BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 142 ErsteErste 1234561252102 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 1419

Mustafa Kemal Atatürk

Erstellt von Popeye, 02.01.2007, 23:32 Uhr · 1.418 Antworten · 63.017 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Magnificient

    Registriert seit
    19.11.2005
    Beiträge
    2.365
    * "Die Ansichten, die Kraft, Macht und Herrschaft sollten von der Regierung direkt auf das Volk übertragen werden. Die Macht sollte in den Händen des Volkes liegen." - Mausoleum Atatürks (Anıtkabir)
    * "Es gibt verschiedene Kulturen, aber nur eine Zivilisation, die europäische." - Bernd Rill (1985): Kemal Atatürk, rowohlt Verlag 1985, S. 80
    * "Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit gibt es nur in Verbindung mit der Herrschaft eines Volkes." - Quelle: Mausoleum Atatürks (Anıtkabir)
    * "Meiner Meinung nach wird ein Volk, das würdig, ehrenhaft, anständig und menschlich ist, immer die Chance zur Unabhängigkeit haben." - Quelle: Mausoleum Atatürks (Anıtkabir)
    * "Unser Volk war seit seiner Geschichte immer ein Beispiel für Freiheit und Unabhängigkeit." - Quelle: Mausoleum Atatürks (Anıtkabir)
    * "Welches Glück wird dem zuteil, der sagt, ich bin ein Türke!" - Peter Scholl-Latour (1999): Allahs Schatten über Atatürk - Die Türkei in der Zerreißprobe - Zwischen Kurdistan und Kosovo, Siedler in Bertelsmann, S. 11
    * "Wenn nicht Männer und Frauen gemeinsam für ein Ziel marschieren, sind die wissenschaftlichen und technischen Voraussetzungen für eine moderne Zivilisation nicht geschaffen." - Quelle: Mausoleum Atatürks (Anıtkabir)
    * "Wir bekommen unsere Inspirationen nicht vom Himmel oder einer unbekannten Macht, sondern direkt aus dem Leben." - Quelle: Mausoleum Atatürks (Anıtkabir)


    * "Alles, was wir auf der Welt sehen, ist das Werk der Frauen." - 1923
    * "Als es fast so aussah, dass unser Volk ein schreckliches Ende erwartete, entschied es sich, anstelle einer Knechtschaft, für den Kampf und folgte dem inneren Ruf seiner Vorväter in den Befreiungskrieg." - 1923
    * "Aus dem Herzen und Gewissen des türkischen Volkes wurde ein klarer Wunsch und Glaube geboren: Die Befreiung." - 1927
    * "Das einzig wichtige für das türkische Volk ist, würdig und ehrenhaft zu leben. Die Grundlage dafür ist jedoch die Unabhängigkeit. Ein Staat kann im Reichtum und Überfluss leben, wenn er nicht unabhängig ist; hat er in der modernen Gesellschaft die Funktion eines Knechtes, wird er niemals einen höheren Status erreichen." - 1927
    * "Der beste (vernünftigste) Wegweiser im Leben ist die Wissenschaft." - 1924
    * "Die Freiheit und Unabhängigkeit bilden meinen Charakter." - 1921
    * "Die Herrschaft geht uneingeschränkt vom Volk aus." - 1923
    * "Die junge türkische Republik wird ihre Grundsteine nicht auf Bajonette, sondern auf Wirtschaft bauen. Die junge türkische Republik wird kein kriegerischer Staat sein, sie wird ein Wirtschaftsstaat sein." - 1923
    * "Die Presse muss absolute Freiheit haben. Sie darf aus keinem Grund unter Druck gesetzt werden." - 1923
    * "Die Staatsgewalt gehört ohne Einschränkungen und bedingungslos dem Volke."
    * "Die Türken sind die Freunde aller zivilisierten Nationen."
    * "Die Weltbürger sollten fern von Neid, Gier und Rachsucht erzogen werden." - 1935
    * "Dieses Volk hat niemals in Abhängigkeit gelebt, kann es auch nicht und wird es auch nicht. Entweder Freiheit oder Tod." - 1919
    * "Eine Nation ohne Kunst ist von einer Lebensader abgeschnitten." - 1923
    * "Es gab nur einen Beschluss, nämlich einen unabhängigen, vom Volk regierten Staat zu schaffen." - 1919
    * "Es ist keine Schande, nicht zu wissen. Es ist eine Schande, nicht zu fragen."
    * "Es kommt nicht in Frage, um Gnade und Mitleid zu betteln. Das türkische Volk und seine kommenden Generationen sollten das niemals vergessen." - 1927
    * "Es war notwendig, den Fes abzuschaffen, der auf den Köpfen unserer Nation als ein Zeichen von Ignoranz, Fanatismus und Hass von Fortschritt und Zivilisation saß."
    * "Frieden im Lande, Frieden in der Welt." - 1933
    * "Ich befehle euch nicht den Kampf, sondern ich befehle euch zu sterben." - Bei der Verteidigung von Gallipoli
    * "Leben bedeutet kämpfen und kriegen. Erfolg im Kampf, bedeutet auch Erfolg im Leben." - 1927
    * "Unsere Religion ist die vernünftigste und natürlichste Religion; darum ist sie auch die letzte Religion geworden."
    * "Völker ohne nationale Idendität sind Freiwild für andere Staaten." - 1923
    * "Wenn die Existenz der Nation nicht in Gefahr ist, ist der Krieg reiner Mord." - 1923
    * "Wir sind ein Volk, das Leben und Unabhängigkeit fordert, und nur dafür sind wir bereit, unser Leben zu opfern." - 1921
    * "Wir wollen innerhalb unserer Staatsgrenzen frei und unabhängig leben." - 1921

  2. #12
    Avatar von Magnificient

    Registriert seit
    19.11.2005
    Beiträge
    2.365
    Zitate über Atatürk

    * "Dieser große Mensch war nicht nur der größte Anführer der Türkei, sondern der größte Anführer der ganzen Ost-Völker." - Amanullah Khan
    * "Atatürk gehörte zu den wenigen Staatsmännern nach 1918, die sich durch Mäßigung, Weitsicht und vorwärtsweisende Ideen auszeichneten und nicht durch Ressentiments die geringen Chancen verspielten, die es gab, diesen labilen Nachkriegsfrieden zu retten." - Walther Leisler Kiep, Atatürk in deutscher Sicht, Köln 1982
    * "Atatürk war aufs äußerste darauf bedacht, nicht mit irgendeiner Spielart einer faschistischen Bewegung in Verbindung gebracht zu werden. Als die faschistischen Regimes im Westen immer mehr Bedeutung gewannen, bemühte er sich, nicht mit ihnen in einen Topf geworfen zu werden." - Nermin Abadan-Unat, Journal of the American Institute for the Study of the Middle Eastern Civilisation, Nr. 3/4 (1881)
    * "Atatürk war kein revolutionär gesonnener junger Offizier, der mit einem Staatsstreich die Macht an sich riss, sondern ein General und ein Pascha, der die Kontrolle über den Staat im Augenblick einer tiefen nationalen Krise fast widerstrebend in allmählichen Schritten übernahm." - Bernard Lewis, The Emergence of Modern Turkey, New York 1968
    * "Die sunnitischen Schriftgelehrten glaubten, daß man jedem an der Macht befindlichen Banditen gehorchen müsse; und diese Ansicht wurde von den Banditen selbst begründet. Ist es vorstellbar, daß der große Prophet des Islam befohlen haben sollte, Atatürk zu gehorchen, der seine Anordnungen unterdrückte?" - Ajatollah Chomeini, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27. Juli 1987
    * "Kemal Pascha war natürlich in Indien bei den Moslems ebenso wie bei den Hindus beliebt. Er hatte nicht nur die Türkei von fremder Herrschaft befreit und vor der Aufteilung bewahrt, sondern hatte auch die Machenschaften der europäischen imperialistischen Mächte, besonders Englands, vereitelt. Die darauffolgende antiklerikale Reformpolitik ließ Kemals Popularität bei den orthodoxen Moslems zwar sinken, doch gerade diese Politik machte ihn bei der jüngeren Generation, sowohl bei Hindus wie auch bei Moslems, noch beliebter." - Pandit Nehru, Entdeckung Indiens, 1944

  3. #13
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141
    Zitat Zitat von Magnificient
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Zitat Zitat von Magnificient
    Atatürk eine der größten Persönlichkeiten des 20 Jahrhunderts nach der Time !

    Und wichtig für die Welt !!
    Das einzig gute an ihm war das er den Krieg+Osmanisches Reich beendet hatte, aber was er innerpolitisch tat, keinen Kommentar...
    Ja was hat er denn gemacht, erzähl mal ? :wink:
    Ich will ja niemanden aufhetzten, aber ich sage da nur Armenier- und Kurdenverfolgung..

  4. #14
    Avatar von Magnificient

    Registriert seit
    19.11.2005
    Beiträge
    2.365
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Zitat Zitat von Magnificient
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Zitat Zitat von Magnificient
    Atatürk eine der größten Persönlichkeiten des 20 Jahrhunderts nach der Time !

    Und wichtig für die Welt !!
    Das einzig gute an ihm war das er den Krieg+Osmanisches Reich beendet hatte, aber was er innerpolitisch tat, keinen Kommentar...
    Ja was hat er denn gemacht, erzähl mal ? :wink:
    Ich will ja niemanden aufhetzten, aber ich sage da nur Armenier- und Kurdenverfolgung..


    Wo war denn Atatürk von 1914 - 1919 ?????????

    Sagt dir Galliploi etwas ??????????

    Naja...

  5. #15
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378
    hallo ...

    dieser pitsch hat 30000 imame umgebracht ....weil er diese als eine gefahr ansah !!!

    dafür schmort er in der hölle ....hehe

    biba

  6. #16

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    Zitat Zitat von absolut-relativ
    hallo ...

    dieser pitsch hat 30000 imame umgebracht ....weil er diese als eine gefahr ansah !!!

    dafür schmort er in der hölle ....hehe

    biba

    Hallo


    Ich frage mich wieso sie die Türken nicht so sehr mögen,ok die mag fast kein balkaner aber wieso stehen sie dann so zu dem islam der ihren vorfahren von den Türken aufgezwungen wurde?


    MfG

  7. #17
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378
    hallo ...

    wenn dein bruder ein massenmörder war oder ist , würdest du diese tat trotzdem als gut heissen wollen ??? die türken haben viele morde begangen ....

    biba

  8. #18

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    Zitat Zitat von absolut-relativ
    die türken haben viele morde begangen ....

    biba
    Ja haben sie und sie haben vielen Balkanern den Islam aufezwunger,den Albanern am meisten da sie Marionetten auf dem Balkan brauchten.Deswegen auch meine Frage,deine Vorfahren waren auch Christen bevor die Türken kamen,daher verstehe ich nicht wieso du den Islam zu gut heisst,den Besatzer Glauben.

  9. #19

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    Moussetafa Kannmichmal Atakürd

  10. #20
    Avatar von Susu42

    Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    50

    Hölle - Atatürk?

    wieso "zur hölle mit Atatürk"???

    Wäre Atatürk nicht gewesen...wie würd die Türkei denn heute ausschauen??
    ich wills mir gar nicht vorstellen...wahrscheinlich wärs wie im Iran oda Irak ohhh jaa und die Amis würden uns besetzen..oda sonst was

Ähnliche Themen

  1. Mustafa Kemal Atatürk
    Von Memedo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:09
  2. in gedenken an mustafa kemal atatürk
    Von Barney Ross im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 11.11.2011, 06:15
  3. Mustafa Kemal (Atatürk) leugnet Quran!!!!
    Von Mert im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 144
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 22:37
  4. Die Schüler von Mustafa Kemal Atatürk
    Von Rehana im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.11.2008, 17:27