificient
    Wo hast du die Karte her?

    Ich hab gerade heute erst ganz andere Zahlen gelesen:
    "Demiraj (1994: 66) quotes Lopasov (1990: 10), presenting a figure of about 150,000 Macedonians in Greece; the Yugoslav Mala enciklopedija Prosveta gives a number of about 100,000 (Prosveta 1986, vol. 2: 557). While conceding difficulties in numerical concretization, Bojic and Oschlies mention a figure of about 200,000 (1984: 9). Popovski (1981) presents rather higher figures. Quoting the Carnegie Commission, he speaks of 329,371 Macedonians in 1913, the total population of Greek Macedonia being 1,042,029, a percentage of 31.6 percent, compared with 314,354 (30.1%) Turks, 236,775 (22.7%) Greeks, 15,108 Albanians, 44,414 Aromanians, 25,302 Romas, 68,206 Jews, and 8,019 others. He goes on to quote the Sofija Macedonian Scientific Institute (...) with the following data concerning the situation before World War II: in total 1,426,607 inhabitants, of which 1,026,872 Greeks (72%), 262,735 Macedonians (18.4%), 168 Turks, and about 160,000 others (9.6%) (Popovski 1981: 64). In the same study Popovski also presents the statistics shown in Table 1, published by the same institute (Popovski 1981: 69)."
    Quelle: Roland Schmieger. 1998. "The situation of the Macedonian language in Greece: sociolinguistic analysis". In: International Journal of the Sociology of Language 131 (1998). S.125-155.

  9. #89
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.739
    Die Verschiebung der Bevölkerungsverhältnisse in Griechisch Makedonien 1912 / 1926




    Quelle:
    Boeckh, Karin: Von den Balkankriegen zum Ersten Weltkrieg, München 1996

Seite 9 von 9 ErsteErste ... 56789

Ähnliche Themen

  1. Russin zeigt Obama Mittelfinger
    Von Ya-Smell im Forum Rakija
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 25.11.2011, 21:33
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.05.2006, 02:15