Nikola Tesla (* 10. Juli 1856 in Smiljan, Kaisertum Österreich, heute Kroatien; † 7. Januar 1943 in New York, USA)

Seine bedeutendste erfinderische Leistung in der Elektrotechnik ist sein Beitrag zur Nutzbarmachung des Wechselstroms.

Erstmal eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Daten:
  • Am 10. Juli 1856 wird Nikola Tesla in Smiljan/Kroatien geboren;
    Eltern Milutin und Djouka Tesla (Serben), Vater orthodoxer Geistlicher (Pope)
  • 1866 Besuch der Realschule (nach vier Jahren Volksschule)
  • 1871 Übertritt an die Höhere Realschule in Karlovac
  • 1877 Beginn des Studiums an der Technischen Hochschule in Graz
  • 1880 Selbst-Studium an der Universität Prag
  • 1881 Tesla erhält eine Anstellung bei der Telephongesellschaft in Budapest
  • 1882 Tesla geht nach Paris, Arbeit bei der "Continental Edison Company"
  • 1884 6.Juni: Tesla trifft in New York ein, kurze Zeit der Beschäftigung in Edisons Laboratorien
  • 1893 Tesla stellt die Grundprinzipien der Radiotechnik vor
  • 1896 Entwicklung von Röntgengeröhen; er erkennt als einer der ersten die Gefährlichkeit der Röntgenstrahlung
  • 1936 Tesla erhält von der jugoslawischen Regierung eine jährliche Rente von 7200 Dollar auf Lebenszeit.
  • 1943 7.Januar: Tesla stirbt im Alter von 86 Jahren im Hotel New Yorker



Teslas Erfindungen und technisches Gesamtwerk

Erfinder des zweiphasige elektrische Generator, der letztlich dem Wechselstrom zum weltweiten Siegeszug verhalf.
Er entwickelte außerdem den ersten Radiosender im Wardenclyffe Tower und die weltweit erste Fernsteuerung.
Tesla war ebenso an der Entwicklung des heutigen Dreiphasenwechselstromes beteiligt.


fortsetzung folgt....