BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 62

Nachtblindheit Europas- die griechische Militärdiktatur

Erstellt von Ferdydurke, 17.11.2009, 23:42 Uhr · 61 Antworten · 5.149 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Noch kurz zum Thema Militärdiktatur: Ferdy hat den Thread ausgerechnet am 17. November eröffnet. Ich weiß nicht ob das ein Zufall war, aber ich möchte ein dazu passendes Zitat von Grizzly bringen:

    Zitat Zitat von Grizzly Beitrag anzeigen
    Am 17. November 1973 liessen in Athen Truppen der damaligen griechischen Militärdiktatur das von Studenten besetzte Polytechnikum stürmen - mindestens 24 Menschen wurden erschossen, von Panzern überrollt oder anderweitig ermordet.
    Kein Jahr später war die Diktatur, die Griechenland sieben Jahre mit Terror überzogen hatte, am Ende
    17. November - Weltstudententag

  2. #52
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Weder der Bürgerkrieg noch die Diktatur sind ein Tabu,insbesondere letzteres nicht.Die Obristen-Junta hat auch während ihrer Zeit niemals Rückhalt von einem nennenswerten Teil der Bevölkerung bekommen,anders als z.B. die Faschisten in D oder It.Das gesamte griechische Volk spricht von einer Befreiung von Faschismus im Bezug auf das von den Amerikanern unterstütze Regime.Die bekanntesten griechischen Komponisten wie Theodorakis,Manos Loisos uvm.,die in griechische Gefängnisse geworfen und gefoltert wurden,weil sie Lieder für die Freiheit schrieben,erlangten ihre jetztige Größe erst durch den moralischen Triumph über das Regime.Es wird verachtet,es wurde nie unterstützt und deshalb ist auch keine Verarbeitung der Ereignisse nötig.
    Der griechische Bürgerkrieg,der eigentlich von 1940-1949 dauerte(nicht von 1946-1949),also auch während der deutschen Besatzung stattfand,ist zwar auch kein Tabu,das Thema ist jedoch kritischer weil die selben Spannungen vom Prinzip her heute noch bestehen,jüngst erst im Dezember '08 unter Beweis gestellt.Aus Athen kamen in dieser Zeit Bilder,die fast schon an einen Bürgerkrieg erinnerten.Dieser Bürgerkrieg kam nur deswegen zustande,weil Engländer und Amerikaner die eindeutig unterlegenen Royalisten mit Geld und Waffen im Krieg gegen die griechischen überlegenen Kommunisten unterstützen.Wir ließen uns also,blind wie wir waren,zu einem Spielball der Weltmächte werden.Doch der in Griechenland immer präsente Antiamerikanismus bzw. die ablehnende Haltung gegen den Westen,beweist auch hier,dass die Griechen eindeutig in ihre Rolle gezwungen wurden,die sie nicht waren und spielen wollten.
    Heißt das, daß das griechische Volk, wenn es die möglichkeit gehabt hääte, sich für eine blockfreie kommunistische Regierung entschieden hätten? oder war die Bevölkerung wirklich so gespalten, daß auch eine kommunistische Regierung gewackelt hätte? (nehmen wir an- ohne CIA) könntest du etwas mehr über die innergriechischen Spannungen schreiben?

  3. #53
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.776
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Heißt das, daß das griechische Volk, wenn es die möglichkeit gehabt hääte, sich für eine blockfreie kommunistische Regierung entschieden hätten? oder war die Bevölkerung wirklich so gespalten, daß auch eine kommunistische Regierung gewackelt hätte? (nehmen wir an- ohne CIA) könntest du etwas mehr über die innergriechischen Spannungen schreiben?
    die meinungen waren gespalten

  4. #54
    Ferdydurke
    Hier ist noch ein Link: www.widerstand-und-repression-in-griechenland.de

    zwar junge Welt (eigentlich eine nono-Quelle ) aber beinhaltet den Bericht einer Frau, die Mitglied einer Organisation griechischer Mütter war, deren Söhne unter der Diktatur in Haft waren.

  5. #55
    Ferdydurke
    Noch etwas: der spiegel hat seine alten Jahrgänge ins Netz gestellt- hier ein Artikel von 69, als die Diktatur noch ganz frisch war:Beichte befohlen - Artikel - SPIEGEL WISSEN - Lexikon, Wikipedia und SPIEGEL-Archiv

  6. #56
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Ich bin richtig begeistert, daß es mal gelungen ist ohne die sonst übliche Hetze und Polemik ein kontroverses Thema zu diskutieren. Ich danke allen für die sachlichen, informativen und unterhaltsamen Beiträge. Ach könnte es doch immer so sein...!

  7. #57

    Registriert seit
    07.10.2009
    Beiträge
    379
    Zitat Zitat von skorpion Beitrag anzeigen
    Ach könnte es doch immer so sein...!
    Ja aber.....

  8. #58
    Avatar von Grizzly

    Registriert seit
    23.04.2006
    Beiträge
    4.314
    In der Tat sind um 1949 ca. 28.000 griechische Kinder in Ostblockländer gebracht worden und dort aufgewachsen, viele gegen ihren Willen, wie der Spiegel schreibt:
    DER SPIEGEL - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten

    Aber wann "verschleppt" man ein Kind gegen seinen Willen ?
    Als ich mich im Vorschulalter 200 km entfernt von meinem geliebten Oberbayern (halt da, wo man die Berge sieht) wieder fand, war ich auch nicht glücklich, und natürlich haben mich meine Eltern als knapp Dreijährigen nicht gefragt, ob ich da hin will, in dieses Nest zwischen Nürnberg und Regensburg, wer macht das schon, bzw. wie qualifiziert wäre die Antwort ?

    Nach dem Ende des griechischen Bürgerkriegs sind mehrere 100.000 ins Exil gegangen, allein 14.500 kamen damals in Zgorzelec/Polen an.





    Meines Wissens sind seit 1975 (von damals stammt der o.g. Artikel) viele der Exilierten nach Griechenland zurückgekehrt. Allerdings soll es noch heute eine griechische Gemeinde in Zgorzelec (ehemaliger Ostteil von Görlitz) und jeden Sommer ein griechisches Fest geben.

  9. #59
    Avatar von Ottoman

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    5.958
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Kannst du konkreter werden? Wie hängt der Zypernkonflikt GENAU mit der Diktatur zusammen?
    Die Putschisten aus Griechenladn putschten auch auf Zypern Makarios floh auf abenteuerliche art und weise aus Zypern. Makarios beklagte am 19.Juli in New York vor dem Weltsicherheitsrat das die Griechische Militär Junta Ihre Diktatur auf Zypern ausgedehnt hat.


    Die Ziele des Staatsstreiches werden immer klarer: Anschluss der Insel von Obristen regierte Diktatur Griechenland und die Vertreibung und Ermordung der türkischen Minderheit.

    Die türkische Regierung ist besorgt und beschliesst die Militärdiktatur von General Sampson auf Zypern zu beenden.

    In der Nach zum 20 Juli 1974 stechen türkische landungschiffe in see kampfflugzeuge und jets der luftwaffe starten.

    Schon in den Jahren 1964 und 1967 wurden Türken auf der Insel ermordert und vertrieben..

    Am 23. Juli 1974 kehrte in Griechenland wieder die Demokratie ein..

    Eigentlich müssen die Griechen den Türken Danken sonst würdet ihr immer noch in einer Diktatur leben...

  10. #60

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Bei Gelegenheit frage ich meine Großeltern und Vater, mal gucken was die dazu zu sagen haben!

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Islamisierung Europas
    Von Constantinos im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 03.05.2016, 19:40
  2. Europas Schande
    Von hippokrates im Forum Politik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 29.05.2012, 08:02
  3. Europas Winter
    Von Robert im Forum Kosovo
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 25.11.2011, 15:46
  4. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 23.08.2011, 15:11
  5. Griechische Strände die saubersten Europas
    Von radeon im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 19:24