BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

NATO-Luftoffensiven im zerfallenden Jugoslawien

Erstellt von Cosm.Universal., 24.02.2010, 23:15 Uhr · 31 Antworten · 2.110 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Clint

    Registriert seit
    21.09.2008
    Beiträge
    3.112
    kaboooooooooommmmmmmmmm


  2. #22

    Registriert seit
    26.07.2008
    Beiträge
    6.061

  3. #23

    Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    3.160
    Ich wollte eigendlich darauf hinaus, dass ein anderer Weg nötig ist, damit ein Umdenken stattfindet. Darum ging es dir ja, um das Umdenken in der Bevölkerung.
    Die damalige Ideologie war falsch aber die NATO hat sie auf die falsche Weise bekämpft.

    Ich sage auch nicht, dass eine Militär-Intervention keine Ergebnisse bringt. Aber diese sollte sich nur auf militärischer Ebene abspielen. Wenn es der NATO darum geht, mordende Einheiten aufzuhalten dann ist das Bombardieren von Fabriken und Brücken ein großer Umweg.

    Man zwingt die Einheiten sich zurück zu ziehen, indem man mit der totalen wirtschaftlichen Vernichtung des Landes droht.
    Nichts anderes hat die NATO gemacht.

    Wurde die Milosevic-Regierung gestürzt? Ja.
    Aber wenn du die Art und Weise befürwortest, wie das geschehen ist, dann kannst du von der Bevölkeung kein Umdenken erwarten.

  4. #24
    Avatar von Clint

    Registriert seit
    21.09.2008
    Beiträge
    3.112
    Guckt euch doch mal dieses gesindel an, wie kann man sowas dulden? hässliches abschaum ..


  5. #25

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Zitat Zitat von USER01 Beitrag anzeigen
    Ich wollte eigendlich darauf hinaus, dass ein anderer Weg nötig ist, damit ein Umdenken stattfindet. Darum ging es dir ja, um das Umdenken in der Bevölkerung.
    Die damalige Ideologie war falsch aber die NATO hat sie auf die falsche Weise bekämpft.

    Ich sage auch nicht, dass eine Militär-Intervention keine Ergebnisse bringt. Aber diese sollte sich nur auf militärischer Ebene abspielen. Wenn es der NATO darum geht, mordende Einheiten aufzuhalten dann ist das Bombardieren von Fabriken und Brücken ein großer Umweg.

    Man zwingt die Einheiten sich zurück zu ziehen, indem man mit der totalen wirtschaftlichen Vernichtung des Landes droht.
    Nichts anderes hat die NATO gemacht.

    Wurde die Milosevic-Regierung gestürzt? Ja.
    Aber wenn du die Art und Weise befürwortest, wie das geschehen ist, dann kannst du von der Bevölkeung kein Umdenken erwarten.

    Jetzt sieht man sich auch noch als Opfer,wird ja immer Doller.

  6. #26

    Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    3.160
    Zitat Zitat von Roberto Beitrag anzeigen
    Jetzt sieht man sich auch noch als Opfer,wird ja immer Doller.
    Wie kommst du darauf, dass ich hier den Serben eine Opferrolle zuschreiben will?

  7. #27
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.604
    Zitat Zitat von USER01 Beitrag anzeigen
    Wie kommst du darauf, dass ich hier den Serben eine Opferrolle zuschreiben will?


    ist langsam zum volksport geworden hier im bf.....man hat dass gefühl als hätte es wärend den kriegen nur serbische opfer gegeben, so wie ihr euch hier auf führt, meine güte seht es ein SERBIEN ist für all die tragödien verantwortlich.

    eure faschistische ideologie war an allem schuld......auch für die unschuldigen toten serben ist an erster stelle belgrad verantwortlich.

  8. #28

    Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    3.160
    Zitat Zitat von JOSHUA Beitrag anzeigen
    ist langsam zum volksport geworden hier im bf.....man hat dass gefühl als hätte es wärend den kriegen nur serbische opfer gegeben, so wie ihr euch hier auf führt, meine güte seht es ein SERBIEN ist für all die tragödien verantwortlich.

    eure faschistische ideologie war an allem schuld......auch für die unschuldigen toten serben ist an erster stelle belgrad verantwortlich.
    Soll ich das jetzt ironisch auffassen oder wie? Besser du schreibst direkt, ohne Smilies was du möchtest, sonst kann es zu missverständnissen führen. Ich bin ohnehin kein Freund von zynismus und sarkasmus.

    Mir werden hier Dinge unterstellt die ich nie gesagt habe. Ich habe Serbien nie in eine Opferrolle gesteckt, so ein dümmlicher Scheiss.

    Das Niveau hier im Forum ist echt aller letzte Schublade. Es wird geantwortet ohne vorher den Beitrag richtig gelesen und verstanden zu haben. Einfach mit dem Kopf durch die Wand, irgendwas auf die schnelle zusammengeschrieben und fertig.
    Ich verurteile die Art und Weise wie die NATO den Kosovo-Krieg gelöst hat, schon meldet sich der erste Matschkopf und behauptet, ich wolle Serbien in einer Opferrolle stecken.
    Und das schlimme hier ist, das die Leute nichts am Niveau ändern wollen. Diese oberflächliche, dumme, balkanische Art ist halt cool. Wehe dem, der ein wenig intellektuelles Denkvermögen reinbringt.

  9. #29

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Zitat Zitat von USER01 Beitrag anzeigen
    Soll ich das jetzt ironisch auffassen oder wie? Besser du schreibst direkt, ohne Smilies was du möchtest, sonst kann es zu missverständnissen führen. Ich bin ohnehin kein Freund von zynismus und sarkasmus.

    Mir werden hier Dinge unterstellt die ich nie gesagt habe. Ich habe Serbien nie in eine Opferrolle gesteckt, so ein dümmlicher Scheiss.

    Das Niveau hier im Forum ist echt aller letzte Schublade. Es wird geantwortet ohne vorher den Beitrag richtig gelesen und verstanden zu haben. Einfach mit dem Kopf durch die Wand, irgendwas auf die schnelle zusammengeschrieben und fertig.
    Ich verurteile die Art und Weise wie die NATO den Kosovo-Krieg gelöst hat, schon meldet sich der erste Matschkopf und behauptet, ich wolle Serbien in einer Opferrolle stecken.
    Und das schlimme hier ist, das die Leute nichts am Niveau ändern wollen. Diese oberflächliche, dumme, balkanische Art ist halt cool. Wehe dem, der ein wenig intellektuelles Denkvermögen reinbringt.

    Und wie hätte man das anders lösen können?
    Solange mit Milosevic verhandeln bis der Letzte Albaner umgebracht wird?

  10. #30
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Vollbart Beitrag anzeigen
    Ein Trugschluss zu glauben, dass man "Gerechtigkeit" mittels Ungerechtigkeit bzw. Ignorieren der Rechtslage (UN-Mandat) herstellten kann...

    Ein dunkles Kapitel des Völkerrechts und der internationalen Diplomatie! In gewisser Weise wurde nicht nur Serbien zum Opfer, sondern alle Länder die sich an international geltendes Recht halten! Ähnlich wie bei der einseitigen Unabhängigkeitserklärung 2008.

    Von den direkten und indirekten zivilen Opfern auf serbischer und albanischer Seite will ich erst garnicht anfangen reden und den Reaktionen daraufhin...

    Dieses Verbrechen ist der Hauptgrund, weshalb sich die meisten Serben nur zaghaft dem Westen und deren Institutionen öffnen können, die ihnen noch vor einer Dekade so viel Leid gebracht haben.

    Will man freiwillig Teil einer Kriegsmaschinerie sein, die völlig unzivilisiert auf dem Grundsatz des Stärkeren verdeckt nur einem einzigen Zweck, dem Vorteil der Vereinigten Staaten, dient?

    Das ist kein antiamerikanischen Kiddiegelaber, sondern leider die traurige Realität! Wenn man mal hinter die Fassade blickt, wird man erkennen dass die NATO längst ihre Daseins-berechtigung verloren hat. Wenn schon nicht aus ideologischen Gründen dann aber sicherlich aufgrund der "beeindruckenden Bilanz" der letzten 60 Jahre.

    Zusammenfassend: Die Einsätze auf unserem Boden waren rechtswidrig und sollten geahnded werden!
    Die internationale Staatengemeinschaft hat jahrelang mit dem Milosevic Regime aber auch mit Karadzic verhandelt und eine Appeasement politik betrieben.
    Erst als dem Westen langsam klar wurde, dass man mit Leuten wie Milosevic und Karadzic etc. nicht verhandeln kann und die unschuldigen Opfer immer mehr wurden, wurde der Luftkrieg als letzte Möglichkeit begonnen. Und die Nato war die einzige Institution welche dazu die fähigen Mittel hatte.
    Verstehe mich nicht falsch. Jedes einzelne serbische Opfer war zu viel, aber auch jedes bosniakisches und albanisches Opfer.

    Du wirst mir doch recht geben das es Richtig war, damals das Hitlerdeutschland zu bekämpfen. Auch wenn hunderttausende meiner Landsleute starben und die Wirtschaft von Österreich völlig zerstört wurde.
    Aber es war ein Unrechtregime und gehörte, auch zum blutigen Preis, zerstört.
    Sowohl Hitler als auch Milosevic hatte sein Volk in Geiselhaft und missbrauchte es. Der Preis für unsere heutige Freiheit, verlangte uns aber auch viele unschuldige Opfer ab. Leider gab es dazu keinen anderen Weg.

    Die größe eines Landes beurteilt sich auch über die dunklen Flecken der eigenen Geschichte zu stehen.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jugoslawien ist tot!
    Von Cobra im Forum Politik
    Antworten: 220
    Letzter Beitrag: 16.07.2012, 00:16
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.12.2011, 18:23
  3. NATO skup u Beogradu - NATO Konferenz in Belgrad
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.06.2011, 21:38
  4. Jugoslawien
    Von Beograd im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.07.2008, 22:41
  5. Das Königreich Jugoslawien - Komunistische Jugoslawien
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.03.2005, 22:25