BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 19 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 181

Warum Montenegriner und Serben zwei verschiedene Völker sind

Erstellt von MaxMNE, 02.10.2011, 23:25 Uhr · 180 Antworten · 9.529 Aufrufe

  1. #41
    MaxMNE
    Zitat Zitat von PravoslavacRS Beitrag anzeigen


    du bist der einzige montenegriner () der sowas behauptet....
    Ja, deswegen haben beim Referendum 2006 über 90% dafür gestimmt, bei Serbien zu bleiben...

  2. #42
    Esseker
    Zitat Zitat von MaxMNE Beitrag anzeigen
    Ja, deswegen haben beim Referendum 2006 über 90% dafür gestimmt, bei Serbien zu bleiben...
    Ouch! Der war gut

  3. #43
    Avatar von El Malesor

    Registriert seit
    23.10.2008
    Beiträge
    5.438
    Montenegriner sind Dioklaten.

  4. #44
    Chavo
    Ja klar sind sie Serben, alle Montis die ich kenne sagen sie sind Serben.

  5. #45
    Avatar von Spliff

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    2.579
    Zitat Zitat von PravoslavacRS Beitrag anzeigen
    Hallo Gemeinde

    Ich hab hier mal eine richtig interessante Quelle gefunden über die Volkszählung Montenegros von 1909 bis 2003.

    Damit wäre jetzt wohl endgültig geklärt ob Montenegriner ein eigenes Volk ist oder doch Serben. Auch wenn viele Montenegriner Heute Montenegriner als Nationalität angeben so bleiben sie Ethnisch autohtone Altserben.

    Wenn wir mal die Statistik durchgehen:

    1909 unterm Königreich Montenegro lebten dort 95% Serben (Regional Montenegriner) und 5 % Albaner. Komischerweise waren es 1948 unter dem kommunistischen Jugoslawien aufeinmal 90,69 % (ethnsiche) Montenegriner.

    Der kroatische Diktator Tito erschuf 1946 eine neue Nation die Montenegriner und trennte Montenegro von Serbien. Um sein Jugoslawien aufrecht zu erhalten musste er Serbien deutlich schwächen und zerkleinern. So erschuf er neben Montenegro auch die neue kommunistische Republik Makedonija (Mazedonien), bis dato gehörte die Provinz ebenfalls zum Königreich Serbien und hies Vardar, die Bürger Vardars (die heutigen slawischen Makedonci) gehörten zu dem Zeitpunkt ebenfalls der Serbisch-Orthodoxen Kirche an.

    Dies ist wiederum ein anderes Thema bleiben wir bei den Montenegrinern. 60 Jahre Titos Schulen haben Montenegriner die Köpfe gewaschen so das sich viele Heute nicht mehr als Serben sehen. Diese Politik setzte 2003 der kriminäle Premier Milo Djukanovic wegen sein Unabhängigkeitskampf gegen Serbien fort, weil er unbedingt politische Immunität brauchte damit ihn Zoran Djindjic früher oder später nicht vors Gericht stellt. Bis Heute hält diese Politik an wo er immer und immer wieder versucht das Montenegrinische Volk zu trennen. Der letzte Akt war die Erfindung zwei neuer Buchstaben die es so nie gab um es vom Alphabet Vuk Karadzics (Ebenfalls Montenegriner) zu unterscheiden.

    Die Geburt der Geschichte der neuen (Titos) Montenegriner beginnt sozusagen erst seit 1946, die Geschichte der autohtone Altserben Montenegriner beginnt mit der Slawen Einwanderung im 6 Jahrhundert und geht bis 1945, nicht nur das sie ist mit der Geschichte Serbien eigentlich identisch.

    Klicke auf das Feld, um die Grafik verkleinert anzeigen zu lassen.


    Alter wenn checkt ihr es endlich das man einfach das ist als was man sich sieht und immer diese typische faschistische Rassenlehre.

    Wenn jemand sich als feuchter Furz sieht, dann ist er ein ethnischer feuchter Furz ganz einfach.

    Außerdem hast du das von irgendwo kopiert und die Quelle nicht dazu hingemacht.

  6. #46
    Posavljak
    Hab zwei Kollegen die kommen aus Kolasin und sehen sich als Serben. Ich denke das ist in jeder Region anders.
    Aber das entscheidet jeder für sich, man sollte so etwas nicht auf die Allgemeinheit beziehen, denn es gibt viele die denken halt verschieden, vor allem in Montenegro. Ich hab von denen erzählt bekommen, dass Richtung Albanien sehr viele sich als Montenegriner sehen und das es wie gesagt in jeder Region anders ist. So genau weiss das keiner, gibt auch viele die sich als Montenegriner und Serben sehen, beides zugleich.

  7. #47
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von MaxMNE Beitrag anzeigen
    Der ehemalige montenegrinische Politiker Slavko Perovic hat das in einem Interview 1995 gut erklärt.




    Könnte man vielleicht eine kurze Zusammenfassung auf deutsch kriegen, nur um zu wissen um was es hier geht?

    Heraclius

  8. #48

    Registriert seit
    15.12.2010
    Beiträge
    3.930
    Djuaknovic's Gehirnwäsche nützt wohl wirklich was

  9. #49
    Bendzavid
    Zitat Zitat von PravoslavacRS Beitrag anzeigen
    Hallo Gemeinde

    Ich hab hier mal eine richtig interessante Quelle gefunden über die Volkszählung Montenegros von 1909 bis 2003.

    Damit wäre jetzt wohl endgültig geklärt ob Montenegriner ein eigenes Volk ist oder doch Serben. Auch wenn viele Montenegriner Heute Montenegriner als Nationalität angeben so bleiben sie Ethnisch autohtone Altserben.

    Wenn wir mal die Statistik durchgehen:

    1909 unterm Königreich Montenegro lebten dort 95% Serben (Regional Montenegriner) und 5 % Albaner. Komischerweise waren es 1948 unter dem kommunistischen Jugoslawien aufeinmal 90,69 % (ethnsiche) Montenegriner.

    Der kroatische Diktator Tito erschuf 1946 eine neue Nation die Montenegriner und trennte Montenegro von Serbien. Um sein Jugoslawien aufrecht zu erhalten musste er Serbien deutlich schwächen und zerkleinern. So erschuf er neben Montenegro auch die neue kommunistische Republik Makedonija (Mazedonien), bis dato gehörte die Provinz ebenfalls zum Königreich Serbien und hies Vardar, die Bürger Vardars (die heutigen slawischen Makedonci) gehörten zu dem Zeitpunkt ebenfalls der Serbisch-Orthodoxen Kirche an.

    Dies ist wiederum ein anderes Thema bleiben wir bei den Montenegrinern. 60 Jahre Titos Schulen haben Montenegriner die Köpfe gewaschen so das sich viele Heute nicht mehr als Serben sehen. Diese Politik setzte 2003 der kriminäle Premier Milo Djukanovic wegen sein Unabhängigkeitskampf gegen Serbien fort, weil er unbedingt politische Immunität brauchte damit ihn Zoran Djindjic früher oder später nicht vors Gericht stellt. Bis Heute hält diese Politik an wo er immer und immer wieder versucht das Montenegrinische Volk zu trennen. Der letzte Akt war die Erfindung zwei neuer Buchstaben die es so nie gab um es vom Alphabet Vuk Karadzics (Ebenfalls Montenegriner) zu unterscheiden.

    Die Geburt der Geschichte der neuen (Titos) Montenegriner beginnt sozusagen erst seit 1946, die Geschichte der autohtone Altserben Montenegriner beginnt mit der Slawen Einwanderung im 6 Jahrhundert und geht bis 1945, nicht nur das sie ist mit der Geschichte Serbien eigentlich identisch.

    Klicke auf das Feld, um die Grafik verkleinert anzeigen zu lassen.

    So ein verfickter Scheiß man. Mazedonier sind keine Süd-Serben und Mazedonien war nie srce Srbija höchstens von euch okkupiert mehr nicht man.

  10. #50

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von PravoslavacRS Beitrag anzeigen
    Djuaknovic's Gehirnwäsche nützt wohl wirklich was
    1990 war er noch der größte Serbe


Seite 5 von 19 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warum sind so viele Serben prorussisch?
    Von Ravnokotarski-Vuk im Forum Politik
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 03.10.2011, 00:47
  2. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 29.07.2009, 00:20