BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 80

Ihr Moslems, Katholiken, Orthdoxen, Juden und Atheisten

Erstellt von Pejani1, 19.06.2009, 18:50 Uhr · 79 Antworten · 3.746 Aufrufe

  1. #1
    Pejani1

    Lächeln Ihr Moslems, Katholiken, Orthdoxen, Juden und Atheisten

    Ob der Thread nun unter Religion und Soziales oder Geschichte und Kultur gehört, kann man sich streiten, zum Wesentlichen.

    Wir alle wissen, dass es den Menschen länger gibt, als die fundamentalistischen Religonen, sprich den Islam, die christliche Orthdoxie, den Katholizismus und das Judentum.

    Es heisst doch, dass Ungläubige in die Hölle kommen, aber die Menschen die damals schon lebten, als es diese Religionen nicht gab, wussten es ja nicht. Kamen die dann in die Hölle?

    Hier kommt dann der Link zu Addam und Eva. Wenn sie die ersten Menschen waren und von Gott erschaffen wurden, wieso gibt es dann die Religionen erst seit ein paar Tausen Jahren und die Menschen viel länger :s

    Vor allem auf die Antworten von -Troy- bin ich gespannt.

    Das habe ich nie verstanden. Danke für die Antworten.

  2. #2

    Registriert seit
    08.05.2009
    Beiträge
    2.299
    Zitat Zitat von Purple Rain Beitrag anzeigen
    Ob der Thread nun unter Religion und Soziales oder Geschichte und Kultur gehört, kann man sich streiten, zum Wesentlichen.

    Wir alle wissen, dass es den Menschen länger gibt, als die fundamentalistischen Religonen, sprich den Islam, die christliche Orthdoxie, den Katholizismus und das Judentum.

    Es heisst doch, dass Ungläubige in die Hölle kommen, aber die Menschen die damals schon lebten, als es diese Religionen nicht gab, wussten es ja nicht. Kamen die dann in die Hölle?

    Hier kommt dann der Link zu Addam und Eva. Wenn sie die ersten Menschen waren und von Gott erschaffen wurden, wieso gibt es dann die Religionen erst seit ein paar Tausen Jahren und die Menschen viel länger :s

    Vor allem auf die Antworten von -Troy- bin ich gespannt.

    Das habe ich nie verstanden. Danke für die Antworten.

    Du hast die Evangelen vergessen.
    Es gibt auch nämlich auch radikale Evangelen.

  3. #3
    Posavac
    Zitat Zitat von cCcAbysscCc Beitrag anzeigen
    Du hast die Evangelen vergessen.
    Es gibt auch nämlich auch radikale Evangelen.
    Es gibt überall radikale

  4. #4
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Purple Rain Beitrag anzeigen
    Ob der Thread nun unter Religion und Soziales oder Geschichte und Kultur gehört, kann man sich streiten, zum Wesentlichen.

    Wir alle wissen, dass es den Menschen länger gibt, als die fundamentalistischen Religonen, sprich den Islam, die christliche Orthdoxie, den Katholizismus und das Judentum.

    Es heisst doch, dass Ungläubige in die Hölle kommen, aber die Menschen die damals schon lebten, als es diese Religionen nicht gab, wussten es ja nicht. Kamen die dann in die Hölle?

    Hier kommt dann der Link zu Addam und Eva. Wenn sie die ersten Menschen waren und von Gott erschaffen wurden, wieso gibt es dann die Religionen erst seit ein paar Tausen Jahren und die Menschen viel länger :s

    Vor allem auf die Antworten von -Troy- bin ich gespannt.

    Das habe ich nie verstanden. Danke für die Antworten.
    Jede Religion erklärt diese Sache anders.

    Beim Judentum, Christentum und Islam aber geht man davon aus, dass Adam und Eva, also die ersten Menschen, bereits Juden, Christen oder eben Moslems waren.

    Sprich, alle diese drei Religionen behaupten von Anfang an existiert zu haben. Genaugenommen soll Adam auch eine Art Prophet gewesen sein. Im Islam wird er auch so genannt, in den anderen Religionen ist klar, dass er an Gott geglaubt haben muss, da er sich ja auch mit ihm unterhalten hat und aus dem Paradies verbannt wurde.

    Trotz allem behandeln die Religionen auch die Situation, dass ein Mensch irgendwo geboren wurde, wo er keine Chance hatte jemals den Kontakt zu einer dieser Religion gehabt zu haben.

    Beim Judentum ist es so, dass diese Menschen wohl ziemlich sicher in die Hölle kommen. Es wird dort nicht explizit erwähnt, aber wer nicht glaubt, hat keine Chance auf den Himmel.

    Beim Christentum ist der Glaube ebenfalls sehr wichtig. Aber dort spielt das Gebot der Nächstenliebe eine größere Rolle. Gott behandelt dich so, wie du andere behandelt hast.
    Dennoch wird nicht geklärt, dass solche Menschen wirklich eine Chance auf den Himmel haben, wenn sie an mehrere Götter glauben.

    Im Islam wird es indirekt angesprochen. Christen und Juden galten im Sinne des Islams vor den Prophezeiungen Mohammeds als Moslems. Wer von denen also geglaubt hat, dass es nur einen Gott gibt und ein "guter Mensch" war im muslimischen Sinne, der kommt in den Himmel. Dasselbe gilt für Völker, die nie Kontakt hatten zum Islam.
    Jeder Mensch, der von sich aus darauf kommt, dass es nur einen Gott gibt und im Sinne des Islam ein guter Mensch ist, der kommt ins Paradies.

  5. #5
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von cCcAbysscCc Beitrag anzeigen
    Du hast die Evangelen vergessen.
    Es gibt auch nämlich auch radikale Evangelen.
    Es gibt keine Evangelen. Und was du meinst, nennt man nicht radikal, sondern fundamental.

    Es gibt nur Evangelisten - nicht fundamental
    und Evangelikaner - fundamental

  6. #6

    Registriert seit
    08.05.2009
    Beiträge
    2.299
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Es gibt keine Evangelen. Und was du meinst, nennt man nicht radikal, sondern fundamental.

    Es gibt nur Evangelisten - nicht fundamental
    und Evangelikaner - fundamental

    Oh sry ich meinte Protestanten.
    Also christliche Protestanten.
    (radikale oder fundamentalistische in Irland)

    Dir ist klar das man mit radikal gewalttätig meint oder ?

  7. #7

    Registriert seit
    07.06.2009
    Beiträge
    437
    Unmöglich die radikalen sind echt nicht mehr auszuhalten.

  8. #8
    Avatar von Balkanpower

    Registriert seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.929
    Gut erklärt Troy bis auf das die Menschen die davon nie gehört haben"Islam meine ich".
    Aber trotzdem sich quasi an die Gebote halten, die eine soziale menschliche Natur zeigen.
    Aber noch nie von einem Gott gehört haben, die kommen auch in´s Paradies es muss nicht die Erkenntnis von einem Gott sein, wenn er die hat natürlich um so besser.

    Und das wesentliche des Islam´s ist auch, das jeder Mensch als Moslem geboren ist, ja auch du Troy warst mal Moslem.
    Dies verliert man z.B wenn man getauft wird, oder mehrere Götter anbettet, oder es weis und nicht praktiziert, oder es nicht weis aber wie schon erwähnt ein boshafter Mensch ist!
    Islam: Glauben des Friedens oder auch Unterwerfung an Gott und seine Gebote
    Moslem: Der diesen Glauben praktiziert.

  9. #9
    Avatar von dzouzef

    Registriert seit
    25.05.2009
    Beiträge
    1.205
    Beim Judentum ist es so, dass diese Menschen wohl ziemlich sicher in die Hölle kommen. Es wird dort nicht explizit erwähnt, aber wer nicht glaubt, hat keine Chance auf den Himmel.
    Es gibt doch auch Juden die an Reinkarnation glauben? Die chassidischen Juden.

    Die Wiederverkörperung (Gilgul) ist im religiösen Judentum weitgehend anerkannt. Für die chassidischen Juden ist der Glaube an Reinkarnation ein zentrales Element ihres religiösen Selbstverständnisses. Sie bildeten vor dem Holocaust die Mehrheit des europäischen Judentums und sind auch heute einer der grössten jüdischen Gruppierungen. Dass die Opfer des Holocaust wiedergeboren werden, ist für sie eine Selbstverständlichkeit (vgl. Rabbi Yonassan Gershom: «Kehren die Opfer des Holocaust wieder?»). Meine Grosseltern sind in Auschwitz ermordet worden. Dass sie ein neues Leben haben können, bedeutet für mich Genugtuung und Trost. Der Gedanke, dass auch Anne Frank sich wiederverkörpern wird, ist für einen religiösen Juden kein Problem.
    Judentum: Rabbi Nachman von Breslov

  10. #10
    Pejani1
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Jede Religion erklärt diese Sache anders.

    Beim Judentum, Christentum und Islam aber geht man davon aus, dass Adam und Eva, also die ersten Menschen, bereits Juden, Christen oder eben Moslems waren.

    Sprich, alle diese drei Religionen behaupten von Anfang an existiert zu haben. Genaugenommen soll Adam auch eine Art Prophet gewesen sein. Im Islam wird er auch so genannt, in den anderen Religionen ist klar, dass er an Gott geglaubt haben muss, da er sich ja auch mit ihm unterhalten hat und aus dem Paradies verbannt wurde.

    Trotz allem behandeln die Religionen auch die Situation, dass ein Mensch irgendwo geboren wurde, wo er keine Chance hatte jemals den Kontakt zu einer dieser Religion gehabt zu haben.

    Beim Judentum ist es so, dass diese Menschen wohl ziemlich sicher in die Hölle kommen. Es wird dort nicht explizit erwähnt, aber wer nicht glaubt, hat keine Chance auf den Himmel.

    Beim Christentum ist der Glaube ebenfalls sehr wichtig. Aber dort spielt das Gebot der Nächstenliebe eine größere Rolle. Gott behandelt dich so, wie du andere behandelt hast.
    Dennoch wird nicht geklärt, dass solche Menschen wirklich eine Chance auf den Himmel haben, wenn sie an mehrere Götter glauben.

    Im Islam wird es indirekt angesprochen. Christen und Juden galten im Sinne des Islams vor den Prophezeiungen Mohammeds als Moslems. Wer von denen also geglaubt hat, dass es nur einen Gott gibt und ein "guter Mensch" war im muslimischen Sinne, der kommt in den Himmel. Dasselbe gilt für Völker, die nie Kontakt hatten zum Islam.
    Jeder Mensch, der von sich aus darauf kommt, dass es nur einen Gott gibt und im Sinne des Islam ein guter Mensch ist, der kommt ins Paradies.

    Okay, man weiss doch, dass die Menschheit seit gut 2 000 000 Jahren exisitiert, oder habe ich da nur i.w ne Zahl gesagt :, aber das Judentum, die älteste der drei Religionen, den Islam und das Christenum, gibts es erst seit ein paar tausenden Jahren, das weiss man doch. Es ergibt keinen Sinn. Sind diese Religionen also auf, sorry, will niemanden beleidigen, aber, Lügen aufgebaut?

Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sind die heutigen Juden die Nachfahren der alten Juden?
    Von Lahutari im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 30.06.2012, 20:18
  2. Promi Moslems / Star Moslems / Wer ist zum Islam kon.?
    Von Zlatan89 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 294
    Letzter Beitrag: 31.01.2012, 19:16
  3. Moslems gegen Moslems im Kosovo
    Von Lucky Luke im Forum Kosovo
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 05.03.2010, 11:18
  4. 2007 mehr Moslems als Katholiken
    Von Rehana im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 24.05.2007, 18:13
  5. Albaner mögen denn orthdoxen Priester (Grieche)nicht
    Von Albanesi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 12.06.2006, 18:20