BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 70

Die Nachfolger und Erben von byzantinischen Reiches

Erstellt von Albanesi, 17.10.2007, 21:42 Uhr · 69 Antworten · 3.940 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.792
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    schon lustig wessen nachfahren die heutigen griechen alles sein wollen.

    alexander dem großen, plutarch und aristoteles, byzanz...

    ist ja fast schon so wie bei den albanern und den illyrern.
    ist es nicht so????

  2. #42

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    ist es nicht so????
    jesus und ramses fehlen noch in der liste

  3. #43
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    schon lustig wessen nachfahren die heutigen griechen alles sein wollen.

    alexander dem großen, plutarch und aristoteles, byzanz...

    ist ja fast schon so wie bei den albanern und den illyrern.

    "Lustig" ist ein interessantes Argument. Du schreibst es so, als würden Alexander der Große, Plutarch, Aristoteles und Byzanz auf unterschiedlichen Kontinenten existiert haben. Es war aber der gleiche Flecken Erde und der gleiche Kulturkreis, eben nur zu unterschiedlichen Epochen. So ist es eben, wenn die Geschichtsschreibung eines Kulturkreises bereits in der Antike begonnen hat und nicht erst im 13. Jahrhundert.
    Aber mit dem Wort "Nachfahre" bin ich trotzdem sehr vorsichtig, wie ich hier schon in meinem ersten Posting klargestellt habe. Es ist mir offen gesagt auch vollkommen egal, ob ich von Aristoteles persönlich abstamme oder seinem hellenisierten persischen Sklaven (sagen wir mal, er hatte einen ).

  4. #44

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    ok dann ist es halt so....wir kennen ja deine meinung zu diesem thema ,wieso schreibst du dann immernoch darüber und wieso lassen wir das thema nicht einfach sein?????immer gehts in deinen beiträgen um orthodoxe,christen usw belassen wir es einfach dabei

    aber. lieber Freund, nicht ich habe damit Probleme, ich muß nicht schreiben. Blick zurück, wie ich angegriffen wurde, auch hier, und auch woanders, nur weil ich über die historischen Ereignisse schrieb. Für mich immer wieder ein neues Erlebnis, das neu beobachten zu können.

    Es ist auch nicht meine Meinung, sondern das Ergebnis unabhängiger Forscher und Wissenschaftler. Der Unterschied zu euch und mir ist folgender:

    Ich habe aus dem neuen und das Thema betreffende Wissen meine Schlüsse gezogen, es sind klar erkennbare Konsequenzen gezogen worden.

    Der orthodoxe Priester sieht in mir einen Gläubigen,
    was er bei den anderen Orthodoxen kaum sieht.

    Das alles wird dir nicht passen, aber so ist es.
    Du wolltest ja mal auch zum orthodoxen Priester hin und ihn diesbezüglich fragen.
    Du brauchst ihn nur von mir zu grüssen, solltest du Schiss vor ihm haben.

  5. #45
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    jesus und ramses fehlen noch in der liste
    Nein, Ramses war eindeutig Ägypter. Und wie kommst du darauf, dass Jesus Grieche war? Etwa, weil das Neue Testament (das Buch, in dem er erstmals erwähnt wurde) auf altgriechisch verfaßt wurde?

  6. #46
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Balkanmensch mein Freund,

    vergess aber nicht, dass die orthodoxe Kirche ein großen Teil gegen die "Türkisierung bzw. Islamisation " des griechischen Volkes, beigetragen hat.

  7. #47

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von HercegSrbadzija Beitrag anzeigen
    Balkanmensch mein Freund,

    vergess aber nicht, dass die orthodoxe Kirche ein großen Teil gegen die "Türkisierung bzw. Islamisation " des griechischen Volkes, beigetragen hat.

    Freund Herceg, wenn du dich etwas inniger mit dem Verhalten der Kirche zur Zeit des Osmanats befassen solltest, du würdest den Ekel kriegen. Es ging so weit daß der bekannteste Rebell mit Feder, also Adamantios Korais, folgendes schrieb: "Der Trottel von Sultan, jetzt dreht er völlig durch und bringt seine besten Freunde um".

    Die Kirche hat, wenn überhaupt, aus Eigeninteresse gehandelt.
    Ob ein Mensch Christ oder Moslem ist, das ist dem Körper doch egal, oder?
    Aber nicht der Gesinnung, und diese Gesinnung des Griechen war unter der Theokratie des Byzanz eben verboten und sollte vernichtet werden.

    Ganz ehrlich.
    Sollte die orthodoxe Kirche in der Türkei untergehen, also das Patriarchat, ich würde dem nicht nachtrauern. Das Volk hat andere Möglichkeiten die selbige Abstammung herauszukriegen, eben nicht durch Gebete sondern durch Einsicht und Bildung.

  8. #48
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen

    Freund Herceg, wenn du dich etwas inniger mit dem Verhalten der Kirche zur Zeit des Osmanats befassen solltest, du würdest den Ekel kriegen. Es ging so weit daß der bekannteste Rebell mit Feder, also Adamantios Korais, folgendes schrieb: "Der Trottel von Sultan, jetzt dreht er völlig durch und bringt seine besten Freunde um".

    Die Kirche hat, wenn überhaupt, aus Eigeninteresse gehandelt.
    Ob ein Mensch Christ oder Moslem ist, das ist dem Körper doch egal, oder?
    Aber nicht der Gesinnung, und diese Gesinnung des Griechen war unter der Theokratie des Byzanz eben verboten und sollte vernichtet werden.

    Ganz ehrlich.
    Sollte die orthodoxe Kirche in der Türkei untergehen, also das Patriarchat, ich würde dem nicht nachtrauern. Das Volk hat andere Möglichkeiten die selbige Abstammung herauszukriegen, eben nicht durch Gebete sondern durch Einsicht und Bildung.

    Hmm man sieht schon zu Beginn, dass dieses Thema relativ komplex ist und ich nicht neutral drüber disskutieren kann, da ich selber gläubiger Christ bin.

    Doch, wie gesagt, ich behaupte, die Kirche hat einen großen Faktor gegen die Türken im griechischen Volke gespielt.Klar sie haben auch iergendwo gehandelt, um sich zu retten bzw. nicht zu untergehen, wie die orthodoxe Kirche vllt in der Türkei, aber sie hat das griechische Volk vor der Islamisierung bewahrt und ich kann denken, du würdest auch nicht gerne jetzt Mustafa heißen.

  9. #49

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von HercegSrbadzija Beitrag anzeigen
    Hmm man sieht schon zu Beginn, dass dieses Thema relativ komplex ist und ich nicht neutral drüber disskutieren kann, da ich selber gläubiger Christ bin.

    Doch, wie gesagt, ich behaupte, die Kirche hat einen großen Faktor gegen die Türken im griechischen Volke gespielt.Klar sie haben auch iergendwo gehandelt, um sich zu retten bzw. nicht zu untergehen, wie die orthodoxe Kirche vllt in der Türkei, aber sie hat das griechische Volk vor der Islamisierung bewahrt und ich kann denken, du würdest auch nicht gerne jetzt Mustafa heißen.

    Vorsicht, du überschreitest gerade die Grenze zum rassistischen.
    Der Grieche oder Serbe, der heute Moslem und Türke ist, empfindet genau wie du als Christ - wieso willst du ihm seine Ehre in Abrede stellen?

    Das wäre falsch.

    Richtig ist aber, daß diese Kirche als erstes die Völker zwangschristianisiert hat, was der Islam nie getan hat. Der Sultan hatte die Macht, er konnte über seine Gesetze bestimmen, aber er hat keinen gezwungen, Moslem zu werden, wie es früher die Kirche getan hat.

    Wenn der Islam so schlau gewesen wäre und den Koran auch in griechisch angeboten hätte, dann gäbe es heute orthodoxe und islamische Moslems nebenher, und beide würden sich Griechen nennen, nicht wie es heute ist, die einen Griechen und die anderen Türken.


    Nochmal:
    Das Thema ist sehr komplex.

    Geht man rassisitisch an die Frage heran, droht das Scheitern der Beantwortung.

  10. #50
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen

    Freund Herceg, wenn du dich etwas inniger mit dem Verhalten der Kirche zur Zeit des Osmanats befassen solltest, du würdest den Ekel kriegen.

    Ich fürchte, Balkanmensch hat da nicht ganz Unrecht. Der Patriarch hat sich gleich nach dem Fall Konstantinopels 1453 sehr schnell und sehr gut mit dem Sultan arrangiert. Hätten die Osmanen es gewollt, hätten sie das Patriarchat Konstantinopels gleich damals geschlossen und aus dem Patriarchen Hundefutter gemacht. Taten sie aber nicht, weil der Koran die Christen akzeptiert (gegen Zahlung einer "Kopfsteuer" versteht sich). Kaiser Konstantin Palaiologos wurde sofort nach der Eroberung gekillt, nicht aber der Patriatrarch Gennadios II. Scholarios.

    Diese Geschichten über die "heimlichen Nachtschulen" (κρυφό σχολειό, ich denke darum geht es), in denen die Christenkinder heimlich von Priestern griechisch und christlich erzogen wurden scheinen ein Ammenmärchen zu sein. Erstmals wird so eine Schule schriftlich nämlich in den 1860ern erwähnt, Jahrzehnte also nach der gr. Staatsgründung. Die Kirche war anfänglich sogar gegen die Revolution von 1821, weil sie eigentlich nur was zu verlieren hatte. Seht das nicht als Angriffe auf den Glauben, wie gesagt, ich sehe mich selbst als Christen. Es ist nur nüchterne Betrachtung historischer Fakten, die mit dem Glauben des Einzelnen nichts zu tun haben.

Ähnliche Themen

  1. Bosnien während des KuK reiches
    Von Bosnjo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 25.02.2010, 21:12
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.12.2009, 12:26
  3. Chronik des Byzantinischen Reiches
    Von De_La_GreCo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.11.2009, 01:27
  4. Das Geheimnis des osmanischen Reiches
    Von El_Turco im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 02.02.2009, 23:54
  5. Bulgarien rettet byzantinischen Schatz vor Auktion in London
    Von Vasile im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.11.2006, 09:23