BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 186 von 220 ErsteErste ... 86136176182183184185186187188189190196 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.851 bis 1.860 von 2200

Neues Band zwischen Bosnien und Türkei

Erstellt von DZEKO, 09.05.2013, 18:59 Uhr · 2.199 Antworten · 119.348 Aufrufe

  1. #1851
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    24.712
    Zitat Zitat von BabicaBasca Beitrag anzeigen
    Seselj hat aber gesagt, dass die mit dem cakavischen Dialekt die einzigen Kroaten wären... die , die kajkavisch reden, sind Slowenen.... der Rest Serben ... aber ist ja eh alles nur Dünnschiss von dir und Seselj

    Was sucht eigentlich son Dreck in einem solchen ehrenwerten Thema? HÄ?
    Das ist von Vuk Karadzic, zumindest Ursprünglich. Deswegen wird auch oft falsch dargestellt, wo man chakavisch spricht. Die Unterdialekte gehen bis ins Hinterland und sind auf keiner Dialektkarte zu finden.

  2. #1852

    Registriert seit
    19.08.2015
    Beiträge
    841
    Zitat Zitat von Inat Beitrag anzeigen
    Kad cete razumjeti da pravih Hrvata ima nesto malo oko Zagorja. Ostalo su pokatoliceni Srbi
    sjeverni srbi su pravoslavni hrvati, centralni srbi i sandzaklije su bosanci a juzni srbi su pravoslavni slavizirani albanci

    bye the way tvrtko bzw. die kotromanici waren Kroaten

  3. #1853
    Avatar von listopad

    Registriert seit
    19.05.2015
    Beiträge
    561
    Tvrtko war weder Kroate noch Serbe. Erstens hat es im Mittelalter so etwas wie nationale Identität nicht gegeben und zweitens war er, wegen der Verwandschaftsbeziehungen zu anderen europäischen Adelfamilien, 'multiethnischer' Herkunft. Seine Mutter Jelena stammte aus der kroatischen Subic-Familie, dessen Sitz in Bribir (Dalmatien) war. Sein Vater Vladislav Kotromanic war der Sohn Stjepans I., dem Gründer der Kotromanic-Dynastie. Er war möglicherweise deutscher Herkunft. Stjepans Mutter war die serbische Prinzessin Jelisaveta aus der Nemanjic-Dynastie. Sie war wiederum die Tochter Katharinas von Ungarn und ihr Vater Stefan Dragutin war Sohn Helens von Anjou, einer französischen Prinzessin. Das ganze wird ein bisschen zu kompliziert, was? Das ist auch der Punkt. Tvrtko hatte bosnische, kroatische, serbische, deutsche, französische, ungarische Vorfahren und sogar eine Kiptschakin als Urururururgroßmutter. Der europäische Adel hat untereinander geheiratet. So hat man seinen politischen Einfluss ausgebreitet. Es gab kein serbisches oder kroatisches Volk, ein Nationalgefühl oder Patriotismus. Niemand kann Tvrtko für sich beanspruchen außer seine Nachfahren, onwohl nicht bekannt ist, das welche überlebt haben.

  4. #1854
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    24.712
    Zitat Zitat von listopad Beitrag anzeigen
    Tvrtko war weder Kroate noch Serbe. Erstens hat es im Mittelalter so etwas wie nationale Identität nicht gegeben und zweitens war er, wegen der Verwandschaftsbeziehungen zu anderen europäischen Adelfamilien, 'multiethnischer' Herkunft. Seine Mutter Jelena stammte aus der kroatischen Subic-Familie, dessen Sitz in Bribir (Dalmatien) war. Sein Vater Vladislav Kotromanic war der Sohn Stjepans I., dem Gründer der Kotromanic-Dynastie. Er war möglicherweise deutscher Herkunft. Stjepans Mutter war die serbische Prinzessin Jelisaveta aus der Nemanjic-Dynastie. Sie war wiederum die Tochter Katharinas von Ungarn und ihr Vater Stefan Dragutin war Sohn Helens von Anjou, einer französischen Prinzessin. Das ganze wird ein bisschen zu kompliziert, was? Das ist auch der Punkt. Tvrtko hatte bosnische, kroatische, serbische, deutsche, französische, ungarische Vorfahren und sogar eine Kiptschakin als Urururururgroßmutter. Der europäische Adel hat untereinander geheiratet. So hat man seinen politischen Einfluss ausgebreitet. Es gab kein serbisches oder kroatisches Volk, ein Nationalgefühl oder Patriotismus. Niemand kann Tvrtko für sich beanspruchen außer seine Nachfahren, onwohl nicht bekannt ist, das welche überlebt haben.
    Das sehe ich anders. Er ist eine geeignete Identifikationsfigur für alle. Denn bei ihm hebelt sich das Religions=Nationalität Dogma aus. Nach katholischer Leere, bedeutet getauft katholisch für die Ewigkeit. Somit wäre er für die Nationalisten, von allen Seiten, ein Kroate. Trotzdem ist er für die Serben ein Serbe, weil sonst das Märchen vom serbischen Bosnien nicht zu halten wäre. Bosnien ist Bosnien und hat eine eigene Geschichte und eine eigene Identität. Die Katholiken hatten ihre Hochzeit unter serbischen Königen. In Srebrenica bauten sie das erste Kloster. Serben beanspruchten den Ort für sich, weil er angeblich serbisch war, klar Dubrovnik ist auch serbisch und Serben gründen ein Franziskanerkloster. Gleichzeitig glotzt man dich dumm an, wenn du von serbischen Katholiken sprichst und damit nicht Kroaten meinst. Dieser Nationalismus ist ein Teufelskreis voller Lügen, eine ergibt die nächste, damit alles irgendwie zusammenpasst. Aber das Offensichtlichste, nämlich, dass Bosnien einfach Bosnien ist, das will keiner wahr haben. Schuld ist die Kirche und die Religion, nicht einmal der Islam oder die Osmanen, viel mehr die serbisch-orthodoxe Kirche, die Identität von Gott direkt empfangen zu glaubte und durch Njegos mit Mord und Vertreibung und Verrätertum predigte. Kein bisschen besser, später, die Franziskaner in der Herzegowina.

    Tvrtko ist also das beste Argument gegen Nationalismus und wenn schon die Bosniaken das Wappen akzeptieren, trotz Dreifaltigkeitssymbolik (Sie waren doch nie so streng mit christlichen Symbolen), dann ist es doch perfekt.

  5. #1855

    Registriert seit
    28.11.2014
    Beiträge
    873
    Zitat Zitat von Novi Auto Beitrag anzeigen
    Cetnikfaschos am Start. Und wenn man ma genau die Wurzeln erforscht? So lächerlich dieser Mist. Und es hört nicht auf Serbien ist eine Fakenation mit Fakekönigen. Das erkennt man schon an der Vielzahl der Mythen, wie das Albaner auf Bäumen lebten und Schwänze hatten... Alles Schwachsinn, aber was mit serbischen Blut verteidigt wurde, ist für immer serbisch und daher auch die diversen Lügen und Fantasien.

    Und von so einem dämlichen SchizoCypridioten, der hier auf Aushilfcetnik macht, ist eh geschissen. Zu dir kommt doch auch keiner und erklärt dir was du bist. Also halt doch deine Fresse und verzieh dich in dein Drecksloch, wo dir vielleicht einer glaubt, dass du an der Börse arbeitetest du kleine Schwuchtel.

    Und du Inat, wärst du mit dir im Reinen, hättest du nicht schon die dritte Sperre hinter dir und würdest keine Kriegsverbrechen bejubeln oder leugnen, du lächerlicher Cetnikslecker.
    Warum bist du so gereizt Bruder? Bist du nicht im Reinen?
    Was für die eine Seite ein Kriegsverbrecher ist, ist für die andere Seite ein Held. Ehre wem Ehre gebührt.

  6. #1856
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    24.712
    Zitat Zitat von Inat Beitrag anzeigen
    Warum bist du so gereizt Bruder? Bist du nicht im Reinen?
    Was für die eine Seite ein Kriegsverbrecher ist, ist für die andere Seite ein Held. Ehre wem Ehre gebührt.
    klar bist du stolz auf das Vergewaltigungscamp der Tiger und Seselj und natürlich Srebrenica. Hast du ja mehrfach bewiesen, du krankes Stück Scheiße.

    Ansonsten geht es mir gut, die Eskalation ist durchaus kalkuliert. Denn du feierst die Morde, die deiner eierlosen Ideologie zugrunde liegt. Die Leute, die deswegen alles verloren haben siehst du nicht, auch diejenigen, die daran kaputt gehen, dass dein Serbentum ein Witz ist, ein schlechter und vor allem schlecht ausgedachter dazu. Und ich rede hier von deinem Serbentum, das mit den Verrätern und Blut und Boden, Massenmord, kirchlich abgesegenet und so weiter. Nur sind eben nicht alle so wie du, der genau so ein ustasa sein könnnte, nur haben die weniger Identität und jeder weiß wie falsch sie waren.

  7. #1857

    Registriert seit
    28.11.2014
    Beiträge
    873
    ahahah aaalter. Wenn ich sowas schreiben würde, wäre ich auf alle Ewigkeite gesperrt. Aber so ist das halt in einem kroatisch- albanisch dominierten Forum.
    Von solchen Camps ist mir nichts bekannt. Wüsste auch nicht, dass Seselj deswegen angeklagt wurde. Aber eben in kroatisch- albanisch dominierten Foren ist halt die Meinung geläufig, dass die eigenen Frauen 416574167167-fach vergewaltigt wurden im Krieg während die serbischen Frauen vor lauter Kaffee Klatsch und Trasch garnicht mitbekommen haben das Krieg herscht.

  8. #1858
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    24.712
    Zitat Zitat von Inat Beitrag anzeigen
    ahahah aaalter. Wenn ich sowas schreiben würde, wäre ich auf alle Ewigkeite gesperrt. Aber so ist das halt in einem kroatisch- albanisch dominierten Forum.
    Von solchen Camps ist mir nichts bekannt. Wüsste auch nicht, dass Seselj deswegen angeklagt wurde. Aber eben in kroatisch- albanisch dominierten Foren ist halt die Meinung geläufig, dass die eigenen Frauen 416574167167-fach vergewaltigt wurden im Krieg während die serbischen Frauen vor lauter Kaffee Klatsch und Trasch garnicht mitbekommen haben das Krieg herscht.


    und

    Vilina Vlas is a hotel that served as one of the main detention facilities where Bosniak prisoners were beaten, tortured and the women sexually assaulted by Serbs during the Višegrad massacres in the Bosnian War of the 1990s. It is located about four kilometers north-east of Višegrad, in the village of Višegradska Banja.[1][2]
    After the war, Vilina Vlas was re-opened as a tourist facility.

    In 1992 the concentration and rape camp at the Vilina Vlas hotel was one of the Višegrad area's main detention facilities.[2]It was established by the Uzice Corps at the end of April 1992 and played a significant role in the ethnic cleansing of the area's non-Serb population.[2] The hotel served as a camp "brothel".[2] Bosniak women and girls, including many not yet 14 years old, were brought to the camp by police officers and members of the paramilitary groups the White Eagles and Arkan's and Vojislav Šešelj's men.[2]
    Ist jetzt wieder ein Hotel, kannst ja mal dort Urlaub machen und dich feiern. Natürlich ist alles vom ach so bösen Westen nur erfunden, weil er nichts besseres zu tun hat als dem bedeutungslosen Serbien zu schaden.

  9. #1859

    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    2.711
    Zitat Zitat von Inat Beitrag anzeigen
    Warum bist du so gereizt Bruder? Bist du nicht im Reinen?
    Was für die eine Seite ein Kriegsverbrecher ist, ist für die andere Seite ein Held. Ehre wem Ehre gebührt.
    Das was bei dir nicht im reinen ist ist das wo bei anderen das Hirn ist sich bei dir einfach nur die Cetnik-Groß-Serbien-Karte eingebrannt hat.

  10. #1860
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.021
    Ok Leute, genug Spam. Hier geht es um die tiefe Liebe zwischen Bosnien und Türkei.

Ähnliche Themen

  1. Neues gigantisches Skigebiet in der Türkei
    Von TinaVonn im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.01.2013, 21:05
  2. Unterschiede zwischen Türkei und EU
    Von Hakan im Forum Rakija
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.04.2011, 17:37
  3. Neues Gesetz in Bosnien
    Von DZEKO im Forum Rakija
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 23:35
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.12.2009, 12:36