BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 19 von 21 ErsteErste ... 915161718192021 LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 210

Mubariz Ibrahimov

Erstellt von EnverPasha, 08.07.2011, 18:08 Uhr · 209 Antworten · 27.618 Aufrufe

  1. #181

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    995
    Zitat Zitat von Hakan Beitrag anzeigen
    wieso waren es etwa keine völker morde gegen Tscherkessen, Tschezschener oder gegen andere kaukasische Völker, ich meine, wenn du wirlick so ein bist wärest, von wegen gegen türkische Nationalisten und Völkermorde hin unh her, dann musst du die Taten deines landes auch als Völkermord sehen, obwohl dein land sagt, das waren keine Völkermorde
    Welcher "Völkermord" von Russland wurde international anerkannt?

  2. #182
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Zitat Zitat von Kasak Beitrag anzeigen
    Welcher "Völkermord" von Russland wurde international anerkannt?
    der in tschetschenien?

    und auch wenn nicht,die russische geschichte ist voll von massackern und zwangsvertreibungen (deportationen).

    mein volkstamm (mescheten) wurde 1944 aus georgien zwangsdeportiert von den russen 1/3 der menschen kamen in den 3 wochen um die sie in viehwagons ohne richtige verpflegung verbrachten,und bis heute leben wir überall verteilt in den ehemaligen sowjetrepubliken wie kasachstan,usbekistan,kirgiesien und russland (krasnador) aber auch in sibirien.
    jedes andere deportierte volk durfte irgendwann zurück in ihre heimat nur nicht wir.

    wir mescheten haben sehr viel gelitten unter der russischen herrschaft.

  3. #183
    Bendzavid
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    der in tschetschenien?

    und auch wenn nicht,die russische geschichte ist voll von massackern und zwangsvertreibungen (deportationen).

    mein volkstamm (mescheten) wurde 1944 aus georgien zwangsdeportiert von den russen 1/3 der menschen kamen in den 3 wochen um die sie in viehwagons ohne richtige verpflegung verbrachten,und bis heute leben wir überall verteilt in den ehemaligen sowjetrepubliken wie kasachstan,usbekistan,kirgiesien und russland (krasnador) aber auch in sibirien.
    jedes andere deportierte volk durfte irgendwann zurück in ihre heimat nur nicht wir.

    wir mescheten haben sehr viel gelitten unter der russischen herrschaft.
    Solange der Westen nicht sagt: Jop, so war es - wird es unser russische Frreund hier eh nicht verstehen Denn wie wir wissen legt Russland ja besonderen Wert auf die Meinung des Westens.

  4. #184

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    der in tschetschenien?

    und auch wenn nicht,die russische geschichte ist voll von massackern und zwangsvertreibungen (deportationen).

    mein volkstamm (mescheten) wurde 1944 aus georgien zwangsdeportiert von den russen 1/3 der menschen kamen in den 3 wochen um die sie in viehwagons ohne richtige verpflegung verbrachten,und bis heute leben wir überall verteilt in den ehemaligen sowjetrepubliken wie kasachstan,usbekistan,kirgiesien und russland (krasnador) aber auch in sibirien.
    jedes andere deportierte volk durfte irgendwann zurück in ihre heimat nur nicht wir.

    wir mescheten haben sehr viel gelitten unter der russischen herrschaft.
    Das is natürlich ne traurige Sache, und schade, dass es passiert ist..
    Nur war das noch die Sowjetrepublik, also Stalin. Der hat sowieso scheisse gebaut, Russland ist nichtmehr so, heute.

  5. #185
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Zitat Zitat von benni1 Beitrag anzeigen
    Solange der Westen nicht sagt: Jop, so war es - wird es unser russische Frreund hier eh nicht verstehen Denn wie wir wissen legt Russland ja besonderen Wert auf die Meinung des Westens.
    genau so ist es

  6. #186

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    995
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    der in tschetschenien?

    und auch wenn nicht,die russische geschichte ist voll von massackern und zwangsvertreibungen (deportationen).

    mein volkstamm (mescheten) wurde 1944 aus georgien zwangsdeportiert von den russen 1/3 der menschen kamen in den 3 wochen um die sie in viehwagons ohne richtige verpflegung verbrachten,und bis heute leben wir überall verteilt in den ehemaligen sowjetrepubliken wie kasachstan,usbekistan,kirgiesien und russland (krasnador) aber auch in sibirien.
    jedes andere deportierte volk durfte irgendwann zurück in ihre heimat nur nicht wir.

    wir mescheten haben sehr viel gelitten unter der russischen herrschaft.
    Ich leugne nicht, dass in der Sowjetzeit sehr viele Verbechen verübt wurden, besonders unter Stalin. Aber was kann das russiche Volk dafür?
    Meine Großeltern wurden auch von den kommunisten Diskriminiert, weil sie väterlicherseits Russlanddeutsche und mütterlicherseits Kosaken waren.
    Unter Stalin ging es jedem schlecht, egal welchem Volk, weil Stalin so ein geisteskranker Typ wie Hitler war. (übrigens war Stalin Georgier)


    Und außerdem gab es keinen Völkermord in Tschetschenien.

  7. #187
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    Das is natürlich ne traurige Sache, und schade, dass es passiert ist..
    Nur war das noch die Sowjetrepublik, also Stalin. Der hat sowieso scheisse gebaut, Russland ist nichtmehr so, heute.
    die sowjetzeit war die übelste zeit in der russischen geschichte,ist klar.
    nur russland setzt sich auch nur für die armenier und andere christlichen völker im kaukasus ein,die muslimischen völker sind denen egal wie man sieht.

  8. #188

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    995
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    die sowjetzeit war die übelste zeit in der russischen geschichte,ist klar.
    nur russland setzt sich auch nur für die armenier und andere christlichen völker im kaukasus ein,die muslimischen völker sind denen egal wie man sieht.
    Jedes große islamische Volk hat in Russland eine eigene Republik in der die machen können was die wollen.
    Außerdem stehen in Russland die zwei grössten Moscheen Europas. Also sag nicht, dass Muslime benachteiligt werden.

    Das was du sagst hat aber auch nichts mit Religion zu tun. Zu wem sind Russlands Beziehungen besser, zu Georgien oder zu Kasachstan?

  9. #189
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Zitat Zitat von Kasak Beitrag anzeigen
    Ich leugne nicht, dass in der Sowjetzeit sehr viele Verbechen verübt wurden, besonders unter Stalin. Aber was kann das russiche Volk dafür?
    Meine Großeltern wurden auch von den kommunisten Diskriminiert, weil sie väterlicherseits Russlanddeutsche und mütterlicherseits Kosaken waren.
    Unter Stalin ging es jedem schlecht, egal welchem Volk, weil Stalin so ein geisteskranker Typ wie Hitler war. (übrigens war Stalin Georgier)
    im zarenreich gabs auch viele massaker und deportationen,was sagst du dazu?nunja was solls.
    du bist väterlicherseits russlanddeutscher,also kein richtiger russe wie ich es mir schon gedacht habe.
    du sagst was können die russen dafür????
    und was können türken dafür wenn die armenier in der türkei massakriert und deportiert wurden durch die revolutioneren jungtürken?



    Zitat Zitat von Kasak Beitrag anzeigen

    Und außerdem gab es keinen Völkermord in Tschetschenien.

    1. Völkermord in Tschetschenien. Eine Dokumentation der Gesellschaft fuer bedrohte Voelker, 10.12.2000

    aber ist auch egal ob es einen völkermord gab oder nicht,was es gab das waren dutzende massacker verübt von russischen soldaten.

  10. #190
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Zitat Zitat von Kasak Beitrag anzeigen
    Jedes große islamische Volk hat in Russland eine eigene Republik in der die machen können was die wollen.
    Außerdem stehen in Russland die zwei grössten Moscheen Europas. Also sag nicht, dass Muslime benachteiligt werden.

    Das was du sagst hat aber auch nichts mit Religion zu tun. Zu wem sind Russlands Beziehungen besser, zu Georgien oder zu Kasachstan?
    ja stimmt zwar das autonomien gibt innerhalb russland wie tatarstan.
    nur wurden die armenier im gegensatz zu den aserbaidschaner von den russen bevorzugt,wie auch im bergkarabach.
    wir mescheten wurden und werden heute noch nicht richtig wahrgenommen von den russen.leben wie zigeuner in verschiedenen ehemaligen sowjetrepubliken.
    in russland werden wir wie in krasnador diskriminiert.

    zu georgien hast du recht,die georgier sind aber selbst schuld daran wenn sie lieber die vasallen der amis sein wollen,kriegen sie die antwort von den russen die sie verdienen.