BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 67

NDH....

Erstellt von SarayBosna, 31.12.2008, 20:38 Uhr · 66 Antworten · 2.992 Aufrufe

  1. #41
    Crane
    Schon mal was von Bevölkerungswachstum gehört?

  2. #42
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von Bl4ckR0ck Beitrag anzeigen

    leute die in die kriche und moschee gehen, und in ihrer signatur leute zitieren die diesen sozialistischen traum kaputt gemacht haben sind behindert!!!!
    Ich wollte hier mal einen Rubrik "Hirntoter des Monats" einführen.
    Du wärest bestimmt ein heißer Tip gewesen.

    Zitat Zitat von Crane Beitrag anzeigen
    Schon mal was von Bevölkerungswachstum gehört?
    Jou. Nach Jahren des Krieges wollten die Menschen nur noch ficken.

  3. #43
    Crane
    Zitat Zitat von Lance Uppercut Beitrag anzeigen
    Jou. Nach Jahren des Krieges wollten die Menschen nur noch ficken.
    Dann vermehren sich die Menschen bekanntlich am schnellsten. Da ja ihr Fernseher kaputt ist usw.

  4. #44

    Registriert seit
    12.11.2008
    Beiträge
    491
    Zitat Zitat von Smajcin Beitrag anzeigen
    Ja ja, bleib mal auf dem teppich, wenn dein sozialismus so toll war, wieso ist das system dann gescheitert???

    Wie auch immer, will jetzt nicht streiten, danke für die antworten.

    Sretna nova i tebi.
    hier gibt es nichts zu streiten. das system ist gescheitert weil es wirtschaftlich nicht mit dem kapitalismus mithalten konnte. kapitalismus kann weltweit ausbeuten (zb deine nike schuhe werden in 3te welt billiglohnländern produziert), während kommunismus darauf basiert die vorhandenen ressources bestmöglich einzusetzen. kapitalismus ist deswegen besser geeignet kriege zu führen usw, und kommunismus um in frieden zu leben.

    ich will auch nicht streiten. tatsache ist jedoch, das jetzt zb alija izetbegovic, den du ja in deiner signatur zitierst, den kommunismus gehasst hat. er hat sich stattdessen für einen islamistischen gottestaat und nationalismus eingesetzt. nationalismus und religiöser chauvinismus kann, wie so oft, nur zu hass, krieg, und zerstörung führen, was auch im jugoslavischen bürgerkrieg der fall war. seine befürworter befürworten auch bewusst hass, krieg und zerstörung. ist das in ordnung? wenn nein, dann kannst du unmöglich das handeln und denken so einen arschlochs bejaen, und wenn ja, dann bist du hast du wohl das leid eines krieges gespührt. und falls du aus gründen mangelnder menschlicher werte zu deiner nation greifst,

    "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz", erklärte des Geistesaristokrat Arthur Schopenhauer in den Parerga und Paralipomena. "Denn er verräth in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz seyn könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen theilt (...) Jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, darauf er stolz seyn könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu seyn." - Shopenhauer

    dann fühle ich mich verpflichtet dir, und anderen leuten die so denken, das leid des krieges und des todes beizubringen.

    rotfront!

  5. #45

    Registriert seit
    12.11.2008
    Beiträge
    491
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Die Idee mag ja ganz gut sein doch die Menschen sind es nicht!

    Ich glaube an Gott und gehe dann und wann mal in die Kirche! Dann wenn mir danach ist!

    Das lass ich mir nicht durch eine Idee nehmen!
    die kommunistische idee ist mehr als nur eine idee. es ist materilismus! es ist tatsache und nicht nur ein ideal!

  6. #46

    Registriert seit
    12.11.2008
    Beiträge
    491
    Zitat Zitat von Lance Uppercut Beitrag anzeigen
    Ich wollte hier mal einen Rubrik "Hirntoter des Monats" einführen.
    Du wärest bestimmt ein heißer Tip gewesen.
    wenn dus sagst ohne es zu begründen... muss es ja stimmen.... aus deiner dummen sicht.

  7. #47
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.007
    Du hättest dir vielleicht die Karte genauer ansehen sollen und auch die Bevölkerungszahlen, sind in keinster Weise mit den heutigen Grenzziehungen von BiH und Kroatien identisch.
    NDH reichte bis Zemun, wobei West-Syrmien mehrheitlich serbisch besiedelt war. Die dalmatinische Küstenregion und fast alle vorgelagerten Inseln, sowie Istrien fielen damals zu Italien. Ca. 450.000-500.000 Kroaten und ca. 60.000-100.000 Serben.
    Deine Zahlen für 1992 sind auch nicht ganz korrekt. Volkszählung gab es 1991 und die sah so aus:
    Ca. 4,4 Mio EW, davon 1,4 Mio Serben, 1,9 Mio Muslime und 0,76 Mio Kroaten, sowie 0,24 Mio Jugoslawen.
    Für BiH in den heutigen Grenzen sahen die Volkszählungen so aus:
    1910 (KuK): 1,9 Mio EW, davon 43,5% Serben, 32,3% Muslime und 22,9% Kroaten
    1921 (SHS): 1,9 Mio EW, davon 43,9% Serben, 31,1% Muslime und 23,5% Kroaten
    1931 (Jugo1): 2,3 Mio, 44,2% Serben, 30,9% Muslime und 23,6% Kroaten
    1948 (Jugo2): 2,57 Mio, 44,3% Serben, 30,7% Muslime und 23,9% Kroaten.
    1953: 2,85 Mio, 44,4% Serben, 31,3% Muslime und 23% Kroaten
    1961: 3,28 Mio, 42,9% Serben, 25,7% Muslime, 21,3% Kroaten und 8,4% Jugoslawen
    1971: 3,75 Mio, 37,2% Serben, 39,6% Muslime, 20,6% Kroaten und 1,2% Jugoslawen
    1981: 4,1 Mio, 32% Serben, 39,5% Muslime, 18,4% Kroaten und 7,9% Jugoslawen.
    Von 1910 bis 1948 dürften gleich hohe Bevölkerungszuwächse gewesen sein. Der Abfall in % bei den Muslimen rührte durch die Auswanderung in die Türkei und während des 2.WK hatte die muslimische Bevölkerung in % die meisten Opfer zu beklagen.
    Ab 1961 war der Bevölkerungszuwachs bei den Muslimen gewaltig.
    Bei den Serben gab es ein minus im Bevölkerungswachstum (Frage von Jugoslawen ist ungeklärt) von 1961 bis 1981. 1981 bis 1991 wieder ein Wachstum.
    Bei den Kroaten gab es zwar ein Minus an % der Gesamtbevölkerung BiH's, aber bis 1971 ein Wachstum an EW (772.000), dannach gab's auch zahlenmässig weniger Kroaten.

  8. #48
    Šaban
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Du hättest dir vielleicht die Karte genauer ansehen sollen und auch die Bevölkerungszahlen, sind in keinster Weise mit den heutigen Grenzziehungen von BiH und Kroatien identisch.
    NDH reichte bis Zemun, wobei West-Syrmien mehrheitlich serbisch besiedelt war. Die dalmatinische Küstenregion und fast alle vorgelagerten Inseln, sowie Istrien fielen damals zu Italien. Ca. 450.000-500.000 Kroaten und ca. 60.000-100.000 Serben.
    Deine Zahlen für 1992 sind auch nicht ganz korrekt. Volkszählung gab es 1991 und die sah so aus:
    Ca. 4,4 Mio EW, davon 1,4 Mio Serben, 1,9 Mio Muslime und 0,76 Mio Kroaten, sowie 0,24 Mio Jugoslawen.
    Für BiH in den heutigen Grenzen sahen die Volkszählungen so aus:
    1910 (KuK): 1,9 Mio EW, davon 43,5% Serben, 32,3% Muslime und 22,9% Kroaten
    1921 (SHS): 1,9 Mio EW, davon 43,9% Serben, 31,1% Muslime und 23,5% Kroaten
    1931 (Jugo1): 2,3 Mio, 44,2% Serben, 30,9% Muslime und 23,6% Kroaten
    1948 (Jugo2): 2,57 Mio, 44,3% Serben, 30,7% Muslime und 23,9% Kroaten.
    1953: 2,85 Mio, 44,4% Serben, 31,3% Muslime und 23% Kroaten
    1961: 3,28 Mio, 42,9% Serben, 25,7% Muslime, 21,3% Kroaten und 8,4% Jugoslawen
    1971: 3,75 Mio, 37,2% Serben, 39,6% Muslime, 20,6% Kroaten und 1,2% Jugoslawen
    1981: 4,1 Mio, 32% Serben, 39,5% Muslime, 18,4% Kroaten und 7,9% Jugoslawen.
    Von 1910 bis 1948 dürften gleich hohe Bevölkerungszuwächse gewesen sein. Der Abfall in % bei den Muslimen rührte durch die Auswanderung in die Türkei und während des 2.WK hatte die muslimische Bevölkerung in % die meisten Opfer zu beklagen.
    Ab 1961 war der Bevölkerungszuwachs bei den Muslimen gewaltig.
    Bei den Serben gab es ein minus im Bevölkerungswachstum (Frage von Jugoslawen ist ungeklärt) von 1961 bis 1981. 1981 bis 1991 wieder ein Wachstum.
    Bei den Kroaten gab es zwar ein Minus an % der Gesamtbevölkerung BiH's, aber bis 1971 ein Wachstum an EW (772.000), dannach gab's auch zahlenmässig weniger Kroaten.

    Hallo. Ich hab eine frage. Was war nach der Kapitulation Italiens? Ging das dalmatinische Küstenregion und teile istriens wieder zurück an kroatien? Oder blieb das dann im "Alliiertem" Italienischen Besitz`?

  9. #49
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.007
    Zitat Zitat von Šaban Beitrag anzeigen
    Hallo. Ich hab eine frage. Was war nach der Kapitulation Italiens? Ging das dalmatinische Küstenregion und teile istriens wieder zurück an kroatien? Oder blieb das dann im "Alliiertem" Italienischen Besitz`?
    Kam unter die Kontrolle der Deutschen und die italienische Praxis wurde fortgesetzt.

  10. #50
    Šaban
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Kam unter die Kontrolle der Deutschen und die italienische Praxis wurde fortgesetzt.
    Ok danke sehr aber eine frage hätt ich noch. Mein Grossvater war in nem KZ auf ner heutigen Kroatischen Insel (molat) er wurde 1943 freigelassen. Aber wie geht das? Wenn dann die deutschen weitermachten?