BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 24 von 28 ErsteErste ... 14202122232425262728 LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 276

Neugriechen = hellenisierte Albaner und Slawen?

Erstellt von Albanesi2, 11.01.2006, 21:03 Uhr · 275 Antworten · 17.183 Aufrufe

  1. #231
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    10.633
    Die Stadteile kommen mir namenstechnisch irgendwie bekannt vor.

  2. #232
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    6.183
    Nikos kommt mit Schwa..vergleich hahahahahaha

  3. #233
    Avatar von lotus

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    8.140
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Das Byzantinische Reich hatte keine muslimischen Kernprovinzen. Die einzigen Muslime sind
    arabische, persische und später türkische Händler gewesen, die beispielsweise in Konstantinopel
    eigene Moscheen hatten, was Kalampakiotis eben noch einmal zeigte.
    Damals waren die Anatolier übrigens noch Christen, falls du das nicht wusstest.

    Was den zivilisatorischen Standards angeht, können die Osmanen den Byzantinern nicht einmal
    ansatzweise in irgend einer Form das Wasser reichen.
    Übertreibt nicht, wenn man sich die westliche Lebensweise anschaut sieht man mehr Osmanen als Byzantiner.

  4. #234
    pipolori
    Zitat Zitat von Temeteron Beitrag anzeigen
    Wenn ich mich recht erinnere, haben doch genau die muslimischen Heere (araber) versucht Konstantinopel zu erobern. Oder wie die Muslime sagen: zu befreien. Wer ist also der Aggressor?
    du kannst dich erinnern an was du willst. es geht um eine aussage das osmanen die nichtmoslems mit gewalt islamisiert haben sollen. ich habe bewiesen das das nicht stimmt. du kommst jetzt mit irgendwelche arabern die nichts mit unsere diskussion zu tun haben. was intersieren mich araber? soll ich als türke mich jetzt entschuldigen weil araber konstantinoepel angegriffen habe oder was und mich verantworten für die?

    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Das Byzantinische Reich hatte keine muslimischen Kernprovinzen.
    frag dich mal warum.
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Damals waren die Anatolier übrigens noch Christen, falls du das nicht wusstest.
    ja stimmt, und menschen konvertieren nunmal. solls auch geben.
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Was den zivilisatorischen Standards angeht, können die Osmanen den Byzantinern nicht einmal
    ansatzweise in irgend einer Form das Wasser reichen.
    haben wir plötzlich das theme gewechselt? es geh doch um die aussage das osmanen mit gewalt islamisierten. das das eine lüge ist habe ich bewiesen. nun kommst du mit zivilasatorisch wasser reichen an? bist du verwirrt oder was? welche verbindung besteht zwischen der lüge deines landsmann über osmanen und gewaltvoll isalmisiert und zivilasatorische standards? wie hilft uns der vergleich weiter in der diskusion?

  5. #235
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.494
    Zitat Zitat von pipolori Beitrag anzeigen
    frag dich mal warum.
    Weil Byzanz der Islamischen Expansion des 7. und 8. Jahrhunderts Standhalten konnte
    und ansonsten auch nicht wirklich viel in islamische Gebiete hineinexpandierte?

    Zitat Zitat von pipolori Beitrag anzeigen
    es geh doch um die aussage das osmanen mit gewalt islamisierten. das das eine lüge ist habe ich bewiesen.
    Du hast gar nichts bewiesen.
    Es variiert. Bei Eroberungen wurde viel Zwangsislamisiert, vor allem in Kleinasien. Generell wurden Christen durch massive Nachteile
    dazu "gedrängt" zum Islam zu konvertieren. Die Knabenlese war übrigens auch eine "Zwangsislamisierung", oder etwa nicht?
    Insgesammt kann man jedoch sagen, dass das Osmanische Reich für mittelalterliche Verhältnisse relativ tolerant war.
    Doch Zwangsislamisierungen gab es parallel dazu. Das ist nun mal so.

    Zitat Zitat von pipolori Beitrag anzeigen
    nun kommst du mit zivilasatorisch wasser reichen an?
    Ja, weil du Byzanz in einem negativen Unterton erwähnt hast, der anscheinend suggerieren sollte, dass
    es nicht so tolerant und fortschrittlich gewesen ist wie das Osmanische Reich.
    Byzanz war nun mal vergleichsweise fortschrittlicher als das Osmanische Reich.

    Zitat Zitat von pipolori Beitrag anzeigen
    wie hilft uns der vergleich weiter in der diskusion?
    Vergleiche sind Grundpfeiler von Diskussionen.

  6. #236
    GLOBAL-NETWORK
    Nikos ist bekannt dafür zu lügen.Einfach nicht darauf eingehen, soll sich der Hund seinen Knochen woanders suchen.Er sieht sich in der Pflicht etwas zu Beschützen, womit er und seinesgleichen nicht einmal im entferntesten Sinne etwas zu tuen haben, daher ja auch dieser Thread.Davon abgesehen verstehe ich nicht was das ganze Herumgespame hier jetzt soll. Kann man denn nicht lesen? Es soll hier um die Neugriechen gehen, nicht um die Byzantiner oder die Osmanen.

  7. #237
    Avatar von Kalampakiotis

    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    4.964
    Ach halt einfach die Klappe du billiger Abklatsch

  8. #238
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.494
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    [...]

  9. #239
    pipolori
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Weil Byzanz der Islamischen Expansion des 7. und 8. Jahrhunderts Standhalten konnte
    und ansonsten auch nicht wirklich viel in islamische Gebiete hineinexpandierte?
    nein weil man im christentum für apostasie getötet wird.
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Du hast gar nichts bewiesen.
    Es variiert. Bei Eroberungen wurde viel Zwangsislamisiert, vor allem in Kleinasien. Generell wurden Christen durch massive Nachteile
    dazu "gedrängt" zum Islam zu konvertieren. Die Knabenlese war übrigens auch eine "Zwangsislamisierung", oder etwa nicht?
    Insgesammt kann man jedoch sagen, dass das Osmanische Reich für mittelalterliche Verhältnisse relativ tolerant war.
    Doch Zwangsislamisierungen gab es parallel dazu. Das ist nun mal so.
    die knabenlese war eine zwangssteuer. die osmanen hatten nicht genug soldaten für das große reich. also haben sie auch die christen in die armee integriert durch knabenlese.
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Ja, weil du Byzanz in einem negativen Unterton erwähnt hast, der anscheinend suggerieren sollte, dass
    es nicht so tolerant und fortschrittlich gewesen ist wie das Osmanische Reich.
    Byzanz war nun mal vergleichsweise fortschrittlicher als das Osmanische Reich.
    wie gesagt im or konnten christen und juden leben wenn sie sich an regeln halten und schutzsteuer zahlen aber muslime hatten in byzantine keine chance auf existenz. nur als fahrender händler.
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Vergleiche sind Grundpfeiler von Diskussionen.
    gegen veergleiche habe ich nichts gesagt, nurgegen diesen sppeziellen vergleich der nichts mit dem thema zu tun hat. ich kann auch sagen der mond ist kleiner als die sonne. ierhast du noch ein vergleich aber wie hilft uns das jetzt weiter wenns nichts mit dem tema zu tun hat?

    aber zurück zum thema. neugriechen

  10. #240
    GLOBAL-NETWORK
    Pipolori, weisst du warum man diese "Rum" und ihre Nachfahren seit je her Kahpe bzw Kahpe Bizans nennt/ nannte?


Ähnliche Themen

  1. Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 13.11.2013, 17:54
  2. Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 07.08.2012, 17:34
  3. @Slawen
    Von Gentos im Forum Rakija
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 28.08.2009, 22:43
  4. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.12.2004, 17:05
  5. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 07.12.2004, 09:06