BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 149 von 220 ErsteErste ... 4999139145146147148149150151152153159199 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.481 bis 1.490 von 2200

Neues Band zwischen Bosnien und Türkei

Erstellt von DZEKO, 09.05.2013, 18:59 Uhr · 2.199 Antworten · 119.455 Aufrufe

  1. #1481

    Registriert seit
    30.01.2014
    Beiträge
    2.383
    Zitat Zitat von Baksuz1 Beitrag anzeigen
    In der Türkei wird einem zumindest erlaubt Teil des Volkes und Teil der Kultur zu sein, ähnlich wie in den USA. Während einem hier in Deutschland als Ausländer eingeredet wird das man Ausländer ist und eben kein Deutscher. Und dann fragen sich die Politiker warum die Integration nicht funktioniert.
    Als Muslim hast du sicher recht

  2. #1482
    koelner
    Zitat Zitat von Baksuz1 Beitrag anzeigen
    In der Türkei wird einem zumindest erlaubt Teil des Volkes und Teil der Kultur zu sein, ähnlich wie in den USA. Während einem hier in Deutschland als Ausländer eingeredet wird das man Ausländer ist und eben kein Deutscher. Und dann fragen sich die Politiker warum die Integration nicht funktioniert.
    Na dann.

  3. #1483
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von Monte-B Beitrag anzeigen
    Als Muslim hast du sicher recht
    Und als Christ nicht? Quelle?

  4. #1484
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.504
    Zitat Zitat von Yashar Beitrag anzeigen
    Das musste ich ja auch nicht machen als ich mich in der Schweiz eingebürgert habe. Ist meiner Meinung nach übelst unnötig.
    Erdogan hat in Deutschland die Integrationpolitik kritisiert:
    Scharf kritisierte Erdogan in dem Interview erneut die deutsche Gesetzgebung, wonach türkische Angehörige vor dem Zuzug nach Deutschland die deutsche Sprache erlernen müssen. "Wer Deutschkenntnisse zur wichtigsten Voraussetzung erklärt, verletzt die Menschenrechte."
    ...
    Erdogan allerdings hatte seine Landsleute bei Auftritten in Deutschland eindringlich vor zu viel Anpassung, vor "Assimilation", gewarnt, türkische Gymnasien in Deutschland gefordert ...
    Dass man Leuten die man einbürgert den Nachnamen nimmt aber anderen Ländern Assimilation der eigenen Landsleute vorwirft ist hochgradig verolgen und verwerflich.

  5. #1485
    Amarok
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Erdogan hat in Deutschland die Integrationpolitik kritisiert:

    Dass man Leuten die man einbürgert den Nachnamen nimmt aber anderen Ländern Assimilation der eigenen Landsleute vorwirft ist hochgradig verolgen und verwerflich.
    Leute!! Diese Regel besteht seid der Gründung und meiner Meinung nach finde ich es auch gut so. Denn so kannst du selektieren, wer wirklich in deinem Land leben und arbeiten möchte oder nur sich als schmarotzer erster Güte gibt.

    Mit damaligen Beutetürken hat man nichts anderes gemacht wobei noch um 5-Klassen schlimmer. Die Ethnie bleibt die gleiche lediglich wird der Nachname verändernt um Kommunikation Schwierigkeiten zu umgehen oder schnellen Draht zur Gesellschaft zu finden.

    Wenn es so eine Regel auch in DE geben würde, müssten wir uns auch dieser hier lebenden beugen so ganz einfach ist es. Dann würde ich mit Nachnamen eingedeutscht "Stern" heißen. Bei aller Liebe aber Australien, Amerika verfolgen sehr schwierige Einbürgerungsprozesse und da ist das hier gerade mal nur eine Namensänderung.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    Na dann.
    Er hat recht.

  6. #1486
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Erdogan hat in Deutschland die Integrationpolitik kritisiert:

    Dass man Leuten die man einbürgert den Nachnamen nimmt aber anderen Ländern Assimilation der eigenen Landsleute vorwirft ist hochgradig verolgen und verwerflich.
    Er kann das Gesetz nicht einfach ändern, es ist einer der Gesetze eures heiß geliebten Mustafa Kemal Atatürks.

    Ihr denkt wirklich, Erdogan kann Gesetze und die Verfassung so ändern wie er will?

    Es wird seit 2012/13 für eine neue Verfassung gearbeitet, nur die Opposition naja macht bisschen schlapp.

    In der Türkei beschwert sich eigentlich auch keiner oder kaum einer.

  7. #1487
    Amarok
    Zitat Zitat von Mithridates Beitrag anzeigen
    Er kann das Gesetz nicht einfach ändern, es ist einer der Gesetze eures heiß geliebten Mustafa Kemal Atatürks.

    Ihr denkt wirklich, Erdogan kann Gesetze und die Verfassung so ändern wie er will?

    Es wird seit 2012/13 für eine neue Verfassung gearbeitet, nur die Opposition naja macht bisschen schlapp.

    In der Türkei beschwert sich eigentlich auch keiner oder kaum einer.
    Von allen Gesetzten aber bei aller Liebe er hat schon sehr gute meiner Meinung nach verabschiedet und gerade die sollte bleiben. Niemand seid der Gründung hat sich jemals darüber beschwert. Das ist jetzt hier so ein reudiges Thema und natürlich gefundenes Fressen wobei wirklich niemand sich darüber jemals aufgeregt hat.

  8. #1488
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.234
    das mit dem turkischen namen bei der einbuergerung ist jetzt lockere,man kann sich zum eigenen namen noch einen turkischen namen aussuchen oder nach wunsch auch seinen nachnamen aendern..

    der ex kicker aurelio musste sein nachnamen nicht aendern er hat sich als vornamen mehmet ausgesucht.

    Mehmet Aurélio

    Marco Aurélio Brito Dos Prazeres (* 15. Dezember 1977 in Rio de Janeiro), auch bekannt als Mehmet Aurelio, ist ein ehemaliger türkischer Fußballspieler brasilianischer Herkunft.

  9. #1489
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Von allen Gesetzten aber bei aller Liebe er hat schon sehr gute meiner Meinung nach verabschiedet und gerade die sollte bleiben. Niemand seid der Gründung hat sich jemals darüber beschwert. Das ist jetzt hier so ein reudiges Thema und natürlich gefundenes Fressen wobei wirklich niemand sich darüber jemals aufgeregt hat.
    Die kennen einfach die Menschen in und aus der Türkei nicht.

    Die kennen die Definition von "Türke" sein nicht und labern uns hier voll.

    Es beschwert sich keiner, auch die Seite meiner Mutter musste einen Türkischen Nachnamen annehmen, noch nie was negatives gehört und wir wissen immer noch was wir sind. (welches Stamm angehörend)

  10. #1490
    Amarok
    Zitat Zitat von Mithridates Beitrag anzeigen
    Die kennen einfach die Menschen in und aus der Türkei nicht.

    Die kennen die Definition von "Türke" sein nicht und labern uns hier voll.

    Es beschwert sich keiner, auch die Seite meiner Mutter musste einen Türkischen Nachnamen annehmen, noch nie was negatives gehört und wir wissen immer noch was wir sind. (welches Stamm angehörend)
    Ich würde sagen, die kennen einfach unser Land nicht.

    Sanki bizim ülkemiz 1930'de kaldi ve bisey deyis yememis gibi.

Ähnliche Themen

  1. Neues gigantisches Skigebiet in der Türkei
    Von TinaVonn im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.01.2013, 21:05
  2. Unterschiede zwischen Türkei und EU
    Von Hakan im Forum Rakija
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.04.2011, 17:37
  3. Neues Gesetz in Bosnien
    Von DZEKO im Forum Rakija
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 23:35
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.12.2009, 12:36