BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 13 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 129

Montenegro: Von Referendum zu Referendum

Erstellt von Max Monte, 21.06.2012, 01:49 Uhr · 128 Antworten · 6.676 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Max Monte

    Registriert seit
    02.04.2012
    Beiträge
    414
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    ahh echt ? wo steht das denn, kannst du mir das zeigen ?
    Auf die schnelle rausgesucht: Svjedok: Strugar je lagao da 30. 000 usta


    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Red kein Scheiss, ich kenne Leute die nach Dubrovnik gegangen sind, es waren Familienväter aus Pogorica, Niksic, Herceg Novi und co...sie befanden sich auf einem Raubzug, der eine kam mit einem Fernseher wieder, der andere mit Gold und Silber. Die größten Psychopaten von euch haben es leider bei uns an die Spitze geschafft und uns in die Scheisse geritten. Das kleine Montenegro mit Mafia-Boss Djukanovic und mit dem ehemals höchtspersönlichen Arschlecker Milosevic's, hat sich geschickt auf der Affäre gezogen. Ihr habt fleißig mitbombadiert und mitgemacht, denn ihr wolltet ein Stück vom Kuchen aber als ihr saht, was euch erwartet, habt ihr den Schwanz eingezogen.
    Wie gesagt, Montenegro hat 1992 in Den Haag der Aufteilung Jugoslawiens nach Republiken-Grenzen zugestimmt und die Zustimmung später zurückgezogen.

    Fernseher klauen ist übrigens eine andere Art von Verbrechen als Genozid. Du weißt ja noch wo letzterer stattgefunden hat.

    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Nichtsdestotrotz haben die Montenegriner prozentuall am meisten JNA Soldaten gestellt, die in Kroatien und Bosnien waren. Machst du dir wirklich vor, die Kroaten können euch gut leiden ? Ich bin mir nicht mal sicher, ob du Montenegriner und nicht Kroate aus MNE bist...nach deinem "tko" letzes mal...
    Welches Volk auf dem Balkan kann schon das andere leiden? Trotzdem muss man miteinander auskommen so gut es geht.
    Die diplomatischen Beziehungen zwischen MNE und HR sind bestens, ich weiß nicht wo das Problem sein soll.

  2. #42
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Das du dumm bist ist ja nicht unbedingt mein Problem, wenn du es nichts wärst würdest du nicht Fragen warum ich
    "Das zugeben Montenegros als Aggressor begrüsse" und einen "Nikolic für den Vukovar serbisch ist" ablehne.

    Da muss man schon ernsthafte Probleme haben um einem deswegen Verlogenheit vorzuwerfen, an Dummheit kaum zu überbieten.
    Naja, mit jemand der Hitler als hoch intelligent einstuft, Seslj uva. Abarten der Menschheit sollte man vielleicht nachsehen haben.



    Unterstellen kannst du viel wenn der Tag lang ist, man sieht aber an deinen Beiträgen und Themen was dich lenkt also kannst du damit deine liberalen linksorieterten Freunde hier im Forum beeindrucken, z.B. Kuna und andere.^^
    Hör mal zu Kampfscheisser, dass du leichtgläubig bist ist ja nicht unbedingt mein Problem, wenn es nicht wärst, würdest du dich nicht verarschen lassen. Djukanovic ist ein ehemaliger Milosevic Mann, genau das gleiche Kaliber, wie Nikolic. Deswegen sind die Worte, die aus seinem Mund kommen, genauso viel Wert, wie die von Nikolic, Seselj oder vorzugsweise deine. ^^

    Unterstellen kannst du viel wenn der Tag lang ist, man sieht aber an deinen Beiträgen und Themen was dich lenkt also kannst du damit deine rechtsorieterten Freunde hier im Forum beeindrucken, z.B....ah ich vergass, du hast keine Freunde

  3. #43
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Max Monte Beitrag anzeigen
    Auf die schnelle rausgesucht: Svjedok: Strugar je lagao da 30. 000 usta
    ah inderx.Hr... wenn das stimmt, dann Crnogorce moj...war ihr nur kopflose Lämmer...Es gibt natürlich auch keine Aufklärungsmöglichkeiten, stattdessen, geht man nach Dubrovnik um zu plündern, um sich zu beschützen.

    Zitat Zitat von Max Monte Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, Montenegro hat 1992 in Den Haag der Aufteilung Jugoslawiens nach Republiken-Grenzen zugestimmt und die Zustimmung später zurückgezogen.

    Fernseher klauen ist übrigens eine andere Art von Verbrechen als Genozid. Du weißt ja noch wo letzterer stattgefunden hat.
    In der JNA waren massig Montenegriner, heisst, sie waren überall involviert. Des Weiteren sind die Montenegriner, die damals kämpften, die größten Muschis, die ich je gesehen habe. Moslems töten,Kroaten bombadieren und Fernseher klauen aber heute sich wehmütug entschuldigen bzw vorgaukeln eine neue "Person" zu sein, ist noch armsehliger.



    Zitat Zitat von Max Monte Beitrag anzeigen
    Welches Volk auf dem Balkan kann schon das andere leiden? Trotzdem muss man miteinander auskommen so gut es geht.
    Die diplomatischen Beziehungen zwischen MNE und HR sind bestens, ich weiß nicht wo das Problem sein soll.
    seidwann hassen sich Montenegriner und Serben ?

  4. #44
    Avatar von Max Monte

    Registriert seit
    02.04.2012
    Beiträge
    414
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Hör mal zu Kampfscheisser, dass du leichtgläubig bist ist ja nicht unbedingt mein Problem, wenn es nicht wärst, würdest du dich nicht verarschen lassen. Djukanovic ist ein ehemaliger Milosevic Mann, genau das gleiche Kaliber, wie Nikolic. Deswegen sind die Worte, die aus seinem Mund kommen, genauso viel Wert, wie die von Nikolic, Seselj oder vorzugsweise deine. ^^
    Milo kam wie auch Bulatovic als "mladi djemperash" durch die sogenannte antibürokratische Revolution an die Macht. Ist doch klar dass er sich nicht plötzlich gegen seinen Ziehvater stellen kann.

    Was du scheinbar nicht realisierst ist, dass die montenegrinische Identität sowohl bei ihm als auch bei vielen anderen schon damals vor der serbischen stand. Serbisch die Herkunft, Montenegrinisch die Nation. So denkt der durchschnittliche Montenegriner.

    Und je mehr man von serbischer Seite das Bestehen einer montenegrinischen Nation leugnet, desto mehr wird diese sich zu emanzipieren versuchen (deswegen die eigene Sprache) und im ungünstigen Fall hast du dann am Ende ein Volk dass Serbien so sehr "mag" wie es viele in Cetinje tun. Alles schon gehabt, Hercegovac.

  5. #45
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Max Monte Beitrag anzeigen
    Milo kam wie auch Bulatovic als "mladi djemperash" durch die sogenannte antibürokratische Revolution an die Macht. Ist doch klar dass er sich nicht plötzlich gegen seinen Ziehvater stellen kann.

    Was du scheinbar nicht realisierst ist, dass die montenegrinische Identität sowohl bei ihm als auch bei vielen anderen schon damals vor der serbischen stand. Serbisch die Herkunft, Montenegrinisch die Nation. So denkt der durchschnittliche Montenegriner.

    Und je mehr man von serbischer Seite das Bestehen einer montenegrinischen Nation leugnet, desto mehr wird diese sich zu emanzipieren versuchen (deswegen die eigene Sprache) und am Ende hast du dann ein Volk dass die Serben so sehr "mag" wie es viele in Cetinje tun. Alles schon gehabt, Hercegovac.
    also ist Djukanovic eine Nutte, Hochstapler,Lügner, Ganove..passt das eher ? Ein Poltiker und Mensch ohne Rückrat, erst vermeindlicher serbischer Nationalist und heute montenegrinische Patriot ? Sowas funktioniert nicht. Kein Charakter. Mir ist ein serbenhassender Ustasa lieber, als ein Montenegriner der auf Bruder macht aber sich insgeheimt ausheckt, wie man Beograd in Schutt und Asche legen könnte.

    Ich realisiere nur, dass er an dissoziativer Idenitätsstörung leidet.

    Ich leugne niergendwo das Bestehen der montenegrinischen Nation. Cetinje ist eine Sache für sich, Gott sei dank, denken vllt paar Prozent so wie die, Bergaffen.

  6. #46
    Avatar von Max Monte

    Registriert seit
    02.04.2012
    Beiträge
    414
    Djukanovic war vor allem ein erfolgreicher Politiker. Es war sicher nicht grundlos dass er zwei Jahrzehnte lang keinen wirklichen Rivalen hatte, außer Bulatovic.

  7. #47
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.007
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    ah so so...hätten wir uns für Vukovar und sonstige Geschehnisse entschuldigt bzw "den Charakter es zuzugeben"...wär also alles wieder ok ?



    ahh echt ? wo steht das denn, kannst du mir das zeigen ?

    ..

    In den Medien wurde die Notwendigkeit eines Präventionskrieges gepredigt. Somit entstand auch der Slogan "Krieg für den Frieden". Wir, also Montenegro, haben angeblich nicht Dubrovnik angegriffen, um es einzunehmen, sondern um zu siegen und den Frieden wiederherzustellen. Wir waren eine Art Friedenstruppe, die die Aufgabe hatte, jene, die eine Gefahr für den Frieden darstellten, zu vertreiben. Und so entstand der zynische Slogan "Krieg für den Frieden". Es war ein Produkt der Medienmanipulation, der die Montenegriner damals ausgesetzt waren.Ich habe keinen einzigen Moment daran geglaubt, weil ich das Glück hatte, zu diesem Zeitpunkt, unmittelbar vor dem Krieg, in Dubrovnik gewesen zu sein. Ich passierte auch die Grenze. Ich hatte persönlich gesehen, dass dort keine 10.000 bewaffneten Soldaten stationiert waren und dass niemand beabsichtigte, Montenegro anzugreifen. Die Manipulation, der die Montenegriner damals ausgesetzt waren, hatte auf mich keinen Einfluss. Viele trauten damals den Medien, den täglichen Nachrichten und dem Fernsehen mehr als ihren eigenen Augen."

    Portraits - Balkan Express - ESI


  8. #48

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Bulatovic und Milo haben sich ganz schnell auf ihre montenegrinischen Wurzeln besonnen als ihnen 30 - 40 Milliarde Lire angeboten wurde um gegen den Jugoslawischen Staatenbund zu stimmen. Na woher stammt die Info? Richtig aus der berühmten BBC Doku "The Death of Yugoslavia" da plaudert der italienische Aussenminister aus dem Nähkästchen.

    Ab Minute 41



    Ich wünsche Montenegro alles Gute. Ihr seid die Besten. :

  9. #49
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Max Monte Beitrag anzeigen
    Djukanovic war vor allem ein erfolgreicher Politiker. Es war sicher nicht grundlos dass er zwei Jahrzehnte lang keinen wirklichen Rivalen hatte, außer Bulatovic.
    Er hatte Brano Micunovic hinter sich und damit die Unterwelt Montenegros. Da Montenegro um einiges korrupter als seine Nachbarländer ist, ist dies nicht verwunderlich. Des Weiteren hat er durchaus politisches Geschick, er weiss was er jeder Volksgruppe erzählen muss, er weiss wo er unterbewusste Manipulation anweden muss und er weiss an wen er sich halten muss.

  10. #50
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    In den Medien wurde die Notwendigkeit eines Präventionskrieges gepredigt. Somit entstand auch der Slogan "Krieg für den Frieden". Wir, also Montenegro, haben angeblich nicht Dubrovnik angegriffen, um es einzunehmen, sondern um zu siegen und den Frieden wiederherzustellen. Wir waren eine Art Friedenstruppe, die die Aufgabe hatte, jene, die eine Gefahr für den Frieden darstellten, zu vertreiben. Und so entstand der zynische Slogan "Krieg für den Frieden". Es war ein Produkt der Medienmanipulation, der die Montenegriner damals ausgesetzt waren.Ich habe keinen einzigen Moment daran geglaubt, weil ich das Glück hatte, zu diesem Zeitpunkt, unmittelbar vor dem Krieg, in Dubrovnik gewesen zu sein. Ich passierte auch die Grenze. Ich hatte persönlich gesehen, dass dort keine 10.000 bewaffneten Soldaten stationiert waren und dass niemand beabsichtigte, Montenegro anzugreifen. Die Manipulation, der die Montenegriner damals ausgesetzt waren, hatte auf mich keinen Einfluss. Viele trauten damals den Medien, den täglichen Nachrichten und dem Fernsehen mehr als ihren eigenen Augen."

    Portraits - Balkan Express - ESI

    das zeigt nur, wie dumm die Montenegriner waren...mehr nicht

Seite 5 von 13 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Albaner aus Montenegro wollen Referendum!
    Von specialForces im Forum Politik
    Antworten: 142
    Letzter Beitrag: 12.11.2010, 18:18
  2. Montenegro vor Referendum gespalten
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 16.03.2006, 19:51
  3. Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 01.03.2006, 19:29
  4. Montenegro: Streit über Referendum!
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 16.02.2006, 02:50
  5. Referendum spaltet Montenegro
    Von Krajisnik im Forum Politik
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 04.01.2006, 19:02