BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 19 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 187

Sind Montenegriner Serben?

Erstellt von Miro2, 24.09.2016, 18:22 Uhr · 186 Antworten · 5.826 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    55.157
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    und wie siehts mit der sprache aus da gabs auch so ne statistik wieviel prozent serbisch sprechen ......
    Die Amtssprachen Montenegros sind laut der Verfassung[14] vom 19. Oktober 2007 Montenegrinisch, Serbisch, Bosnisch, Albanisch und Kroatisch.
    Bis auf Albanisch alles der selbe Scheiß, die einen nennen es so die anderen so

  2. #82

    Registriert seit
    20.09.2016
    Beiträge
    114
    Zitat Zitat von Jovan Beitrag anzeigen
    alter deki, das liest sich sowieso keiner durch.
    Mislis mene? Ja se ne zovem Deki! Pa ko nece ne mora da cita, war halt das Thema mit Lorne

  3. #83
    Avatar von Legija

    Registriert seit
    19.07.2005
    Beiträge
    25.338
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Bis auf Albanisch alles der selbe Scheiß, die einen nennen es so die anderen so

    ich hätte gern prozente ...wieviel prozent haben serbisch angekreuzt und wieviel haben sich da net ma geschämt und montenegrinischzzzzzz angekreuzt

  4. #84
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    55.157
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    ich hätte gern prozente ...wieviel prozent haben serbisch angekreuzt und wieviel haben sich da net ma geschämt und montenegrinischzzzzzz angekreuzt
    das weiß ich nicht

  5. #85
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    9.978
    Zitat Zitat von Rosinante Beitrag anzeigen
    Ok, danke.
    Aber warum hat es die Regierung gemacht? Wieso wollte man Serben unbedingt verlassen? Was sprach ihrer Meinung denn gegen ein Verbleib?
    Sorry für die ganzen Fragen es interessiert mich aber einfach so sehr, und habe mich das immer gefragt. Zwischen Montenegriner und Serben scheint es ja wirklich keinen Unterschied zu geben. Wie Bei Albanern und KS-Albanern. Also ethnisch gesehen..
    Nach den ganzen Kriegen wollte man Serbien noch mehr Schwächen. Also dachte man sich im Westen man sollte mne zu einem Referendum bewegen mit einem klaren Ziel. Unabhängigeit. Da man für Milo Djukanovic schon eine Anklageschrift aus Den Haag vorbereitet hat und er in Italien schon wegen krimineller Machenschaften ins Visier genommen wurde, war klar das er das schon deichselt und passend macht mit dem Referendum. So kams dann auch.

    Montenegriner sind Serben. Eine montenegrinische Kirche war nie anerkannt, eine montenegrinische Sprache hat es nie gegeben.
    Alles andere sind verzweifelte Versuche sich eine Identität zu schaffen die es nie gab.

  6. #86

    Registriert seit
    20.09.2016
    Beiträge
    114
    Zitat Zitat von Lorne Malvo Beitrag anzeigen
    Die Zeiten, in denen Religionen in Europa identitätsstiftend sind, sind vorbei. Welcher Deutsche würde sagen ein Katholik ist kein richtiger Deutscher? Oder welcher Italiener ein Protestant kein richtiger Italiener? Das war ein krasser gesellschaftlicher Rückschritt den ihr Serben da in den 80ern gegangen seid, ist nun mal so. Und ja, es ist die Kernursache für den Zerfall Jugoslawiens. Und ja, das sieht man auch daran, dass die "klösterlichen Gemeinschaften" (Übersetzung des serbischen Namens für Kosovo) urplötzlich überrepräsentiert war im öffentlichen Bewusstsein der Serben. Die Kirche hat es geschafft die Macht in der serbischen Gesellschaft zu gewinnen, und das ging unweigerlich mit dem Untergang Jugoslawiens einher.

    Und nur weil man eine gemeinsame Religion hat und eine gemeinsame Sprache spricht ist man nicht automatisch eine Nation, auch wenn die serbische Kirche das gerne so hätte. Waliser sind auch Protestanten, aber deswegen keine Engländer, und Katalanen sind auch Katholiken, aber deswegen keine Spanier.

    In Serbien und Bosnien ist das leider zum Teil immernoch der Fall. Für ein Bosniaken ist ein richtiger Bosniak nur Moslem. Umgekehrt bei vielen Serben kann ein Serbe nur Serbisch-Orthodox sein. Ich hab damit kein Problem, wenn sich ein slawischer Moslem aus Sandzak oder Bosnien als Serbe fühlt begrüsse ich das und ich würde ncicht unter ihn und ein orthodoxen unterscheiden. .

  7. #87
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    4.365
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Nach den ganzen Kriegen wollte man Serbien noch mehr Schwächen. Also dachte man sich im Westen man sollte mne zu einem Referendum bewegen mit einem klaren Ziel. Unabhängigeit. Da man für Milo Djukanovic schon eine Anklageschrift aus Den Haag vorbereitet hat und er in Italien schon wegen krimineller Machenschaften ins Visier genommen wurde, war klar das er das schon deichselt und passend macht mit dem Referendum. So kams dann auch.

    Montenegriner sind Serben. Eine montenegrinische Kirche war nie anerkannt, eine montenegrinische Sprache hat es nie gegeben.
    Alles andere sind verzweifelte Versuche sich eine Identität zu schaffen die es nie gab.
    Krude, leicht widerlegbare Verschwörungstheorien, die von weiten Teilen der Bevölkerung geglaubt werden, sind ein klares Symptom einer Gesellschaft, die sich im Prozess der Degeneration befindet. Die Serben seit den 80ern erfüllen alle Merkmale.

  8. #88
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    9.978
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    ich hätte gern prozente ...wieviel prozent haben serbisch angekreuzt und wieviel haben sich da net ma geschämt und montenegrinischzzzzzz angekreuzt

    Stanovništvo po materinskom jeziku prema popisu iz 2011.:


  9. #89
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    55.157
    Zitat Zitat von Miro2 Beitrag anzeigen
    In Serbien und Bosnien ist das leider zum Teil immernoch der Fall. Für ein Bosniaken ist ein richtiger Bosniak nur Moslem. Umgekehrt bei vielen Serben kann ein Serbe nur Serbisch-Orthodox sein.
    Es gibt noch "Bosanac"

  10. #90
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    6.820
    Zitat Zitat von Lorne Malvo Beitrag anzeigen
    Die Zeiten, in denen Religionen in Europa identitätsstiftend sind, sind vorbei. Welcher Deutsche würde sagen ein Katholik ist kein richtiger Deutscher? Oder welcher Italiener ein Protestant kein richtiger Italiener? Das war ein krasser gesellschaftlicher Rückschritt den ihr Serben da in den 80ern gegangen seid, ist nun mal so. Und ja, es ist die Kernursache für den Zerfall Jugoslawiens. Und ja, das sieht man auch daran, dass die "klösterlichen Gemeinschaften" (Übersetzung des serbischen Namens für Kosovo) urplötzlich überrepräsentiert war im öffentlichen Bewusstsein der Serben. Die Kirche hat es geschafft die Macht in der serbischen Gesellschaft zu gewinnen, und das ging unweigerlich mit dem Untergang Jugoslawiens einher.

    Und nur weil man eine gemeinsame Religion hat und eine gemeinsame Sprache spricht ist man nicht automatisch eine Nation, auch wenn die serbische Kirche das gerne so hätte. Waliser sind auch Protestanten, aber deswegen keine Engländer, und Katalanen sind auch Katholiken, aber deswegen keine Spanier.
    erstens reden Waliser eine andere Sprache als die Engländer, so auch die Schotten. zweitens ist die Religionszugehörigkeit in einigen Ländern europas Identitätsstiftend (Italien, Irland, Polen, Bosnien). Ja, selbst die Probleme in Nordirland basieren auf verschiedene Konfessionen.

    demnach, wieder Nonsens.

Seite 9 von 19 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Montenegriner: Serben oder eigenes Volk?
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 239
    Letzter Beitrag: 16.04.2014, 16:25